Binsenastrilde legen Eier ins nackte Nest!?!

Diskutiere Binsenastrilde legen Eier ins nackte Nest!?! im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, ich habe ein Binsenastrildpärchen. Das Weibchen hat die ganze Zeit ein Nest gesucht und nun wohl ein entsprechendes gefunden. Aber anstatt...

  1. Vornie

    Vornie Guest

    Hallo,
    ich habe ein Binsenastrildpärchen. Das Weibchen hat die ganze Zeit ein Nest gesucht und nun wohl ein entsprechendes gefunden. Aber anstatt den Nestkorp auszupolstern hat es jetzt ein Ei in das nackte Nest gelegt. Ich habe gerade ein bisschen watte druntergelegt, keine Ahnung ob sie das Nest noch annimmt (werde ich beobachten, die jungen wären im nackten Nest eh gestorben). Ist es üblich, das Binsenastrilde kein Nest baun? Im Buch steht was anderes. Als Nistmaterial habe ich lange Gräser, Kokosfasern und Watte im Angebot. Dies müsste doch eigendlich reichen oder?
    Ein paar Tips wären nett. ( auch Tips für die Aufzucht der Jungen ) Ich nehme an sie ernähren die Jungen mit Insekten!?
     
  2. #2 Joachim, 22.05.2001
    Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.01.2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo Vornie,

    es ist nicht üblich, dass Binsenastrilde kein Nest bauen. Sie sind eigentlich ganz gute Baumeister. Bei mir haben sie sogar schon frei stehende Nester im Ginstergestrüpp gebaut. Mit der Watte wäre ich etwas vorsichtig, das sich die Vögel darin leicht verfangen können. Besser sind da schon kurz geschnittene Sisalfasern. Kokosfasern und lange Gräser sind in Ordnung. In Büchern liest man, dass Binsen zur Aufzucht Lebendfutter benötigen. Das war vielleicht vor 30 Jahren der Fall. Heute reicht ein gutes Aufzuchtfutter.
    Wie hälst du deine Vögel eigentlich. Wenn du eine etwas größere Voliere hast, kannst du Binsen sogar zu mehreren Paaren halten. Das hat bei mir immer gut geklappt.

    MfG
    Joachim
     
  3. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Vornie,

    als allererstes nimm mal die Watte raus.
    Zum einen ist die Gefahr des Hängenbleibens groß,zu anderen
    ist die meiste Watte behandelt.

    Bei meinen Binsenamadinen wurden von den naturfarbenen Paaren bei Möglichkeit lieber freistehende Nester gebaut.
    Biete doch in diese Richtung mal Nisthilfen an.

    Animalische Kost ist m.E. nicht mehr erforderlich,wobei
    gelegentliche Gaben von frischgehäuteten Mehlwürmer oder Buffalos immer gern genommen werden.

    MfG,

    Markus
     
  4. Vornie

    Vornie Guest

    Hi @ all,
    erst mal nett,dass ihr geantwortet habt. Mein Käfig ;) ist ( ich gebe die Masse so an Höhe/Länge/Breite ) 1,80m/4m/3m und dieser steht im Garten, durch einen Gang können sie ins Gartenhäuschen und dort ist eine 2m/ca2m/ca2m Voliere. Ist von der Grösse her denke ich mal ok. Ich muss aber auch sagen, dass ich sehr viele Vögel halte ( Zebrafinken, Dybowskis Tropfenastrild, Binsenastrild, Gouldsamadinen, 3 chin. Zwergwachteln, jetzt soger Dia – Tauben, ach ja nicht zu vergessen meine Kanarien ) Meine Voliere ist also voll finde ich und Artenreich dazu. Man kann immer was neues erfahren und erleben. Nestmöglichkeiten biete ich mehr als genug. Komischerweise haben die Prachtfinken vor den Dia- Taiben null Angst oder Respekt gehabt nur meine Kanarien haben 5 Tage gebraucht um sich daran zu gewöhnen. Ich verstehe nicht warum die Binsenasrtilde kein Nest bauen. Kann es sein, dass das Männchen normalerweise das Nest baut und das Weibchen keine Beteiligung daran hat. Dann wäre es ja verständlich, da das Männchen nicht sehr Intressiert ist überhaupt etwas zu bauen. Er will nur das eine immer ;) . Das Nest nimmt sie so übriegens nicht mehr an. Kann ich das eine Ei was gelegt wurde den Zebrafinken unterschieben? Nehmen die diese Jungen an ( die Mundzeichnung ist ja ganz anders )?
    Mit freundlichen Grüßen Vornie
     
  5. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Vornie,

    bitte sehe von dem Gedanken des Eierunterschiebens ab.!
    Es entspricht nicht der Moral der seriösen Vogelzucht.
    Welche Vorteile würdest Du erzielen.?

    Hier aber nochmal eine Bemerkung zu den australischen Binsenamadinen.
    Es ist schon oft vorgekommen,daß anstatt einem Paar,2 Männchen verkauft wurden.
    Das liegt daran,daß es eine Unterart mit kleiner Maske gibt.
    Ein 1,0 mit kleiner Maske sieht fast genauso aus wie ein 0,1 der Art mit großer Maske.
    Daher besteht,wenn auch unwahrscheinlich die Möglichkeit,daß
    Du 2 Weibchen in Besitz hast.
    Und Tretakte konnte ich vor kurzem,bei Binsen-und Zeresamadinenweibchen auf Hinweis,bei einem Bekannten beobachten.

    Viele Grüße,

    Markus
     
  6. #6 Rene Scholz, 25.05.2001
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    habe das hier her verschoben, da es nichts bei den afrikanern zusuchen aht.
     
  7. Vornie

    Vornie Guest

    Hi Markus38,
    also was ich erziehlen würde mit dem unterschieben ist, dass sich meine Anzahl von 2 Binsenastrilten auf 3 erhöhen könnten ;) . Mit den Geschlechtern ist natürlich schlecht, wenn es solche Unterarten gibt. Bei mir hat das mÄnchen eine deutliche rote Kopfzeichnung und das weibchen fast garnicht. Ausserdem wirbt das Männchen neuerdings mit einem Grashalm im Mund um das Weibchen, indem es mit dem Grashalm auf einem Ast hüpft solange bis das Weibchen kommt und es willig ist. Dann lässt es den Grashalm fallen und begattet das Weibchen. Kann das bei 2 Mänchen vorkommen?
    Ach ja kann mir einer sagen, wer bei den Binsenastrild das Nest baut? ( Mänchen oder Weibchen oder beide )
    MFG
    Vornie

    PS.: an Markus38
    Wenn ein Kanarienweibchen bei mir 4 Junge hat und bei einem anderen Weibchen alle Eier unbefruchtet sind und ich diesem Weibchen 2 Junge unterschiebe, damit alle 4 Gross werden und kräftig sind, ist das dann auch nicht korrekt? Es ist besser als nur 2 oder 3 grosszubekommen oder als 4 schwache Jungen!?!
     
  8. Marco

    Marco Guest

    hallo vornie

    bei mir haben immer beide gebaut, das männchen wohl etwas mehr. meistens freistehend in schilf.

    wenn das männchen wirklich kein nest baut, dann würde ich es erwägen, das männchen auszuwechseln!

    du hast ja gesagt, das das "weibchen" schon eier gelegt hat, kannst also davon ausgehen, dass du 1.1 hast. ;)

    grüsse

    marco
     
  9. Vornie

    Vornie Guest

    Hehe :)

    Hi Marco,
    du hast recht. Markus38 hat mich total mit den Unterarten iretiert. Also hab ich doch 1,1 Binsena. , da eins ja Eier legt ;) . Ich kann das Männchen aber nicht austauschen, da es hier in den Zoohandlungen kaum Binsen gibt. Das heisst für mich abwarten und Tee trinken bis einer von den beiden endlich mal baut! :)
    MFG
    Vornie

    Ach so, weiss jetzt einer ob die Jungen der Binsen von Zebrafinken grossgezogen werden können? Wie sieht es dann mit der Prägung der Jungen Binsen aus? Sind sie dann auf Zebrafinken geprägt oder zeigen sie ganz normales verhalten?
     
  10. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Vornie,

    nach Deiner neuerlichen Beschreibung besitzt Du klar ein Paar.
    Halmbalz und Eierlegen,typische Merkmale zur Geschlechter-
    unterscheidung.Allerdings bin ich nie von 2 Männchen ausgegangen,sondern wie beschrieben 2 Weibchen.

    Laut Aschenborn sollen Zebrafinken Binsen aufziehen können.Kanarie zu Kanarie,kein Problem.!Binsen zu Binsen,
    ebenfalls nicht.Aber warum ammen.?
    Lieber Vornie,vielleicht hast Du ja sogar ein abschreckendes Beispiel für über Generationen praktizierte
    Ammenzucht live in Deiner Voliere.
    Nicolaj hat glaube ich was drüber geschrieben.

    Andere Gründe könnten Alter oder Disharmonie sein.

    MfG,

    Markus
     
  11. Vornie

    Vornie Guest

    Ammenzucht

    Hi Markus38,
    ja ich habe wohl jetzt ein abschreckendes Beispiel für Ammenzucht in meiner Voliere durch das unterschieben des Eies der Binsen zu den Zebrafinken. Wusste nicht, dass es so schlimm angesehen wird. Ich sehe dort keine Grosse Gefahr, da selbst in der Natur Ammenzucht Praktiziert wird. Nehmen wir den berühmten Kuckuk. Bei mir ist es zwar nicht natürlich aber ist das dann so schlimm? Wenn es soetwas in der Natur gibt ist es doch nicht so schlimm es in der Voliere gleich zu tun. Vorallem da ich Zebrafinken on mass habe und nur 2 Binsen. Da ist mir jedes Binsenei ehrlichgesagt sehr wichtig.Hätte ich 3 Paare Binsen würde ich es nicht machen aber unter diesen Umständen finde ich es nicht schlimm.
    MFG
    Vornie
     
  12. Marco

    Marco Guest

    hallo vornie

    also mit dem kuckuck dafrst du das nicht vergleichen!

    ich versuche einmal dir zu erläutern, warum ammenzucht schlecht ist:
    deine binsen von zebra aufgezogen werden, dann habe die schon mal einen komplex, denn die wissen ja nicht, wie sie ihre eigenen jungen aufziehen sollen, weil sie ja nur die "möglichkeit zebrafink" kennen. ich sage dir, mit diesen binsen, die du von den zebra aufziehen lässt, wirst du niemals junge haben. wir sehen das ja schon bei vögeln aus holland, z.b. die PA's. die selteren arten werden meistens von mövchen grossgezogen, die können darum meistens nur sehr schwer nachgezüchtet werden.

    oder um das ganze zu vereinfachen, angenommen du wirst von schimpansen aufgezogen, du kennst nur ihr verhalten, was willst du da mit einer terranerin anfangen? du kennst ja ihre lebensweise nicht!

    ich hoffe, dass ich dich mit diesem "apell"(hat das zwei p?) davon abhalten kann, ansonsten fällt mir vielleicht noch was an!! ;)

    bye

    marco
     
  13. Vornie

    Vornie Guest

    Hi Marco,
    Solltest du mit dem abnormalem Verhalten der Binsen recht haben, werde ich es bestimmt nicht nochmal tun. Jedoch ist jetzt die Frage was ist Instinkt bzw was ist im Instinkt enthalten und welche Prägung ist für die Binsen notwendig um eigene Junge zu bekommen bzw grosszuziehen!?!?
    Es gibt Vögel die haben kaum eine Prägungsphase, d.h. egal von wem sie aufgezogen wurden sie haben normales Verhalten und ziehen ihre Jungen gross, da es bei ihnen hauptsächlich Instinkt ist. Bei Zebrafinken ist es zumbeispiel ganz anders. Sie haben eine sehr starke Prägung. Werden sie von Mövchen grossgezogen, balzen die ZebraMännchen ausschlisslich Mövchen an, Zerbraweibchen intressieren sie garnicht. Sie zeigen also ein abnormales Verhalten und sind nicht fähig Junge zu bekommen. Werden aber Mövchen von Zebrafinken grossgezogen, werden von den Mövchen hauptsächlich auch Mövchen als Partner gesehen und nicht die Ammeneltern. Da überwiegt also der Instinkt. Sie bekommen somit Junge und ziehen sie auch gross.
    Vielleicht weiss hier ja jemand wie es bei den Binsenastrilden ist, hier aus dem Forum?
    MFG
    Vornie

    Die Beispiele habe ich in einer Vorlesung gesehen, wo es um Prägung und Instinkt ging. Bin nämlich Biostudent ;) .
     
  14. Marco

    Marco Guest

    bei studenten ist das wohl besonders schwierig! 8)

    ich flehe dich einfach an, mach es nicht!! leider weis ich über die genauen angewohnheiten der binsen nicht bescheid, da müsste man sich lange mit befassen!

    ich finde es ist nicht richtig deinen vögeln eine normale aufzucht zu verweigern, nur weil du junge willst!!

    marco
     
  15. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Vornie,

    einen Versuch mache ich noch,vielleicht ist ja die Verständigung tagsüber günstiger.

    Das eventuelle Beispiel in Deiner Voliere sind vielleicht
    Deine adulten Binsen selbst.
    Denn durch konsiquentes ammen über viele Generationen kann auch das Brutverhalten geschädigt werden.
    Das diese Praktik auch noch heute angewandt wird,weiss ich aus eigener Erfahrung.Bei Raritäten muß man manchmal auf solche Vögel zurück greifen.
    Ausser Fehlprägung ist auch eine Brutunlust zu beobachten.

    Vor vielen Jahren habe ich mal was darüber von Prof.Dr.Jürgen Nicolaj gelesen.Wäre bestimmt auch für Dich
    interessant.

    Verstehe,wenn Dir die Binsen wertvoll sind.Aber wenn Du sie beim Züchter holst,sind sie billiger und Du erfährst viel mehr über sie.

    Viele Grüße,

    Markus
     
  16. Vornie

    Vornie Guest

    Hi @ all,
    okidoki, werde es nichtmehr machen. Brüten tun meine Binsen ja jetzt, aber leider im nackten Nest auf 3 Eiern. Soll ich die Eier jetzt wegnehmen oder was? Die Jungen ( falls welche schlüpfen ) werden sicherlich in diesem Nest sterben!
    Also bis denne, meine Hauptfrage ist ja geklärt worden.
    MFG
    Vornie
     
  17. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Vornie,

    überlege Dir mal,ob Du nicht ein paar natürliche Nistgelegenheiten einbringst.
    Einige Kiefernzweige und Ginstergestrüpp,dazu als Nistmaterial ganz lange Gräser.
    Vielleicht können die Binsen,aber auch alle anderen Vögel in
    Deiner Voliere davon profitieren.

    Viele Grüße,

    Markus
     
  18. Vornie

    Vornie Guest

    Habe natürliche Nistmöglichkeiten

    Hi Markus38,
    Ich habe bei mir Kieferzweige drin und in 3 Ecken eine Bambusart, welche sehr rubust ist und den Kanarien standhält ;) . Ich habe bis jetzt nätürliche Nester von Kanarien, JA SELBST DIE VERDUMMTEN KANARIEN KÖNNEN FREIE NESTER BAUEN ( ich hab sehr gestaunt, die halten soger ), und natürliche Nester von Zebrafinken dort drin. Das heisst meine Tropfenastrilde und Binsenastrilde könnten dort freistehende Nester bauen. Machen sie aber noch nicht :( *heul*
    MFG
    Vornie
     
Thema: Binsenastrilde legen Eier ins nackte Nest!?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. binsengründe

    ,
  2. binsenastrild jung legt

    ,
  3. binsenastrild junger baut nest

    ,
  4. bilder nestbau binsenastrilde,
  5. welches nest brauchen binsenastrilde
Die Seite wird geladen...

Binsenastrilde legen Eier ins nackte Nest!?! - Ähnliche Themen

  1. Farbvererbung bei Binsenastrilden

    Farbvererbung bei Binsenastrilden: Hallo alle zusammen! Ich habe jetzt schon seit längerem das Internet durchsucht aber leider nicht wirklich was zu dem Thema gefunden. Also meine...
  2. Frage Binsenastrilde betreffend

    Frage Binsenastrilde betreffend: Ich habe acht Binsen, 4 ältere sowie 4 Nachgezogene aus 2010. Kann man Paare einzeln auf gut Glück im größeren Käfig zur Brut ansetzen oder...
  3. Binsenastrilde

    Binsenastrilde: Bilder meiner Kücken, nur so zum anschauen :)
  4. binsenastrilde

    binsenastrilde: hi experten, brauche einen tip, am wochenende sind bei mir 4 spitzschwänze ausgeflogen, in der derselben voliereca.2x1x2,5 brüten noch ein paar...
  5. Binsenastrilde haben Junge

    Binsenastrilde haben Junge: Meine Binsenastrilde haben zum ersten Mal Junge. Gibt es etwas besonderes, was ich Füttern muss/kann? Meine Vögel bekommen täglich Kanarien und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden