Blaustirnamazonen zurück bei mir

Diskutiere Blaustirnamazonen zurück bei mir im Forum Amazonen im Bereich Papageien - Meine beiden Süßen sind seit ca 6 Monaten wieder bei mir! Versuche mein bestes zu geben (: Mein Hahn rupft sich leider, hoffe das gibt sich...
Snowyowl

Snowyowl

Stammmitglied
Beiträge
189
Meine beiden Süßen sind seit ca 6 Monaten wieder bei mir!
Versuche mein bestes zu geben (:
Mein Hahn rupft sich leider, hoffe das gibt sich irgendwann , wird momentan behandelt! erstmal hier ein paar Fotos!
Liebe Grüße,
Mina
 

Anhänge

  • 20231002_104641.jpg
    20231002_104641.jpg
    492,2 KB · Aufrufe: 29
  • 20230411_084502.jpg
    20230411_084502.jpg
    237,5 KB · Aufrufe: 30
  • 20230413_185250.jpg
    20230413_185250.jpg
    640,6 KB · Aufrufe: 26
  • 20230528_171731.jpg
    20230528_171731.jpg
    828,9 KB · Aufrufe: 26
  • 20230528_172235.jpg
    20230528_172235.jpg
    922,3 KB · Aufrufe: 27
  • 20230603_091617.jpg
    20230603_091617.jpg
    403,7 KB · Aufrufe: 25
  • 20230716_152342.jpg
    20230716_152342.jpg
    305,3 KB · Aufrufe: 26
  • 20230921_144618.jpg
    20230921_144618.jpg
    536,6 KB · Aufrufe: 26
  • 20230928_113943.jpg
    20230928_113943.jpg
    532,3 KB · Aufrufe: 26
  • 20231002_104510.jpg
    20231002_104510.jpg
    412,2 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Irgendwie erscheinen mir die Pupillen des Hahns unnatürlich riesen groß....
Ist das immer so?
 
Das könnte auch eine Nebenwirkung sein.
Schön, dass sie wieder bei dir sind. Habe den verlinkten Thread nur kurz überflogen, werde ich nochmal in Ruhe lesen. Fände es sehr spannend ein bisschen was über den Alltag von dir in Südkorea und über die Tierhaltung dort zu erfahren!
 
Irgendwie erscheinen mir die Pupillen des Hahns unnatürlich riesen groß....
Ist das immer so?
Also eigentlich waren die immer schon so groß.... wenn er wütend ist verengen sie sich!Hänge mal ein Foto mit engen Pupillen mit an und eins von einer gerupften Feder, ist es normal dass der Kiel so dunkel ist??Kommt das eventuell vom Pilz?

Wie im anderen Beitrag schon erwähnt konnte sich mein Bekannter nicht mehr genug um die beiden kümmern und dadurch dass meine Henne keine Kinder mag, war es auch bisschen gefährlich die beiden frei fliegen zu lassen.
Sie mag irgendwie generell keine neuen Gesichter; der Hahn ist da flexibler.
Ich denke es geht ihnen bei mir jetzt ganz gut, trainiere die beiden wie mein Bekannter es schon machte mit Pinienkernen und wenn ich weg bin mach ich ihnen bisschen klassische Musik an und hab auch zwei Leute, die sich kümmern . Hoffe nur dass das mit dem Rupfen irgendwann aufhört!

@Cova Papageienhaltung in Korea ist ähnlich wie in den USA, die Vögel werden ziemlich vermenschlicht etc . Es gibt recht viele Leute die Freiflugstraining machen, eine Bekannte aus einem Vogelforum hatte ihren Rosakakadu schon 3 mal verloren, zum Glück jedesmal wieder gefunden.
Man ist hier bisschen Risiko freundlicher sag ich mal. Auch was das Risiko von Krankheiten und so angeht. Letztens wollte ich wissen ob die Pflanze "Emerald green" giftig ist und jmd sagte mir, ihre Papageien hätten sämtliche ihrer Pflanzen zerlegt und es sei nichts passiert, also soll ich mir keine Sorgen machen. Ausserdem werden die Vögel gerne überall mithingenommen. Vielleicht für manche Vögel spannend. Mein Bekannter, der die Amazonen zeitweise bei sich hatte, ist übrigens der erste (und bisher vielleicht einzigste), der sich absolut gegen Stutzen einsetzt. Mir wurde oft gesagt, ganz leichtes Stutzen macht nichts, wäre wie Haare schneiden beim Menschen und sie könnten ja trotzdem noch fliegen, nur nicht so lange. Federn wachsen nach und in der Zeit würden sie gehorsamer werden und dann könnte man auch Freiflugstraining machen...

Aber ich denke, es wird sich auch hier bald einiges in der Papageienhaltung ändern, gerade Südkorea ist sehr schnell was Veränderungen betrifft. Hier geht alles wirklich rucki zucki
 

Anhänge

  • 20230201_211414.jpg
    20230201_211414.jpg
    306,7 KB · Aufrufe: 17
  • 1682818878352.jpg
    1682818878352.jpg
    445,9 KB · Aufrufe: 16
Hallo Mina,
Letztens wollte ich wissen ob die Pflanze "Emerald green" giftig ist und jmd sagte mir, ihre Papageien hätten sämtliche ihrer Pflanzen zerlegt und es sei nichts passiert,
auf solche Aussagen würde ich mich nicht verlassen...zumindest nicht in Südkorea. Ich empfehle dir, einfach im Netz nach den verschiedenen Pflanzen (die es übrigens hier bei uns auch gibt) zu googeln....dort steht fast alles, was man als Halter darüber wissen muss...die "Emerald Green" (Strahlenaralie) ist giftig, auch bei Zypressenarten, die du deinen Vögeln angeboten hattest, ist Vorsicht geboten.....das nur mal am Rande.

Bei meinen Edels sind manche Kiele auch dunkel/schwarz, denke dass dies bei deinem Hahn nichts mit dem Pilz zu tun.

Ansonsten freut es mich, dass deine Zwei wieder bei dir eingezogen sind. Du hast es sehr schön für sie hergerichtet, sie haben eine schöne neue Voliere und sind wieder in ihrer "alten" gewohnten Umgebung. :zustimm: Ich bin sicher, du hattest sie sehr, sehr vermisst und ich denke, es hatte alles so sein sollen, wie es letztendlich für euch drei ausgegangen ist. Du wirst auf Dauer "das Kind schon schaukeln". :zwinker:
 
Thema: Blaustirnamazonen zurück bei mir

Ähnliche Themen

J
Antworten
14
Aufrufe
603
Karin G.
Karin G.
E
Antworten
4
Aufrufe
605
Erna und puppy
E
B
Antworten
1
Aufrufe
470
Sam & Zora
Sam & Zora
D
Antworten
18
Aufrufe
1.422
Snowyowl
Snowyowl
Zurück
Oben