Blind?

Diskutiere Blind? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi, Ich habe zwei Nymphensittiche (Coco und Sheena) aus dem Tierheim. Sheena verhält sich ganz normal. Sie ist lebendig und erkundet immer...

  1. #1 belafarinrod, 10. Dezember 2004
    belafarinrod

    belafarinrod Guest

    Hi,

    Ich habe zwei Nymphensittiche (Coco und Sheena) aus dem Tierheim. Sheena verhält sich ganz normal. Sie ist lebendig und erkundet immer alles. Aber Coco fliegt ganz schlecht (wenn dann gegen Wände etc.) Er fliegt jetzt eigentlich garnicht mehr....nur noch im Notfall (wenn er erschreckt oder so) Ich denke das es AUCH damit zusammenhängt, dass er scheinbar schlechte Augen hat(nicht sicher) aber er sieht nicht wo er hinfliegt etc. Ich war schon beim Tierarzt, aber sie hat nur Vitamine verschrieben. Die Helfen aber nix. Ich würd sogerne sehen, dass Coco fliegt und glücklich ist. Er zittert auch wenn er auf der wo sitzt ganz stark. Was kann ich machen?

    Danke
    Cu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    warst Du bei einem vogelkundigen Tierarzt?
    Die meisten Tierärzte kennen sich mit Vögeln leider nicht aus.
    Hier kannst Du nach einem vogelkundigen TA suchen.
    Weißt Du, wie alt Coco ist?
     
  4. #3 belafarinrod, 10. Dezember 2004
    belafarinrod

    belafarinrod Guest

    Ja, ich war bei einem Vogelkundigen Tierarzt, zumindest steht sie in deiner Liste: Dr. Imgard Zwehl

    Zum alter kann ich nix sagen. Ich weis nichtmal ob es Hahn oder Henne ist :-(
     
  5. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Erblindung

    Hallo,

    da ich ein ähnliches Problem hatte und auch recht hilflos geblieben bin, wäre es auch angebracht im Tierheim anzurufen oder hinzufahren und mal zu fragen ob sie Dir Auskunft dazu geben können.

    Wenn Du die Nymphen erst vor kurzem aus dem Tierheim geholt hast, wäre das daß erste was ich machen würde. Es kann ja nicht sein, daß ohne ausdrücklich etwas dazu zu sagen und zu empfehlen; kranke bzw. nichttherapierbare Tiere abgegeben werden.

    Ich glaube aber nicht, daß so was bei Euch der Fall ist.

    Bei meinem Nymphensittich ging das innerhalb eines Jahres, daß er allmählich erblindete. Es wurde auf Bindehautenzündung und auch Infektionen behandelt aber war nicht eindeutig zu diagnostizieren und konnte nicht aufgehalten werden. Profis haben wir hier leider auch keine am Ort und ich schließe auch einen Tumor nicht mehr aus. Letzteres wäre meines Wissens für den Vogel auch nicht richtig behandelbar. Der Vogel verstarb zu Ostern.

    Wenn Du im Tierheim keine Auskunft zum Krankheitsbild und eventuellen Ursachen erhalten kannst ( die Leute da sind ja auch nicht allwissend), würde ich mal in einer Vogelklinik (wie z. Bsp. Taubenklinik in Essen ??? ) anrufen, um eventuell einen Tip für Deinen Tierarzt zu bekommen wegen einer richtigen Diagnose.

    Mein Nymphensittich kletterte bis zuletzt auch blind im Käfig herum und hatte immer zu seinem gewohnten Futter- und Wassernäpfen gefunden. Du darfst natürlich keine Veränderungen im Käfig vornehmen.... da geht das schon.

    Wenn unsere Modis dieses Thema noch nicht ins Kranken-Forum kopieren, würde ich an Deiner Stelle dort auch nocheinmal das Thema aufmachen.

    War schon nicht verkehrt auch hier zu fragen.
    Lass uns bitte wissen wie sich Dein Problem entwickelt.

    Solange der Vogel fliegt und sich noch grob orientieren kann, geh ich mal von einer starken Sehschwäche aus und würde noch nicht von Erblindung sprechen.

    wünsche Dir viel Erfolg !
     
  6. #5 belafarinrod, 10. Dezember 2004
    belafarinrod

    belafarinrod Guest

    Er fliegt ja eben nicht mehr :( ...und wenn (erschrikt) dann ist das mehr ein flattern, fast wie bei Hühnern :( Aber zum Futter + Wasser findet er noch und auch wenn ich irgendwo ein leckerli hinmache. Ich werde mal im Tierheim anrufen und auch in einer Vogelklinik... danke für eure Hilfe schonmal !
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. sunny81

    sunny81 Guest

    Hallo Belafarinrod!

    Jetzt erstmal ganz ruhig! Es muss noch gar nichts heißen, wenn Dein kleiner Piepmatz Schwierigkeiten bei der Flugorientierung hat. Das kann mehrere ganz harmlose Erklärungen haben:
    1. Er hatte zuvor noch nie Freiflug und muss erstmal lernen wies geht. Wenn er schon etwas älter ist dauert das Lernen etwas länger.

    2. Er ist noch jung und kannte zuvor noch keinen Freiflug. Auch dann muß er alles erstmal lernen. Die Situation ist neu, ungewohnt und auch etwas unheimlich für ihn. Mein Poldi hat zuerst (fast zwei Monate lang) immer wieder Bruchlandungen gebaut, bis er die gesamte Wohnung kannte und auch "sicher" in den für ihn neuen Flugbewegungen war. Schließlich muss sich sowohl die Kondition als auch die Muskulatur erstmal aufbauen. Das gilt übrigens auch für 1. !
    Nach dem was Du da schreibst, bestätigst Du noch meine Vermutung. Wäre er blind, würde er ein Leckerli, was Du irgendwo hinlegst nicht oder nur durch Zufall finden.
    Dazu würde ich Dir ebenfalls raten. Frag doch erstmal ob er zuvor jemals Freiflug hatte, bzw. wie lange er im Tierheim war und keinen Freiflug hatte. Mein erster Nymph war nämlich mal in einer Urlaubsbetreuung, die keinen Freiflug gestattete (nicht gerade optimal, das gebe ich zu). Als er nach drei Wochen wieder zu Hause war und ich ihn rausgelassen hatte, flog er auch vor die Wand, obwohl er ein sehr guter Flieger war.

    Erst wenn diese ganzen Möglichkeiten ausgeschlossen sind, würde ich ihn einer Vogelklinik vorstellen.

    Solange erstmal Kopf hoch und keine Panik.
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ist der nymph zahm? wenn nein, dann kannst du versuchen sein sehen zu testen. nähere dich ihm absolut leise und strecke deine hand in sein gesichtsfeld, auf beiden seiten. erschrickt er kann er dich sehen, erschrickt er nicht, ist er entweder abgebrüht oder blind. wenn du ihm deine hand zeigst, darfst du dabei natürlich keinen luftzug verursachen, denn den würde eer spüren und das würde das ergebnis verfälschen.

    wie lange ist der vogel jetzt bei dir? wenn es noch nicht lange ist, kann es wirklich sein, daß es ganz schlicht und einfach die mangelnde flugpraxis ist, und daß er ganz aufgehört hat zu fliegen kann mit seinem bröckelnden selbstvertrauen zusammen hängen.

    ich drücke die daumen daß sich alles zum guten wendet!

    bitte berichte weiter wie es sich entwickelt!
     
Thema:

Blind?

Die Seite wird geladen...

Blind? - Ähnliche Themen

  1. Partner für blinden Welli oder Unterkunft in Voliere gesucht

    Partner für blinden Welli oder Unterkunft in Voliere gesucht: Ich habe in meiner Welli-Gruppe einen blinden Hahn, der aus Gründen seiner Sicherheit nicht mehr fliegen darf. Nun sitzt er allein in einem...
  2. Blinder Welli

    Blinder Welli: Liebe Wellifreunde, vielen Dank, dass ich bei euch jetzt mitmischen kann. Und ich habe auch gleich ein Problem. Ich habe eine kleine Welli-Gruppe...
  3. Mein wellensittich ist blind!

    Mein wellensittich ist blind!: Hallo zusammen. Mein wellensittich ist blind, kann ich trotzdem mit ihm clickertraining üben? Und gibt es da wichtige dinge zu beachten.?...
  4. fast Blinder Kanarienhahn sucht endgültige Bleibe

    fast Blinder Kanarienhahn sucht endgültige Bleibe: Ich habe hier einen fast blinden Kanarienhahn der ein neues Heim sucht. Habe ihn aus schlechter Haltung übernommen , nun ist er soweit das er ein...
  5. Tipps für fast blinde Jung Taube?

    Tipps für fast blinde Jung Taube?: Hi, Habe am Freitag bei uns im Stall (Bauer Offenställe also ländlich)eine fast blinde wohl bis vor kurzem noch von den Eltern versorgte...