das erste mal:der wunsch eine ama zuhalten

Diskutiere das erste mal:der wunsch eine ama zuhalten im Amazonen Forum im Bereich Papageien; :~ das erste mal:~ ich wohnte noch bei meinen eltern,hatte 1983 meine abschlußprüfung(bestanden:D )meine eltern kannten seit 2j.meinen wunsch...

  1. coci

    coci Guest

    :~ das erste mal:~ ich wohnte noch bei meinen eltern,hatte 1983 meine abschlußprüfung(bestanden:D )meine eltern kannten seit 2j.meinen wunsch :eine amazone.meine damalige vorgesetzte besaß einen grauen:D männerfeindlichen,super frauenbezogenen grauer quassel-toni.den durfte ich zur urlaubsbetreuungn mit zu uns nehmen.meine eltern gaben nach und wir fuhren zu einem züchter nach bergkamen.:? wildfänge,im ganzen ausgebauten keller.wir hatten wenig ahnung und ich suchte mir meinen rico aus.zuhause angekommen gabs erst mal geschrei und gezeter.manno der kleine tat mir so leid.ab da machten wir, wie alle anderen pap-besitzer, alles falsch:traurig: er bekam berge an nüssen,obst,usw.es dauerte ca.4mon.und er lag auf meinem schoß ließ sich durchschubbern alle andern wurden angegriffen oder ordentlich gebissen.als ich 3j.später auszog stand fest:rico kommt nur mit mir!!mein damaliger freund wurde mehrmals angeflogen,gebissen und alles was so ein grüner drauf hat.er bestand in seiner gegenwart auf stubenarrest.1987 war ich beim ta.schwerste aspergillose,es folgten spritzen,medikamente und kontrolluntersuchungen.am 8.8.1989,ich war hochschwanger,ging es rico so schlecht,das ich mit letzter kraft zum ta. gefahren bin.die diagnose war eine katastrophe.....................ich mußte leider abschied nehmen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. coci

    coci Guest

    wie seit ihr zu eurer ersten amas gekommen????war es zufall?berichtet bitte wie ihr die erste ama bekommen habt,und wie lange ist es her??
     
  4. #3 marcus.stgh, 29. November 2006
    marcus.stgh

    marcus.stgh marcus.stgh

    Dabei seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Leute,

    also faziniert war ich schon immer von Papageien. Als Jugendlicher hatte ich ein Paar Unzertrennliche, kamen damals aus einer Großfamilie zu mir, deren Kinder gegen die Käfiggitter geschlagen haben. Die armen Mäuse saßen ganz ängstlich in ihrem Käfig, das dieser besonders dreckig war brauch ich glaube ich nicht zu erwähnen. Ich konnte meine Eltern damal davon überzeugen, das die zwei es bei mir viel besser hätten, so sprachen sie mit der Familie und ich bekam die zwei Agas. Zwar hatten die zwei jetzt mehr Platz, durften den ganzen Tag im Zimmer frei fliegen und wurden auch zutraulich. Doch um so zutraulicher sie wurden um so mehr kam es zu streitereien zwischen den beiden. So das ich Sie mit knapp 20 an einen Vogelliebhaber mit Großraumvoliere abgab, bei dem sie wieder zueinander fanden und ein Leben als Paar weiter führen konnten.

    Vor einem Jahr, erzählt uns ein "Bekannter" er habe seit kurzem einen Kakadu Hahn, der sich leider gar nicht mit seiner Henne verstünde und er suche ein neues Zuhause. Dieser Kakadu habe er von einer Familie gegenüber deren Kinder sich der Kakadu bissig verhalte (alte Geschichte Kinder schlugen gegen die Gitterstäbe des Käfigs). Auch dieser Kerl lebte sich bei uns schnell ein, lies sich sogar nach einigen Monaten unter den Flügeln kraulen. Machte fleissig beim Clickertraining mit. Doch leider machte sich unser immer geliebter Nico selsbsständig. Wir haben Wochenlang gesucht, doch leider erfolgs los.

    Ja und die Geschichte von Mohrle kennt ihr ja.

    Lori (Goldbugpapagei) war schon bei meinem Freund als ich kennen lernte.
    Jacko (Goldbughahn) haben wir dieses Jahr im Mai für Lori dazugeholt, obwohl die verpaarung (wie schon erwähnt) bis heute nicht funktioniert hat. Aber seit ein paar Tagen ist zu beobachten wie sich Lori ganz nah an das Gitter drückt das sie vom Jacko trennt, nur jetzt zeigt er ihr die kalter Schulter.

    So, das wars
    Marcus
     
  5. coci

    coci Guest

    :zwinker: auch schon in der jugend geprägt:freude: bin gespannt,ich glaube das dies bei den meißten zutrifft:D
     
  6. Fetzisch

    Fetzisch Guest

    Hallo! Bei mir war es so gewesen vor cirka 20 Jahren hatte ich eine Blaustirnamazone ,Lora hieß sie .Sie war total auf mich eingestellt.Ich hielt sie 2 Jahre alleine.Mein Sohn bekam eine Allergie gegen den Vogelstaub und ich mußte sie hergeben:( .Fand hier in der Nähe jemand der verschiedene Papas und Amas hielt.Immer wieder wenn ich in Zooläden war und sah Amas tat mein herz weh und ich dachte an Lora.Jetzt wo mein Sohn schon jahre lang ausgezogen ist, war es dann soweit und ich kaufte Nele,damit sie nie so allein sein mußte, kam der Aaron noch dazu.
     
  7. coci

    coci Guest

    @gerti na, schreib mal wie du zu deiner ersten ama lora gekommen bist?war es eher zufall oder eine abnahme aus dem bekanntenkreis.
     
  8. Fetzisch

    Fetzisch Guest

    Hey coci,das war ganz einfach ein Zufall gewesen kam in unseren Zooladen,sah sie und paar Tage später hatten wir unsere Lora.Nur seitdem bis heute liest man soviel über die Haltung ,Ernährung,Verhalten usw.das gab es in diesem Ausmaße zu dieser Zeit nicht.
     
  9. coci

    coci Guest

    japp,wenn ich an meine ersten bücher denke oh gott,mindestanforderung vom käfig eine katastrophe,ernährung,sb.kerne, sb.kerne,, nüsse,nüsse, nüsse.....................:traurig: wenn es mehr infos gegeben hätte(wie heute)dann würden einige amas noch leben.die meißten ta.konnten einem nicht helfen,zoohandlungen konnten auch keine infos geben(ist leider teilweise heute noch so)8( paarhaltung wurde direkt abgelehnt,weil sie dann ja nicht mehr so zahm werden.gott sei internet, haben wir heute die möglichkeit uns auszutauschen .:zustimm:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Wirklich interessant zu lesen!

    Zum 6. Geburtstag bekam ich damals einen Wellensittich aus der Zucht von einem Verwandten, Coco. Er war superzahm, aber leider für mich zu langweilig, so dass er mehr auf meine Mutter geprägt war. Mit der Pubertät erwachte dann das Interesse an einem Papageien, aber meine Eltern konnte ich von dessen Notwendigkeit nicht überzeugen und so blieb es ein Traum, bis ich vor 6 Jahren mit meinem Mann zusammenzog.

    Der war noch nicht von meiner Tier-Sucht geprägt und ich konnte ihm abringen, einen Papageien zu kaufen. Sollte ja auch alles sooo einfach sein.

    Ich hatte angefangen, mich zu belesen und war dann erstmal schockiert über die Preise in den Zoohandlungen. Dann sah ich eine Anzeige in der 2. Hand "Blaustirnbabys zu verkaufen, Handaufzucht". Und wirklich, ein kleines war noch da - Nora.

    Gleich am nächsten Tag kauften wir einen Käfig (jetzt unser Notfalltransportkäfig!), den wir damals sehr geräumig fanden, kauften ein bißchen Zubehör und fuhren am gleichen Abend mit meinem alten Wellensittichkäfig bewaffnet zu dem Züchter.

    Da saß Nora und gefiel mir eigentlich so gar nicht. Ich hätte viel lieber nen Grauen gehabt, aber zu damaliger Zeit war es schwer da ranzukommen. Und wo wir schon mal da waren, nahmen wir sie auch gleich mit - bevor mein Mann auf die Idee kam, es sich anders zu überlegen. In seinem Augen sah ich nämlich schon das blanke Entsetzen, einen so großen Vogel beherbergen zu müssen!:D

    Als Nora dann bei uns war, stellten wir schnell fest, dass der "geräumige" Käfig viel zu klein war - und so fingen wir an uns zu belesen, kauften hier, guckten da...

    Das Ende vom Lied: mittlerweile haben wir 2 verwöhnte Vögel, denen wir im Moment ihr eigenes Zimmer bauen, was genauso groß ist wie das zukünftige Kinderzimmer. Soviel zur Gleichberechtigung...

    Anita
     
  12. coci

    coci Guest

    :D einen sooooo großen vogel:~ kenn ich ...............................na und die alten erinnerungen werden wach,viel zu kleiner käfig..............finde ich klasse ,bin erleichtert:trost: nicht ich alleine habe fehler gemacht:zustimm:
     
Thema:

das erste mal:der wunsch eine ama zuhalten