Die Frage des richtigen Transportes

Diskutiere Die Frage des richtigen Transportes im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich würde gerne mal eure Meinung darüber hören, wie man die Piepser am besten transportiert, wenn es nötig ist. Die einen sage in einem...

  1. #1 Denise S., 3. April 2006
    Denise S.

    Denise S. Guest

    Hallo,
    ich würde gerne mal eure Meinung darüber hören, wie man die Piepser am besten transportiert, wenn es nötig ist.
    Die einen sage in einem kleinen Käfig, damit sie was sehen, die anderen sagen, das beste ist eine Transportbox, also so eine Schachtel, die man auch im Zoohandel bekommt. Da drin wäre es dunkel und es wäre nicht so stressig für die Vögel.

    Das würde mich wirklich interessieren.:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tina Einbrodt, 3. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Kommt ganz darauf an. Manche Vögel mögen Autofahren. Auch im Käfig. Wie lang soll denn die Fahrt werden? Also es ist schon richtig, das wenn sie in einem Käfit transportiert werden und dann in Panik geraten, das sie sich da eher verletzen können. Die Boxen aus dem Zoohandel finde ich allerdings übertrieben klein. Ich habe eine Transportbox aus Holz mit oben Gitter über die gesamte Breite. Da lege ich dan ein Handtuch rein. Ich habe es aber auch schon gesehen, das Nymphies in einer Katzentransportbox mit einem dicken Handtuch drin gefahren wurden. Fand ich super.
    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
     
  4. #3 Denise S., 3. April 2006
    Denise S.

    Denise S. Guest

    Als ich meine Lucy damals vom Züchter geholt habe, hatte ich auch nur einen kleinen Käfig. Sie saß ganz interessiert auf der Stange und hat rausgeguckt.
    Ich denke auch, dass es unterschiedlich ist. Mein Micky findet Autofahren auch spannend. Als ich noch einen transportablen Käfig hatte, hab ich die Geier zu einer Freundin gebracht, weil ich in den Urlaub gefahren bin. Da waren sie schon zu dritt. Ging problemlos.
     
  5. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    gibt ja auch die Transportboxen in verschiedenen Größen aus Kunststoff. Lieber mehr rechteckig als hoch, so können sie dabei umher laufen, aber nicht fliegen und sich normalerweise verletzen.

    Bin der Meinung, es kommt auf die Entfernung, und auch auf den Vogel selber an.

    Ist er unruhig, würde ich lieber den Transportbehälter vorziehen. Oder auch einen großen Karton umbauen, der aber nicht zu hoch ist, und viele Luftlöcher /Sichtlöcher reinmachen. Dann mit Tüchern ausgepolstert

    Stell dir doch mal vor, sitzt im Käfig und du mußt Vollbremsung machen? Im Käfig hat er dann schlechte Chancen, das er okay bleibt.

    Im Karton durch die Polsterung oder auch im Transportkäfig, sieht es da dann wieder ganz anders aus, doch geschützter.

    Manche Vögel sind auch etwas ängstlich, oder unsicher, da würde ich die etwas dunklere Variante auf alle Fälle vorziehen.

    Für die Vögel die es nicht gewöhnt sind, muß ja so eine vorbeiziehende "Außenwelt" schlimm sein. (wäre vielleicht so für uns Menschen, wie wenn wir Achterbahn nur fahren ohne Pause :D )

    Kurz geschrieben: kurze Fahrt, bedingt Käfig;
    lange Fahrt, Transportbehälter
     
  6. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe für Transporte die handelsüblichen Wellikäfige ....denn die lassen sich im Auto problemlos anschnallen , so daß auch eine Vollbremsung kein Problem darstellt
    Die Stangen sind in Fahrtrichtung angebracht-also quer und bei Bedarf läßt sich so ein Käfig auch gut abdecken...das ist aber bei mir nicht nötig weil alle meine Piepser eher neugierig als verschreckt reagieren wenn sie mal mitfahren müssen
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe ebenfalls die handelsüblichen Wellikäfige im Einsatz. In einen Käfig kommen bis zu 4 Nymphensittiche, wenn möglich aber nur 2. Statt Stangen habe ich zwei Bretter drin, dass sitzt sich bequemer und wird bei Auswahlmöglichkeit auch eher genommen. Grundsätzlich transportiere ich meine Nymphensittiche nie einzeln, zu zweit sind sie viel ruhiger.
    In den Käfig hänge ich Hirse, bei längeren Fahrten auch Keimfutter. Denn das sorgt für Wasser. Ich habe meist grobe Kiefernsaat mit, dass ist ihr Oberleckerli. Das Gefutter beschäftigt die Geierle.
    Meine Nymphensittiche sind recht gut trainiert und verkraften so einen Transport gut. Ich denke es ist Gewöhnungssache, denn bei den ersten Transporten war alles viel problematischer.
    Wobei eine meiner Hennen auch heute noch häufig reisekrank wird. Sie würgt dann Futter hoch, wobei ich mir nicht sicher bin ob das aufgrund der Fahrbewegungen kommt, oder ob es wegen dem Stress ist.

    Bei sehr scheuen Tiere würde ich aber auch lieber eine flache Kiste nehmen. Wobei die Kiste dann aber möglichst auf einer Seite ein Gitter haben sollte, so kann man den Vogel beobachten und der Vogel bekommt keine Panik auf Grund der Dunkelheit (auch das gibt's).
     
  8. #7 Federmaus, 4. April 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ich verwende eine selbstgebastelte Transportbox.

    Klick auf's Bild
    [​IMG]

    Dies ist eine Schachtel mit Stange drinnen und Gitter vorne drann. Da lassen sich auch gut Schälchen mit Futter oder Wasser einhängen. Je nach Menge der zu transportierenden Nymphen kann die Schachtelgröße gewählt werden.
     
  9. #8 Tina Einbrodt, 4. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Toll, Heidi, die Kiste ist super auch zum Nachbauen. Meine ist ähnlich allerdings aus Holz. Aber Deine kann sich ja wirklich jeder mal eben zusammenzimmern. Toller Tipp :zustimm: :beifall:
     
  10. #9 jayleane, 4. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2006
    jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So eine Kiste meinte ich, und die dann möglichst flach. Ich hab jetzt eine ganze Weile gesucht und endlich die Bauanleitung gefunden.

    edit:
    ich würde die Kiste allerdings umdrehen, also die Öffnung unten oder an der Seite. Einen Vogel von oben in eine Kiste setzen ist schwierig, wenn zwei rein sollen wird's noch schlimmer. Wir setzen unsere Geier auch immer von unten in die Wellikäfige, so bekommen wir 6 von 8 stressfrei eingetütet. Vögel flüchten instinkttechnisch nach oben, daher sind Öffnungen nach unten schon fast ausbruchssicher. :D
     
  11. #10 Denise S., 4. April 2006
    Denise S.

    Denise S. Guest

    Die Bauanleitung finde ich super. Wirklich easy nachzumachen. Ich denke das wäre eine super Alternative, zumal ich keinen kleinen Wellikäfig habe. Der Vorschlag mit der Katzentransportbox denke ich ist auch in Ordnung.

    Sollte ich meinen Benny vermittelt bekommen, müsste ich mir da nämlich Gedanken machen. Ansonsten transportiere ich die Geier ja sogut wie nie.
    Danke für die Tips.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. maxima

    maxima Guest

    Meine Tansportkiste

    hallo zusammen

    so ungefähr schauen die transportkisten von züchtern aus.
    welche auch für den tierversand zugelassen sind.

    bild von oben
    [​IMG]

    von vorne
    [​IMG]

    mit geöffeter Klappe
    [​IMG]

    da die tür nur so klein ist daß man mit der hand reinfassen kann, ist es kein problem auch mehrere vögel da reinzubringen, oder wenn mehrere drin sind einzelne rauszuholen. voraussetzung bei scheuen tieren ist natürlich der schnelle und sichere griff um die vögel zu halten. sonst wird man ums bluten nicht drumrum kommen.....ggg

    bei den schachteln ist es immer realtiv schwer die klappen schnell runter zu machen vor allem wenn sie von oben geöffnet werden wie bei der bauanleitung oder wenn man einzelne vögel rausfangen will das nicht alle davonfliegen.
    wer also nicht gerade 3 linke hände hat der kann sich mit ein paar brettchen so eine ähnliche transportkiste machen.
    die vögel sind darin noch nie aufgeschreckt oder verletzt worden, außer der bauherrr hat einen nagel oder eine schraube nach innen stehn lassen, dann kann es zu verletzungen kommen, daher mein tipp innen genau kontrollieren ob nicht ein nagel oder eine schraube nach innen druchgeht.
    auch ist bei längeren transporten bei Kartonschachteln darauf zu achten, daß ja keine nage-angriffsfläche dran ist ein luftloch kann in einer halbenstunde schon zu einem ausflugloch wachsen und schon fliegt der vogel im auto rum.

    auch bei wellikäfigen würde ich immer ein tuch oben drüber legen so daß höchstens eine seite z.B. sicht zum fahrer frei ist. so kann man erstens die vögel beobachten und zweitens werden selbst zahme vögel nicht durch brücken oder lichter usw schreckhaft zusammenzucken oder gar in panik oder in einen night-fright versetzt.

    lg meo
     
  14. #12 Denise S., 5. April 2006
    Denise S.

    Denise S. Guest

    An Allgäuer,

    die Kisten sind ja wirklich praktisch. Ich denke, sowas kann auch leicht nachgebaut werden. Da habe ich ja jetzt viele Ideen:zustimm:
     
Thema:

Die Frage des richtigen Transportes

Die Seite wird geladen...

Die Frage des richtigen Transportes - Ähnliche Themen

  1. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  2. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...