Die "Neue" - und "kleine" Probleme...

Diskutiere Die "Neue" - und "kleine" Probleme... im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ihr Lieben, ja, die Suche hat endlich ein Ende: Seit einer Woche habe ich eine neue Partnerin für meine(n!) Cora. Sie ist allerdings...

  1. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Hallo, ihr Lieben,

    ja, die Suche hat endlich ein Ende: Seit einer Woche habe ich eine neue Partnerin für meine(n!) Cora. Sie ist allerdings noch sehr jung, erst im April 2007 aus dem Ei gepurzelt. Ich hoffe trotzdem, daß sie und Cora (immerhin schon über 10 Jahre alt) sich gut verstehen werden, wenn sie die "Gewöhnungsphase" hinter sich haben. Cora ist jedenfalls schon "voll verknallt" - nähere Beschreibung folgt weiter unten.

    Aber das Aneinander-Gewöhnen hat bei Oskar und Loona ja auch geklappt, ne, Christine? ;)

    Ihr Name ist - Zufall oder nicht - Maxi. So hieß ja auch die erste Partnerin von Cora. Ich wollte sie aber nicht umtaufen, denn sie reagiert auch auf diesen Namen. Also haben wir eine neue Maxi - muss sich dann auch keiner groß umgewöhnen... :D

    Ja, das war die gute Nachricht. Jetzt kommt die schlechtere, zumindest für mich. Cora ist seit dem Zeitpunkt, als ich Maxi in die Wohnung getragen habe, hochaggressiv mir gegenüber. Ich erkläre mir das im Moment so, daß sie gerade mitten in der Maximilian-Paarungs- bzw. Brutzeit ist, denn sie balzt auch wie wild und bevor Maxi da war, hat sie mich immer "gefüttert" und versucht, meine Hand zu begatten... lacht nicht, ist echt wahr! ;)

    Im Moment ist es so: Sobald ich mich Maxis Käfig nähere (noch sitzen sie ja getrennt und bekommen auch nur getrennt Ausflug, jedenfalls jetzt noch), springt Cora von innen an ihr Gitter und faucht mich an. Gleiches, wenn ich versuche, Cora durch die Gitterstäbe anzufassen (so wie immer halt). Obstnäpfe aus dem Käfig holen geht nur, wenn sie draußen und mit Maxi beschäftigt ist. Auf deren Käfig rennt sie dann balzenderweise herum und lässt sich auch überhaupt nicht davon stören, daß Maxi sich völlig unbeeindruckt zeigt von der Balzerei (die weiß ja noch nicht, daß sie ein höchst attraktives Mädchen ist! *g*). Alles andere - also in den Käfig fassen, während Cora drin sitzt - ist zur Zeit lebensgefährlich, vor allem, wenn man an seinen Fingern hängt.

    Ist Maxi draußen und kommt auch mal zu mir, ist in Coras Käfig die Hölle los. Klar, die will dann auch raus, aber das habe ich mich noch nicht getraut (ich Feigling, ich weiß :D). Ist Cora draußen und hockt stundenlang auf Maxis Käfig, darf ich keinen Schritt zu nahe kommen, sonst kriegt Cora gleich wieder 'ne "Bürste" und kommt mit Drohgehabe auf mich zu.

    Die einzigen Gelegenheiten, wo sich sie für Sekunden mal hat gefallen lassen, daß ich sie anfasse, war am letzten Freitag ganz spät abends (wahrscheinlich hat sie schon halb geschlafen) und ab und zu früh morgens, bevor ich zur Arbeit gehe (da schläft sie wahrscheinlich auch noch halb und kriegt das gar nicht so mit, daß ich das bin... ;)).

    Cora balzt geradezu unablässig, nur wenn sie mal schläft, ist Ruhe. Kaum schüttelt sich Maxi oder gibt etwas von sich - zack, geht's los: Rauf und runter, auf den Sitzstangen oder über den Käfigboden, alles abgespreizt, was nur geht und das dann fast die ganze Zeit über. Nähere ich mich ihrem Käfig, wird gefaucht und angegriffen, was das Zeug hält.

    Ich hoffe inständig, daß es wirklich nur daran liegt, daß gerade Balzzeit ist und dass sie derzeit noch getrennt sitzen. Und daß es sich dann ändert, wenn der März kommt und sie sich dann möglicherweise für einen der beiden Käfige entschieden haben. Ich war anfangs regelrecht geschockt, so eine Reaktion hätte ich mir im Traum nicht ausgemalt, denn Cora war auch bei ihrer ersten Partnerin dennoch weiterhin nett zu mir, hat weder gebissen noch gedroht. Gut, das war damals im März, da war die Zeit wohl schon rum.
    Natürlich bin ich heilfroh, daß sie die "Neue" akzeptiert, wohl sogar schon mächtig verknallt ist, aber wenn sie mir gegenüber so bleibt.... dann wäre ich richtig enttäuscht, so egoistisch das jetzt auch klingen mag. Selbstverständlich stehen die Piepser und ihr Glück im Vordergrund, aber das würde mich echt schocken, wenn Cora mich fortan nur noch als "Konkurrenz" betrachten und Maxi quasi mit Leib und Leben gegen mich "verteidigen" würde. (Ernsthaft - heulen würde ich, die war immer sooooo lieb zu mir und das über 10 Jahre lang, trotz anderem Papagei und anderen Menschen!)

    Was meint ihr dazu?
    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, wie lief es dann bei euch?
    Gibt es "Tricks", die das Verhalten von Cora mir gegenüber ändern könnten oder muss ich das jetzt einfach mal so hinnehmen?

    Über zahlreiche Antworten und gute Ratschläge freue ich mich wirklich sehr!

    Eure zur Zeit halb glückliche und halb traurige
    Denea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hi Martina,

    tolle Neuigkeiten hast du da !!!

    Ich kenn das,was du schreibst, auch von uns.

    Im Moment kann keiner sich Oskars Voli nähern, wenn Thomas morgens raus ins Wohnzimmer geht und läuft an der Voli vorbei, gibts schon den ersten Hacker :+schimpf

    In den Käfig langen ist im Moment überhaupt nicht drin.

    Ich hab ja gelesen, Maxis verteidigen ihr Revier bis aufs Blut:+schimpf:+schimpf

    So sieht es bei uns im Moment auch aus !
    Selbst wenn Oskar auf der Volie sitzt und Thomas langt hin, wird er sofort gebissen, man hat keine Chance.

    Auch wenn man sich Loona nur nähert, schimpft Oskar so lange, bis sie wieder bei ihm sitzt.
    Auch das Gebalze ist groß. Nur hat Oskar (zum Glück) immer noch keine Ahnung, wie sowas funktioniert:D

    Ich denke, du musst nur ein bisschen Geduld haben, dann wird sich das auch ändern..

    Ich glaube, dass Maxi noch zu jung ist zum Balzen, deshalb lässt sie das auch kalt, aber kommt Zeit, kommt auch Pupertät.

    Schön, mal wieder was von dir zu hören, du weisst, unser Angebot steht noch !!!

    Grüße Christine
     
  4. #3 Geierhirte, 5. Februar 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Martina.

    Ja ja...Maxis und die Brutzeit...was du beschreibst ist das typische Bild. Der Hahn verteidigt sein Revier natürlich. Und du bist der Eindringling. Du solltest in der Zeit jetzt der Balz möglichst den Kontakt auf füttern und saubermachen beschränken. Du kannst an dem momentanen Zustand nichts ändern.

    Weiterhin bin ich zwiegespalten. Auf der einen Seite ist es natürlich sehr schön, dass Cora jetzt eine Partnerin hat. Auf der anderen Seite habe ich Bedenken, weil der Altersunterschied doch sehr extrem ist. Die Kleine kann mit den Balzambitionen leider noch gar nichts anfangen...und da habe ich auch Befürchtungen, dass es beim "zusammenführen" noch Probleme gibt. Denn Cora wird sie bedrängen.

    Tja Martina...du wirst dich von Cora zurückziehen müssen...und ich kann sehr gut verstehen, dass es dir sehr schwer fallen wird. Aber du wirst dafür anderweitig belohnt, wenn sich die 2 zusammengetan haben. Und Cora wird nach der Brutzeit auch weiterhin zu dir kommen...da kannst du sicher sein. Aber lass die Bindung nicht mehr so eng werden. Er soll sich ja mit Maxi beschäftigen.

    Wäre schön, wenn du weiterhin über die Beiden berichten würdest und zeig uns die Kleine doch mal :zwinker:

    LG, Olli
     
  5. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Hallo, ihr Lieben! :)

    Super, daß ihr so schnell geantwortet habt und vor allem, daß ich sehen kann, daß ich mit diesem Problem tatsächlich nicht allein stehe. Und auch ein bißchen recht gehabt habe mit meinen Befürchtungen.

    Das beruhigt mich einerseits natürlich, andererseits... naja, ihr wisst schon. Es fällt natürlich extrem schwer, nach über 10 Jahren eine solch heftige Reaktion von Cora zu erleben und vor allem auch zu akzeptieren. Bei der ersten Verpaarung mit Loona (eben die "alte" Maxi ;)) war es völlig anders. Natürlich waren wir Menschen auch eher abgeschrieben - und darüber war ich ja auch ganz froh, es sollte ja so sein -, aber Cora war niemals "gewaltbereit" mir oder meinem Ex-Thomas gegenüber. Das ist jetzt zum ersten Mal passiert.

    Wir werden sehen, wie es wird, wenn die Paarungszeit vorbei ist. Klar, daß Maxi das Ganze noch nicht versteht, geschlechtsreif wird sie ja erst in frühestens 2 Jahren. Wenn sich dann Coras Verhalten (also das, wie es jetzt ist) auf diese paar Wochen beschränkt und ich danach wieder ohne "Ganzkörper-Rüstung" in den Käfig fassen und mich auch ohne Geschrei Maxi nähern darf, dann kann ich damit ganz gut leben, auch wenn es natürlich ziemlich nervig und manchmal auch umständlich ist. Aber okay, das ist eben die Vogelnatur.

    Olli, vor dem Zusammenführen habe ich auch mächtig Respekt, eben WEIL Maxi gar nicht weiß, was mein Dickie (Cora) da von ihr will. Deshalb wollte ich damit (also erster gemeinsamer Freiflug) möglichst bis Ende März noch warten, damit körperliche Attacken nicht allzu schwerwiegend werden können. Es wäre sicherlich schwierig, zwei solche "Kampfhähne" im Wohnzimmer zu trennen, vor allem, wenn man nur EINE menschliche Person ist! ;)

    Was meint ihr, wäre das vertretbar, wenn ich bis Ende März beide nur abwechselnd rauslasse? Wobei das "Fliegen" bei Cora derzeit eh nur darin besteht, auf Maxis Käfig auf- und abzustelzen und zu balzen, was das Zeug hält... *seufz*
    Denn ich sehe auch ein "Folgeproblem": Wenn sie beide draußen waren und Maxi dann irgendwann reingeht, weil sie genug hat, wird Cora ihr sicherlich folgen wollen. Und ich kann sie nunmal derzeit mit fast nichts davon abhalten. Und wegscheuchen will ich sie ja auch nicht wirklich, denn sie SOLLEN ja irgendwann zusammenfinden. Nur eben freiwillig, von beiden Seiten.

    Ach, ehrlich - manchmal halst man sich mehr Probleme auf, als man hatte, obwohl man es nur gut gemeint hat... :( Aber okay, da muss ich jetzt eben durch.

    Bilder gibt's später, ich bin derzeit noch im Büro und kann sie erst heute abend von meinem Rechner hochladen. Ich hoffe, das klappt, sonst brauche ich nochmal eine Einweisung! :D

    Nochmals vielen lieben Dank für Eure ausführlichen Antworten - und ich hab's nicht vergessen, Christine! :) Aber erstmal muss ich nun dieses "kleine" Problemchen lösen... das versteht ihr sicher. Ich denke mal, im Sommer klappt es sicher mal mit dem Besuch! :)

    Bis heute Abend!
     
  6. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Darf ich mich vorstellen?

    So, dann versuche ich mich mal dran, ein Foto von Maxi einzustellen. Ich hoffe, das klappt! :)

    [​IMG]
    Hallo, ich bin die Maxi und sitz' auf Coras Kletterbaum! :D


    Juchu, es klappt! :freude:
    Auf die Schnelle erstmal nur dieses eine, die anderen muss ich erst noch bearbeiten (Größe). Die folgen dann im Lauf der nächsten Tage. Eine schöne Nahaufnahme bekomme ich sicherlich bis zum WE auch noch gebacken.

    Aber süss issie schon, ne?

    Denea
    (die jetzt mal Fussball gucken geht... ;))
     
  7. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Sooooo eine süße Schnecke!!!
    LG :trost:
     
  8. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Jaja, süsse Schnecke stimmt schon. Aber...

    Maxi hat sich leider - woher auch immer - einen ziemlich schrillen Schrei angewöhnt, den sie immer dann von sich gibt, wenn ihr was nicht passt. Sei es, daß sie aus dem Käfig will und das gerade nicht geht oder sie mich zwar hört, aber nicht sieht oder daß "Dickie" eins seiner - sorry! - nervigen Balzgeräusche macht... ein fieser, gehörnervenverätzender, ganz schlimmer Schrei. Klingt, als würde einer mit einem Stahlspaten über eine Gehwegplatte schreddern und trifft genau da, wo es wehtut: Mitten in den Hörnerv.

    Zum Glück hat sich bislang keiner meiner Nachbarn beschwert. Aber ich fürchte, wenn das so weitergeht,... au ha.

    Machen kann man da wohl derzeit nix. Ich kann nur hoffen, daß sie sich das wieder abgewöhnt, spätestens dann, wenn sie sich dann doch mal mit Cora so gut versteht, daß sie sich einen Käfig - oder zumindest das Wohnzimmer - teilen können.

    Ihr seht... das hört nicht auf! ;)

    Trotzdem ist sie vom Charakter her eine ganz Liebe und das "fiese Geräusch" macht sie zum Glück nur selten, früh morgens und am frühen Abend, aber auch nur dann, wenn sie gerade im Käfig sitzen muss. Ich weiß nur nicht, was sie tut, wenn ich arbeiten bin... ich hoffe, nix!

    Am Verhalten von Cora hat sich leider - natürlich - bislang nichts geändert. Aber ich höre nicht auf zu hoffen. Es wird schon werden. Ich berichte wieder. Und dann gibt's auch wieder ein paar Bilderchen. :)
     
  9. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Samstag = Badetag!

    Es ist immer wieder witzig, zu beobachten, daß unsere "Stuben"-Papageien irgendwie doch alle zu denselben merkwürdigen Eigenarten neigen, egal, wie alt sie sind, woher sie kommen, oder, oder, oder.

    Letzte Woche erzählte mir die Vorbesitzerin von Maxi noch, der Vogel sei es nicht gewöhnt, mit einer Blumenspritze geduscht zu werden, da er immer direkt unter den Wasserhahn in der Küche gehüpft ist. Das geht bei mir leider nicht, da sowohl Küche als auch Bad etwas weiter vom Wohnzimmer entfernt sind und ich Maxi eigentlich daran gewöhnen möchte, daß das Wohnzimmer das Papageienzimmer ist, aber sonst kein Raum in der Wohnung. ;) Das hat im übrigen bei Cora ohne Probleme geklappt, die wollte irgendwie auch nie woanders sein und hat nur 2-3 Mal Ausflüge in Küche oder Schlafzimmer gemacht (fand sie im übrigen sehr verwirrend und ist immer ruck-zuck wieder zurück ins Wohnzimmer gedüst! :D)

    Okay, lange Vorrede, nu geht's weiter: Ich hatte daraufhin natürlich schon überlegt, wie ich die Lütte mal geduscht kriege bzw. an eine Blumendusche gewöhne. Klar, langsam, mit Geduld usw. usf....
    Heute mittag beim wöchentlichen Grundreinigen der Käfige düste ich u.a. auch mit dem Staubsauger bewaffnet durch's Zimmer. Und siehe da - der Vogel, der keine Dusche kennt, fängt plötzlich an, sämtliche Federn abzuspreizen und hängt kopfüber von außen am Käfiggitter. Ich also fix den Sauger aus, die Blumendusche in die Hand und ahaaaaaaa!! Is das schöööööön!
    Seht euch mal die Bilder dazu an... ;)

    [​IMG]
    Jaaaa, ich bin nasssssss - meeeeeeehr davon!! ;)

    [​IMG]
    Nasser geht nicht...

    [​IMG]
    Und jetzt habe ich ein schönes Plätzchen zum Trocknen gefunden -
    einen Platz an der Sonne!


    Sie iss einfach zu süss... ;)

    Der Staubsauger lief im übrigen natürlich nicht zum ersten Mal - aber beim letzten Großputzeinsatz hatte Maxi noch gehörig Respekt vor dem großen, grünen, krachmachenden Monster... was ein paar Tage ausmachen können!;)
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Och neeeee, wie zauberhaft die Kleene ist :prima:. Der Staubsaugertrick funktioniert bei Maxis einfach immer *g*. Wir machen das auch immer so, mein Mann saugt vor dem Vogelzimmer und ich renne wie 'ne Blöde mit der Blumenspritze rum und versuche, 4 Geier gleichzeitig zu befriedigen :~:D

    P.S. Martina, Antwort auf deine Mail bekommst du bald, versprochen, ich war die letzten Tage nur ganz wenig am PC.... :trost:
     
  12. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Jaja, die Zeit,...

    Andrea - bloß keine grauen Haare wachsen lassen, ich war selbst gestern das erste Mal wieder am (heimischen) PC. Im Büro guck ich immer nur mal fix, sofern es die Zeit zulässt.

    Also, lass Dir ruhig Zeit mit der Antwort, ich bin momentan auch nicht immer die Schnellste... ;)

    Martina,
    (die sich gerade bildlich vorstellt, wie Andrea durch die Gegend rast und 4 große Vögel mit einer kleinen Blumenspritze versorgt... :D)
     
Thema:

Die "Neue" - und "kleine" Probleme...

Die Seite wird geladen...

Die "Neue" - und "kleine" Probleme... - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...