Du meine Güte...

Diskutiere Du meine Güte... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich kann hier wohl täglich von neuen Sachen berichten... gerade noch beobachte ich, daß sich die beideng anz gut miteinander verstehen,...

  1. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich kann hier wohl täglich von neuen Sachen berichten... gerade noch beobachte ich, daß sich die beideng anz gut miteinander verstehen, jetzt sehe ich die Weiterführung von "gut verstehen"... sitzen die beiden doch leise schnarrend aufeinander und reiben ihre Kloaken aneinander... beine Güte, haben die sich aber schnell eingewöhnt... bin noch ganz platt...

    Und vor allem hoffe ich, daß das kein Ergebnis wird... sollte ich jetzt einen Nistkasten anbieten oder lieber nicht? Zuchtgenehmigung habe ich noch nicht... ist quasi in der Mache... weia, bin ganz durcheinander, vor allem, woher haben sie das? Die Wellis kloppen sich mehr als das sie lieb zueinander sind... da hatten sie also keine Anregung...

    Naja, vielleicht war das auch nur eine Ausnahme... obwohl, sie haben wohl auch schon mal gebrütet, also.... ohohoh...

    Grüße,
    Rebecca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebecca,

    da hast du anscheinend wirklich ein sehr gut harmonierendes Pärchen bekommen :D ! Woher sie das haben, na hörmal, dass muss doch keiner lernen, auch die Vögel nicht :D ;)....

    Würde momentan keinen Nistkasten anbieten, das fördert nur die Brutlust. Warte einfach erst mal ab, ob und was passiert. Dann kann man immer noch weitersehen.
     
  4. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nee Nee

    Immer das selbe.
    Nein es muss nicht gleich zur Eiablage kommen.
    Keinen Brutkasten und kein Quellfutter / Eifutter.
    Aber nicht alle lassen sich so von der Eierei abhalten !
    Tja und wenns dann doch dazu kommt -- Eier anpiecken und abkochen und wieder noch handwarm unterschieben. Am besten gleich mit dem 1. Ei anfangen da das anfangs noch nicht bebrütet wird . ;)
     
  5. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ok, kein Nistkasten. Ich war nur ein bißchen durcheinander, gerade mal knappe drei Tage sind die Kleinen nun bei mir, und dann machen die gleich sowas! :D

    Maja, das sie generell keine Anleitung brauchen, ist mir inzwischen auch klar, aber ich dachte nicht, daß sie sich so gut und so schnell eingewöhnen, sondern dachte eher, daß sie es von jemandem gesehen haben könnten und das sie es deshalb so schnell nachgemacht haben ;)

    Ich hoffe, daß da keine Eier kommen, ansonsten muß ich dann halt sehen, ob die Henne mich ranläßt... ist manchmal ein kleines Giftpaket, sie hat was gegen meine Finger ;)

    Grüße,
    Rebecca
     
  6. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Bei uns

    kam neulich ein von einem Welli "Endgefütterter Nymphenhahn mit seiner Welliamme (auch Hahn) an.
    Der war nach 10! minuten schon schwer mit der Nymphenhenne Piwi beschäftigt und kurz danach hat er Nora beglückt.
     
  7. hippie

    hippie Guest

    uiuiui bendosi du hast aber einen aufgeweckten vogel genau wie du.... ;)
    ich würde sagen, das ist der normale werdegang der natur, lass sie erstmal machen und seh dir an, ob sie nach einem nistkasten suchen, das erkennt man ganz leicht daran das sie hinter kisten oder schränke o. ä. krabbeln und sich umguggn.
    wenn sie das tun solltest du einen nistkasten bereit stellen denn dann ist es eh nicht mehr zu verhindern und vor allen dingen sicherer! aber wir haben bei unseren eigenen nymphen sehen könnnen das bei dem ersten gelege nichts bei raus kommt (in den meisten) aber wer weiss wie fleissig die beiden noch sind ;)
    dann musst du entscheiden, ob du noch ein paar piepmätze haben willst oder verkaufen oder wie auch immer, oder ob du ihnen ein falsches ei unterjubelst...
    also dann viel spaß mit dem nachwuchs in spe ;)
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich werde das weiter beobachten. Sie dürfen ja im Moment noch nicht raus (bzw. nicht mehr :~ ), also können sie zur Zeit nur auf dem Käfigboden rumwuseln. Das macht zumindest das Weibchen mit großem Vergnügen, aber ich kann auch nicht so genau abschätzen, in wie weit das normales Verhalten ist oder schon eine Suche nach einer geeigneten Ablagefläche ist... naja, werde das weiter beobachten. allerdings werde ich Anfang Oktober umziehen, und ich glaube, da lasse ich in jedem Fall jetzt noch keine Küken zu, sonst müssen die den ganzen Umzugsstreß mitmachen... denn flügge werden die bis dahin ja nicht mehr... aber danach vielleicht! ;)

    Grüße,
    Rebecca
     
  9. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also, gestern durfen die beiden dann doch endlich raus und haben auch gleich das ganze Zimmer erkundet, diesmal in Ruhe ;) Das buche isch allerdings erstmal unter Nymphenneugier und Forscherdrang ab.

    Heute morgen dann, es war noch dämmerig im Zimmer, wurden wir von leisem Gefiepe und Geschnarre geweckt - stand Jakob doch wieder auf Suki, und die beiden ließen sich überhaupt nicht beirren...

    Heute haben sie dann entschieden die unzugänglicheren Stellen im Zimmer aufgesucht. Das gesamte Bett wurde ausgetestet, ob sich da irgendwo eine Höhle findet... dann ging es ins Regal darüber... dann ins Regal über dem Schreibtisch, wo ich extra schon etwas vors oberste Brett gestellt hatte, damit sie nicht dorthin können, was natürlich kein großes Hindernis war... Suki hat es sich dann eine ganze Weile dort oben bequem gemacht, dort ist es halbdunkel, und sie hat dort auch versucht, das Brett und die Wand anzunagen. Dabei hat sie die meiste Zeit über so leise Piepstöne von sich gegeben, die so ähnlich wie die beim Tretakt klangen...

    Jakob natürlich immer hinterher, hin und wieder gab es eine kleine Zwischenlandung auf unseren Köpfen, aber dann schnell wieder hoch zum Weibchen. Und da mir das dann doch so aussieht, als wollten die beiden nun unbedingt brüten, egal was ich anstelle, habe ich heute begonnen, einen Nistkasten zu bauen. Morgen sollte er fertig werden; mal sehen, ob die beiden den annehmen...

    Sollte ich jetzt doch Keimfutter füttern? Junge sollen sie ja keine aufziehen, ich werde die Eier austauschen, aber damit vor allem Suki beim Legen und Brüten nicht überfordert ist, denke ich darüber nach... was denkt ihr? Kalkstein haben sie, wird auch von beiden einigermaßen genutzt. Sollte ich sonst etwas am Futter verändern?

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Hallo Rebecca,

    na die beiden sind sich ja schnell einig geworden. :D

    Wenn sie keine Eier ausbrüten sollen, brauchen sie auch eigentlich kein Keimfutter. Bei díeser Hitze ist das eh nicht ganz unproblematisch, weil es doch zur Zeit sehr schnell verderben kann. Das eigentlich anstrengende ist ja nicht die Legerei, sondern die Aufzucht der Jungen und die entfällt ja bei Euch.

    Zur "Eierproduktion" hat die Henne einen erhöhten Kalkbedarf, den Du durch Kalkzugabe decken mußt, ebenso sind Mineralien sehr wichtig. Sepiaschale ist etwas umstritten, manche Züchter geben sie, andere wieder nicht. Meine Henne hat während der Brutphase Sepia in rauhen Mengen weggeschrotet. ;)
     
  11. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Keimfutter

    würde ich bei den jetzigen Temperaturen auch nicht geben . Allenfalls Quellfutter.
    Aber eine erhöte Mineralstoff und Vitaminzufuhr ist schon wichtig. Das Ei besteht ja schliesslich nicht nur aus Kalk . Deshalb würde ich jetzt Korvimin ins Futter mischen . Meine Nymphen bekommen das immer angeboten.
    Korvimin bekommst Du nur beim Tierarzt. Auch frisches Hartgekochtes Ei (etwa 10 Minuten) ist gut aber nur immer bei den Temperaturen kurzzeitig (etwa 2-3 Stunden) anbieten damit sich darin nix böses bildet.
    Dazu Grünes wie Löwenzahn, Sauerampfer, Salat, Vogelmire kann sicher auch nicht schaden.
    Die Eier wenn sie dann gelegt werden gegen Kunsteier austauschen . Wenn Du da keine hast , die gelegten Eier anstechen und abkochen. Möglichst immer so woie sie gelegt werden. Wichtig : vor dem Abkochen durchleuchten damit Du sicher bist , dass Du das neue Ei erwischt hast sonst gibt es nach her Überraschungsjunge. Das Durchleuchten geht auch mit einer normalen Taschenlampe.Ei mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig umschliessen und dann mit einer starken Taschenlampe von unten durchleuchten . Bei befruchteten Eiern siehst Du anfangs noch garnichts ausser das sie hell durchscheinen später dann Adern und zum Schluss sind sie auch undurchsichtig fast wie abgekochte Eier.
     
  12. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Danke für eure Tips. Ich war heute im Futterladen und habe noch einen zweiten, härteren Mineralstein gekauft (puh, der stinkt vielleicht! ist Seetang drin ;) ). Die Mineralien, die sie dahatten (außer so'n Zeug in Silbertütchen von Vita....), sind in flüssiger Form und heißen "Fluid Quellfrisch", die habe ich aber noch nicht gegeben, weil ich mir nicht so ganz sicher bin wegen dem Zink- und Kupfersulfat, was da drin ist (siehe auch meine Frage im Ernährungsforum). Eventuell bestelle ich auch noch mal was per Internet (warte noch auf den zugesagten Katalog von so einer Firma...).

    Ich habe heute Nachmittag den Nistkasten angehängt. Heute vormittag haben die beiden wieder das ganze Zimmer durchsucht (heute war der Schrank mit allem, was da so drauf ist, ihr Favorit). Kaum hing der Kasten, saß Suki auch schon auf der Anflugstange, das ging wirklich ganz fix. Und nur ca. 5 Minuten später saßen auch schon beide drin und haben sich erstmal die Inneneinrichtung angesehen ;)

    Ich weiß nicht genau, wie lange sie drin waren, wr zwischenzeitlich was essen, denke aber so 20 bis 30 Minuten... und seitdem ist Jakob total aggressiv. Er hat, bevor der Kasten hing, schon zweimal meinen Freund beim Betreten des Zimmers angegriffen, aber das war mehr so eine Art Scheinangriff (beim zweiten mal ist er auch auf dem Kopf gelandet, statt zu hacken). Doch seit der Kasten hängt, faucht und droht er mit aufgestellten Flügeln, sobald man näher als ca. 20 - 30 cm an ihn kommt, egal ob da nun ein Käfiggitter zwischen ist oder nicht. Als ich vorhin den lerren Spieß, wo die Gurke drauf war, rausnehmen wollte (ging glücklicherweise durchs Gitter, ich mußte also nicht reingreifen), ist er richtig doll ans Gitter gesprungen und hat in die Stäbe gebissen. Als ich dann noch was am Nistkastendeckel richten mußte und er obendrüber auf dem Käfig saß, hätte ich bald eine blutige Nase bekommen - schießt dieser kleine Derwisch doch direkt in mein Gesicht, und ich konnte mich nur durch eine Drehung vor ihm "retten"...

    Das Merkwürdige ist ja, daß er jetzt auch Suki nicht mehr in Ruhe läßt. Er hackt und beißt sie, und wenn sie mal in den Kasten guckt (die Anflugstange ist etwas tiefer als die höchste Sitzstange), dann zieht er ihr an den Flügeln, am Schwanz oder an der Haube... er hackt sie vom Futter weg (sie hat eine Kolbenhirse, muß also nicht hungern) und ist richtig garstig.

    Im Moment sitzen sie zwar einigermaßen friedlich nebeneinander auf der Stange, aber auch nur solange Suki sich nicht bewegt. Sie ist auch recht "scheu", also sobald Jakob etwas tut, klettert sie rasch weg von ihm. Er beguckt den Nistkasten weiterhin, knabbert manchmal am Eingang rum, sie saß nur vorhin mal am Eingang und traut sich wohl nicht, Jakob den Rücken zuzuwenden...

    Ist das normal? Wird sich das wohl wieder legen? Mir ist bei dem Gedanken an einen Kamikaze-Flieger im Zimmer nicht so ganz wohl... und vor allem bedeutet das ja auch ziemlichen Streß für Suki... :(

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Agressivität

    Ja das ist normal .
    War bei Jacky und Nora auch so . Jedoch untereinander haben die in der Zeit nur geturtelt.
    Aber gegenüber "Eindringlingen " kannte zur Paarungs- und Legezeit der sonst so zutrauliche jacky keine Verwandten. Sogar seine "Lieblingsfrau" Mondosi hat angegriffen als wenns ein Feind wäre. Na und ich durfte überhaupt nicht in die Nähe der Voliere . Erst als die Legerei in gange war war er wieder etwas friedlicher.
     
  15. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bendosi!

    Naja, es wäre ja noch erträglich, wenn er nur Menschen angreifen würde, aber ich habe den Eindruck, der Kleine ist ein wenig "über-triebig"... siehe auch meinen Post Nistkastenbesetzer weiter unten... er läßt Suki überhaupt nicht mehr an den Kasten und "bewacht" ihn wie ein Schießhund. Kommt Suki nur in die Nähe, schießt er wie ein kleiner Springteufel aus dem Kasten und beißt nach ihr. Wenn das so weitergeht, wird sie die Eier nicht dort legen, sondern wohl doch in einem Regal... ich hoffe schwer, das legt sich bald wieder... :(

    Grüße,
    Rebecca
     
Thema:

Du meine Güte...

Die Seite wird geladen...

Du meine Güte... - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...