Eier von Marobe und Coco

Diskutiere Eier von Marobe und Coco im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Buh hoffentlich gerettet ;) Die zwei Eier von Marobe und Coco dürften wirklich leer sein. Habe gerade nachgerechnet und Bobby hat zu dieser...

  1. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Buh hoffentlich gerettet ;)

    Die zwei Eier von Marobe und Coco dürften wirklich leer sein.
    Habe gerade nachgerechnet und Bobby hat zu dieser Zeit schon piepsen aus dem Ei
    hören lassen.

    Es ist aber ganz still im Nistkasten.
    10.03.2002 wäre Schlupftermin.

    Zuerst habe ich ja gedacht, daß ein Ei sicher befruchtet ist.8o
    Coco schiebt immer eines auf die Seite und hudert nur das andere.

    Dann bleibt mir nur zu hoffen, daß nicht noch ein Gelege folgt dieses Jahr.
    Könnt mir ja ein bischen die Daumen drücken,
    daß es dieses Jahr keinen Nachwuchs gibt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Guten Morgen Ursula

    ich drück nicht ein bischen die Daumen, sondern für Dich ganz fest alle Daumen und Krallen. ;)

    In Sache "Eier, Brüten u. Nachwuchs" kenne ich mich ja nun gar nicht aus, daher eine - vielleicht dumme - Frage:
    Habe nun schon ab und zu gelesen, dass man Eier "anpieksen/anstechen" soll bzw. kann, wenn kein Nachwuchs gewünscht ist ?
    Was hat das für Vor- und Nachteile ? Ist das ratsam bzw. zu verantworten den Eltern, dem Ei, gegenüber? Was passiert bei dieser "Handlung?
    Vielleicht kannst Du oder jemand anders darauf Antwort geben, danke mal vorneweg.
     
  4. pico

    pico Guest

    Eier v.Marobe.......Anpieksen/Anstechen

    Hallo Inge,

    >In Sache "Eier, Brüten u. Nachwuchs" kenne ich mich ja nun gar nicht aus, daher eine - vielleicht dumme - Frage:<
    Ich denke, keine Frage zu dumm sein, wenn man bisher noch keine Erfahrung damit gemacht hat oder sich dementsprechend für den Ernstfall darauf vorbereitet.;)

    >Habe nun schon ab und zu gelesen, dass man Eier "anpieksen/anstechen" soll bzw. kann, wenn kein Nachwuchs gewünscht ist ?
    Was hat das für Vor- und Nachteile ? Ist das ratsam bzw. zu verantworten den Eltern, dem Ei, gegenüber? Was passiert bei dieser "Handlung?<

    Sinn und Zweck des anpieksen/ anstechen hat folgendes:

    Wenn ein Halter keinen Nachwuchs wünscht oder keine Zuchtgenehmigung besitzt, um die wichtigsten Punkte zu nennen, ist es das anpieksen/ anstechen dem Vogelpaar gegenüber fairer als die Eier wegzunehmen, da dies unter anderem weitere Gelege fördern kann, was nicht Sinn und Zweck dieser Handlung sein kann, da mit Wegnahme des Geleges der natürliche Instinkt der Tiere gestört wird. Außerdem kann das "Dauergelege" der Henne gesundheitlich schaden.
    Wir können schließlich auch nicht permanent schwanger sein:D

    Es gibt zwar Kunsteier die den Vögeln untergelegt werden können. Aber ob die Vögel den "Schmu" nicht bemerken, wage ich zu bezweifeln.

    Nun zum 2.Teil Deiner Frage:

    Durch die Handlung des anpieksen/anstechen dringen 1. Keime und Bakterien ein, die das entstehende Küken im Embryonal-Stadium absterben lassen.
    2. Wird das biologische Gleichgewicht im Innern des Eis gestört, womit die Vorraussetzungen für eine gesunde Entwicklung fehlen.


    Im Grunde finde ich diese Methode den Vögeln gegenüber besser, als das Wegnehmen.
    Die Vögel "verkraften" ein nicht ausgebrütetes Ei mit Sicherheit besser.
    Sie "sitzen" ihre von der Natur "vorgeschriebene" Zeit ab und wenn nix passiert, ist die Sache erledigt.

    Diese Erfahrung habe ich dieser Tage gemacht.

    Bei mir war der Nachwuchs zwar erwünscht, aber alle 3 Eier unbefruchtet.:(
    Und meine Henne hat sich trotzdem fleißig den Hintern plattgedrückt.
    Nachdem sie nun 5! Wochen ununterbrochen draufgesessen hat, habe ich erst 1 Ei entfernt und vorsichtig geöffnet.
    Ergebnis: Eingetrockneter Dotter.
    Danach habe ich die anderen beiden Eier entfernt.
    Ergebnis: Eine geringe Menge Dotter (teils schon verdunstet).

    Meine Bange Frage war nun auch: Wie regieren die Beiden?
    Bei der Henne hatte ich das Gefühl, sie war richtig glücklich, das ihre Aufgabe "erledigt" war.
    Sie sitzt auf der Stange trällert und tanzt vor sich hin.:)

    Der Hahn hatte erst ein wenig mehr Probleme, hatte ich jedenfalls das Gefühl. Er ist immer wieder in den Nistkasten und hat die Eier "gesucht". Hat sich aber im Laufe des Tages gegeben.

    So Inge, hoffe Deine Fragen zu Deiner Zufriedenheit beantwortet zu haben.;)
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    soweit ich von Ursula mitbekommen habe, nützte früher das anstechen oder Kunsteier unterlegen bei Marobe nichts, sie legte dauernd wieder nach. Daher ihr Wunsch "hoffentlich kein Gelege mehr in diesem Jahr"

    Ursula, ich drücke dir auch die Daumen.
    Karin
     
  6. pico

    pico Guest

    Eier v.Marobe.......Anpieksen/Anstechen

    Hallo Karin,

    ich denke, Ausnahmen gibt es überall.
    Bei dem Einen funktioniert, bei dem Anderen nicht.

    Habe Deinen Einwand schon verstanden.

    Hatte Inge's Frage aber so verstanden, was das Anpieksen/Anstechen überhaupt bewirkt bzw. bewirken soll.
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Pico
    alles klar, gut, dass du Inge das mit dem anpieken nochmal erklärt hast. Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass Ursula das alles schon bei Marobe vergeblich ausprobiert hat.
    Karin
     
  8. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Vielen Dank

    @ Pico - dank Dir ganz herzlich für die ausführliche Aufklärung. Man weiss ja nie, wenn`s einem selber trifft. Sieht bei uns zwar nicht so aus, (Graue 2 Hähne, Kakadus immer noch auf Abstand zueinander bedacht) aber was ist schon "sicher" ? ;)

    @ Karin - auch danke, ich weiss, dass "Eier wegnehmen" bei Marobe immer nur achlegen/brüten verursachte, vom "anpieksen" wusste ich jetzt nichst.

    Ich nehme an, dass Ursula noch kurz Stellung nimmt und uns genau aufklärt.
     
  9. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    da Marobe nach der ersten Eiablage körperlich schon geschwächt war (sichtlich) hab ich mich entschlossen das Gelege so zu lassen wie es ist.

    Dieses erste Ei wurde einfach in eine Ecke auf die Fliesen gelegt.
    Damit sich Marobe nicht verkühlt hab ich den Kasten auf den Boden gestellt und das Ei reingelegt.
    Weder Marobe noch Coco schenkten dem Beachtung, da es mittlerweile kalt war.

    Eine Woche später lag das nächste Ei im Kasten.
    Das erste hab ich rausgenommen, da die beiden es eingegraben hatten.
    Wieder eine Woche später das Dritte.

    Ich trau mich einfach nicht die Eier zu manipulieren, weil jedes Ei das Marobe legt sie stark belastet.

    Eine nochmalige Legenot würde sie sicher nicht überleben.
     
  10. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Ursl,

    Was lese ich gerade ..., schon wieder Eier ?
    Andere würden sich freuen so ein brutlustiges Paar zu haben.

    Die beiden können es aber auch nicht lassen ...
     
  11. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hoffentlich hab ich mich jetzt nicht verrechnet.
    Heute morgen hatte ich endlich Gelegenheit an die Eier ranzukommen.
    Ein Ei ist wesentlich schwerer.8o

    Muß ich doch nochmal alles nachschauen im Kalender.:~
     
  12. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    GESCHAFFT

    die Eier von Marobe und Coco wurden gestern verlassen.

    Beide haben die ganze Nacht draußen geschlafen.
    Die Eier sind kalt und draußen.

    :D :D :D :D :D :D

    bin ja so happy
     
  13. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Prima für Marobe

    Guten Morgen Ursl

    na, bei unserem mitzittern, Daumen-Krallen-Drücken und feste dran ghlauben, das muss ja geholfen haben.
    Schön, dass Marobe das so "hingekriegt" hat. Ich hoffe, es geht ihr wieder besser nach der Schwäche neulich. :)
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ja Marobe geht es viel besser.
    humpelt zwar noch ein bischen aber bewegt sich wieder im normalen Tempo.

    mein Männe ist ja Zuhause und so dürfen sie Vormittag schon raus in die Freivoliere - bei uns ist nämlich schon Sommer:D
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    uff,Ursula, der erste Nachwuchs in diesem Jahr ist also "gerettet". Hoffentlich legt Marobe nicht gleich wieder nach.
    Liebe Grüsse
    Karin
     
Thema:

Eier von Marobe und Coco

Die Seite wird geladen...

Eier von Marobe und Coco - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz)

    Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz): Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem weiblichen Fink. Sie legt seit diesem Jahr andauernd Eier. Im Frühjahr bis Sommer habe ich ihr dafür auch...