Einige Fragen

Diskutiere Einige Fragen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen! Ich hab einige Fragen zu meinen Graupapagei. Ich hab ihm vor ca. 3 Monaten bekommen, er ist ca. 5 Jahre alt und heißt August....

  1. Manu00

    Manu00 Guest

    Hallo zusammen!

    Ich hab einige Fragen zu meinen Graupapagei. Ich hab ihm vor ca. 3 Monaten bekommen, er ist ca. 5 Jahre alt und heißt August.
    August habe ich von einer Bekannten bekommen, er war bis jetzt bei seinen Eltern, seinen 2 gleichaltrigen und 3 jüngeren Geschwistern. Sozusagen hat er 5 Jahre bei seiner Familie gewohnt. Obwohl ich nicht weiß ob sich damals jemand mit ihm beschäftigt hat.
    August mußte sich mal an sein neues Zuhause gewöhnen, mittlerweile gefällt es ihm ganz gut. Er darf auch jeden Tag aus dem Käfig raus wenn wir von der Arbeit heimkommen bis wir schlafen gehen. Er ging eigentlich von Anfang an zu uns und hat sich schnell an uns gewöhnt würde ich sagen. Dann sitzt er oft beim abwaschen oder beim zusammenräumen auf meiner Schulter und beobachtet was ich da so mache.
    August kann auch schon "tanzen". Wenn man ihm etwas vorsingt oder vorpfeift dann beginnt er mit den Kopf auf- und ab zu wippen und macht im Takt mit der Musik mit. Bis jetzt war er ganz nett und lieb zu uns, aber vor ca. 2 Wochen begann er, wenn ich ihn kraulte zu pecken und zum hinschnappen. Wenn er auf meiner Schulter sitzt kann ich ihn kraulen, da macht er nichts, aber wenn er nicht bei mir sitzt und ich setz mich zu ihm, dann spiele ich mich mit ihm und wenn ich ihn dann streicheln oder kraulen will, dann darf ich das ganze ca. 5 Sekunden machen und dann schnappt er schon auf mich zu. Er läßt sich dann fast nicht angreifen obwohl ich das ganze eigentlich immer recht vorsichtig gemacht habe. Ich habe es nun schon öfter versucht, aber nach einigen Sekunden schnappt er dann immer gleich her. Mache ich etwas falsch?
    August hat sich auch vor ca. 1 Monat begonnen die Federn am Hals zu zupfen, die kamen dann aber schnell wieder nach. Ich denke das lag an der Umstellung. Ich hab gehört, daß sie das auch machen wenn man sich nicht mit ihnen beschäftigt. Aber das kann ich nicht sagen, wir beschäftigen uns sehr viel mit ihm und er ist eigentlich immer heraussen wenn wir zuhause sind. Woran kann das noch liegen? Habe auch gehört, wenn er immer das selbe Futter bekommt, dann kann es ein Mangel sein. Aber er bekommt auch verschiedenes Futter zum fressen. Er bekommt verschiedenes Körnerfutter aus der Tierhandlung. Eine Mischung ist mit kleinen getrockneten Pfefferoni und gepressten Früchten, in der anderen Mischung sind verschiedene Körner enthalten. Dann gebe ich ihn auch Karotten, Äpfel, Bananen, Weintrauben, Zwetschken usw. Gestern hab ich ihm eine Karotte gedünstet weil bei den harten Karotten beißt er zwar ab, aber das wirft er dann gleich wieder weg und die gedünstete Karotte hat er gleich gegessen. Man ließt auch immer sehr viel was sie gerne Essen, meine Frage ist aber, was dürfen sie NICHT ESSEN? Ich hab gehört Avocados sind giftig für Papageien, gibt es da nochwas, was sie nicht essen dürfen oder sollten?
    Vielleicht kann mir auch jemand einen Tip geben, was ich machen kann wenn ich weggehe. Wenn er sieht, daß wir uns anziehen und fertig machen wird er ganz nervös, fliegt wie irr im Käfig herum und schreit total laut. Ich sag dann ich komm eh bald wieder und rede mit ihm, aber da ist ihm alles egal.
    Ich hab mir schon überlegt, ob ich einen Partner für ihn kaufen soll damit er nicht allein ist wenn wir arbeiten sind. Aber das ist angeblich nicht so einfach weil sie nicht alle Partner akzeptieren. Wenn ich einen 2. Graupapagei dazukaufe, kann ich dann einen Jüngeren nehmen? Ich denke da an einen mit einigen Monaten erst. Ich meine August ist ja auch "erst" 5 Jahre alt. Oder ist es besser wenn er einen Genossen seiner Familie dazubekommt?

    Vielleicht könnte mir jemand antworten und mir als "Neuling" ein paar Tips und Tricks verraten.
    Wäre euch auf alle Fälle sehr sehr dankbar!

    Danke vorerst!
    Liebe Grüße
    Manu und August :)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Manu!
    Herzlich Willkommen bei den Graupapageifans!
    Ich finde es ganz toll von dir das du deinen August einen Partner besorgen willst, das ist mit Abstand das beste für die Tiere.
    Der Mensch kann leider auch wenn er sich rund um die Uhr um seinen Liebling kümmern kann, den artgleichen Partnervogel nicht ersetzten.
    August hat sicherlich auch aus diesem Grund angefangen sich die Federn zu zupfen,war er doch vorher mit vielen Artgenossen und Geschwistern zusammen, so fühlt er sich nun sicherlich einsam.

    Am besten suchts du ein gegengeschlechtliches Tier im ungefähr gleichem Alter, da dein August mit 5 Jahren wahrscheinlich schon Geschlechtsreif ist würde ich nach einen weiteren geschlechtsreifen Tier ausschau halten, sehr junge Grauen können oftmals von den geschlechtsreifen Tieren überfordert werden.
    Ist den das Geschlecht bei August überhaubt bekannt?
    Wenn nicht würde ich vorher unbedingt eine DNA Federanalyse machen lassen um das Geschlecht festzustellen, danach kann man sich auf die Suche nach einen geeigneten Partner machen.

    Oft kann man durch eine Zeitungsanose Partnervögel finden, die man auch einige Zeit "auf Probe" bekommt, um festzustellen ob sich die Beiden vertragen.
    Ich sehe du bist auch aus Österreich, ich kann dir auch gerne Adressen von Züchtern bekannt geben die Graue abgeben,bzw. wo du eine DNA Federanalyse machen lassen kannst.

    Avocados sind giftig für Papagein, auch sollten sie keine gesalzenen zu zu starrk Gewürzten Speisen zu sich nehmen wie Cips,Salzstangen oder Saucen.
    Natürlich ist verobten Cola und andere zuckerhältige Geträmke,Kaffee ,fette Wurst und Kohl (außer Blumenkohl und Kohlrabi).
     
  4. #3 Rudi und Rita, 2. Oktober 2003
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Manu,
    erstmal herzlich Willkommen bei den Grauen und Glückwunsch zu deinem August.

    Warum dein Grauer sich am Hals gerupft hat, liegt ja eigentlich auf der Hand, du hast es selber auch sehr schön beschrieben.
    Er hat 5 Jahr mit 7 Artgenossen zusammen gelebt. Die waren immer für ihn da - rund um die Uhr.

    Ihr beschäftigt euch sicher viel mit ihm, aber müsst arbeiten gehen, Wege erledigen, schlafen. Ja, mit seinen 7 Artgenossen hat er noch nicht mal alleine geschlafen.

    Versetz dich einfach mal in die Lage deines Grauen, beobachte deinen Grauen und die Grauen deiner Bekannten und du wirst seinen Wunsch nach einem Artgenossen sofort verstehen. Auch seine Schreie, wenn ihr geht, sind einfach nur Schreie, weil er nicht alleine bleiben will. Er war nie alleine und wird es nie verstehen, dass ihr ihn alleine lasst.

    Vielleicht war er bei deiner Bekannten schon mit einem anderen Geschwisterchen vergesellschaftet/verpaart? Frage mal deine Bekannte. Wenn ja und wenn du nicht züchten möchtest, würde ich das Geschwisterchen sofort holen. Dafür muss deine Bekannte im Sinne der Vögel Verständnis haben.

    Sollte er da lediglich in der Gruppe integriert gewesen sein, ohne Paarbildung oder evtl. Außenseiter, würde ich einen blutsfremden Graupapagei dazu kaufen. Das glaube ich aber weniger, sprich mit deiner Bekannten darüber, die müsste es am besten wissen.

    Bist du dir sicher, dass dein August wirklich ein Hahn ist, wurde eine Federanalyse gemacht? Wenn er wirklich ein Hahn ist, sieh dich nach einer geschlechtsreifen Henne (im Alter deines Hahnes) um. Wenn du ein Jungtier dazu setzen würdest, könnte es passieren, dass dein Hahn die junge Henne zur Brut treiben will, sie aber noch nicht reif genug ist. Das kann eine Menge Ärger geben.

    Zur Vergesellschaftung von blutsfremden Grauen, da gibt es einfach kein Patentrezept. Von Seiten deines Grauen wird es bestimmt klappen, der sehnt sich ja regelrecht nach einem Artgenossen, kannte es nie anders. Versuch es einfach, aber der erste Weg wär für mich deine Bekannte und die Geschwistergrauen.

    Mein Hahn hackt auch ab und zu mal zu. Mich selten, aber es passiert auch schon mal. Die Henne ist zu allen lieb. Auch wenn er mal zubeißt und du schon mal den Tränen nahe bist, darf er das nie merken. Der Chef bist du. Tu einfach so, als ob dich das überhaupt nicht stört und zeige nie Angst! Wenn ich merke, dass mein Rudi beißen will, mache ich eine Faust, da tut es nicht so weh und er hat weniger Angrifffläche. Den Finger ziehe ich auch nie weg, ich schiebe ihn immer zu ihm hin, so dass er ganz verdutzt von alleine aufhört.

    Vielleicht will er auch manchmal nicht angefasst werden. Das beste ist wirklich, wenn man die Grauen von alleine kommen lässt. Später merkst du dann schon, ob er jetzt in Anfasslaune ist oder nicht und wirst es akzeptieren lernen.

    Gemüse essen meine Beiden auch lieber gedünstet. Ansonsten kannst du fast alles an Obst und Gemüse zu fressen geben. Außer Avocados und alle Kohlsorten. Kernobst, wie z. B. Pflaumen, sollten nur entkernt gegeben werden. Kräuter, wie z. B. Löwenzahn, Vogelmiere werden auch gern gefressen. Das absolute Lieblingsfutter meiner Beiden ist Mais. Die Zeit ist jetzt aber leider vorbei. Jetzt gibt es Hagebutten.
    Frische Zweige sind auch wichtig, viel wichtiger und besser als Spielzeug.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  5. Manu00

    Manu00 Guest

    DANKE für die tollen Infos

    Guten Morgen!

    Ich möchte mich ganz ganz herzlich für die tollen Infos bedanken!

    Ich glaub ich werde mich auf die Suche nach einen Partner machen. Meine Bekannte sagte er ist ein Hahn ist. Wie funktioniert das mit der DNA Federanalyse? Schickt man da eine Feder ein weil es Federanalyse heißt? Wo kann man das machen lassen und was kostet soetwas? Obwohl meine Bekannte mir dies zusicherte würde ich es trotzdem gern zu 100% wissen ob dies wirklich stimmt.

    Ich werde meine Bekannte mal fragen ob sie mir ein Geschwisterchen geben/verkaufen würde. Wäre es dann ein Problem zu züchten unter Geschwistern? Ich hab zwar nicht vor zu züchten, aber wenn es mal passiert oder ich entscheide mich in einigen Jahren für Nachwuchs wäre es gut zu wissen.

    Wäre euch SEHR dankbar, wenn ihr mir Adressen von Züchtern in Österreich (wenn möglich Ost-Österreich) geben könntet. Dann kann ich mich dort auch mal umschauen.

    Nochmals vielen Dank für eure Hilfe
    Liebe Grüße
    Manu
     
  6. #5 Rudi und Rita, 4. Oktober 2003
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Manu,
    ich finde es ganz toll, dass du deinem Grauen einen Partner geben willst.

    Frage deine Bekannte nicht wegen irgend einem Geschwisterchen, sondern frage sie aus über das Verhalten deines Grauen in der Gruppe. Er hat schließlich 5 Jahre mit Geschwistern, Stiefgeschwistern und Eltern zusammen gelebt. War er da bevorzugt mit jemand zusammen? Hat deine Bekannte jetzt sogar auch einen kleinen Trauerkloß zu Hause? Oder warum hat sie ausgerechnet ihn abgegeben? Hat er sich nicht so in die Gruppe integriert? Wollte er sich evtl. schon mit einem Geschwistermädchen verpaaren? Hatte deine Bekannte deswegen vielleicht Angst vor Inzucht? Wie gesagt, ich finde es ganz wichtig, darüber mit deiner Bekannten zu reden. Wenn dadurch ein Pärchen getrennt wurde, und wenn es auch Geschwister sind, wäre es super schön, wenn die zwei wieder zusammen kommen könnten.
    Wenn das der Fall ist, kannst du dir meiner Meinung nach auch die Federanalyse sparen. Einfach das Liebespärchen wieder zusammen bringen, haben sich schließlich schon 5 Jahre lang vertragen.

    Wenn du nun mit den Geschwisterchen züchten möchtest ist es glaube ich nicht so schlimm in der 1. Generation Inzucht zu betreiben. Aber dazu können dir hier andere bestimmt besser Auskunft geben.

    Wegen der Federanalyse wurde hier schon viel geschrieben. Ich kann leider keine Links einsetzen, suche dir aber mal den Thread bei den Graupapageien v. 27.06.03 von graupapaeinstein raus, da steht eigentlich alles beschrieben und Adressen sind auch dabei.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  7. Manu00

    Manu00 Guest

    August bekommt einen Partner

    Hallo!

    Gestern war meine Bekannte bei mir von dieser ich August habe. Ich habe ihr erzählt, daß er von heute auf morgen begonnen hat sich zu rupfen, er ist zwar (noch) nicht nackig, aber wir haben uns nun entgültig entschlossen einen 2. dazuzunehmen.
    Sie hat uns angeboten, daß wir "Joshi", seinen Bruder, dazunehmen können :s Es wird zwar noch ca. 1 Monat dauern, aber ich hoffe das er in der zwischenzeit aufhört sich zu rupfen.
    Bin schon gespannt wie er dann schauen wird wenn er seinen Bruder wiedersieht 8o

    Ich werde euch dann berichten wie es war.

    LG Manu
     

    Anhänge:

  8. #7 Rudi und Rita, 9. Oktober 2003
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Manu,
    ich finds schön, dass du mit deiner Bekannten gesprochen hast.
    Was hat denn deine Bekannte erzählt, war der Joshi der beste Kumpel aus der Gruppe von deinem August? Haben sie sich bei ihr vertragen, saßen sie zusammen in einer Voliere?

    Wenn das nicht der Fall sein sollte, würde ich doch lieber nach einem gegengeschlechtlichen, blutsfremden Partner für deinen August Ausschau halten.

    Vielleicht schreiben hier auch noch andere über die Verträglichkeit von zwei Hähnen. Davon habe ich absolut keine Ahnung.

    Aber wie dein August schauen wird, wenn noch ein Grauer dazu kommt, kann ich dir jetzt schon sagen. Der wird ganz aufgeregt sein, erst mal alles andere um sich herum vergessen und sich riesig freuen.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  9. #8 Rudi und Rita, 9. Oktober 2003
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Übrigens dein August ist ein ganz Hübscher.

    Er und auch deine Hände/Arme würden sich auch ganz doll darüber freuen, wenn du die Sitzstangen im Käfig gegen Naturholzsitzstangen austauschen würdest. Einfach aus dem Wald holen und passend zurecht schneiden.

    Ich hatte auch zuerst die Sitzstangen im Käfig und schon bald total verschrammte Arme. Mit den Naturholzstangen sind die Nägel nicht mehr so scharf, ich sehe auch nicht mehr aus wie Frankenstein.

    Die Sitzstangen müssen auch dick genug sein, dass dein Grauer sie nicht völlig umfassen kann. Schließlich sollen ja auch die Nägel pedikürt werden.

    Und wenn du einmal im Wald bist, kannst du ihm auch schöne Zweige mitbringen. Meine freuen sich z. Zt. riesig über Hagebuttenzweige (mit Hagebutten dran), Bachweide ist immer aktuell (findest du überall in der Nähe von Gewässern), Obstgehölze, Linde usw.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  10. Manu00

    Manu00 Guest

    Guten Morgen!

    Meine Bekannte hat gesagt, August und Joshi waren Best Friends. Sie saßen zusammen auf der Tür, gingen zusammen zum Fressen, haben sich gegenseitig geputzt.... Jetzt ist mir klar warum er nun traurig ist. Er vermisst ihn wahrscheinlich. Oder er vermisst im allgemeinen einen Partner.

    Ich hab schon Äste zuhause, bin aber leider noch nicht dazugekommen. Aber ich werde sie ganz sicher in den nächsten Tagen gegen die Naturäste austauschen. Der Ausdruck "Frankenstein" ist perfekt!!! Ich fühl mich manchmal auch so.

    Gestern war ich beim Tierarzt (ohne August) weil er mir gutes Futter und Keimfutter besorgt hat. Er hat mir erzählt, daß er einen Bekannten hat, dieser 4 Junge hat und diese wird er in einigen Wochen hergeben. Sie fressen schon fast selbst. Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht doch vielleicht ein junges Weibchen nehmen soll? Ich habe diesen Mann mal angerufen und werde mir heute wahrscheinlich die Kleinen anschauen.
    Oder was sagt ihr? Einen Jungen kann man doch noch einiges lernen, aber August und sein Bruder sind nun doch 5 Jahre. Wäre es ein Problem wenn ich einen Jungen dazugeben würde?

    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht was ich machen soll.
    Joshi oder doch einen Kleinen?

    Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben wie ich besser dran wäre.

    Liebe Grüße
    Manu
     
  11. Bettina B.

    Bettina B. Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Manu,

    Viele Graue sind sehr "konservativ" und reagieren auf alles Neue erstmal mit Panik - auch wenn's nur einfache Äste sind. Manchmal hilft's, wenn sie bei der "Renovierung" mit dabei sind und von Anfang an genau beobachten können, was da passiert (aber nicht immer). Also, wundere dich nicht, wenn er nicht gleich begeistert sein sollte!

    Hast du für August eigentlich auch Spielzeug? Wenn nicht, dann schau doch mal bei http://www.bepposhop.de/ rein. Die haben ein sehr schönes Angebot und wirklich faire Preise!
    Oder du bastelst selbst was schönes. (Wenn du magst, kannst du dir für Anregungen mal die "Kreationen" auf meiner HP ansehn.)

    Wegen Partner: da gehen die Meinungen auseinander. Ich persönlich würde zu einem gegengeschlechtlichen Partner raten. Der (oder die) muss ja nicht unbedingt ein Baby von einem Züchter sein. Es gibt (leider!) so viele Graupapageien, die von ihren Besitzern nicht mehr gewollt werden. Schau dich doch mal in den Anzeigenmärkten um - du wirst garantiert fündig!

    Viele Grüße
    Bettina
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Manu!
    Das ist ja eine schwirige Aufgabe!
    Normalerweise würde ich sagen wenn er sích mit seinen Bruder sehr gut verstanden hat, also auch gegenseitigte Gefiederpflege ausgeübt hat, dann würde ich persöhnlich eher dazu tendieren seinen Bruder zu holen.
    Voraussetzung natürlich ist das du nicht züchten möchtest, den das geht ja bei gleichgeschlechtlichen und Geschwistern nicht.
    Wenn August allerdings mit Joshi "nur Vergesselschaftet war" also sich nicht mit ihm gekrault hat usw., dann kannst du es sicherlich auch mit einer jungen Henne versuchen, allerdings besteht da die Gefahr das August die Kleine überfordert, weil er Geschlechtsreif ist und sie nicht.
    Daraus können Mißverständnisse entstehen, muß nicht, kann aber sein.
    Eventuell wäre es auch eine Möglichkeit August mit zu dem Züchter zu nehmen so das er sich seinen zukünftigen Partner selbst aussuchen kann.
     
  14. Manu00

    Manu00 Guest

    Ich werde August sicher zuschauen lassen wenn ich die Äste reingebe, er ist ja sowieso immer dabei wo was gearbeitet wird und wo es was zu schauen gibt. Er ist sehr neugierg.
    Er hat auch Spielzeug im Käfig. Das sind so Seile an diesem verschiedene bunte Holzstücke draufhängen diese er verschieben und daran herumknabbern kann.
    Er hat auch heraussen sein eigenes "Wohnzimmer" (dieses wir letzte Woche gebaut haben), das ist eine Holzplatte auf dieser wir einige Äste montiert haben, da hängt auch etwas zum spielen drauf und das ist sein neuer Lieblingsplatz glaub ich.
    Ich hab ein Foto gefunden wo er im Käfig ist, da sieht man die Seile aber leider nicht weil diese im oberen Teil des Käfigs sind. Ausserdem bekommt er demnächst sowieso einen neuen Käfig. Wir wollen ihm nämlich einen größeren selbst bauen (wenn es uns gelingt). Hab mir schon einige Anleitungen und Hinweise im Netz gesucht, diese sind wirklich toll.
    Ich werde August vielleicht das nächste mal zum Züchter mitnehmen. Werde mir mal die "Kleine" alleine anschauen. Vielleicht könnte ich den Kleinen (oder die Kleine) mal mitnehmen und ihn in einen getrennten Käfig neben August hinstellen damit sich die zwei mal "beschnuppern" können und nach einigen Tagen kann ich sie ja vorsichtig zusammen lassen.
    Werde mit dem Züchter reden, wäre toll wenn ich das machen könnte.

    Ich werde euch auf jeden Fall morgen berichten wie es beim Züchter war.
     

    Anhänge:

Thema:

Einige Fragen

Die Seite wird geladen...

Einige Fragen - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?