Endlich ist er da

Diskutiere Endlich ist er da im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Lange hats gedauert, doch heute ist der Partner für Paulinchen eingezogen. Zumindest vermuten wir bzw. der Züchter, das es ein Hähnchen ist....

  1. honeybee

    honeybee Guest

    Lange hats gedauert, doch heute ist der Partner für Paulinchen eingezogen.
    Zumindest vermuten wir bzw. der Züchter, das es ein Hähnchen ist.
    Genaueres wird dann die DNA zeigen.

    Die ersten Stunden verliefen recht unspektakulär, wobei Paulinchen gleich mal klar machte, wer der Chef ist. Nun ist Ruhe eingekehrt, obwohl so richtig lieb haben sich die beiden noch nicht. Liegt aber an Pauline.....

    Eins wunderte mich......sie fing an zu würgen, als wenn sie füttern will. Ist das normal? *dummfrag*
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Na dann hoffen wir mal, was wenn es nicht stimmen sollte, ist das im Kaufvertrag/Herkunftsnachweis festgehalten?
    Nicht dass dann bei dir Zickenalarm herrscht.

    Und dass Hennchen füttert finde ich einigerm. normal, ist ja auch noch ein Kleinkind, oder, wie alt ist er denn?

    Problematisch wäre es wenn sie sich angreifen würden und ineinander verbeissen, was sie ja nicht tun, so sieht es doch supergut aus...
     
  4. honeybee

    honeybee Guest

    Hallo Moni

    Ich kenne den Züchter recht gut und wir haben vereinbart, sollte es doch eine Henne sein, das wir dann "zurücktauschen".

    Paulinchen hat das nur am Anfang gemacht mit dem Hochwürgen. Sie ist jetzt 1 Jahr alt.

    Was das verbeissen angeht, die Angst hatte ich auch. Sie zickt schon ab und an mal rum, wenn er zum Beispiel auf IHREN Schlafplatz geht oder auf IHREM Ring sitzt. Aber das ist harmlos in meinen Augen, da er dann sofort das Feld räumt.

    Mal schauen wie es die nächsten Tage wird.:+schimpf
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Dann bleibt jetzt nur noch Daumen drücken und das DNA Ergebnis abwarten.
     
  6. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo honeybee,
    bin mal neugierig: Wie vertragen sich die beiden denn? Hat sich inzwischen was getan?
    LG, Janet
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ui, dann erst mal herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs :D !

    Dann wollen wir mal Daumen drücken, dass sie sich schnell anfreunden ;) .
    Was machen sie denn nun so ?
     
  8. honeybee

    honeybee Guest

    Also der erste Zoff ist ersteinmal vorbei. Am 2. Tag ging das alles schon viel ruhiger und gesitteter von statten.

    Tagsüber sitzen sie schon manchmal etwas enger zusammen aber mindestens 10cm Abstand wird immer eingehalten. Nachts schläft jedoch jeder in seiner Ecke.
    Paulinchen hat jetzt auch kein Problem mehr wenn Paule aus IHREM Napf frisst. Vorsorglich hab ich jedoch an anderer Stelle einen 2. "installiert".

    Was mir gar nicht gefällt ist, das Paule anfängt sich zu rupfen:traurig:
    Nicht an der Brust und auch nicht hinten......nein er rupft sich im Genick. Dazu hängt er sich in die Ecke und kratzt sich erst danach greift er zu und zieht sich Federn heraus.
    Wenn ich das sehe, schimpfe ich immer und mache "schhhhhh" dann hört er auch sofort auf. Aber immer bin ich eben nicht da:~
     
  9. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Herzlich Glückwunsch zum Neuzugang und ganz viel Spass mit dem Kerlchen!!!!

    Bitte mehr Bilder :freude:
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh je, das mit dem Rupfen ist natürlich nicht so schön :( !

    Vielleicht wäre es am besten, wenn Du ihn mal von einem vogelkundigen Tierarzt durchchecken lässt, da hinter dem Rupfen auch gesundheitliche Probleme stecken können wie z.B. Leber-oder Nierenprobleme, Vitamin-oder Mineralstoffmangel, Aspergillose, Hauterkrankungen (Parasiten und Pilze).

    Auch fehlendes UV-Licht kommt in Betracht, da gerade Vitamin D nur mit Hilfe des UV-Lichts vom Vogelkörper verwertet werden kann. Richtig beleuchten kann man heutzutage recht einfach mit extra Vogellampen (z.B. acardia birdlamp).


    Hast Du mal die Luftfeuchtigkeit im Raum überprüft ?
    Zu trockene Zimmerluft kann nämlich auch zu Juckreiz führen. Die Luftfeuchtigkeit kannst Du recht leicht mit einem Hygrometer nachmessen, die man schon für unter 10 Euro in der Terarristikabteilung bekommt. So um die 60 % wären optimal.
    Versuch doch mal ihn täglich mit einer Blumenspritze abzuduschen, das ist auch gut für das Gefieder.

    Kann natürlich auch mehr psychische Ursachen haben.
    Konntest Du Situationen beobachten, in denen er besonders gern rupft ?

    Vielleicht rupft er auch aus Eifersucht. Versuch mal besonders drauf zu achten, das keiner von beiden bevorzugt wird und das beide möglichst gleichzeitig ihr Leckerchen oder ihre Srteicheleinheiten bekommen.

    Ich wurde darüber hinaus mal versuchen besonders viel Abwechslung zum Zeitvertreib anzubieten, damit er möglichst nicht aus Langeweile an den Federn spielt.

    Dazu kannst Du gut frische Äste zum Zernagen anbieten oder auch Pappe oder Papier zum Zerschreddern anbieten. Unsere lieben auch ihren Pappkarton zum reinschlüpfen und zusätzlich kann man den auch noch toll in Konfetti verwandeln :+schimpf .
     
  11. honeybee

    honeybee Guest

    Hallo Manuela

    Vielen Dank erstmal für Deine Antwort.

    Mit der zu geringen Luftfeuchtigkeit, das kann ich schonmal ausschliessen. Ich habe momentan eine Luftfeuchtigkeit von 72% dank unserem riesen Aquarium.

    Bevorzugen oder Streicheleinheiten schließe ich auch aus, da Paulinchen eine Naturbrut ist und nicht zahm ist. Paule ist ebenfalls Naturbrut und nicht zahm.

    Das mit dem Rupfen macht er auch nicht jeden Tag. Gestern z.B. hat er es gar nicht gemacht und heute hat er es 3x probiert.
    Ich habe den Eindruck, er macht das, wenn er zuviel Streß bekommt. Gerade wenn Paulinchen wieder mal Terror macht, flüchtet er in die Ecke und fängt an zu kratzen und zu ziehen.

    Die nächsten Tage werde ich das mal weiter beobachten und sollte es sich nicht bessern, werde ich Monatg mit ihm zum TA fahren.

    Ansonsten ist er eher unauffällig, hat gesunden Appetit, tollt herum und kann wenn er will auch mal laut sein.
     
  12. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das hört sich für mich nach Stress an.... wirklich weiter beobachten...Und ein Gesundheittest kann nie schaden beim Ta...
    Wenn du mit der Blumenspritze sprühst, tu bitte ein wenig Apfelessig mit rein, vertreibt Pilze und ist fürs Gefieder und die Geier gut.
    Viel Erfolg dann:zustimm:
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. honeybee

    honeybee Guest

    Hier mal 2 Bilder von heute. Paule ist der, mit dem bläulicherem Bauch
     

    Anhänge:

  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wow, die sind echt wunderschön :zustimm: :D !
     
Thema:

Endlich ist er da