Enten - Geschlecht und Gruppenzusammensetzung

Diskutiere Enten - Geschlecht und Gruppenzusammensetzung im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo zusammen Die Suchfunktion hat mir leider nicht sehr viel weiter geholfen (vielleicht habe ich auch nur die falschen Begriffe verwendet)....

  1. eViTa

    eViTa Guest

    Hallo zusammen

    Die Suchfunktion hat mir leider nicht sehr viel weiter geholfen (vielleicht habe ich auch nur die falschen Begriffe verwendet). Nun, es geht darum, dass unser Erpel seit kurzem alleine ist und das ja kein Dauerzustand sein kann. Ich hab' jetzt 3 junge Enten angeboten bekommen, leider ist das Geschlecht aber (noch) nicht bekannt. Kann mir jemand sagen, ab wann man das bei Stockenten etwa erkennen kann? Wir hatten früher öfters Entennachwuchs, aber an das Alter kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Jedenfalls war es immer so, dass jungen Dinger lange wie Enten aussahen und dann ein Grossteil doch noch zu Erpeln mutierte.

    Leider gab' dieser Überschuss an Erpeln immer fürchterlichen Streit, so dass wir eigentlich der Meinung waren, dass nur eine oder mehrere Enten für unseren Erpel in Frage kommen. Jetzt habe ich aber gelesen, dass es durchaus einige Leute gibt, die mehrere Erpel zusammen halten. In welcher Zusammensetzung geht das? 2 Erpel und 2 Enten? Einfach immer mind. eine Ente mehr? Oder kann das trotzdem Riesenkrach geben? Hmmm... ich traue nämlich unserem Erpel nicht so über den Weg, für ne Ente ist er nämlich ziemlich streitlustig, er legt sich schon die ganze Zeit mit dem Pommernganter an (von dem er sich das Gehabe wohl abgeguckt hat).
    Na ja, ich kann die 3 jungen Enten wohl nicht so einfach nehmen... Wenn daraus 3 Enten werden, wäre es ideal. 2 Enten und 1 Erpel gibt wohl auch Krach, 2 Erpel und eine Ente noch schlimmer. Und was wäre, wenn es 3 Erpel sind, dann hätte ich 4 Erpel, kann das gut gehen?

    Sorry, für mein langes Posting, aber vielleicht kann mir jemand die eine oder andere Frage beantworten. Vielen Dank!

    eViTa
     
  2. eViTa

    eViTa Guest

    niemand da, der mir weiter helfen könnte? die jungen enten sind jetzt etwa 10 wochen alt. kann man in dem alter das geschlecht bereits am federkleid erkennen? falls ich ein foto bekomme, werde ich es mal reinstellen.
     
  3. eViTa

    eViTa Guest

    die dame kann mir leider keine fotos schicken. nach ihrer aussage sehen noch alle gleich aus. hmm... jetzt stellt sich natürlich die frage, ob ich die jungen enten doch auf gut glück kaufen soll. weil es momentan gar nicht so einfach ist stockenten zu kriegen, wie ich feststellen musste. im schlimmsten fall müsste ich dann wieder 1 oder 2 erpel abgeben... oder ist es doch blödsinn, was ich vorhabe? sollte ich vielleicht doch lieber warten?
     
  4. #4 Lockengans, 09.06.2006
    Lockengans

    Lockengans Guest

    Hallo,
    wenn die Enten schon ein Gefieder haben dann sollte man diese auch schon unterscheiden könne. Enten und Erpel quaken unterschiedlich. Oder die Erpel bekommen eine Feder am Schwanz die sich kringelt.
     
  5. #5 Weißes Täubchen, 14.06.2006
    Weißes Täubchen

    Weißes Täubchen Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Bei jungen Enten kann man es aber eben nicht unterscheiden. Am Anfang sehen alle wie Weibchen aus. So war es zumindest bei den Enten die ich bisher hatte (Zwerge). Das Prachtgefieder kommt erst später zum Vorschein. Frag mich aber nicht wann.

    Kannst das der Dame nicht erklären und mit dem Kauf noch etwas warten oder muss sie sie gleich los werden? Kannst du nicht eines ihrer älteren Weibchen kaufen?
     
  6. cose

    cose Guest

    das würde mich auch interessieren, wie es mit der gruppenzusammensetzung aussieht. wir haben 1 erpel und 3 enten, aber die eine ente wird vom erpel immer weggescheucht und sehr stark ausgegrenzt (begattet hat er sie aber... :~ ). keine ahnung warum, aber sie ist der total außenseiter und kann einem echt leid tun.

    naja, wie sind eure gruppen? wieviele erpel und enten? bzw. was ist "ideal"?
     
  7. #7 Gänsemutti, 18.06.2006
    Gänsemutti

    Gänsemutti Guest

    Hallo,

    bei den Stockis kann man wenn man genau hinsieht einen Unterschied in
    der Schnabelfärbung recht früh erkennen. Die Erpel haben einen eher
    gelblichen Schnabelrand und die Enten einen hornfarbigen. Ausserdem
    (wie schon beschrieben) gibt es Unterschiede in der Lautäusserung.

    Gruss
    Kerstin
     
  8. #8 klenerbauer, 19.06.2006
    klenerbauer

    klenerbauer Guest

    Hallo,
    irgendwo hatte ich mal gelesen das man bei den Stockenten auch am Augenring unterscheiden kann. Ich meine bei den Enten war es ein etwas längerer Strich und die Erpel haben einen kürzeren, oder umgekehrt, weiß es gerade auch nicht genau. ich suche mal den Link....
    Meine Stockenten kann ich bis zum Frühjahr halten wie ich will, egal wie viele Erpel und Enten. Zur Zeit habe ich 2.2, beide Enten sind am brüten und die erste bekommt die nächsten Tage Junge. Meistens halte ich aber 2.4 oder 2.3 Stockenten, klappte immer ganz gut.

    Mfg
     
  9. U.We.

    U.We. Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Für alle Arten der Gänse- und Entenvögel, also Schwäne, Wildgänse, Wildenten und Säger, sowie ihre domestizierten Rassen(hier Hausgänse und Hausenten) gilt das eine Geschlechtsbestimmung in allen Altersstufen vom Schlupf an durch sexen festgestellt werden kann.
    Sexen ist das mit einiger Übung auszuführende Ausstülben der Kloake. Dabei werden die anatomischen Unterschiede beider Geschlechter sichtbar.

    Ungeübte Halter sollten allerdings aufgrund der vorhandenen Verletzungsgefahr der Tiere mit Folgen auf Fruchtbarkeit usw. dies einer darin erfahrenen Person überlassen.
     
  10. #10 Kanadagans, 23.06.2006
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallö!

    Wenn der Erpel aggressiver ist, würde ich ihm zwei Enten zugesellen, keinen weiteren Erpel!
    Wir hatten zu unserem Pekingerpel damals eine Pekingente und eine Warzenente, die er beide erfolgreich beglückte, auch auf seine daraus resultierenden Mulardentöchter wollte er steigen...
    Vertrug er sich anfangs mit seinem Bruder gut, so ging er ihn später regelmäßig an, wohingegen seine Mulardensöhne ihn kaum störten...

    Was das Geschlecht angeht, so haben weibliche Jungenten schon recht bald nach dem Flüggewerden eine recht lautstarke Stimme, während die Erpel ohne großen Unterschied vom Kükenpfeifen in ihr gewohntes leises Schnattern und Quaken übergehen...
    Ab etwa August/September sollte auch, je nach Schlupfdatum, die Schnabelfarbe Aufschluss geben, wenn die Enten nicht gerade weiß sind, sollte er dann beim Erpel gelb werden, während er bei der Ente dunkel bleibt/ orange wird...

    Grüße, Andreas
     
  11. Tibby

    Tibby Guest

    Enten-Geschlecht und Gruppenzusammensetzung

    Inzwischen hat sich das Problem erledigt? Habe den Beitrag eben erst gelesen. habe hier aus den Foren irgendwo einen tollen Bericht gefunden, wie man das Geschlecht erkennen kann: Die weibl. Küken haben einen breiten Strich, der vom Auge zum Schnabel zieht d.h., er wird sogar zum Schnabel hin etwas breiter. Bei meinen beiden scheint es gestimmt zu haben. Sind jetzt 9 Wochen alt und ich hatte dringend einen Platz bei Menschen für die gesucht. Bis zum 15. 08. , dann muss ich sie "aussetzen", was mir nicht gut gefällt, da sie zahm und verwöhnt sind. Ich hatte die beiden auch zum Verschenken hier in der entsprechenden Rubrik angeboten. Es wollte sie keiner. Also, ich hab sie noch! Meld Dich(0261/61978)
    Schöne Grüße
    Tibby
     
  12. eViTa

    eViTa Guest

    Hallo

    Ui, ich hab' lange nicht mehr nachgeschaut hier und plötzlich so viele Antworten. ;) Wir haben die Küken dann tatsächlich auf gut Glück geholt... Es hat sich dann heraus gestellt, dass sie zum Abholzeitpunkt erst 8 Wochen alt waren. Entenmama gibt's nicht (Fuchsopfer wie unsere), die Küken wurden im Brutapparat ausgebrütet. Unser Erpel hat recht schnell gemerkt, dass es Enten sind und hat sich ihrer angenommen. Sie sind fast immer zu viert unterwegs und von daher hat es sich auf alle Fälle gelohnt. Seit einer Woche - sie sind jetzt fast 3 Monate alt - bin ich mir definitiv sicher, dass einer der drei ein Erpel ist, wegen der Schnabelfarbe. Grösser ist er übrigens auch. Zu meinem Erstaunen gab's bis jetzt aber keinen Streit zwischen dem jungen und dem alten Erpel. Was meint ihr kann das gutgehen? Ich kann mich noch an früheren Entennachwuchs erinnern und sobald vom Aussehen her klar war, wer ein Erpel ist, gab's nur noch Krach und zwar unerbittlich... :(

    Hält jemand 2 Enten und 2 Erpel zusammen? Und nochwas, wann sollten spätestens die Flügel gestutzt werden? Der grosse Erpel kann nicht wirklich fliegen, ist wohl doch irgendein Stockenten-Mix... Aber die Kleinen, die fliegen jeden Abend eine riesige Runde während etwa 10 Minuten. Eigentlich sehen wir ihnen ja gerne beim Fliegen zu, aber im Herbst?! Wir wollen ja nicht, dass sie plötzlich weg sind...

    @Tibby: Ich glaube, du wohnst etwas sehr weit weg. ;) Ich wohne nämlich in der Schweiz. Hoffentlich findest du noch jemanden, der die Enten nimmt.

    @Kanadagans: Seit die Gänsedame das Brüten aufgegeben hat und der Erpel die drei kleinen Enten hat, herrscht wieder Friede, Freude, Eierkuchen. :dance: Aber im Frühjahr sieht es vielleicht wieder anders aus... Kennst du dich zufällig mit Gänsen aus? Wenn ja, die hat sowohl dieses wie letztes Jahr fleissig Eier gelegt und auch gebrütet, aber: Sie macht die Eier eines nach dem anderen selbst kaputt, bis nix mehr übrig ist. Hast du eine Idee woran das liegen könnte? Zumindest ein Teil der Eier ist ganz sicher befruchtet. Dieses Jahr hat sie angefangen zu brüten, dann einen Tag Pausen, und dann weiter - bis alle Eier kaputt waren. Hat etwas mehr als 3 Wochen gedauert. Jemand eine Idee? :?

    Liebe Grüsse
    Edith
     
  13. #13 Kanadagans, 03.08.2006
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Wie kaputt gemacht?

    Grüße, Andreas
     
  14. eViTa

    eViTa Guest

    gesehen hat es nie jemand. aber pötzlich war wieder eins weniger (wenn wir geschaut haben während sie ihren täglichen kurzgang machte) und dafür lagen schalenbruchstücke rum. :? wir haben einfach angenommen, dass sie es selber war. ansonsten käme nur der ganter in frage... letztes jahr ging das auch so, sie hockte sogar weiter in ihrem nest, als kein ei mehr da war. enteneier nahm sie dankbar entgegen, aber nach einer weile waren auch da nur bruchstücke von der schale übrig.
     
  15. eViTa

    eViTa Guest

    Nachtrag

    Falls sich jemand über das Wort "Flügel stutzen" empört hat, möchte ich darauf hinweisen, dass ich damit das Kürzen der Schwungfedern meinte...
     
  16. #16 snoopy64, 06.08.2006
    snoopy64

    snoopy64 Guest

    geschlechtserkennung

    hallo zusammen :prima:
    am besten kann mann die stockeenten und auch jeder weitere art von enten in der aufzuchtfase mit dem sexen erkennen ,das heist so nach 10 tagen ,ich ringe meine tiere alle nach 12-14 tagen nach dem schlupf dabei führe ich diese art von geschlechtserkennung durch und beringe auch dementsprechnd meine tiere ,das heist rechtes bein = mänlich und linkes bein weiblich so kann ich beim verkauf der tiere leichter unterscheiden was männlich oder weiblich ist ,wenn ich 1 art von 2 verschiedenen paaren nachgezogen habe bekommet eine nachzucht die ringe noch verkehrt herum aufgezogen so weiss ich immer welches tier von welchem zuchtpaar ist .
    gruss jörn :prima:
     
  17. #17 Kanadagans, 07.08.2006
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Ja, in dem Falle würde ich sagen, daß die Gans zu schwer, bzw. die Eischale zu dünn ist, um da erfolgreich was zu Wege zu bringen...

    Ein Kumpel hatte ein Gans, die nach 40 Eiern doch endlich mal sitzen blieb, nur waren da die Bruteier schon im Inkubator, und so nahm er Enteneier...
    Klappte prima, sie wog nur knappe 4 Kilo, doch dann war sie für die Entchen doch zu schwer, und zertrampelte diese...

    Wieviel wiegt denn eure Gans, und wie ist die Eischale in der Stärke?

    Grüße, Andreas
     
  18. eViTa

    eViTa Guest

    Hallo Andreas

    Dass die Gans zu schwer sein könnte oder die Schale zu dünn, daran hab' ich wirklich noch nicht gedacht. :idee: Ihr genaues Gewicht kenne ich nicht, aber es ist eine Pommerngans und dürfte dementsprechend etwa 7 kg wiegen.
    Für die Beurteilung der Eierschale fehlen mir irgendwie die Vergleichsmöglichkeiten - die Schale ist jedenfalls um einiges härter als bei Hühner- oder Enteneiern... (Ein Ei von ihr aufzuschlagen ist nicht gerade einfach wegen der harten Schale.) Im Rassestandard ist ein Ei-Mindestgewicht von 170g angegeben. Die Eier, die ich gewogen habe, waren alle schwerer, teils eher bei 180g. :?

    Nach der Geschichte mit Deinem Kumpel und der Gans mit den Entenküken werde ich wohl nicht mehr auf die Idee kommen ihr Enteneier unterzuschieben. Ist wohl keine gute Idee... :(

    Liebe Grüsse und Danke für Deine Hilfe
    Edith
     
  19. #19 Kanadagans, 08.08.2006
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Ja, ich weiß noch, daß ich mich tierisch gefreut hatte, daß es der Gans gelungen war, die Entchen auszubringen, aber am nächsten Tag kriegte ich dann die Hiobsbotschaft ( es war '99)...
    Im nächsten Jahr ließ er sie dann auf ihren Eiern brüten, und das klappte dann auch ^^!

    Ansonsten hört sich Eischale wie Gans eigentlich ganz gut an... Kann es denn sein, daß der Ganter sie auf dem Nest tritt, und dadurch Eier kaputt gehen?

    Grüße, Andreas
     
  20. #20 Penelope67, 08.08.2006
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    bei uns hat diese Jahr der Marder die Eier geholt...am Anfang dachte irgend ein depp erlaubt sich einen Spass...weil die Eier weg waren und ein paar Schalen rumgelegen sind...Die Mädels haben dann andere Nester auf der anderen Seite angelegt.
     
Thema: Enten - Geschlecht und Gruppenzusammensetzung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. enten sexen

    ,
  2. entenküken geschlecht erkennen

    ,
  3. laufenten erpel streiten

    ,
  4. erpel ente unterschied,
  5. laufenten erpel zusammen halten,
  6. ente männlich weiblich unterschied,
  7. enten erkennen,
  8. ente streitlustig,
  9. laufenten sexen,
  10. laufentenerpel zusammen halten ,
  11. entenarten geschlechtserkennung,
  12. geschlechtsbestimmung entenküken,
  13. flugentenküken unterscheiden,
  14. kann man auch 2 enten und erpel zusammenhalten,
  15. wie unterscheidet man ente und erpel,
  16. entenküken geschlecht bestimmen,
  17. enten geschlecht,
  18. gruppenzusammensetzung enten,
  19. laufenten nur weibchen halten,
  20. dürfen 2 erpel in Gruppe sein laufente,
  21. Warzenenten Geschlecht bestimmen,
  22. stummente geschlecht,
  23. laufenten erpelgruppe,
  24. laufenten unterscheidung männlichoder weiblich,
  25. pekingente geschlecht bestimmen
Die Seite wird geladen...

Enten - Geschlecht und Gruppenzusammensetzung - Ähnliche Themen

  1. Entenküken an Mensch gewöhnen

    Entenküken an Mensch gewöhnen: Hallo, ich habe seit 2 Tagen 3 kleine Entenküken bei mir sitzen (zwischen 4-6 Tage alt). Habe sie gekauft bei einem Hobby Entenzüchter. Nun meine...
  2. Lustiges Geschlechter raten

    Lustiges Geschlechter raten: Hallo allerseits, wir haben seit ca. 2 Monaten 2 Ziegen. Gin und Tonic Sie waren ca. 2 Monate alt als wir sie bekommen haben. Wir haben uns da...
  3. Enteneier vor Raben schützen

    Enteneier vor Raben schützen: Hallo, Ich habe folgendes problem undzwar habe ich laufenten und die haben letztes Jahr auch erfolgreich gebrütet. Eigentlich dachte ich das es...
  4. Hilfe vom Enten/Wildvogelexperten gefragt!

    Hilfe vom Enten/Wildvogelexperten gefragt!: Ich habe vor ca 1 Woche ein Stockenteküken aus einem Gulli geholt (mit einer Art Kescher, nicht berührt). Ich habe sie dann zum nächsten See, ein...
  5. Habicht: Bestimmung des Geschlechts

    Habicht: Bestimmung des Geschlechts: Guten Morgen zusammen, ich habe vor paar Tagen endlich den Horst der in der Nähe brütenden Habichte entdeckt. Könnt ihr mir paar Tipps zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden