Er rupft sich die Federn reihenweise aus

Diskutiere Er rupft sich die Federn reihenweise aus im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich brauche einen Rat von euch. Unser COCCO rupft sich seit ca. 2 Wochen reihenweise Federn in allen Grössen aus. Er wohnt bei uns im...

  1. Cocco

    Cocco Guest

    Hallo, ich brauche einen Rat von euch.
    Unser COCCO rupft sich seit ca. 2 Wochen reihenweise Federn in allen Grössen aus.
    Er wohnt bei uns im Wohnzimmer (kann die Heizungsluft was ausmachen?) und darf jeden Tag von Morgens bis Abends frei fiegen und hat mit uns viel Unterhaltung.
    Wie kann ich Milben und sowas erkennen? Oder liegt es am Futter? Oder haben das Vögel manchmal?

    Viele Grüße

    Cocco
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosita

    Rosita Guest

    Kannst Du nochmal ein paar Infos geben? was ist Cocco, lebt er allein, wie lange habt Ihr ihn schon, hat sich in der letzten Zeit irgendetwas geändert? Ist so schwer zu sagen, kann 1000 Gründe haben.

    Viele Grüße
     
  4. Andy

    Andy Guest

    Hallo, Cocco
    wenn ich mal von dem Namen ausgehe, könnte es sich um einen Papagei handeln? es wäre schon gut zu wissen, um was für eine vogelart es sich da handelt.
    allgemein gesagt, kann das Federrupfen viele Gründe haben, z.B.Seelische Erkrankung beruhend auf Einsamkeit und Langeweile, Trennung von einer geliebten Person oder einem Vogelpartner,Eifersucht auf ein Neugeborenes Kind,Besitzerwechsel, neue Umgebung, Mangelerscheinung, Allergie,auch zu geringe Luftfeuchtigkeit kommt als ursache in Frage.Also, wie du siehst müßten wir mehr über das Umfeld und die Vogelart wissen, um etwas eingrenzen zu können.
    Laß dich von den vielen Möglichen Ursachen nicht "erschlagen" - Kopf hoch!
    Ciao Andy
     
  5. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Rosita hat schon Recht, man bräuchte mehr Infos. Wie lange hast Du ihn denn schon? Rupft er wirklich? Vielleicht ists ja auch einfach nur Mauser? Oder habt Ihr ihn schon länger und es ist anders als sonst?

    Viele Grüße
    Meike
     
  6. Cocco

    Cocco Guest

    Entschuldigung, das es etwas gedauert hat.
    Also, unser COCCO ist ein Nymphensittich. Wir haben ihn seit ca. 4 Monaten und er ist unser einziges Haustier.
    Geändert haben wir eigentlich seitdem nichts. Selbst der Weihnachtsbaum im Raum war kein Problem, er hat ihn einfach ignoriert und aussenherum geflogen. Er ist sonst ganz zutraulich. Sitzt gern auf unseren Köpfen oder auf den Schultern. Den Computerstuhl hat er sich schon als sein Eigentum ausgesucht und macht ihn meinem Mann streitig.
    Nur mit den Händen hat er es nicht, hat wohl schlechte Erfahrungen damit gemacht.

    Wie erkenne ich, wenn er in der Mauser ist? Tja, ich bin leider kein Experte in Bezug auf Vögel.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Rosita

    Rosita Guest

    Muß jetzt leider nochmal nachfragen: wie alt ist Cocco, hat er wohl vorher mit anderen Vögeln zusammengelebt, die könnten dann jetzt nämlich fehlen, und sowas verursachen. Es ist eigentlich immer gut, einen Partner dazuzugeben. Und die Mauser: kaum zu übersehen, da fliegen dann nämlich die Federn. Aber schön, daß Du Dir soviele Gedanken machst, hier kann man ja auch soviel lernen, und keiner wird als Experte geboren. Hatte übrigens früher auch mal nur einen Nymphensittich, der lebte aber mit anderen Papageien zusammen, sodaß das einen gemischten Schwarm gab. Viele liebe Grüße Rosita
     
  9. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cocco,

    bei der Mauser zupft er sich die Federn beim Putzen raus oder sie fallen bei Fliegen usw. aus. Wenn er angefangen hat zu rupfen, beschäftigt er sich intensiver mit dem Rausreißen einzelner Federn. Gegen das Rupfen spricht eigentlich, dass Du geschrieben hast, dass es alle Federn betrifft, Rupfer rupfen in der Regel einen bestimmten Bereich.

    Ihr müßt das wohl etwas beobachten. Auf jeden Fall solltet Ihr das Nachwachsen der Federn mit Vitaminen, Mineralien und Proteinen unterstützen. Achtet Ihr eigentlich auf die Luftfeuchtigkeit? Ich hatte in letzter Zeit wegen dem Wetter Schwierigkeiten damit und mußte wirklich aufpassen, damit die Luftfeuchtigkeit halbwegs gehalten wird. Die ein oder andere Dusche mit der Blumenspritze kann sicher auch nicht schaden.
    Gerade im Winter empfiehlt sich übrigens auch eine Biolux- oder Osram-Lampe o.ä. mit Vorschaltgerät. Das könnte möglicherweise hier auch unterstützend wirken. Gut ist es so oder so.

    Und.. unabhängig ob er nur mausert oder nicht - ein Partner, der 24 Stunden bei ihm sein kann, ist im Endeffekt immer das beste. :)

    Viele Grüße
    Meike
     
Thema:

Er rupft sich die Federn reihenweise aus