Erste Disskussion !

Diskutiere Erste Disskussion ! im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, Ich freue mich, das ich auch in diesem Forum als Moderator tätig sein kann. Und damit dieses Forum nicht so leer ist möchte ich auch...

  1. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    Ich freue mich, das ich auch in diesem Forum als Moderator tätig sein kann.

    Und damit dieses Forum nicht so leer ist möchte ich auch gleich mal eine Disskusion anzetteln.

    Es wird ja häufig unter Züchtern und in verschiedenen Fachzeitschriften darüber gestritten ob man dei den Chinesischen Zwergwachteln (oder auch bei allen anderen Wachteln) die Männchen während der gesamten Brutzeit bei dem Weibchen lassen kann.

    Oder wird das Weibchen nicht in Ruhe brüten können da es vom Männchen es zu oft getritten wird oder das Männchen später eventuell die Jungen attakiert.

    Meiner Erfahrung nach kann man getrost, bei den Zwergwachteln, das Männchen bei seinem Weibchen lassen. Doch wie sieht es bei den anderen Wachtelarten aus ?
    Oder sollte man mindestens zwei Weibchen zu einem Männchen setzen ?

    Also, es würde mich sehr interessieren eure Meinungen mal zu hören (oder zu lesen :-))

    ------------------
    MfG Tobias
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erste Disskussion !. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Shine01, 08.01.2000
    Shine01

    Shine01 Guest

    hallochen,

    ich habe von einer Bekannten erfahren, daß Ihr Wachtelmann die brütende Wachteldame angefangen hat zu rupfen. Sie war völlig kahl am Rücken und Kopf. Sie mußte die beiden trennen.

    Vielleicht war das ja ein Ausnahmefall. Ich selbst kenne mich mit Wachteln nicht ganz so aus.

    Bis dann

    Daniela
     
  4. #3 Thomas Karl, 09.01.2000
    Thomas Karl

    Thomas Karl Guest

    Hallo Tobias,

    Ich halte selbst auch Chinesische Zwergwachteln, und lasse die beiden Geschlechter immer zusammen, da meiner Meinung nach die Anwesenheit des Hahnes die Henne beim brüten positiv beeinflusst.
    Natürlich gibt es auch bei Wachteln Symphatien und Antipathien.
    Die Ausnahme bestätigt auch hier die Regel.
    Normalerweise passiert aber nichts, im gegenteil der Hahn führt die Jungen sogar nach dem Schlüpfen und zeigt ihnen Fressbares.
    Allerdings würde ich darauf achten nur Naturbruten einzusetzen, da (ich weiß hier gehen die Meinungen weit auseinander) meiner Meinung nach Wachteln aus Kunstbruten kein arttypisches Brut-, und Führungsverhalten zeigen.
    Bei den Chinesischen Zwergwachteln geht das mit den 2 Weibchen meiner Erfahrung nach meistens nicht gut.

    Mfg

    Thomas
     
  5. #4 Petra Bittigau, 09.01.2000
    Petra Bittigau

    Petra Bittigau Guest

    Hallo Tobias,

    habe voller Interesse die Beiträge zum Thema "Brutverhalten von Zwergwachteln" gelesen und kann aus eigener Erfahrung sagen, daß das Männchen während der Brutzeit dafür sorgt, daß die Henne ausreichend Bewegung hat und Nahrung zu sich nimmt. Kurz vor dem Schlüpfen der Küken allerdings, haben wir den Hahn bisher von der Henne getrennt, weil er bereits ein Küken attackierte. Aber während der Brutzeit sortiert der Hahn auch die nicht brutfähigen Eier aus. Somit sorgt er dafür, daß die Henne nur die brutfähigen Eier ausbrütet und Krankheiten sich nicht ausbreiten können. Aus Züchtererfahrung wurde uns gesagt, man kann ruhig 3-4 Hennen mit einem Hahn zusammen halten. Der Hahn hat zwar seine "First Lady", aber auch die anderen Hennen kommen nicht zu kurz und der Hahn ist somit gut ausgelastet.
    Wir suchen momentan, um Inzucht auszuschließen, einen Züchter, der Hennen und auch Hähne tauschen möchte. Wir geben aber auch so gern Jungwachteln ab, da unsere Henne momentan sehr brütfreudig ist.
     
  6. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo Vogelfreunde!

    Meinen chin. Zwergwachtelhahn musste ich von der Henne trennen, damit sie in Ruhe brüten konnte. Er ließ sie einfach nicht zum Brüten kommen. Die Trennung würde ich vor allem bei agressiven Hähnen und kleinen Käfigen vornehmen.

    Tschüß, Klaus

    ------------------
    kwo

    [Dieser Beitrag wurde von Pepito am 23. August 2000 editiert.]
     
Thema:

Erste Disskussion !

Die Seite wird geladen...

Erste Disskussion ! - Ähnliche Themen

  1. Brieftauben das erste mal fliegen lassen

    Brieftauben das erste mal fliegen lassen: Guten Tag zusammen Ich habe von einem Bekannten vor 2 Wochen 4 junge Brieftauben bekommen ( bin noch total unerfahren mit Tauben) , Sie haben...
  2. erst dachte ich ein Rotmilan, aber jetzt denke ich Turmfalke...

    erst dachte ich ein Rotmilan, aber jetzt denke ich Turmfalke...: [IMG] [IMG]
  3. Erste Pfirsichköpfchen

    Erste Pfirsichköpfchen: Hallo, seit vier Tagen habe ich nun drei junge Pfirsichköpfchen (vermutlich circa drei oder vier Monate alt), die sich gut zu verstehen scheinen....
  4. Küken erst mit 6 Monaten abgeben?

    Küken erst mit 6 Monaten abgeben?: Hallo, ich mal wieder :roll: Ich habe meine Küken gerade zum Verkauf angeboten. Möchte die gerne mit 9 Wochen abgeben, meine habe ich auch alle...
  5. Grau papagei 2,5 jahre alt. Erstes mal raus aus dem käfig. Wie angehen. Seit zwei wochen gekauft.

    Grau papagei 2,5 jahre alt. Erstes mal raus aus dem käfig. Wie angehen. Seit zwei wochen gekauft.: ich will ihn mal gerne raus holen aber welches zimmer oder wie . Er hat ja angst manchmal und ich weiß nicht wie ich ihn ruhig mal raus holen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden