flimmerndes Licht/Nachtlicht

Diskutiere flimmerndes Licht/Nachtlicht im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Da mein Mann vom Flugzeug-Modellbau her einen Drehzahlmesser (reagiert sozusagen auf Licht an, Licht aus) für Luftschrauben (Propeller)...

  1. Ulli W.

    Ulli W. Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germaringen/Allgäu
    Hallo!

    Da mein Mann vom Flugzeug-Modellbau her einen Drehzahlmesser (reagiert sozusagen auf Licht an, Licht aus) für Luftschrauben (Propeller) besitzt, habe ich mir diesen nun mal ausgeliehen und zweckentfremdet, um das Flackern von diversen Lichtquellen und Glühbirnen zu testen.

    Das Ergebnis ist folgendes:

    Normale Glühbirnen: kein Flackern

    normale Energiesparlampen: kein (!) Flackern

    Bio-Licht Energiespar-Vollspektrumlampe: kein Flackern (möchte auch sein, für das Geld ;) )

    Nachtlicht mit normaler 7Watt-Glühbirne siehe Bild: flackert mit 50 Hz
    also sehr unangehnehm für unsere Vögelchen

    dagegen Energiespar-Nachtlicht mit Leuchtstoffröhre (!) siehe Bild:
    flackert mit ca. 100 Hz ist also schon wesentlich angenehmer

    Nachtlicht mit LED: flackert ebenfalls mit ca. 100 Hz

    Dachte mir, das ist vielleicht für den einen oder anderen von euch interessant.

    Habe inzwischen schon diverse Nachtlichter auspropiert und einen Haufen Geld dafür ausgegeben. Die liegen nun alle in der Schublade und verstauben. Das am wenigsten flackernde und trotzdem von der Lichtstärke ausreichende und dazu sparsame Licht ist das mit der Leuchtstoffröhre und das läuft bei mir ab jetzt erst mal.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Bei mir tut eine (wellisicher abgedeckte) Salzlampe mit einer ganz normalen 7 Watt Glühbirne als Nachtlicht ihren Dienst. Flimmerfrei und billig. :)
     
  4. Ulli W.

    Ulli W. Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germaringen/Allgäu
    Hallo Basstom!

    Wellisicher abgedeckt wegen Anknabbern?

    Die Salzlampen sind ja recht hübsch, aber sieht "abgedeckt" denn auch dekorativ aus? :D

    Ich wollte eigentlich auch von den 7 Watt runterkommen, die da Nacht für Nacht verschluckt werden. Leppert sich ja auch auf Dauer. (Na ja, aber für die ganzen Lampen, die ich schon probiert habe, hätte ich vermutlich eine Menge Strom bekommen. ;) ).

    Man hat so viele Stromfresser im Haus und ich veruche halt Strom zu sparen, wo es geht. Vielleicht leide ich schon an einem Energiesparfimmel :vogel: :D
     
  5. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uli !

    Von welchen Firmen sind denn dann die Nachtlichter mit Leuchtstoffröhren? Oder muß ich nur aufpassen, daß das Nachtlicht mit einer Leuchtstoffröhre versehen ist und somit nur bei 100 flimmert?

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  6. Ulli W.

    Ulli W. Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germaringen/Allgäu
    Hallo Kathrin,

    eigentlich sind ja 100 mal flackern pro Sekunde noch nicht genug für die Vögel, aber eben besser als 50 mal.

    In den Nachtlichtern wie auf dem oberen Bild sind normale 7 Watt Birnen drin, aber es flackert eben trotzdem mit 50 mal. Muß wohl dann an dem Gerät selber liegen, denn die normalen Birnen flackern eigentlich nicht. Da hat Basstom schon recht.

    Ich hatte eigentlich nach so einem Energiesparnachtlicht von Megaman gesucht, weil die laut Stiftung Warentest recht gut Energiesparlampen machen. Du findest Sie hier auf der HP http://www.megaman.de. Die habe ich aber nirgends gefunden, drum habe ich bei OBI ein anderes gekauft. Das Licht ist leicht bläulich (kalt), aber nicht unangenehm. Habe die Verpackung nochmal aus dem Abfall gefummelt und ein Bild gemacht.
     

    Anhänge:

  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Auf "dekorativ" kommt es im Wellizimmer nicht so an, die Wellis sind meiner Meinung nach schon dekorativ genug. ;)

    Also wenn 1 Kilowattstunde 30 Cent kostet (hochgegriffen!), dann bedeutet dass, das Du die Lampe 142 Stunden oder auch knappe 6 Tage lang leuchten lassen kannst, bis Du die 30 Cent "verleuchtet" hast. Pro Tag sind das also knappe 5 Cent, da so ein Nachtlicht ja aber selten länger als 12 Stunden eingeschaltet ist, reduziert sich der Betrag auf knappe zweieinhalb Cent/Tag.
    Very teuer ... ;)

    Schön und gut, aber 7 Watt Nachtlicht treiben einen nun wirklich nicht in die Armut! :D
     
  8. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulli !

    Danke fürs Papierkorbwühlen und Einscannen - damit hast Du mir schon sehr weitergeholfen ! Jetzt weiß ich, was ich kaufen muß, um die Augen meiner Piepmätze zu schonen !

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  9. Ulli W.

    Ulli W. Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germaringen/Allgäu
    Hallo Basstom!

    Meine Vögelchen hausen im Wohnbereich. Wir haben kein eigenes Vogelzimmer, deshalb achte ich halt drauf, daß die Vogel-Geräte möglichst einigermaßen ansehnlich sind. Aber was ansehnlich ist und was nicht, darüber kann man natürlich nicht streiten, daß muß schon jeder für sich selber entscheiden. ;)

    Klar sind 5 Cent pro Tag nicht die Welt, deswegen müssen wir nicht hungern :D aber man sagt doch auch, daß man die ganzen Geräte, die z. B. auf Standby laufen, ganz ausschalten sollte, weil das auf Dauer eben doch ein paar Euronen sind. Das war meine Überlegung.

    Okay, okay außerdem bekenne ich, daß ich süchtig danach bin, ständig irgendwelches neues Zeug für meine Vögelchen zu kaufen und auszuprobieren. :grin2:
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Ulli
    hast du in deiner getesteten "Sammlung" auch ein Nachtlicht ohne Sensor? So eines benutze ich nämlich, hat einen Kippschalter dran.
    So ein Teil mit Mini-Leuchtstoffröhre ist nachts bei uns in der Küche in Betrieb, das muss man auch selbst einschalten (Schiebeknopf).
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Ulli W.

    Ulli W. Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germaringen/Allgäu
    Hallo Karin,

    so ein Nachtlicht habe ich nicht in meiner Sammlung, weiß aber was du meinst. Hab´sowas im Baumarkt gesehen. Also ich würde sagen, das ist genau das gleiche, bloß eben ohne den Sensor.
     
  13. #11 elfandHERzippo, 14. Februar 2005
    elfandHERzippo

    elfandHERzippo Blindgängerin

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Also da muss ich kurz einen völlig nutzlosen Beitrag anfügen *ggg*

    Ich hab ein sehr sehr süßes Nachtlicht mit Tweety drauf, auch mit Kippschalter. Ists eingeschaltet hat Tweety die Augen offen und ists aus, dann schläft er. *gg* Fand das zuu putzig. War glaub ich von Ikea oder so.
     
Thema:

flimmerndes Licht/Nachtlicht