Frage: Graupapas - Bachblüten - Zeitraum

Diskutiere Frage: Graupapas - Bachblüten - Zeitraum im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich wollte mal fragen, wie lange man Graupapas Bachblüten geben darf :? , oder ob man es durchgehend verabreichen darf/sollte?...

  1. Nimü

    Nimü Guest

    Hallo zusammen,

    ich wollte mal fragen, wie lange man Graupapas Bachblüten geben darf :? , oder ob man es durchgehend verabreichen darf/sollte? Vielen Dank für Eure Antworten und

    viele Grüße
    Nicole & 2 Graue
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Nicole,

    ich glaube nicht, dass die BB Schaden können, aber ich verschieb trotzdem mal ins Krankheitsforum (passt da besser hin)
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Eigentlich sagt man das man die Bachblüten gibt bis man sie nicht mehr braucht.In der Tat ist es so das man ja bezweckt einen ungewünschten Zustand in den Griff zu bekommen und somit jeden Tag auch immer dran denkt die Tropfen zu geben.Irgendwann wird sich der Zustand ändern und dir wird auffallen das du häufiger die Tropfen vergißt zu geben.Spätestens dann ist der Zeitpunkt gekommen das du aufhören kannst.
    Mumindest war es bei uns immer so.Tier/Mensch haben sich verändert und ich brauchte die Tropfen einfach nicht mehr.Meist war das nach ca.3 Wochen der Fall.
    Lieben Gruß BEA
     
  5. Raymond

    Raymond Guest

    mal eine kleine bescheidene frage !!!

    es kann aber nicht sinnvoll sein auf eigene faust los zu experimentieren ich brauche doch anhaltspunkte oder??
     
  6. Nimü

    Nimü Guest

    Hallo Doris,

    ich experimentiere nicht rum! Ich hab mich schon ausführlich informiert über Bachblüten. Der gewünschte Erfolg ist schon ein wenig eingetroffen und deshalb wollte ich einfach mal diese Frage an Euch richten. Diese Frage kann man auch ohne Details beantworten meine ich.
     
  7. Raymond

    Raymond Guest

    sorry , wenn ich mich falsch ausgedrueckt habe :traurig:

    es ist nur so das ich einige kenne die sich einfach drauf los behandelt habe.
    so mach dem motto >das probier ich aus< lass michs versuchen.
    und es waere doch schoen wenn du von deinen erfolgen berichten koenntest, oder habe ich das ueberlesen??
     
  8. Nimü

    Nimü Guest

    Hallo Doris,

    ich wollte mich einfach kurz halten. Aber ich kann auch kurz von meinen Erfolgen berichten: Cucky war immer verschüchtert und zurückgezogen. Jacko ist der Chef und das hat sie auch immer deutlich zu spüren bekommen. Ausserdem hat sie im Nackenbereich - ich hoffe ihr wisst wo ich meine - immer ein bisschen "angeknabberte" Feder gehabt. Ich dachte mir Bachblüten könnten helfen und siehe da, das "knabbern" ist wesentlich besser geworden und sie läßt sich auch nicht mehr so viel von Jacko bieten wie noch in früheren Zeiten. Sie behauptet jetzt auch "Ihre" Plätze und ist aufgeschlossener :zustimm: .

    viele Grüße
    Nicole
     
  9. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Nicole

    wir lieben lange berichte , wenn ich auch beschaemt zugeben muss das sie mir nicht so gelingen, kein grosser schreiber bin.
    aber nichts zu trotz , danke fuer deinen bericht :jaaa:

    so ein aehnliches paerchen habe ich hier..er ist der matscho und sie laesst sich alles gefallen, am hinterkopf ist sie total kahl von seiner rupferrei.
    es ist schon fabelhaft was die tropfen bewirken..wenn sie richtig angewant werden.
     
  10. Nimü

    Nimü Guest

    Hallo Doris,

    die Anwendung mit Bachblüten kenne ich schon länger. Und als ich im Forum mal auf dieses Thema gestossen bin, habe ich mir gedacht, ich probiere das mal aus. Hab mir natürlich erstmal ein Buch zu Gemüte geführt und hab dann die Bachblüten ausgewählt. Zum Glück mit Erfolg. Ich werde die Tropfen jetzt noch zu Ende geben und dann mal sehen ob sich der Zustand wieder verschlechtert oder ob er gleichbleibend ist. Vielleicht möchtest du das ja auch mal probieren? Er ist richtig schön zu sehen, wie "groß" die Cucky gegenüber Jacko geworden ist. Und wie schon berichtet ihre Federchen sind jetzt auch schon wesentlich besser :zustimm:

    Viele Grüße :0-
    Nicole & 2 Graue
     
  11. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Nicole

    wuerdest du mir den titel des busches verraten...es intressiert mich wirklich.
    eigentlich braeuchte ich 2..eins fuer menschen und das andere fuers tier ;)
     
  12. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    auch mich interessiert das Thema Bachblüten sehr.

    Welche Bachblüten eignen sich denn zur Behandlung des Rupfens. Gibt es eine spezielle Sorte oder ist es abhängig von dem Charakter des Tieres.

    Gibt Ihr sie als Globuli oder als Tropfen ins Trinkwasser?

    Viele Grüße Alex :0-
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Alex!
    Es gibt nicht die Mischung gegen das Rupfen.Bei Bachblüten muß man herausfinden warum eine Reaktion so ist wie sie ist.Ist dein Vogel überfordert,eifersüchtig,ängstlich,zu aktiv,will er im Vordergrund stehen,fühlt er sich vernachlässigt....................
    Erst wenn du genau weißt was sein Problem ist kannst du die richtigen Blüten herausfinden und dann auch bis zu fünf mischen.
    Es gibt 38 verschiedene Bachblüten.Man sollte die Situation schon ganz gut einschätzen können um auch einen Erfolg mit den Blüten zu erzielen.
    Bei Vöglen gibt man Tropfen ins Wasser wobei du daran denken mußt das sie nicht mit Alkohol konserviert wurden.Das kannst du in der Apotheke aber angeben und sie mischen mit Essig oder Quellwasser-bei Quellwasser halten sie natürlich nicht so lange aber wenn eine Situation so akut ist das ich zu Bachblüten greife dann verbrauche ich sie auch schnell.
    Als eine fertige Mischung gibt es die "Rescue-Tropfen" die,so wie sie heißen,für den Notfall sind.Ein Gemisch das man "vor-in-nach" akuten Situationen gibt.Ich habe sie z.B.bei der Geburt genommen,meinen Kinder bekommen sie nach Verletzungen,ich habe sie vor der OP genommen und direkt danach,unser Hund bekommt sie vorm Doktor und unser Vogel vorm Einfangen (müssen wir machen da sie massiert wird).
    Es gibt Bücher über "Bachblüten bei Kindern" bis "Bachblüten bei Tieren"(Doris,schau mal bei Amazon)und man sollte sich schon eingehend damit beschäftigen bevor man welche gibt.
    Ist die Mischung richtig hat man gute Erfolge,ist sie falsch tut sich nichts oder manchmal tritt auch eine ,nicht so gewünschte,Veränderung ein.Das habe ich einmal bei einem Kind erlebt das statt umgänglicher noch agressiver geworden ist.Deswegen bin ich vorsichtig geworden mit der Aussagen "schadet ja nicht wenn du die falschen erwischt"!
    Dann lies dich mal durch die Marterie!
    Liebe Grüße,BEA
     
  14. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Bea,

    Ich habe von Eurem Kleinen mit dem verdrehten Füßchen bzw. der Rachitis im Graupapageienforum gelesen und es tut mir sehr leid. Aber ich denke bei Euch hat es es sehr gut und ihr bekommt die Situation in den Griff. Ich habe auch einen kranken Grauen, um den es sehr schlecht stand. Aber er hat es geschafft und nun sind bereits 2 Jahre vergangen in denen er relativ gesund und munter ist. Wenn ich das mit den Fotos mal hinbekomme, werde ich mal welche in Graupapaforum einstellen.

    Ich denke ich werde mir dann mal ein Buch über Bachblüten zulegen und versuchen die richtige Situation herauszufinden.

    Viele Grüße

    Alex :0-
     
  15. Nimü

    Nimü Guest

    Hallo Doris,

    ja klar kann ich dir den Titel sagen. Muss ich aber erst nachschauen. Sag dir dann heute oder morgen Bescheid. Also Bachblüten kann man beim Menschen genauso wie bei Tieren gleich anwenden. Der einzige Unterschied ist, dass ich bei den Vögeln die Bachblüten OHNE Alkohol habe mischen lassen. Das sollte man aber dazu sagen. So, dann bis später mal

    Viele Grüße Nicole
     
  16. Vogelmami

    Vogelmami Guest

    Hallo!

    Bücher über Bachblüten gibt`s in jeder guten Buchhandlung oder fragt einfach mal in der Apotheke nach ( ich arbeite in einer). Wir haben z. B. alle wichtigen Daten über Bachblüten und kopieren sie gerne für Kunden. :)

    Es ist z. B. auch wichtig, dass Mensch und Tier gleichzeitig die Mischung einnehmen.

    Wir haben`s auch mal mit Bachblüten versucht. Unser Graupapagei Lisa hat sich gerupft. Aber mein Freund (die Hauptbezugsperson für den Grauen) hat die Tropfen nicht genommen, deswegen hat`s vielleicht auch nicht gewirkt.

    Im Moment geht`s wieder mit dem Rupfen, aber wenn es wieder schlimmer wird, probieren wir es nochmal aus. :zustimm:


    Liebe Grüße,

    Mareike
     
  17. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    das beste Buch über Bachblütenbehandlung für Tiere ist das von der Tierärztin Dr. Heidí Kübler (Vorsitzende der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin): "Bachblütentherapie in der Tiermedizin". Hier ein Link:
    http://images-eu.amazon.com/images/P/3830490178.03.MZZZZZZZ.jpg
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Nimü

    Nimü Guest

    Hallo zusammen,

    also ich habe das Buch von Dr. Edward Bach - Heile Dich selbst - Die 38 Bachblüten gelesen. Ich finde es deswegen gut, weil jede einzelne Bachblüte beschrieben ist. Aber es gibt bestimmt auch noch andere gute Bücher. Dann mal viel Spaß beim schmöckern und

    viele Grüße
    Nicole & 2 Graue
     
  20. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Nicole und Thomas

    danke fuer die tips :blume:
     
Thema:

Frage: Graupapas - Bachblüten - Zeitraum

Die Seite wird geladen...

Frage: Graupapas - Bachblüten - Zeitraum - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?