Frage zu grobem Grit

Diskutiere Frage zu grobem Grit im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo ihr lieben, ich hab leider mal ne wirklich blöde frage... habe bei ricos grit bestellt und entweder hab ich das falsche bestellt oder es...

  1. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo ihr lieben,

    ich hab leider mal ne wirklich blöde frage... habe bei ricos grit bestellt und entweder hab ich das falsche bestellt oder es war das falsche im paket mit drin... egal, meine frage: ich habe vier nymphen und die nehmen normal nur den feinen grit. kann ich ihnen den groben (eigentlich für papageien gedacht) auch anbieten oder können sie sich mit den grossen, teilweise auch scharfkantigen stückchen verletzen? sagt ihnen ihr instinkt, dass die grossen stückchen nicht verschluckt werden dürfen? :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Kerstin :0-


    Grit ist sowieso so eine Sache ob man ihn geben soll oder nicht :?
    Der Mineralstoffbedarf kann anderes auch gut gedeckt werden und Magensteinchen sind bei unseren Sittichen auch nicht nötig da die entspelzen.
    Eine Gefahr ist dagegen in den Scharfkantigen Stücken die die Schleimhaut verletzen und es dadurch z.B. zur Kropfentzündung kommen kann.
    Infos dazu kannst Du auch hier im Freiflug nachlesen.

    Und auch mit der Such unter Grit hier im Ernährungsforum findest Du einiges dazu, z.B.:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=63726&highlight=Sand
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=50966&highlight=Grit
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=50665&highlight=Grit

    Ich würde den groben Grit vorsichtshalber an jemanden mit Papas geben.
     
  4. Jennysis

    Jennysis Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Grit für den (Grau-)Papagei?

    Hallo zusammen,

    ich freu mich das das Thema Grit hier schon angespriochen wird. Wusste nich ob ich es speziell im Graupapagei-Forum schreiben soll oder hier. :zwinker:

    Habe vor ca. drei Tagen das grobe Vogelgrit von Ricoh gekauft und es in den dritten Napf unseres Charly getan.
    Er hat es sofort probiert und ich glaube ab und zu knabber er auch davon. Seitdem habe ich aber entdeckt das sich sein Kot verändert hat.

    Vor dem Grit hatte es eine normale Konsistenz und die Farbe war (denke ich auch normal) dunkel grün mit weiss.

    ------Oh weia ich habe noch nie Kot beschreiben müssen :D ----------

    Jetzt nachdem er einige Tage Grit im Napf hat hat sich der Kot deutlich verändert. Das dunkel grün ist jetzt "schmutziges" hellgrün. Und ich meine, es sei auch weniger geworden.

    Was hat das zu bedeuten ist das normal!? Oder soll ich besser das Grit aus dem Käfig holen?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! :?

    Vielen lieben Dank im vorraus.

    Gruß Jennysis
     
  5. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo,
    danke erstmal für eure antworten. den groben grit werde ich mit sicherheit einem papabesitzer "weitervererben" :zustimm:
    aber zu der frage, ob man generell grit geben soll bin ich jetzt etwas verunsichert... ehrlich gesagt, einspelzen hab ich noch nie gehört, werde ich mich aber gleich mal schlaulesen :freude:
    meine vögel haben grit immer in einer extraschale und die wird auch sehr rege genutzt. und laut meiner tierärztin brauch der muskelmagen diese steinchen auch... allerdings sieht der kot meiner pieper wohl auch eher wie der von jennysis piepern aus *grübel*
    ausserdem ist meine cooky ja eh eine magen-darm-patientin... ob ich einfach mal den grit streiche und schau, obs dadurch besser wird? *nochmalgrübel*
     
  6. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    ähm, ich nochmal...
    danke liebe federmaus für deine links, aber von wegen schlaulesen... jetzt bin ich total verunsichert :vogel:
    und das, wo ich meinen piepern gerade nen riesigen "sandkasten" gebaut hab... ok, der sand kommt wieder raus, bekommen sie eben was anderes zum wühlen :+party: den grit werde ich jetzt doch nicht ganz streichen, aber etwas reduzieren und vor allem mit feinem(!) muschelgrit ergänzen (hab bisher nur magensteinchen zusätzlich zum gritstein und den normalen kalksteinen angeboten) :jaaa:
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe eine Henne, die total scharf auf Grit ist, und Mineralsteine sonst grötenteils missachtet.
    Da sie Unmengen davon fressen würde, wenn sie dürfte, wird der Grit rationiert. Ich gebe in unregelmäßigen Abständen einen Kaffeelöffel voll auf 8 Vögel.

    Außerdem kaufe ich nicht den "normalen" Grit, sondern Muschelgrit. Der enthält nur lösliche Bestandteile, kann also vom Vogelkörper leichter wieder ausgeschieden werden, wenn sie wirklich zu viel fressen.
    Wegen der spitzen Kanten würde ich mir ehrlich gesagt nicht zu viele Sorgen machen, wenn es weh tut, frisst Vogel es auch nicht. Ich verwende allerdings auch nur feinen Grit für meine Nymphen.
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Aalso ich gebe nach wie vor etwas Grit und auch etwas Sand in eine Ecke der Voliere. Auch ist die Schale in der der Vogelbaum steht mit Vogelsand aufgefüllt. Ich musste es wegen einer Kropfentzündung mal weglessen dann war kein Blumentopf mit Erde mehr sicher :k
    Ich denke früher gab es außer Sand kein Einstreu und die Vögel sind auch nicht reihenweise gestorben (man schaue wieviele Nymphen heute +/- 20 Jahre alt sind).
    Entspelzen = das Schälen der Körner; Schale = Spelze



    Oh doch, dass ist das was mir Gedanken macht. Den Lisa hatte (wahrscheindlich) durch Grit eine Verletzung der Schleimhaut und bekam eine Kropfentzündung.
     
  9. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    ohhhh, ich hatte EINspelzen gelesen *schäm*
    entspelzen is klar :D
    hm, ich werd im sandkasten auch ne ecke mit sand lassen und den rest ersetzen :+klugsche
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen,

    ich glaube wir sollten da mal was richtig stellen ... das könnte mißverstanden werden:

    Die "Magensteinchen" haben mit dem Entspelzen nicht wirklich viel zu tun. Vögel haben halt keine Zähne und die Nahrung wird daher durch geschluckten Sand und kleine Steinchen im Muskelmagen zerrieben.

    Somit ist es für mich eine ganz klare Kiste ... Grit ist Pflicht.
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    @Christian:
    Irgendwo habe ich auch schonmal gelesen, dass Grit umstritten ist.
    Ich gebe meinen Geiern aus div. Gründen max. 1 mal die Woche Grit. Sie haben keinerlei Probleme damit.
     
  12. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    meine Vögel erhalten immer und jederzeit die Möglichkeit zur Aufnahme von Grit. Daran ist jedenfalls noch nie einer meiner Vögel gestorben.
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Umstritten oder nicht, fakt ist, daß Vögel Sand und/oder kleine Steinchen schlucken MÜSSEN, um vernünftig verdauen zu können ... Stichwort: Muskelmagen.

    Was umstriten ist, ist nicht Gritt an sich, sondern dessen Zusammensetzung! Wer die Sinnhaftigkeit von Gritt an sich bezweifelt, sollte sich mal genauer mit der Vogelverdauung auseinandersetzen ;)
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Christian :0-

    Lies mal den Link oben in den Freiflug.
    Hier steht drinnen das die Magensteinchen von Vögeln gebraucht werden die Körner und Samen mit samt der Schale schlucken. Und Papageienvögel die das entspelzte Korn schlucken können diese Körner ohne Steinchen, durch die normale Verdaung verwerten. Für mich hört sich diese Erklärung sehr logisch und nachvollziebar an :?
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Der Link funktioniert nicht!


    Und ich halte das für Unsinn, sorry. Sicherlich leuchtet es ein, daß bei Vögeln, die nicht entspelzen, dem Muskelmagen eine größere Bedeutung zukommt. Aber das heißt meiner Meinung nach nicht, daß Vögel, die entspelzte Körner fressen, auf Grit verzichten können!

    Seien wir doch mal ehrlich ... es wird im Internet auch viel Mist geschrieben ;)

    Ich zitiere mal kurz aus dem Kompendium der Ziervogelkrankheiten:

    Ich hoffe damit meine obige Aussage hinreichend belegt zu haben ... ich würde ungern jetzt noch tonnenweise Literatur nach passenden Zitaten durchforsten, um weitere Belege anzubringen.
     
Thema:

Frage zu grobem Grit

Die Seite wird geladen...

Frage zu grobem Grit - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...