Frage zu Partnervogel

Diskutiere Frage zu Partnervogel im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir möchten für unseren Coco (12 Jahre, lebt seit Dez. 2006 bei uns) einen Partner. Dazu habe ich ein paar Fragen: Sollte der...

  1. #1 Coco122006, 08.06.2007
    Coco122006

    Coco122006 Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72124 Pliezhausen-Rübgarten
    Hallo,

    wir möchten für unseren Coco (12 Jahre, lebt seit Dez. 2006 bei uns) einen Partner. Dazu habe ich ein paar Fragen:

    Sollte der Partnervogel in seinem Alter sein oder kann man auch einen Jungvogel dazu setzen?

    Was mache ich, wenn die beiden sich nicht vertragen? Wir haben leider keinen Platz für einen zweiten grossen Käfig (der von Coco wäre auch für 2 gross genug).

    Gibt es evtl. bei Züchtern oder auch privat Personen die Möglichkeit, dass man erstmal testen kann, ob die 2 sich vertragen (sozusagen Kauf mit Rückgabereicht, ich weiss das hört sich blöd an, aber ich möchte auch nicht einen Grauen kaufen und dann nach ein paar Wochen wieder verkaufen, weil die beiden sich nicht vertragen).

    Ich wäre sehr froh über ein paar Tips!

    Ach ja, unser Coco hat sich super bei uns eingelebt, die Beisserei ist auch viel besser geworden (ich hatte davon vor ein paar Monate berichtet, Danke nochmals für die vielen Tips).

    Viele Grüsse
    Heike mit Coco
     
  2. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    er beißt noch besser? Na prima! :D

    Was den Partnervogel angeht: auf jeden Fall gegengeschlechtlich, ich würde keinen nehmen, der jünger als 4 Jahre alt ist. Vielleicht kannst Du testen, ob sich die beiden vertragen, also nicht einfach einen Grauen kaufen und hoffen, dass es gut geht (so wie ich es leider gemacht habe).

    Grüße

    Peter
     
  3. #3 Coco122006, 08.06.2007
    Coco122006

    Coco122006 Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72124 Pliezhausen-Rübgarten
    Hallo Peter,

    ja das mit dem testen wäre mir auch das liebste, dann wäre sichergestellt, dass die beiden sich vertragen, denn wie gesagt, wir haben keine Platz für noch einen grossen Käfig.

    Okay, das mit der Beisserei war wohl nicht so gut formuliert :). Ich meinte natürlich, Coco beisst nur noch ganz selten.

    Viele Grüsse
    Heike
     
  4. #4 Gonzotier, 08.06.2007
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Hallo Heike!

    Das Du einen Partnervogel für Coco holen willst - finde ich super! :beifall: !

    Nun aber zur Verpaarung:
    hast Du Coco schon per DNA auf's Geschlecht testen lassen???
    Ist Coco also wirklich ein Coco???
    Das ist das Erste was es abzuklären gilt, denn zu Coco muss auf alle Fälle ein gegengeschlechtlicher Partner.
    Desweiteren sollte der Vogel ungefähr im gleichen Alter wie Coco sein - einen Jungvolgel kannst Du auf gar keinen Fall zu Ihm setzen, da Coco bereits geschlechtsreif ist und den Jungvogel zu sehr bedrängen und überfordern würde.

    Was den Platz betrifft, so solltest Du schauen, on nicht eventuell doch irgendwie die Möglichkeit besteht - 2 Köfige aufzustellen - die Verpaarung in Coco's Käfig vorzunehmen, kann nicht funktionieren!!!
    Verpaart werden sollte immer in 2 verschiedenen Käfigen auch wenn die Vögel sich auf Anhieb recht gut verstehen - beim Verpaaren ist sehr viel Geduld gefragt und wenn man zu voreilig ist, können ganz schnell wieder viele Fortschritte verloren gehen.

    Du solltest die Käfige nebeneinander stellen - die Sitzmöglichkeiten der Käfige sollten so angebracht werden, dass niemand der Beiden über dem anderen sitzen kann, dasselbe gilt für die Futterplätze - welche am Besten gegenüberliegend angebracht werden.
    Ansonsten gilt gemeinsamer Freiflug und sich die Beiden ganz in Ruhe näher kennen lassen.

    Und dann muss man abwarten was geschieht!
    So eine Verpaarung kann durchaus einige Monate in Anspruch nehmen, wenn nicht sogar über 1 Jahr.
    Ich drücke auf alle Fälle die Daumen!
    (Du kannst auch Mal die Suchfunktion "Verpaarung" benutzen - hier findest Du ganz gewiß auch noch jede Menge Tips!)


    Was das Aussuchen des Partner's bei einem Züchter betrifft, so kann ich Dir da leider nicht weiterhelfen, da ich niemanden kenne, der Partnervögel zur Vermittlung anbietet - aber vielleicht schreibt Dir da ja noch jemand anderes.

    Wichtig ist auch, dass Du den Partnervogel untersuchen läßt, damit Dein Coco nicht durch eventuelle Krankheiten angesteckt werden kann.

    Ganz lieben Gruß,
    Kati
     
  5. #5 Tierfreak, 08.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    12.856
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Westerwald
    Jep :prima: , genau das würde ich Dir auch raten.

    Habt Ihr denn schon zur Sicherheit einen DNA-Test machen lassen ?
    Nicht das Eure vermutliche Henne doch ein Hahn ist ;) .

    Wenn das Geschlecht feststeht, kannst Du gezielt auf Partnersuche gehen und einen Vogel vom anderen Geschlecht suchen.
    Achte dann aber auch darauf, das dessen Geschlecht ebenfalls per DNA-Test/Endoskopie bestimmt wurde, da es bei gegengeschlechtlichen Vögel auf Dauer die wenigsten Unverträglichkeiten gibt.

    Manche Züchter oder Privatverkäufer lassen sich darauf ein, viele aber auch nicht, da gerade Züchter oft auch berechtigte Angst haben, sich Erkrankungen durch fremde Vögel in den Bestand zu holen.
    Am besten einfach nachfragen, vielleicht hast Du ja Glück ;) .

    Kannst ja auch mal bei der Papageienhilfe Aachen nachhören. Soviel ich weiß, kann man dort auch Graue zur Verpaarung hinbringen. Bei Jungtieren sieht es dort meist schlecht aus, da sie überwiegend geschlechtsreife Tiere haben, aber in Deinem Fall dürften sie vielleicht was passendes dahaben :zwinker:.

    Falls Du die Vögel zuhause verpaaren möchtest, wäre es gut, wenigsten übergangsweise einen kleineren zweiten Papageienkäfig für den Neuling neben dem des "Alten" aufzustellen.
    So können sie sich erst mal aus sicherer Distanz begutachten und hören und zum eigentlichen Kennenlernen kann man dann am besten viel gemeinsamen Freiflug anbieten.
    Dort haben sie angangs mehr Platz, um sich auch mal zur Not aus dem Weg gehen zu können.
    Erst wenn sie sich dort etwas angefreudet haen, würde ich sie ins gemeinsames Reich setzen, was man am besten ganz neu umgestaltet, damit keiner Heimvorteil hat.

    Wie groß ist denn Dein Käfig, in den beide später zusammen einziehen sollen ?


    Hihi, Kati war schon schneller :D !
     
  6. #6 Coco122006, 08.06.2007
    Coco122006

    Coco122006 Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72124 Pliezhausen-Rübgarten
    Hallo Kati, Hallo Manuela,

    vielen Dank für die vielen Tips und Ratschläge.
    Wir haben Coco noch nicht DNA-testen lassen, aber das werden wir auf jeden Fall machen bevor wir uns einen Partnervogel anschaffen.
    Eine zweiten kleinen Käfig haben wir, hier könnte übergangsweise ein Grauer einziehen, allerdings wäre das keine Dauerlösung, wenn die 2 sich nicht vertragen.
    Coco's Käfig ist 1,5 m hoch, 1 m breit und 0,7 m tief. Coco ist in der Regel draussen und geht nur zum Schlafen oder wenn keiner zuhause ist in den Käfig.
    Ich werde mich mal erkundigen, ob es in meiner Näche (Raum Stuttgart/Tübingen/Reutlingen) eine Papageienhilfe gibt, die Vögel zur Verpaarung abgibt.
    Falls sich etwas Neues ergibt, dann werde ich euch informieren.

    Viele Grüsse
    Heike mit Coco
     
  7. ~Mone~

    ~Mone~ Guest

    liebe heike....

    nicht falsch verstehen aber dein käfig ist grad so scharf an der grenze für EINEN grauen....

    für zwei ist er definitiv zu klein.......da sind heftige streitereien schon vor programiert.....

    vielleicht solltest du dir bezüglich des neuen heims noch mal gedanken machen was zwei graue anbelangt
     
  8. #8 Chrisp, 08.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.06.2007
    Chrisp

    Chrisp Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Heike,

    das Prob. mit 2 Käfigen haben wir auch...zwar langt der Platz grad so aber auf
    Dauer ist es für mich keine Lösung... ich spiele mit dem Gedanken einen
    Doppelkäfig anzuschaffen...die sind zwar nicht grad billig - aber sehr sinnvoll.

    Da ist dann in der mitte ein Abteil-Gitter das man nach belieben rein und raus
    machen kann ohne großen Aufwand. Bilder sieht man auch bei Ricos-Futterkiste
    da habe ich welche gesehn.

    Vielleicht wäre sowas ja auch der beste Weg für Euch...noch einen schönen Tag
    wünscht dir Christa
     
Thema:

Frage zu Partnervogel

Die Seite wird geladen...

Frage zu Partnervogel - Ähnliche Themen

  1. Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten

    Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten: Hallo, ich hätte ein paar Fragen / Überlegungen zum Thema Zucht. Mein Sperlipärchen ist sehr harmonisch, gesund und ich mag ihre...
  2. Neuling hat viele Fragen

    Neuling hat viele Fragen: Hallo^^ Ich will mir bald ein paar chinesische Zwergwachteln unten in die Voliere anschaffen. Ich habe noch Wellis und Zebrafinken in der Voliere....
  3. Fragen zur Außenhaltung Ziegensittiche und andere

    Fragen zur Außenhaltung Ziegensittiche und andere: Hallo, ich bin ganz neu hier und grüße Euch ganz herzlich. Ich möchte mich vorab entschuldigen, falls ich Fragen stellen sollte, die hier schon...
  4. Diamanttauben - Frage zur Brut

    Diamanttauben - Frage zur Brut: Hallo! Ich habe seit Jänner ein junges Diamanttäubchen-Paar. Vor 2 Wochen haben sie zwei Eier gelegt. Gestern schlüpfte ein Küken, das jedoch bald...
  5. Drei Fragen

    Drei Fragen: Guten Abend zusammen, heute war ich bei uns in den Ruhr Auen unterwegs und habe gleich drei Fragen die mir unklar sind. 1. Was ist das für eine...