Frage????

Diskutiere Frage???? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallihallo an alle!!! Hätte da eine Frage!Würde ein 6 Jahre alter Hahn zu einer 2 Jahren alten Henne passen??? Wäre für eine schnelle Antwort...

  1. Kathrin

    Kathrin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06179 Zscherben
    Hallihallo an alle!!!
    Hätte da eine Frage!Würde ein 6 Jahre alter Hahn zu einer 2 Jahren alten Henne passen???
    Wäre für eine schnelle Antwort dankbar.Liebe Grüße Kathrin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Kathrin,

    schnelle Antwort: würde ich nicht machen :trost:
    Der Hahn ist bereits geschlechtsreif und kann mitunter die Henne zu sehr bedrängen, da sie von seinen Gefühlen keine Ahnung hat und nicht weiß, was er von ihr will.
    Dadurch könnten beide sehr leiden.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  4. Kathrin

    Kathrin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06179 Zscherben
    Danke Sven für die schnelle Antwort.Ich denke Du bist schon im Urlaub!!!
    Liebe Grüße Kathrin
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Na wenn du eine Frage hast, kann ich ja noch nicht los :zwinker:
    Bin aber in ca. 1 Stunde wech :freude:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  6. Kathrin

    Kathrin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06179 Zscherben
    Na da hatte ich ja nochmal Glück!!!:freude: :freude:
    Viel Spaß!!!;) ;) Kathrin
     
  7. #6 angie1912, 1. Juli 2006
    angie1912

    angie1912 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde es nicht tun

    Geschlechtsreif sollten beide schon sein. Meist wird der nicht geschlechtsreife Vogel attakiert und dann hast Du die Partnersuche für die Zukunft sichtlich erschwert.
    Eine Möglichkeit wäre, sich zu entschliessen zwei Einzelvögel zu haben. Heisst, getrennte Unterbringung, kennen lernen im Freiflug.
    Erfahrungsgemäss sollte man den Rackern mindestens ein Jahr Zeit geben.

    LG
    Angie
     
  8. #7 Reginsche, 1. Juli 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ich würde es auch nicht machen.

    Wie hatten es auch versucht und es ging voll daneben.

    Da mußten dann noch zwei Graue her.:D
     
  9. RalfC.

    RalfC. Guest

    Hallo Reginsche!
    Wollte dir heute mal über das Forum Schreiben.Paßt zwar nicht ganz zum Thema,aber hoffe,Du hast einen Tipp.Bei unserem Peppi ist das linke Nasenloch etwas zu,sieht hellgrün aus.Hast Du eine Ahnung was das sein könnte?
    Gruß Ralf
     
  10. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo,

    reginsche wird dir sicher antworten, sobald sie hier liest.

    bitte stelle deinen vogel einem vogelkundigen TA vor.
    hoffentlich ist es kein eiter...
     
  11. #10 Reginsche, 4. Juli 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    *lach*
    Du bist ja lustig Anette.:D

    Hallo Ralf,

    also ich würde den Kleinen auch mal bei einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen.

    Es kann alles Mögliche sein.

    Wie sieht denn das in der Nase aus?
    Trocken?
    Naß?
    Schnodderig?

    Wenn du zu einem TA gehst, laß ihn bitte röntgen und auf Aspirgilose untersuchen.

    Hat er vielleicht Zug abbekommen?
    Es gibt viele Ursachen dafür aber eine Ferndiagnose kann man da nicht machen.
    Da mußt du wirklich zu einem TA.

    Warte auch bitte nicht zu lange.
    Oben unter Adressen findest du einen TA auch in deiner Nähe.

    Grünes in der Nase hört sich auf alle Fälle nicht gesund an und muß untersucht werden.
     
  12. RalfC.

    RalfC. Guest

    Hallöchen!
    Also wir waren gestern beim TA und haben das ersmal wegen dem ständigen Kopfjucken und dem Schnupfen abgeklärt.Unser Peppi hat für beide Sachen ein Flüssigmedikament bekommen,was er über sein Trinkwasser aufnimmt.Wir werden dann erstmal abwarten was passiert.Momentan hat er eine "Putzmacke",das kann schon mal eine halbe Stunde und länger dauern.Ansonsten hat er sich in den 2 Wochen gut eingelebt.Ich brauche jetzt morgens keinen Wecker mehr,er fängt leise an"Kuckuck"zu rufen.Überhaupt hat er schon viel an Geräuschen und Wörtern gelernt,was er bei seinem Vorbesitzer nicht gemacht hat.Ich hatte vergessen zu erwähnen,das er als Baby aus der Schüssel gefallen ist und sich den Flügel gebrochen hat,der sitzt nun etwas tiefer als der andere.Aber fliegen kann er trotzdem.
    Ich möchte im Garten eine Voiliere bauen,muß ich da bestimmten Draht nehmen?Kann mir vorstellen,das er den Grünen anknabbert und der ist doch ummantelt.Hat da jemand Ahnung?Freue mich über jeden Tipp.
    Gruß Ralf
     
  13. #12 Tierfreak, 7. Juli 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Ralf,

    dann mal gute Besserung für Deinen Schatz.

    Diesen normalen grün ummantelten Draht den man z.B. im Baumarkt bekommt, kannst Du vergessen.
    Nicht nur weil die Ummantelung ruck zuck abgenagt ist, sondern auch, weil er meist viel zu dünn ist und schnell mal ein Lock zum Ausbrechen reingenagt ist.
    Für Graue sollte der Draht mindestens 25,4 x 25,4 x 1,75 mm oder für eine Außenvoliere noch besser 25,4 x 25,4 x 2,05 mm stark sein.
    Volierendraht/XTCsid/1e3d88886539a4e5db915fe1617af9e6"]Hier[/URL] gibt es beispielsweise solchen Volierendraht.

    Wichtig ist bei einer Außenvoliere auch, das man eine Schleuse einplant, damit die Vögel nicht beim öffnen der Tür entwischen können :zwinker:.
     
  14. RalfC.

    RalfC. Guest

    Hallo Manuela!

    Danke für den Tipp.Wenn man so schaut,da kann man doch so ziemlich viel Geld ausgeben wenn man im Garten für seinen Grauen was anständiges bauen will.Aber es soll ja auch halten und was dauerhaftes sein.
    Ob ich aber dieses Jahr noch dazu komme,ist wohl eher unwahrscheinlich.
    Also unser Peppi lernt sehr schnell.Unsere Oma wohnt nebenan und hat einen Pudel,welcher öfter mal bei uns ist.Wenn wir mit Peppi erzählen dann miemt der Pudel immer vor Freude.Und dieses Geräusch macht unser Grauer jetzt nach.Das hört sich unmöglich an und ich möchte ihm das eigentlich abgewöhnen,aber wie?Das hört sich unmöglich an.Muß mal im Forum schauen,ob ich einen passenden Beitrag dazu finde.
    Ansonsten sind wir dabei,ihn an das Wasser zu gewöhnen.Stellen eine flache Auflaufform mit Wasser auf den Tisch,aber er ist noch mißtrauisch.Das kuriose ist ja,das er in seinem Wassernapf die tollsten Dinger anstellt.Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf.
    Übrigens,was haltet Ihr von einem Ionisator?

    In diesem Sinne..............bis demnächst!

    Gruß Ralf
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    um mal zur Ausgangsfrage zurückzukommen....

    Ich spreche mich dagegen!
    Warum soll ein 6-jähriger Hahn nicht mit einer 2-jährigen Henne harmonieren????

    Was bestätigt Eure Aussagen?

    Grundsätzlich würde ich unter bestimmten Umständen (keine Partnerwahl, keine Rückgabemöglichleit oder Platz für weitere Vögel..........) auch dafür plädieren möglichst gleichalte Vögel zu verpaaren/vergesellschaften. Aber..........was ist die Regel?

    Erstes und für mich prägnantes Beispiel:

    Mein ERSTER Papagei (Henne) wurde im Alter von einem halben Jahr mit einem `91iger Wildfang (Hahn) erfolgreich verpaart!
    Ich, zu der Zeit NULL Ahnung von Verpaarung etc.p.p., hat sich auf Aussagen eines Züchters verlassen.
    Und.....es hat geklappt.
    Im Übrigen ist der Hahn schon älter.
    Lt. Aussage der TÄ durch ein Röntgenbild (im Jahr `05) ist der Hahn mind,. 35 Jahre.

    Weiterhin haben sich bei mir ein über 40-jähriger Grauer mit einer 3-jährigen Henne zusammen getan.

    Was ist da ein Altersunterschied von 4 Jahren, wo die Geschlechtsreife gerade mal in den Anfängen liegt?

    Nichts läßt sich pauschalisieren!
    Man muß, vorausgesetzt die Möglichkeiten sind gegeben, die Vögel individuell entscheiden lassen.
     
  17. #15 Curly Sue, 11. Juli 2006
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathrin,
    die Antworten, die du überwiegend erhalten hast kenne ich nur zu gut.
    Als unsere Joschka im September verstarb standen wir vor der Entscheidung: Was tun? Jungvogel, Altvogel, Abgabevogel, vom Züchter usw.

    Wir haben uns - trotz sich sehr viele dagegen ausgesprochen haben - für eine damals 5 Monate alte NB entschieden. Niko war zu dem Zeitpunkt etwas über 3 1/2 Jahre alt.

    Was soll ich sagen: Wir haben diese Entscheidung KEINE MINUTE bereut!
    Natürlich haben sich die zwei anfangs gekabbelt - das ist doch normal.

    Und heute sind die zwei nicht mehr zu trennen! Sie machen alles gemeinsam und sind den ganzen Tag in Aktion :freude:

    Niko ist im Mai 4 geworden und Lucy im April 1 Jahr alt.

    Wie du siehst kann man nichts verallgemeinern!

    PS: Was ich aber dazusagen möchte ist, dass ich der festen Überzeugung bin, es wäre nicht so gut gegangen, wäre Lucy keine NB! Sie hat von Anfang an klargestellt, dass sie jetzt da ist und sich von dem Stinker nichts gefallen lässt :zwinker:
     
Thema:

Frage????

Die Seite wird geladen...

Frage???? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...