Frage

Diskutiere Frage im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo da ich keinen Bock (Zeit) hab irgendwelche Bastlerforen zu durchstöbern Frage ich hier. Wie habt ihr eure Naturäste und Seile in euren...

  1. #1 Sittich Bull, 3. Dezember 2003
    Sittich Bull

    Sittich Bull Guest

    Hallo

    da ich keinen Bock (Zeit) hab irgendwelche Bastlerforen zu durchstöbern Frage ich hier.
    Wie habt ihr eure Naturäste und Seile in euren Käfigen oder Volieren befestigt das man sie einfach und schnell zum reinigen oder zum austauschen herausnehmen kann ?
    Ein paar Bilder wären auch sehr hilfreich. Danke schon mal im vorraus. :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo!

    Du schneidest dir ein paar Sitzstangen zurecht (bei mir sinds 4).
    Jetzt sind die ja am Anfang und am Ende glatt.
    Da schneidest du jetzt 2 Kerben rein und fertig.

    Zum wöchentlichen reinigen nehm ich die einfach raus und pack
    sie wieder rein. Klappt hervorragend!:0-
     
  4. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    :o Absägen immer lang genug, nicht kurz genug. Dann evtl an den Seiten eine Kerbe reinsägen oder schneiden.
    Für Leitern etc. die man nicht zapfen will oder kann, kann man auch Blumendraht nehmen. Bischen vorsicht mit dem Draht, die Racker sollen sich ja nicht verletzen.

    Viel Spaß beim Basteln.

    Gruß
    Hans-Jürgen

    PS schau immer genau aufdie Fotos hier, da kann man abkupfern.:0- :0- :0- :0- :0- :0-
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich habe in der Voliere auf zwei gegenüberliegenden Seiten eine Holzwand. Die 3. Seite besteht aus getönten Fenstern und die 4. Seite hat Gitter-Draht. Um meine Stangen einfach zu befestigen, habe ich zwei Drahtseile von einer Holzwand zur anderen gespannt. Dort kann man alles Aufhangen. an den Stangen habe ich an den Enden Hacken rangemacht, damit ich sie einfach einhacken und einfach wieder abnehmen kann.

    Als ich die Seile befestigt haben, und das Seil auf an der anderen Seite hochgehoben habe, waren die Wellis gleich am turnen. Rolle, Speckhängen, etc. :D

    An der Holzdecke habe ich Schraubhacken angebracht, an denen ich ebenfalls einiges alles aufhangen kann.
     
  6. #5 Basstom, 3. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2003
    Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich bohre einfach je ein Loch ca. 1cm vor den Enden durch die Stangen und fädele einen stabilen, doppelten Sisalfaden durch.
    Damit knote ich die Stangen an der Gitteraußenseite fest. Die Stangen werden immer wieder gut abgewischt und etwa alle zwei Wochen gründlich gereinigt und neu befestigt.
    Das ist eine einfache, aber stabile und sehr variable Befestigungsmethode. Das starke Sisalband haben die Pieper bislang auch noch nicht durchgeknabbert. :)

    Ich habe gerade schnell ein Bild gemacht, leider konnte ich die Knipse nicht dazu bewegen, sich auf datt lütte Dingen vorne scharf zu stellen, aber man kann was erkennen:

    [​IMG]

    Der kleine Kerl im Hintergrund ist Tiny. :)

    -BTW, ich verschiebe mal ins Zubehörforum, dann können noch viiiel mehr Leute Tipps dazu geben. ;)
     
  7. #6 Die Schwäne, 3. Dezember 2003
    Die Schwäne

    Die Schwäne Guest

    moin moin,

    da bei uns die rückwand aus 16mm odsPlatten ist haben ich diese an gewissen stellen nochmals mit 23mm lattenverstärkt und mit 15mm lochern durchbort. Hier steck ich nun die vorher passend geschnittenen Äste hindurch und verschraube diese in der latte.

    Bilder gibts erst nach dem WE wenn ich zur Bauanleitung gekommen bin.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    In einigen Ästen habe ich am Ende ein Loch gebohrt und mit einem Kablbinder am Volierengitter festgezogen. Manche etwas lockerer gelassen, damit die Äste etwas schwingen.

    Eine längere Stange hab ich mit Ketten festgemacht( Kettenglied mit Spaxschraube am Astende).

    Habs auch mal wie Tom mit Sisal versucht, aber die waren dann schneller wieder unten wie ich sie aufhängen konnte. Es wurde so lange genagt, bis es durch war, g.
     
  10. Korinna

    Korinna Guest

    Hallo!

    Meine Sisal-Seile hängen an Eisenringen mit so einem Karabiner. Damit sind sie dann am Gitter eingehängt. Ich habe nun leider kein Foto. Ich hoffe Du kannst Dir trotzdem was darunter vorstellen. Bei uns klappt das gut.
     
Thema: Frage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. japanische mövchen turnen gern

Die Seite wird geladen...

Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...