Fundei und Nestling

Diskutiere Fundei und Nestling im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, nun brauche ich einmal eure Hilfe. Seit Jahren züchte ich erfolgreich Geflügel aller Art. Nun brachte mir vor 2 Wochen der...

  1. #1 chickenfreak, 27. Juni 2012
    chickenfreak

    chickenfreak Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nun brauche ich einmal eure Hilfe.
    Seit Jahren züchte ich erfolgreich Geflügel aller Art.
    Nun brachte mir vor 2 Wochen der Nachbarsjunge 2 Eier die er om Ortsrand an einer frisch gemulchten Böschung gefunden hatte.
    Der Mulcher hat das Nest des Bodenbrüters zerstört. 2 Eier waren noch heil.
    Da ich in dieser Zeit noch einige Eier in meinem Flächenbrüter von diversen Hühnern liegen hatte, bat ich den Nachbarsjungen diese beiden mit einzulegen.
    Ich dachte eigentlich das die Eier schon länger in der Natur lagen und das nest schon länger durch die Mulcharbeiten zerstört war.
    Keineswegs dachte ich das die Eier noch heil sin. Ich habe sie deshalb auch nicht geschiert, da ich nicht an einen Schlupf dachte.
    nun ist doch wirklich vorgestern ein Jungtier geschlüpft. Jedoch weiß ich nicht um welchen Vogel es sich handelt.
    Es muß ein Vogel sein, den Hühnerartige sind nach dem Schlupf nicht blind. Die Eier sind weiß glänzend. Sie haben eine Länge von ca. 45mm x 21 mm.
    Das Tier besitzt einen hellen Flaum. Der Schnabel hat eine untypische Form.Der Nestling hatte nach dem Schlupf ca. 7 cm Größe.
    Mittlerweile nimmt er Futter (Rührei mit Traubenzucker,Mineralwasser zersetzt) recht gut an. Als Angler habe ich auch immer Pinkys zuhause.Diese werde ich im demnächst verabreichen.
    Könnt ihr anhand der Bilder bestimmen um welchen Vogel es sich handelt???
    Ich freue mich schon auf eure Antworten
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Das ist eine Taube, sie wird in diesem Stadium mit Handaufzuchtfutter (Nutribird A21) gefüttert für die kommenden 2-3 Tage, danach mit laktosefreiem Menschenbaby-Mehrkornbrei, z. B. von Milupa, mit Nutribird A21 vermischt für weitere 6-10 Tage, dann Babybrei ohne Nutribird. Auf gar keinen Fall Kükenstarter oder ähnliches. Das Nutribird A21 ist ein unabdingbarer Kropfmilchersatz, essentiell für das Kleine. Das Küken braucht Nestwärme, also ein enges, kuscheliges Nestchen mit Wärmflasche darunter. Setze sie eng, um Spreizbeine zu vermeinden, gibt ihr ein Plastikei mit hinein, damit ihre Füße etwas zu Greifen haben und Zehenfehlstellungen vorgebeugt wird.

    In einigen Wochen dann beginnt man, zunächst vorgequollene, dann normale Körner mit Grit zu füttern, bis die Taube Körner selber aufnimmt.

    LG astrid
     
  4. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht eine Türkentaube, denn die haben doch einen dunklen Schnabel?

    Klick
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nach dieser Definition sind Hühnerartige keine Vögel...faszinierend! ;)
    Bei 45mm Eilänge müsste es eigentlich eine Ringeltaube sein. Türkentaubeneier sind kleiner.
     
  6. Jupina

    Jupina Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hi!

    Denke auch, dass es ein Ringeltäubchen is! Werd heut oder morgen auch wieder eins bekommen... B-)
    Gute Infos zur Aufzucht hast Du ja schon gekriegt - dazu hab ich wiederum eine Frage an Astrid ;-)
    Was hältst Du von dem Handaufzuchtspulver (für Kanarien) von Quiko? Ist Nutri empfehlenswerter?
    Und der Bio-Getreidebrei 3-Korn von babylove (dm-drogerie)?

    Danke und lg, Nicole
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Nicole
    Im Quiko sind Zucker, Milch und Molkereierzeugnisse, alles nix für Vögel. Ich kann nirgendwo die Analyse zu Proteinen, Fetten, Calcium, Phosphor, Magnesium, ernährungsphysiologische Zusätze etc. etc. finden.

    Im Nutribird A21 sind Bäckereierzeugnisse, auch nix für Vögel. Ich habe jedoch damit zu 100% positive Erfahrungen in der Aufzucht von Tauben und Singvögeln gemacht, deshalb ist es das Handaufzuchtfutter, welches ich empfehle. Es gibt auch noch verschiedene andere, Vogelklappe z. B. schwört auf Kaytee von Harrison. Ich denke, das macht jeder nach seiner Erfahrung und ich empfehle nichts, was ich nicht selber schon verwendet habe.

    Dein Babybrei geht auch, klar, hauptsache laktosefrei. Ich kaufe auch immer Bio, aber manche User haben eher Zugriff auf die gängigen Supermarktprodukte.

    LG astrid
     
  8. Jupina

    Jupina Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo Astrid,

    Danke für die Aufklärung! ;-)

    Dann werd ich wieder Nutri besorgen, Du bist da jetzt glaub schon die dritte Person, die eher dazu als zu Quiko greift.
    Der Brei ist auf alle Fälle laktosefrei.

    LG, Nicole
     
  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hoffentlich liegt das arme Täubchen nicht immer noch auf diesem Rost.

    Vielleicht bekommst Du noch andere Meinungen zu Quiko, Nicole, ich kann zur Entwicklung von Vögelchen nach Ernährung damit nichts sagen, nur von der Zusammensetzung her beurteilen.

    LG astrid
     
  10. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Warum macht man so einen Blödsinn auf Kosten der Tiere?
    Die Geschichte ist doch von vorn bis hinten erstunken und erlogen.
    Irgendjemand hat die Eier "gefunden", sicher nicht beim Mulchen, denn Ringeltauben sind garantiert keine Bodenbrüter.
    Du warst neugierig, hast das Junge schlüpfen lassen. Und jetzt?
    Hast Du das richtige Futter?
    Kannst Du es ausreichend warmhalten?
    Kannst Du es artgerecht aufziehen und auswildern?
    Ich finde das schon erstaunlich, daß ein "erfolgreicher Geflügelzüchter" so einen Blödsinn macht.
    Aber egal, chickenfreak läßt sich hier sowieso nicht mehr blicken und das Junge ist schon längst tot.
     
  11. #10 Karin G., 27. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Dermichi

    das dachte ich beim ersten Beitrag auch und wollte schon "gross ausrufen". Habe dann gegoogelt dort steht:
    ,

    @Ingo
    vermutlich wollte chickenfreak nur ausdrücken, dass es kein Nestflüchter wie die Hühner ist :D
     
  12. eric

    eric Guest

    Also wo die Eier gefunden wurden ist ja soweit nicht gross von Bedeutung. ( Falls sie denn so gefunden wurden). Dass man gefundene Eier neugierdehalber mal in einen Brüter legt, kann ich soweit nachvollziehen.
    Mehr als zwei Eier sind es auch sicher nicht gewesen.
    Besonders fit und lebendig sieht die Taube aber echt nicht aus.
    Wie eine Taube dann aufgezogen werden könnte, wird beschrieben. Besser wäre Abgabe zu jemandem der noch andere Tauben hat und sich auskennt.

    Alles in Allem, boss keine unnötige Aufregung.
     
  13. #12 chickenfreak, 27. Juni 2012
    chickenfreak

    chickenfreak Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Dermichi:
    1. Also aus dem Staub mache ich mich überhaupt nicht
    2. Befindet sich das Küken momentan noch bin meinem Bruja Flächenbrüter.
    3. Habe ich schon mehr Vögel aufgezogen und auch ausgewildert
    4. Ist die Geschichte weder erstunken und erlogen
    5. Beim Mulchen wird nicht nur die Grassode gemäht und gemulcht sondern auch Strauchwerk. Man merkt das du hier etwas unwissend bist.Du solltest dich einmal mit einigen Jägern unterhalten. Vor 10 Jahren wurde in der Flur nichts gemäht. Mittlerweile wir jeder Flurbereinigungsweg abgemäht gemulcht unnötig geschnitten, so das viele tierarten wie Wachteln,Fasane, Kiebitze,Auerhähne und viele mehr langsam aussterben. Das ist Blödsinnn, wenn ich dies aus fachlicher Hinsicht beurteilen darf.
    6. Mit Blödsinn hat dies nichts zu tun, das Ei mit einzulegen, und neugierde schon gar nicht.Als erwachsener Mensch weiß man was Verantwortung ist.

    Außerdem habe ich in meiner Einleitung schon erwähnt das ich davon ausgegangen bin, das die Eier längere Zeit nicht bebrütet wurden und das es warscheinlich nicht zum Schlupf kommt.
    Aus reiner Tierliebe habe ich die Eier eingelegt. so das ich reinen Gewissen behaupten kann, es zumindest versucht zu haben.
    Ich habe euch höfflich um euren Rat gefragt und finde es nicht in Ordnung wie der eine oder andere von euch reagiert.
    Mir ging es um Erfahrungswerte, immerhin ist man für jeden nützlichen Rat dankbar.
    Im übrigen lebt das Tier noch. Anfänglich war es schwer es zu füttern. Mittlerweile reagiert der Schnabel schon reflexartig auf Futter und es wird Tag für Tag einfacher.
     
  14. #13 chickenfreak, 27. Juni 2012
    chickenfreak

    chickenfreak Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Astrid

    Die Aufnahmen wurden vor einigen Tagen nach dem Schlupf gemacht, zu diesem Zeitpunkt hatte ich den Schlupfrost im Flächenbrüter. Momentan ist dieser als Nest eingerichtet. Ich hoffe dies ist in deinem Sinne
     
  15. #14 chickenfreak, 27. Juni 2012
    chickenfreak

    chickenfreak Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Karin G

    Hühner sind keine Nestflüchter. Bei Naturbruten verbleiben sie auch noch eine Zeit unter der Glucke.Aber das weißt du ja, eh.:zwinker:
     
  16. #15 chickenfreak, 27. Juni 2012
    chickenfreak

    chickenfreak Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @eric

    Unmittelbar wenige Stunden nach deiner Geburt hast du auch nicht fit und lebendig ausgesehen.:zwinker:
     
  17. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Scheinbar unvermeidlich und forentypisch. Lass Dich davon bitte nicht abhalten zu schreiben.

    Gut. Bitte halte Dich unbedingt an die Ernährungsvorgabe, andere Futtermittel, in diesem Alter gegeben, werden zu Minderwuchs und Gefiedermissbildungen führen, aufgrund Mangelversorgung mit essentiellen Nährstoffen.
    Wenn die Fotos schon von Montag sind, fehlt dem Küken die Kropfmilch schon seit Tagen, es wurde von Dir mit Rührei und Pinkies ernährt, das ist leider völlig inadäquat und kann zu schweren Verdauungsproblemen führen. Ich staune, dass Du als Hühnerzüchter einem Vegetarier so etwas fütterst.

    Das ist mehr als ungewöhnlich, Tauben sperren nicht.

    Ist es möglich, das Küken einem Ammenpaar unterzuschieben, kennst Du Taubenzüchter, die das Küken aufnehmen können? Sein Überleben ist sonst fraglich. Wenn Du Deine Postleitzahl angibst, können wir uns auch bemühen, eine Pflegestelle zu finden.

    LG astrid
     
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ok, dann korrigiere ich mich, Hühner sind primäre Nestflüchter :D
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo chickenfreak,
    danke für die Belehrung und Aufklärung.
    Deine Aussagen 1-5 kann ich nachvollziehen und akzeptieren.
    Aussage 6 nicht.
    Gruß
    Dermichi
     
  21. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,

    habe ihm via PN auch schon mitgeteilt, dass, wenn er in der Nähe von XXX wohnt, ich ihm gerne mit Nutribird A21 weiterhelfen kann. Das habe ich nämlich zur Sicherheit immer parat, bisher aber noch nicht gebraucht. Wenigstens, bis er selbst welches bestellt und geliefert bekommen hat. Auch den Namen eines Online-Shops habe ich ihm mitgeteilt, wo man Nutribird kaufen kann (die liefern auch immer sehr schnell). Außerdem noch einige Tipps zur Handaufzucht.

    Bisher kam keine Antwort, also heißt es weiter abwarten.


    Insgesamt finde ich es aber durchaus verständlich, dass er die Eier in den Brüter gelegt hat - vor allem, da er von Hühnervögeln und nicht von Nesthockern (wie eben diese Taube) ausging.
     
Thema: Fundei und Nestling
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nestling großer dunkler schnabel

    ,
  2. nestling kükenstarter

Die Seite wird geladen...

Fundei und Nestling - Ähnliche Themen

  1. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...
  2. Ganz jungen Nestling, vermutlich Sperling gefunden, bitte helft mir, ihm zu helfen..

    Ganz jungen Nestling, vermutlich Sperling gefunden, bitte helft mir, ihm zu helfen..: Hallo zusammen, ich habe heute Abend kurz vor sieben einen kleinen, ganz nackten und mit geschlossenen Augen vor sich hinpiependen Vogel vor...
  3. Nestlinge?

    Nestlinge?: Hallo, habe leider gestern Nacht einen Jungvogel gefunden, heute morgen habe ich ihn mitgenommen (halbtot) mittlerweile ist er wieder voller...
  4. Nestling oder Ästling? ( Buchfink)

    Nestling oder Ästling? ( Buchfink): Hallo Leute! Die Nachbarskinder schleppen seit gestern abend ständig diesen Jungvogel hier an. Ich denke, dass er ein Ästling ist, ziemlich...
  5. Spatz Nestling gefunden!..

    Spatz Nestling gefunden!..: Hallo liebe Community, Ich habe mir schon vielerlei Beiträge durchgelesen, jedoch bin ich in meinem Fall etwas ratlos, da ich keinerlei Insekten...