geschlechtsbestimmung leicht gemacht?

Diskutiere geschlechtsbestimmung leicht gemacht? im Asiatische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; wer Oppenborns' Mövchenbuch hat, der kann mal auf Seite 45 schauen, dort wird beschrieben und sogar im bild gezeigt wie man angeblich mövchen...

  1. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Alfeld/Leine
    wer Oppenborns' Mövchenbuch hat, der kann mal auf Seite 45 schauen, dort wird beschrieben und sogar im bild gezeigt wie man angeblich mövchen "aussortieren" kann, nach geschlechtern.

    Habe mit diesem bei Mövchen bisher eher nicht so richtig glück aber bei meinen Bronzemännchen klappts irgendwie schon ...

    Muskat-Bronzemännchen, es sind alles Hähne, alle zeigen mit schwanz nach unten

    Borneo-Bronzemännchen, von den sieben Tieren sind garantiert 3.3 und der andere unbekannt, test ergab, alle garantierten hähne schwanz nach unten, alle hennen schwanz abgewinkelt der letzte auch, also 3.4 ?

    Java-Bronzemännchen, bei meinen "alten" tieren kannte ich die geschlechter und bei den neuen war 2.2.1, es ergab das meine alten genau bestimtm sind und auch die neuen sind 3.2.

    Und bei denn neuhinzugekommen Mövchen, deren Geschlechter mir ebenfalls bekannt sind, bestätigte diese "haltung" ebenfalls.

    WER hat ähnliche Erfahrugne nschon gemacht mit dieser Geschlechtsbestimmung, anmerken möchte ich,d as die Tiere alle mds. 12 monate alt sind, bei Jungtieren lasse ich das Spiel eh.

    aber es würde in der Gattung Lonchura ja eine vereinfachung der Geschlechtsbestimmung bringen, auf eine Interessante Diskussion bin ich gepannt.
     
  2. #2 Sirius123, 26.06.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo René,

    ich hab die Oppenborn Methode bei meinen Mövchen (jetzt 24) getestet. Zuerst mit meinem meiner Zuchtpaare, weil ich da weiß was für ein Geschlecht sie haben. Zuerst muss man ja mal ein Gefühl dafür bekommen wie man die Vögel hält und wie man das richtig erkennt.
    Leider habe ich nicht so viel Glück mit der Methode, stelle mich vielleicht auch zu ungeschickt an. Beim zweiten Test den ich heute Abend gemacht hatte, konnte ich den Hahn nicht indentifizieren.
    Vielleicht mache ich es aber auch falsch?
    Hab die Mövchen immer nach dem Gesang der Hähne bestimmt, das ist wenigstens sicher.
    Mein "Kollege" machts anders, der hängt Nester rein und wartet bis Eier drin liegen (halte nix davon und ist bei Mövchen auch kein Beweis, wenn man 20 Tiere in einem Käfig hält).
     
  3. sigg

    sigg Guest

    Bei mir ist es umgekehrt, bei den Hähnen zeigen die Schwänze nach oben, oder angewinkelt, bei den Hennen nach unten, jedenfalls bei denen ich das Geschlecht sowieso schon kenne.
    Ich halte selbst nichts davon, denn hier haben wir schon gegenteilige Aussagen.
     
  4. #4 Madleine, 27.06.2007
    Madleine

    Madleine Guest

    Ich stehe dieser "Methode" ebenfalls skeptisch gegenüber und halte diese für Laien als ungeeignet. Ich persönlich verlasse mich lieber auf den Balzgesang der Hähne. Gruss Madleine
     
  5. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Alfeld/Leine
    hi,

    na endlich komtm die gewollte diskussion?

    ja ich bin auch etwas skeptisch aber bei einigen arten funktioniert es und bei anderen wieder nicht ....

    ebenso bei den mövchen ... nur finde ich das ganze relativ interessant
     
  6. #6 wolfguwe, 27.06.2007
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.212
    Zustimmungen:
    1.236
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    da das thema ja nicht gerade neu ist und sich trotz der angeblichen notwendigkeit nicht durchgesetzt hat, zeigt eigentlich schon, dass es nicht immer funktionieren kann und zuviele abweichungen möglich sind.

    das geschick des "vogelhalters", in diesem fall ist er es ja wirklich, lässt da doch erhebliche variationen zu und wie sich dann ein vogelkörper bei unterschiedlicher "aufhängung" verhält, lässt sich wohl nicht mit sicherheit vorhersagen und noch mutiger wäre es dann, daraus ein geschlecht abzuleiten (wobei die trefferquote ja immer bei 50% liegt)

    ich bleibe, wie in der vergangenheit, bei den bewährten methoden, die eine trefferquote von über 95% haben (obwohl ich es auch mal probiert hatte, ist aber lange her)
     
Thema: geschlechtsbestimmung leicht gemacht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mövchen geschlechtsbestimmung

    ,
  2. geschlechsunterschiedung in java

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden