Geschlechtsbestimmung :?

Diskutiere Geschlechtsbestimmung :? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe ein kleines Problem mit der Geschlechtsbestimmung meiner 4 Nymphen (siehe Photos unter dem Thema: "Nymphensittichphotos" Seiten 3+4) und...

  1. Caro

    Caro Guest

    Ich habe ein kleines Problem mit der Geschlechtsbestimmung meiner 4 Nymphen (siehe Photos unter dem Thema: "Nymphensittichphotos" Seiten 3+4) und hoffe auf eure Hilfe? ;)
    Da in meiner Voliere noch reichlich Platz vorhanden ist (2.2 l, 1.8 h, 0.9 t), würde ich gerne mit dem Lutino-Weibchen und dem Wildfarbenen Coco oder mit Clyde und der Kleinen Nachwuchs züchten - beides Pärchen, doch langsam kommt mir der Verdacht, dass ich vielleicht 4 Männchen habe.
    Alle 4 pfeifen viel und sehr melodiös - keine grüüüt grüüüt's, hängen kopfüber und präsentieren das Gefieder. Obwohl die "Pärchen" alles gemeinsam unternehmen und sich gegenseitig putzen und kraulen, konnte ich ansonsten keine "Pärchen :D Aktivitäten" beobachten...
    Was meint ihr? Vielen Dank für eure Hilfe :)
    xxx Caro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    So, ich hab mir grad nochmal die Fotos angesehen!

    Was ich jetzt sage, ist nur meine Meinung - kann natürlich auch total danebenliegen!

    Coco - definitiv männlich
    Chanelle - wahrscheinlich weiblich, sie ist 14 Monate und hat ihre Perlung noch und die bleibt doch normalerweise nur bei Weibchen erhalten (ich hoffe das stimmt auch für Lutinos??)

    Jetzt muß ich mich nach dem Foto orientierten auf dem alle vier oben sind, also:
    2. von links: wildfarben, wahrscheinlich weiblich - hat meiner Meinung anch viel zu wenig Gelb im Gesicht um noch ein Männchen zu werden (nach der Mauser)
    3. von links: hab keine Ahnung, wie alt sie ist - wegen der Perlung hätte ich auch hier gesagt, wahrscheinlich weiblich, kann sich aber noch verlieren - also da bin ich wirklich unschlüssig!

    So, das war mal meine Schätzung - wegen dem Verbeugen - keine Panik meine Henne macht das genauso wie mein Hahn. Nur pfeifen kann sie gar nicht - total unbegabt! Aber es gibt schließlich auch begabte Hennen und wenn sie von Klein auf zusammen waren oder eben sehr lehrreich sind, warum sollen sie's dann nicht lernen?

    Und von wegen "partnerschaftliche Aktivitäten" - ich hab schon öfter gehört, daß sie einfach nicht begreifen, wie das funktioniert....man bräuchte sowas wie Nachhilfe für die Kleinen und dann sind Deine ja auch noch recht jung - vielleicht liegts auch noch daran?

    mfg, Karin!
     
  4. Kirsten

    Kirsten Guest

    Hallo Caro,

    hab deinen beitrag erst jetzt gelesen... weißt du, wie die eltern der vier aussahen ??

    ansonsten: wenn chanelle ( sieht ja echt megasüß aus *smile* ) die perlung nicht verliert, dann ist sie ein weibchen...

    coco ist eindeutig ein männchen...

    bei clyde kann ich es nicht sagen, wird die zeit zeigen... bei der kleinen würd ich sagen, wenn sie wirklich 7 monate ist, ist sie ein weibchen ( was dann auch klar wäre )
     
  5. malu

    malu Guest

    Obacht !

    Braucht man in der Schweiz nicht so etwas wie eine Zuchtgenehmigung ?

    Ich glaube, ich wandere aus :D
     
  6. Kirsten

    Kirsten Guest

    nein, malu...

    braucht man leider nicht *megaärger* 8(

    ich frag mich echt, was das soll... denn die ominöse "papageienkrankheit" bricht doch dort auch aus, oder ist die schweiz irgendwas besonderes und ich weiß das noch nicht ? :D

    ausserdem hab ich in meinem buch gelesen, dass sie sogar von anderen vögeln übertragen werden kann... und die papageienbesitzer sind die blöden... *bäh*

    ok, ich seh ja ein, falls mal wirklich diese krankheit ausbricht, dass sie auch gefährlich sein kann...

    aber dort beist sich doch die katze in den schwanz, da die gefahr in österreich und der schweiz doch auch droht... *kopfschüttelundenttäuschtbin*
     
  7. Caro

    Caro Guest

    Vielen vielen Dank!

    Liebe phantomine, Karla, malu und Kirsten

    Vielen Dank für eure Antworten - na ja die Zeit wird's wohl ans Licht bringen... ich werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten! Da Coco anscheinend der Hahn ;) im Korb ist, muss er dringend zwei männliche Nachkommen zeugen - sonst sind die Mädchen ein wenig einsam! A propos, wisst ihr, welches die idealen Masse für Nymphennistkästen sind, denn ich fand sehr wiedersprüchliche Angaben.
    Viele liebe Grüsse aus dem Schweizerland :) !
    Caro

    Untenstehend noch auszugsweise die Informationen, die ich von http://www.zooroco.ch erhalten habe 8) :

    "In der Schweiz braucht man zum Züchten von Vögeln keine Bewilligung. Ausser man würde im Jahr mehr als 100 Jungvögel (oder 250, diese Zahl weiss ich nicht mehr genau) züchten und verkaufen. Dann könnten Sie beim kantonalen Veterinäramt anrufen, und ein Tierarzt würde Ihre Zucht und Zuchtanlage begutachten. Diese Regelung ist erst seit 1999 in Kraft und wird eigentlich meist noch nicht angewendet. Wenn Sie die Jungvögel weiterverkaufen wollen, wäre es von Vorteil, wenn Sie sie beringen würden. Auf den Ringen steht dann Ihre Züchternummer, den Jahrgang und eine fortlaufende Nummer. Diese Ringe erhalten Sie, wenn sie einem Ornitologischen Verein oder einem speziellen Vogelverein beitreten. Wenn die Nymphensittiche nicht beringt sind, wird keine Zoohandlung die Vögel zum Verkauf annehmen. Denn eine Zoohandlung muss eine Kontrolle der Vögel (nur Krummschnäbler) führen. Diese beinhaltet, dass man weiss von welchem Züchter der Vogel stammt und wohin er weiterverkauft wird. Dies ist nur durch diesen speziellen Ring möglich. Bei Weitergabe an Private ist eine Beringung nicht unbedingt notwendig.

    Es ist nicht obligatorisch, die Vögel zu beringen. Jedoch muss das Geschäft eine Bestandes- und Verkaufskontrolle führen. Das heisst, die Verkäuferin muss wissen, welchen Vogel von welchem Züchter ist. Wenn diese Zoohandlung ihre Nymphensittiche immer beim selben Züchter kauft, hat sie keine Probleme. Wenn sie aber von verschieden Züchtern unberingte Vögel einkauft, kann sie diese Kontrolle nicht mehr korekt führen. Diese Kontrolle ist bei Krummschnäblern obligatorisch. Dies schreibt das Veterinäramt vor wegen der Papageienkrankheit. Diese Krankheit ist auf den Menschen übertragbar, kommt jedoch sehr selten vor. Wenn jetzt ein Vogel aus dieser Zoohandlung an der Papageienkrankheit erkrankt, muss diese Zoohandlung den Züchter nennen und alle Käufer von Vögeln dieses Züchters und alle Käufer von Vögeln die mit diesen "kranken" Vögeln zusammenwaren müssen benachrichtigt werden. Deshalb sollten sie auch Ihre Adresse beim Kauf Ihrer Nympfensittiche angegeben haben. Zudem ist es einfacher, bei beringten Vögeln das Geburtsjahr anzugeben. Denn ausgefärbt Vögel sehen gleich aus, ob sie nun 1 oder 5 Jahre alt sind...
    Ich habe noch Unterlagen zu Zuchtbedingungen gefunden: Gewerbsmässige Heimtierzuchten Gewerbsmässige Heimtierzuchten und Heimtierhaltungen stehen unter Meldepflicht! Mit der Revision der Tierschutzverordnung ist im Mai 1997 die Meldepflicht eingeführt worden. Die Heimtierhaltung gilt als gewerbsmässig, wenn einer der folgenden Sachverhalte erfüllt ist: Heimtierhaltung, die gegen Entgelt zu besichtigen ist (Streichelzoo, Zirkus, ständige Tierschau und andere). Heimtierhaltung, die zwar ohne Entgelt besichtigt werden kann, die aber mit einer gewerblichen Einrichtung in Verbindung steht (Restaurant, Laden) und die auf die Präsentation der Tiere eingerichtet ist. Jede gewerbemässige Hundehaltung wie zum Beispiel Ausbildungsstätten oder Schlittenfahrt-Unternehmen. Wann muss eine Zucht gemeldet werden? Tierart:Absatz von mehr als 300 Jungtieren Vögel:Mehr als 25 züchtende Paare von kleinen bis mittelgrossen Vögeln oder 10 Paare von grossen Vögeln und regelmässiger Absatz von Jungtieren.
     
  8. Stelli

    Stelli Guest

    Geschlechtsbestimmung

    Hallo Caro,

    habe deinen Beitrag gerade gelesen u. auch einige Antworten dazu. Ich bin auch der Meinung, daß Chanelle auf jeden Fall ein Weibchen ist, da sie mit 14 Monaten immer noch ihre Perlung hat, Männchen verlieren nämlich nach der s.g. "Jugendmauser" mit ca. 6 Manaten diese Perlung.
    Bei Coco ist auch ganz klar ein Männchen, da an seinem Kopf das Gelb sehr stark ausgeprägt ist.
    Wenn du das aber schwarz auf weiß haben möchtes, dann kannst du eine Schwanz- o. Flügelfeder deiner NS an ein Institut schicken, die machen dann eine DNA-Analyse.
    Wenn du weitere Infos möchtest, kannst du mir ja eine Email schicken (frschulze002@compuserve.de)
    P.S. Habe ich selber schon mehrmals bei meinen NS machen lassen.

    Eines noch zum Schluß, ich finde deine Chanelle ist ein besonders schöner Vogel. Wo hast du Ihn her. Oder züchtest
    Du selber?
    MfG
    Stelli
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Stelli

    Stelli Guest

    Geschlechtsbestimmung

    Hallo Caro,

    habe deinen Beitrag gerade gelesen u. auch einige Antworten dazu. Ich bin auch der Meinung, daß Chanelle auf jeden Fall ein Weibchen ist, da sie mit 14 Monaten immer noch ihre Perlung hat, Männchen verlieren nämlich nach der s.g. "Jugendmauser" mit ca. 6 Manaten diese Perlung.
    Bei Coco ist auch ganz klar ein Männchen, da an seinem Kopf das Gelb sehr stark ausgeprägt ist.
    Wenn du das aber schwarz auf weiß haben möchtes, dann kannst du eine Schwanz- o. Flügelfeder deiner NS an ein Institut schicken, die machen dann eine DNA-Analyse.
    Wenn du weitere Infos möchtest, kannst du mir ja eine Email schicken (frschulze002@compuserve.de)
    P.S. Habe ich selber schon mehrmals bei meinen NS machen lassen.

    Eines noch zum Schluß, ich finde deine Chanelle ist ein besonders schöner Vogel. Wo hast du Ihn her. Oder züchtest
    Du selber?
    MfG
    Stelli
     
  11. Caro

    Caro Guest

    Chanelle

    Hallo Stelli

    Na ja ich wusste gar nicht, dass es auch geperlte Lutinos gibt! Denn verkauft wurde sie mir als Männchen und ein anderer Tierladenbesitzer hat mir das später auch gesagt...
    hab mich schon gefragt ob "sie" und Coco vom andern Ufer sind :p , da sie von Anfang an wie Kletten aneinanderhingen!
    Gekauft habe ich Chanelle in Basel in einem Zoofachgeschäft, leider ist sie nicht beringt und so weiss ich leider auch nicht von welchem Züchter sie kommt. Wenn du möchtest, könnte ich das aber sicher via Laden ausfindig machen - vermutlich von einem schweizer Züchter.
    Sonst habe ich nächsten Frühling vor, mit ihr und Coco - falls es klappt - Nachwuchs zu züchten, vielleicht kommt dabei ein Ebenbild von ihr zum Vorschein :)
     
Thema:

Geschlechtsbestimmung :?

Die Seite wird geladen...

Geschlechtsbestimmung :? - Ähnliche Themen

  1. Geschlechtsbestimmung bei Bourkesittichen

    Geschlechtsbestimmung bei Bourkesittichen: Hallo liebe Forenmitglieder, haben vor ein paar Wochen ein, zumindest vermutliches, Bourkesittich-Päärchen bei einem Züchter gekauft, welche wir...
  2. Geschlechtsbestimmung

    Geschlechtsbestimmung: Hallo liebe Vogelfreunde :-) Vielleicht könnt ihr mir helfen und sagen ob meine zwei Sperlingspapageien Hahn oder Henne sind.. Ich weiss das man...
  3. Geschlechtsbestimmung Gouldamadine

    Geschlechtsbestimmung Gouldamadine: Hallo, ich habe seit 1 1/2 Wochen eine Gouldamadine zum Aufpäppeln/Behandeln bei mir sitzen. Sie war stationär beim TA und sieht inzwischen...
  4. Geschlechtsbestimmung bei Ziegensittichen ohne DNA Test...

    Geschlechtsbestimmung bei Ziegensittichen ohne DNA Test...: Hallo Leute, Bin neu hier, und habe gleich mal eine Frage: ich hatte letztes Jahr 4 Ziegensittis, was angeblich 2 Paare sein sollten! Die waren...
  5. Kann mir jemand helfen bei der Geschlechtsbestimmung?

    Kann mir jemand helfen bei der Geschlechtsbestimmung?: Hallo ich habe unter anderem ein rosa Bourksittich. Ich möchte dem / der hübschen ein Partner holen, doch ich weiss leider nicht um welches...