Graupapagei "Ferrari" hat Aspergillose und Herrchen braucht Hilfe

Diskutiere Graupapagei "Ferrari" hat Aspergillose und Herrchen braucht Hilfe im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Ein freundliches Hallo :0-:0- an Alle Das ist hier mein erster Beitrag, hoffe das er an der richtigen Stelle platziert ist. Ich habe meinen...

  1. #1 robbi45, 21. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2012
    robbi45

    robbi45 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12689 Berlin
    Ein freundliches Hallo :0-:0- an Alle
    Das ist hier mein erster Beitrag, hoffe das er an der richtigen Stelle platziert ist.

    Ich habe meinen Angsthasen welcher „Ferrari“ heißt und 11 Jahre alt ist, seit einem halben Jahr. Mit einer List habe ich ihn endlich in den Transportkäfig :freude: bekommen und konnte ihn mal untersuchen und eine Geschlechtsbestimmung, mittels Endoskopie durchführen lassen. Leider wurde hierbei auch festgestellt, 8( dass er Aspergillose hat. Das war ein Schock für mich aber jetzt müssen wir das Beste daraus machen und die Krankheit bekämpfen. Meine TÄ’in hat mir 4 teure Tabletten „V-Fend“ gegeben, welche ich in Wasser auflösen und mit einer Spritze (0,8 ml) oral verabreichen soll. Mit Hilfe eines Freundes klappt das einigermaßen. Mal sehen wie es klappt wenn ich es allein machen muss.

    Aber jetzt soll ich ihn auch noch inhalieren lassen. Das ist schon ein viel, viel größeres Problem und hierzu würde ich gern einige Ratschläge von euch lesen. Hab hier auch gelesen wie einfach man eine Inhalationsbox selbst baut ist eine sehr gute Idee Danke „Emma2006“ :zustimm: für diesen Beitrag. Da mein ängstlicher Ferrari nicht :? aufs Stängchen geht und wenn ich die Transbortbox hole, er :nene: die Fluchtschuhe anzieht und weg ist. Wie bekomme ich ihn jetzt 0l in die Box zum inhalieren ohne ihn noch mehr zu ängstigen???

    Ich soll ihn lt. TÄ’in, dazu in die Tranportbox setzen, diese wenn möglich in eine durchsichtige Tüte schieben 2 Löcher rein und dann 2x am Tag 20 min inhalieren lassen. Das mit dem überlisten hat nur einmal geklappt. Er fliegt auf die Voliere und dann ab in die hinterste Ecke, da hilft auch kein :nene: Leckerli.

    Ich danke Euch schon mal für eure Antworten
    Mit freundlichem Gruß vom Herrchen
    Ingo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dobi

    Dobi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59929 Brilon
    Hallo,wünsche dir alles gute bei der behandlung
    meine beiden haben es auch und bekommen auch VFend.
    Viele Grüße zu dir
     
  4. #3 charly18blue, 23. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Ingo,

    erstmal herzlich willkommen in den Vogelforen und sorry, dass ich Deinen Beitrag jetzt erst beantworte.

    Das Inhalieren wäre wirklich sehr wichtig und die Inhalationsbox die Emma2006 hier vorgestellt hat ist Klasse. Ich hab sie auch nachgebaut für meinen aspergilloskranken Jerry Lee. Ganz ehrlich, wenn dein Kleiner schnell inhalieren soll, wirst Du ihn nicht mehr tage- oder wochenlang konditionieren können, also ich würd ihn einfach in die Box setzen und inhalieren lassen. Bleib dabei sitzen und red ruhig mit ihm, damit er seine Angst verliert.
     
  5. robbi45

    robbi45 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12689 Berlin
    Hallo, :0-:0- Dobi

    Danke dir, werde es meinen kleenen auch ausrichten die freut sich immer :freude:. Ich hoffe es auch, dass die Behandlung mit dem V-Fend gut anschlägt. Nur das mit dem inhalieren klappt eben nicht. Muss ja leider erst sehen wie die Behandlung verläuft bevor ich mich auf die Suche nach einer Partnerin für ihn machen kann.

    Werde bei meinem nächsten Besuch bei der TÄ’in auch mal nach dem neuen Medikament „Fungitraxx“ befragen. Das kommt vom Tierarzt in Holland Dr. Oranje der hat das erforscht. Von der Wirkung sind viele Vogelbesitzer begeistert.

    Wünsche dir auch viel Erfolg mit deinen beiden.

    Und auch viele Grüße zurück an Euch aus dem schönen Berlin :0-.
     
  6. #5 robbi45, 23. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2012
    robbi45

    robbi45 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12689 Berlin
    Hallo, :0- :0- Charly18blue :0- :0-

    Danke dir auch für deine Antwort, hier findet man so viele interessante und wichtige Beiträge die kann man nicht immer alle gleich lesen und vielleicht auch noch darauf antworten. Ich finde dieses Forum klasse weil so viele Vogelbesitzer sich austauschen und gute Ratschläge, Tips und Hinweise geben. Dafür erst mal nen großen Dank.

    Daran habe ich auch schon gedacht jetzt mal radikal zu sein. Ganz nach dem Motto „Augen zu und durch“ es ist ja zum Wohl des Kleinen. Aber er fliegt mir eben immer davon wenn ich mit einem Stöckchen ankomme. er setzt sich eben nicht auf ein Stöckchen oder auf den Arm. Es ist schwer in die Box setzten zu können. Das ist eben mein Problem. Die Box habe ich auch schon gekauft, ist aber noch nicht ganz fertig. Das muss ich morgen machen. Dabei sitzen bleiben das werde ich will ja sehen wie er sich verhält und muss mich ja die 20 Minuten mit ihm unterhalten. Also allein lasse ich ihn dabei auf keinen Fall.

    Mal sehen ob ich ihn dann mit Hilfe eines Freundes in die Box bekomme. Zudem hat er mehr vertauen als zu mir aus welchem Grund auch immer. Aber so ist das bei den Grauen, dass muss man einfach akzeptieren.

    Bin auch gerade dabei einen Beitrag zu verfassen ihn mal vorzustellen.
     
  7. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Ingo,

    und herzlich willkommen hier im Forum.

    Ehrlich gesagt, hast du es schon vollkommen richtig erfasst, im Sinn des Tieres heisst es für dich
    und Ferrari Augen zu und durch.
    Was sein muss, muss halt sein.
    Da dein Vogel so clever ist und spürt wenn du im Anflug bist, dann ist meine persönlich Meinung
    muss halt ein wenig "Gewalt" her. (ein Tierarzt macht es auch nicht anders)
    Nimm ein Handtuch leg dieses um den Grauen, nimm den Vogel mitsamten Handtuch mit beiden Händen
    und setze ihn vorsichtig in die Box.
    Kann auch sein, dass daraus dein Vogel auch lernt und nach einiger Zeit eher von alleine in die Box geht,
    so wars bei uns.

    LG
     
  8. robbi45

    robbi45 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12689 Berlin
    Hallo :0-:0- Boracay :0-:0-

    Ich danke auch Dir für deinen Ratschlag, die Box habe ich heute fertiggestellt und heute Abend werde ich mal rabiat ein Handtuch nehmen und es ausprobieren. Bin schon gespannt wie es klappt. Bin auch wirklich schon sehr neugierig wie es ausgeht zwischen :gott: uns und vor allem ob ich das dann auch jeden 2. Tag schaffe ihn so einzufangen um ihn in die Box setzten zu können. Aber darüber kann ich ja dann später berichten wie es gelaufen ist.

    Aber als unerfahrener Adlerbesitzer hätte ich noch eine Frage? Ich möchte ihn ja endlich wieder verpartnern lassen, damit er nicht allein ist. Zuerst möchte ich die vierwöchige Behandlung erst mal abwarten. Ich hatte mich vor der Diagnose informiert, dass ich ihn im Tierheim verparnern oder Vergesellschaften lassen kann, die haben ja dort die Vergesellschaftungsvolieren mit über 10 Grauen, wo er sich selbst den oder die Partnerin suchen kann. Ist so etwas mit einer derartigen Krankheit auch noch möglich??? Oder muss ich mich da anderweitig umsehen.

    Ich danke euch für eure Informatonen.

    LG vom Ferrari der heute wieder sehr gut drauf ist und vom Herrchen Ingo
     
  9. #8 Boracay, 24. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2012
    Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Ingo,

    Aspergillose ist eine Schimmelpilzerkrankung der Luftwege,
    man sagt so im Allgemeinen daß ca. 90% aller Papageien in Wohnungshaltung Aspergillose haben.
    Da es sich dabei um keine ansteckende Krankheit handelt muss man dabei keine Rücksicht bei der Verpaarung vornehmen.
    Du solltest jedoch dringenst darauf achten, dass bei der Verpaarung alle anderen Grauen (und/oder auch alle anderen Papageien) mit denen deiner in Kontakt kommt auf Krankheiten getestet wurden.

    LG

    P.S so ganz nebenbei, einer meiner Grauen (und auch noch gerade der, der an wenigsten zu händeln ist)
    musste letztes Jahr auch Medizin aus der Spritze in den Schnabel nehmen.
    Zuerst haben wir es einfach mal so ausprobiert, nachdem Maxi jedoch feststellte, dass das Zeugs nicht besonders schmeckt hat er es komplett verweigert. Auch wir mussten ihn in das Handtuch packen und zwangsweise ihm die Medizin einflösen, was zu erst gar nicht so einfach war, denn der Schnabel musste auch erstmal aufgebracht werden und wenn Maxi nicht mag, dann mag er einfach nicht.
    Nach erfolgreicher Medikamentengabe bekam Maxi von uns immer eine Walnuss, sein Lieblingsessen
    Dies ging mehrere Tage so, bis Maxi schließlich von ganz allein ohne einfangen und Handtuch seine Medizin aus der Spritze nahm und erwartungsvoll seine Nuss entgegen nahm.
     
  10. #9 robbi45, 24. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2012
    robbi45

    robbi45 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12689 Berlin
    Hallo Boracay

    Ich habe es das erste Mal geschafft ihn in die Box zu bekommen und das ohne Handtuch. Hab das Stöckchen hingehalten, dann ist er 3 runden geflogen und ist dann als ich ihn das zweite Mal hingehalten habe freiwillig hinaufgeklettert und sitzen geblieben bis er in der Box war. Als dann der Deckel drauf war, war ihm ganz schön unbehaglich und er ist 10 min immer hin und her gelaufen und hat sein Bein hochgehalten dass er doch wieder raus möchte. Aber dann hatte er sich ein wenig beruhigt und saß ganz still bis die Zeit endlich um war. Hatte mich neben ihn gesetzt und mich ein wenig mit ihm unterhalten. Als ich ihn dann von der Box erlöst habe, ist er gleich in seine Voliere und hat sich in der hintersten Ecke verkrochen.

    Meiner Mag auch Walnüsse und Zirbelnüsse sehr gern, da ist er beschäftigt bis er die auf hat. Nachdem er in die Voliere geflogen war, hat er sie erst Mal verweigert da ich ja der Böse war aber nach 30 Minuten hat er dann auch die Zirbelnuss endlich genommen und gefressen.

    Wenn das jetzt immer so klappt dann bin ich sehr zufrieden mit meinen kleinen Liebling. Und wenn er dann hoffentlich öfter auf die Stange oder den Arm klettert, dann kann ich ihn auch endlich in die zweite Voliere, die auf dem Balkon steht und auch viel Platz, (die ist leider nur 2,50x1,20x2,50) für ihn biete setzen. Er sitzt ja jetzt auch am Fenster (Alurahmen mit Papageiendreht und zwei Holzstangen) und genießt die Sonne.

    Werde mich mal wieder mit dem Tierheim in Verbindung setzen und mich anmelden für eine Verpartnerung. Muss ja warten bis ein Platz frei ist.

    Ich danke Dir für die Info.

    LG vom Ferrari der momentan nicht mehr so gut darauf ist nach dem er zu seinem Wohl geärgert wurde und vom Herrchen Ingo
     
  11. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Wart's ab, Ferrari ist ein schnelles Vögelchen und hat im Nu raus, daß es ihm damit besser geht.

    Viel Glück euch beiden weiterhin
     
  12. #11 charly18blue, 24. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Aspergillose ist leider nicht nur eine Erkrankung der Luftsäcke bzw. des Atmungstraktes, sondern in fortgeschrittenem Stadium können sich diese Pilze auch auf andere Organe ausbreiten. Verursacht wird Aspergillose durch ubiquitär (überall vorkommende) Pilze. Durch das Einatmen der Pilze erfolgt eine Infektion des Atmungstraktes und wie schon erwähnt - in fortgeschrittenem Stadium auch auf andere Organe ausbreitend.

    Das Entstehen dieser Pilzinfektion ist eine Verkettung von Umständen, begründet durch Haltungs- und Fütterungsfehler, die dem Halter oft nicht bewußt sind. Einmal ist die Luftfeuchtigkeit in unseren Breiten viel zu niedrig, demzufolge trocknen die Schleimhäute der Atemwege zu sehr aus, die Folge ist eine abnehmende Resistenz gegenüber Pilzinfektionen. Dazu kommt Wohnungshaltung in der sich Pilzsporen und sonstige Schadstoffe ansammeln können. Dann kommt der Faktor Ernährung dazu, viele Körnerfutter für Papageien enthalten Erdnüsse. Und grade diese (und auch andere Nüsse) sind stark mit Pilzsporen kontaminiert. Ebenso ist der Vitamingehalt im Körnerfutter oft unzureichend. Besonders eine Unterversorgung mit Vitamin A schädigt die Schleimhäute des Atmungstraktes. Kommt dann noch Stress dazu (z.B. Transporte/Umsiedelung, keiner oder falscher Partner, zu hohe Besatzdichte), fährt das Immunsystem runter und die Pilze haben freie Bahn.
    Da Du Ferrari erst seit einem halben Jahr hast, ist es sehr gut möglich, dass Du ihn bereits mit dieser Erkrankung bekommen hast.

    Ich würde also auf jeden Fall nur noch geschälte Nüsse in Lebensmittelqualität geben, z.B. bei Aldi gibts Walnüsse, Mandeln etc. geschält. Futter würde ich ab sofort hier kaufen, da dort das Futter regelmäßig im Labor untersucht wird und in klimatisierten Räumen gelagert wird.
    Wichtig ist auch viel frische Luft und eine gute und regelmäßige Belüftung der Luftsäcke. Also Räume gut und regelmäßig lüften und viel Fliegen. Oder was natürlich am Besten wäre ein Aufenthalt an der frischen Luft.

    Und dass mit der Inhalation hat doch gut geklappt :zustimm:. Inhalieren finde ich superwichtig bei Aspergillose - einmal wegen der Befeuchtung der Luftsäcke und zum anderen weil das Medikament (Imaverol?) so gut wie nicht verstoffwechselt wird.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. robbi45

    robbi45 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12689 Berlin
    Hallo Boracay

    Da ich keine Glaskugel habe, bleibt mir leider auch nichts anderes übrig als abzuwarten und guter Dinge zu hoffen. Ja ich hoffe doch, dass ich auch einen schlauen Ferrari habe und er schnell merkt, dass es nur zu seinem Besten ist.

    Danke dir für deine Ratschläge.

    LG vom Ferrari und Herrchen
     
  15. robbi45

    robbi45 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12689 Berlin
    Hallo, Charly18blue :0-:0-

    Danke dir für deine informative Nachricht. Leider befasst man sich immer erst mit einem Thema wenn man selbst betroffen ist. Dann ist es aber sehr schön dass man in solch einem Forum Hilfe bekommt und sich mit erfahrenen Papageienhaltern und auch betroffenen austauschen kann.

    Ja leider ist das in den meisten Fällen der Fall, dass man als Anfänger viele, wie Haltungs- und Fütterungsfehler, macht. Man liest vorher sehr viel aber Fehler macht man trotzdem, weil man ja nicht vollkommen ist. Sicher habe ich auch schon Fehler gemacht aber das ist eben die Unerfahrenheit und das muss man eben wieder, leider zu Ungunsten des Papageis, aus bügeln.

    Da der Vorbesitzer in den 11 Jahren nie :nene: bei einem TA war kann ich leider nicht :nene: sagen ob ich ihn bereits mit dieser Krankheit gekauft habe oder ob die sich erst in den 6 Monaten bei mir zum Vorschein getreten ist. Habe :hammer: leider zu lange mit der Untersuchung gewartet. Daher kann ich das nur mir Vorwerfen warum war ich nicht früher konsequenter um ihn mal einzufangen und zum TA zu bringen. Das war mein zweiter großer Fehler den ich gemacht hat habe. Mein erster war, dass ich die Ringnummer nicht mit dem Kaufvertrag verglichen habe und hoffe, dass der Vorbesitzer das Original noch bekommt (er hatte die Nummern auch nicht verglichen bei kauf) und mir zukommen lassen kann.

    Da ich den ganzen Tag das Fenster offen habe ist eigentlich gut gelüftet und er bekommt daher auch viel frische Luft. Er sitzt ja auch auf der Stange am Fenster und genießt die Sonne.

    Die Nüsse kaufe ich schon immer im Lebensmittelgeschäft und Futter bestelle ich auch bei Ricos Futterkiste, dass soll keine Werbung sein. Erdnüsse frisst er nicht, daher bekommt er die auch nicht, er Mag so wie so nur Walnüsse und Zirbelnüsse. Aber die habe ich ihm immer ganz gegeben, dass er eine Beschäftigung hat beim Öffnen. Jetzt werde ich das ändern und sie ihm schälen. Und wenn das weiterhin gut klappt, dass er aufs Stänchen oder den Arm geht, dann kommt er auch in die Voliere auf den Balkon. Hier muss ich nur noch einen Schutz gegen die direkte Sonne (hab Südseite und viel Sonne) anbringen, dass er auch ein schattiges Plätzen hat oder sich auch mal bei Regen verkriechen kann.

    LG vom Ferrari und dem Herrchen Ingo
     
Thema:

Graupapagei "Ferrari" hat Aspergillose und Herrchen braucht Hilfe

Die Seite wird geladen...

Graupapagei "Ferrari" hat Aspergillose und Herrchen braucht Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...