Graupapagei hat Ekzem

Diskutiere Graupapagei hat Ekzem im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein Graupapagei hat schon seit längerem ein Ekzem unterm Flügel. War schon beim TA, der hat Blut untersucht und geröngt und mir eine...

  1. #1 Chicko2009, 16. Januar 2010
    Chicko2009

    Chicko2009 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Graupapagei hat schon seit längerem ein Ekzem unterm Flügel.
    War schon beim TA, der hat Blut untersucht und geröngt und mir eine Salbe verschrieben. Nachdem diese nicht viel gebracht hat, hab ich eine andere Salbe bekommen, aber auch die hilft nicht wirklich. Gerstern habe ich ihn mal geduscht und die kompletten Salbenreste entfernt. Anbei ein aktuelles Foto. Heute morgen sah das ganze recht gut aus, habe keine Salbe benutzt, inzwischen hat er sich allerdings blutig-gerupft.... Vielleicht weiß ja jemand Rat was ich noch tun kann.
    Danke und Gruss
    Uwe
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 16. Januar 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Uwe

    So wie Du das beschreibst könnte es sich um das EMA-Syndrom handeln.
    Jedoch ist auch eine Lebererkrankung möglich und nicht auszuschließen. Auch eine Staphylokokken-Infektion oder ein Pilz sind durchaus denkbar.
    Um hier zu einem Ergebnis zu kommen müßte auf die Leber untersucht werden mittels Röntgen und Blutanalyse. Zusätzlich muß ein Abstrich der Wunde auf Erreger und Pilze im Labor getestet werden.
    Sollten diese Diagnosemöglichkeiten kein Ergebnis zeigen so ist es wohl das EMA-Syndrom welches immer noch rätselhaft ist und nur symptomatisch behandelt werden kann. Eine solche symptomatische Behandlung wäre das Einreiben der Wunde mit Ringelblumensalbe. Diese bekommt man von Weleda in der Apotheke. Aber bitte Salbe verlangen, keine Creme.
    Die Ringelblumensalbe bewirkt daß der starke Juckreiz verschwindet und der Vogel nicht mehr an der Wunde herum pickt. Zudem ist sie leicht antiseptisch, verhindert also Entzündungen und wirkt heilungsfördernd.
    Du kannst hier im Forum mal die Suchfunktion benutzen mit dem Stichwort EMA-Syndrom. Da gibts eine Menge Treffer von Leuten mit dem gleichen Problem.
    Dann noch ein Hinweis auf den Tierarzt. Ich kenne Deinen ja nicht, stelle mir aber die Frage ob der vogelkundig ist. Da liegen nämlich ganze Welten zwischen normalen Tierärzten und solchen die sich wirklich auskennen. Ich hätte Dir ja gerne einen wirklich vogelkundigen Spezialisten empfohlen aber leider hast Du Deine Region/Stadt nicht angegeben. Du kannst aber in unserer Datenbank selber suchen, diese findest Du unter diesem Link. Aber bitte wenn vorhanden auch die Userkommentare/Bewertungen lesen.
     
  4. #3 Chicko2009, 19. Januar 2010
    Chicko2009

    Chicko2009 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info.
    Wir vermuten leider das es EMA ist.........
    Zum Glück ist er recht munter, und klettert auch eifrig rum, frißt und pfeift.
    Nur sprechen tut er nicht mehr und fliegen geht auch nicht..
     
  5. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Chikko,
    ich kenne mich da leider nicht mit aus,aber das sieht nicht gut aus.
    Wünsche euch alles Gute und gute Besserung für den Grauen.
     
  6. #5 Alfred Klein, 20. Januar 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Uwe,

    Wenns das EMA-Syndrom ist kannst Du nichts anderes machen als symptomatisch zu behandeln. Deshalb lege ich Dir nochmals die Ringelblumensalbe von Weleda ans Herz, die ist sehr gut. Habe selber damit allerbeste Erfahrungen gemacht. Außerdem kann man sie sehr gut gebrauchen um Verletzungen abzudecken, nicht nur beim Tier sondern auch beim Menschen.
     
  7. #6 Chicko2009, 22. Januar 2010
    Chicko2009

    Chicko2009 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred,
    ja, ich habe die von die empfohlene Salbe besorgt und benutze sich auch. Der Juckreiz scheint weg, zumindest pickt er nicht mehr an sich rum. Verheilen tut es aber nicht.... leider.... Danke nochmal den den Tipp
     
  8. #7 Chicko2009, 7. März 2010
    Chicko2009

    Chicko2009 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nachdem die Salbe gute Dienste tat, aber leider keine Besserung bringt, habe ich jetzt Bachblüten-Rescue-Tropfen besorgt und soll diese regelmäßig aufsprühen. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir einen Tipp geben?
    Danke für eure Hilfe
     
  9. #8 Pelikanchen, 9. März 2010
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Hallo gegen den Juckreiz hilft bei meinem Croco im moment Koloidalles Silberwasser . Über Croco kannst du hier alles nachlesen,wenn du in die Suche meinen Namen Pelikanchen eingibst !
    Wollte das nur noch schnell geantwortet haben,weil ich gerade deinen Beitrag gelesen habe und leider selbst viel zu spät auf dieses Mittel gestossen bin.
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.455
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Chicko2009,
    ich hatte mal ein paar fragen weil dieses emasyndrom unbekannt auf dieser seite des Atlantiks ist.

    Was frisst dein vogel? konnte es sein das es :
    automutilation ist?
    oder noch fette leber?
    oder auch mangel an vit A?

    PS
    Jedenfalls wurde ich hydrotherapie anwenden. Es wirkt wunder bei vogeln.
     
  11. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chicko,

    mit EMA-Syndrom habe ich auch schon so meine Erfahrungen bei einem Vogel gemacht :(.

    Was ich festgestellt habe, daß man nicht pauschal sagen kann, was einem Vogel hilft, man muß einfach ausprobieren. So half meinem Vogel das Betupfen von Lotagen sehr gut, alle Salben haben die Sympthome eher verschlimmert.

    Was ich dir sehr nahe legen kann, ist Vitamin K1 von Kanavit. Es ist erwiesen, daß Vögel mit EMA-Syndrom eine sehr geringe Blutgerinnung aufweisen. Damit kannst du dagegen steuern. Bedenke dabei bitte, daß Vitamin K1 sehr lichtemfindlich ist und deshalb am besten direkt schnabulös gegeben werden soll.

    Ich schicke dir noch einen Link mit einem guten Erfahrungsbericht, vielleicht kannst du für dich dort einiges rausziehen.
     
  12. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
  13. Caro48

    Caro48 Guest

    Ich kenne einige Fälle mit dieser Problematik – und wenige haben es geschafft. Vielleicht sollte ich das nicht sagen, aber:

    Bitte sei nicht böse, dass ich das so schonungslos sage. Aber was hilft es, nur die Symptomatik und nicht die Problematik zu bekämpfen. In dieser Hinsicht ist soviel Leid und Tränen und auch Selbstvorwürfe bei den Betroffenen, dass ich Dir nur sagen kann, sei wachsam, auch „Heilungen“ sind in diesem Falle nur vorübergehend.

    Zur äußeren Behandlung können alle Vorschläge die hier genannt wurden durchaus hilfreich sein.

    Jedoch, wenn das Tier gelernt hat, sich mit Schmerz von „anderen Schmerzen (der Seele?) zu befreien ist die Rückfallquote sehr hoch. Ich vergleiche das mit dem Boarderline-Syndrom bei Menschen. Die „Selbstbestrafung“ wenn auch schmerzhaft ist, erträglicher als das Gefühl versagt zu haben und Liebe und Zuneigung nicht in gleicher Weise zurückgeben und empfangen zu können.

    Erfahrungsgemäß betrifft es nur Tiere die in Einzelhaltung leben, und da auch überwiegend die Weibchen.

    Ich bin übrigens für jede andere Erfahrung sehr dankbar.

    Vielleicht hilft Dir dies weiter.

    Alles Glück der Welt für Dich und den Kleinen
     
  14. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Caro48,

    du kannst nicht EMA mit Boarderliner vergleichen, da besteht überhaupt kein Zusammenhang.
    EMA ist eine Ekzemform und es ist nicht so, daß es nur Tiere aus Einzelhaltung betrifft.

    Chicko, dieser Link ist auch sehr hilfreich:

    http://www.birds-online.de/gesundheit/geshaut/emasyndrom.htm
     
  15. Kibo

    Kibo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uwe,

    vor zwei Jahren hatte einer meiner Papageien auch ein Unterflügelekzem. Mit Hilfe meines TA habe ich es geschaft, es zu heilen. Wenn dich meine Erfahrungen mit dieser Krankheit interessieren, kannst du mich gerne anrufen. Schicke dir meine Telefonnummer per PN.

    Gruß
    Kibo
     
  16. Caro48

    Caro48 Guest

    das tue ich keinesfalls. Woran erkennt man die Zusammenhänge zwischen seelischen und körperlichen Problematiken? Sogar unsere Schulmedizin beginnt da einen Zusammenhang her zu stellen.

    Ich kenne nur!!! und das betone ich ausdrücklich - Fälle die aus der Einzelhaltung oder (inklammer) Falschverpaarung resultieren. Mir ist kein einziger Fall bekannt, das ein Unterflügelexzem bei gelungener Verpaarung oder Vergesellschaftung aufgetreten ist. Ich lasse mich da aber sehr gerne eines besseren belehren:

    Wie man auch immer diese Problematik nennt , es ist keine der leichten Form! Es ist das Schlimmste, was der Halter und er Vogel erleben müssen. Federnrupfen ist ein "Dreck" dagegen.

    Lieben gruß an den Halter
     
  17. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Caro,

    bei mir war es ein Welli in Schwarmhaltung von über 20 Tieren. Glücklich verpaart und stressfrei gehalten. Unsere Erfahrung scheint da unterschiedlich zu sein. Was jedes Mal einen Schub ausgelöst hat, ist mir heute noch ein absolutes Rätsel.

    [​IMG]

    Immer wieder mal Heilung:
    [​IMG]

    Zu deinem letzten Abschnitt gebe ich dir absolut Recht :(.
     
  18. #17 Chicko2009, 13. März 2010
    Chicko2009

    Chicko2009 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ina,
    wow, das ist ja - wenn auch ein schlimmer Hintergrund - sehr gut gemachter Bericht. Wie kann ich Gweeny erreichen? Würde gerne Kontakt mit ihr aufnehmen. Danke für deine Hilfe
    Uwe
     
  19. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich funke sie an, gibst du mir per p.N. deine E-Mail-Adresse?
    Ich weiß nicht, ob sie hier angemeldet ist. So kann sie dich direkt anschreiben.

    Gwenni ist eine sehr nette Person :zustimm:.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Chicko2009, 6. April 2010
    Chicko2009

    Chicko2009 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Es blutet

    Hallo,
    alle guten Ratschläge habe ich befolgt, sei es Bachblüten, Calendula-Salbe, Propolis......... nichts hilft.
    Er ist so ein lieber Kerl, handzahm und trotz allem recht lebhaft, nur sprechen tut er nicht mehr.... höchstens mal pfeifen.
    Heute morgen hat Chicko wieder so stark geblutet, es ist auf den Boden getropft..... Ich weiß langsam nicht mehr weiter.....
     
  22. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo,
    bei welchen Tierärzten warst du denn bereits?
     
Thema: Graupapagei hat Ekzem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei Ekzem unterm Flügel

    ,
  2. wer hat erfahrung unterflügelexzem

    ,
  3. graupapagei ekzem

    ,
  4. Unterflügelekzem,
  5. ekzem graupapagei,
  6. exem am kopf
Die Seite wird geladen...

Graupapagei hat Ekzem - Ähnliche Themen

  1. Timneh Graupapagei Haltung, Fütterung und co.

    Timneh Graupapagei Haltung, Fütterung und co.: hallo alle zusammen, Ich denke ich hole mal ein wenig aus und zum schluss kommen dann meine Fragen... Ich wohne alleine, bin in einer Ausbildung...
  2. Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg

    Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg: Hallo alle zusammen, Seit ca 5 Monaten habe ich einen 12 Jahre alten Timneh Graupapageien bei mir der jetzt sein endgültiges zuhause bei einer...
  3. Graupapagei hat kahle Stelle

    Graupapagei hat kahle Stelle: hallo. Mein Graupapagei hat eine Kahle Stelle unter dem Flügel und ist nachts manchmal unruhig und kratzt sich am Schnabel. Termin hab ich erst am...
  4. Bleiben nun doch in ihrem Zuhause- 26954 Pflegestelle für 2 Timneh-Graupapageien gesucht

    Bleiben nun doch in ihrem Zuhause- 26954 Pflegestelle für 2 Timneh-Graupapageien gesucht: Schwerem Herzens muss ich mich heute an Euch wenden. Ich habe meine beiden Timneh-Graupapageien seit mittlerweile 11 Jahren und liebe beide...
  5. Gute Züchter für Graue ? ( Gegend Leipzig)

    Gute Züchter für Graue ? ( Gegend Leipzig): Unser Grauer (9 Jahre) ist aus schlechter Haltung, verlaesst nur selten sein Kaefig,fliegt nicht und das nach 14 Monaten in unserer Obhut. Am...