Graupapageienanschaffung

Diskutiere Graupapageienanschaffung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, seit einiger Zeit lese ich recht interessiert eure Beiträge und wollte hier dann auch einige Fragen loswerden. Zur Zeit habe...

  1. #1 dagi.piepmatz, 24. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2010
    dagi.piepmatz

    dagi.piepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    seit einiger Zeit lese ich recht interessiert eure Beiträge und wollte hier dann auch einige Fragen loswerden.
    Zur Zeit habe ich noch 2 freche Rosenköpfchen, aber schon seit längerem liebäugele ich mit dem Wunsch mir ein Pärchen handzahme Graupapageien anzuschaffen.#
    Ich wohne in einer Mietswohnung, allerdings sehr ländliches Gebiet, im schönen Hunsrück, bisher hat es mit den kleinen Spatzen nie Probleme wegen der Lautstärke gegeben.
    Allerdings je mehr Berichte ich lese um so unsicherer werde ich bezüglich der Lautstärke der Grauen, ich wollte nämlich um es den Lieben schön zu machen nur ein Päärchen nehmen.Da ich Berufstätig bin, halte ich es für ein muss, das es zwei sind, mit möglichst grosser Innenvoliere versteht sich von selbst.
    Auch habe ich gelesen das die sehr ängstlich sind, ist das wirklich so ?
    Könnt ihr mir mit ein paar Informationen weitergeben die mir helfen mich richtig zu entscheiden ?
    Ich möchte bei dem üblichen Preis für diese Tiere keine Wandervögel produzieren.
    Grüssle Dagi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo und natürlich Willkommen:)Schön,dass du dir so viele Gedanken machst und in der Tat sind die Grauen genauso,wie du sie schon beschrieben hast,recht laut und vorsichtig.Ich persönlich würde eher von Grauen abraten,denn auch wenn ländliche Umgebung,so können sie den lieben Nachbarn doch recht gehörig den Nerv rauben.Auch finde ich es nicht von Vorteil,wenn man den ganzen Tag arbeiten muss, sich solche Vögel anzuschaffen!Sie brauchen doch etwas mehr ,als nur am Abend Zuwendung,auch wenn sie zu zweit sind.,oder wie gross sollte die Voliere sein?Weiß nicht ob es stimmt,habe aber gehört,dass z.B. Schwarzohrpapageien recht leise sein sollen und somit etwas besser für die Wohnungshaltung geeignet.Gruß Ira
     
  4. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hllo Dagi,
    da du bisher so wenig Antwort auf deien frage bekommen hast,schreibe ich dir auch mal meien Meinung.
    Graue sind sehr schöne und unterhaltsame Tiere,aber sehr zeitaufwendig,wenn du es richtig machen willst.
    Ich wohne mit meinen Familie und meinen 2 Grauen auch in einer Mietwohnung,was aber sehr gut funktioniert.Meien beiden Grauen sind 12 Stunden am tag draußen,fliegen in der ganzen Wohnung,brauchen viel Abwechslung und beschäftigung.Ich säubere jeden tag ihren schlafplatz,also die Zimmervolieren.Meien grauen sind gut in die Familie intergriert,was sehr schön ist,aber das ich den ganzen tag arbeite geht nicht.Ich arbeiet nur teilzeit und meien Familie kümmert sich in dieser Zeit um die Graue,denn meist sitzen Sie nur zum schlafen in der Voliere und ab und zu gehen Sie zum Fresen rein.
    Sie können laut sein,schreien und pfeiffen,aber es hält sich im rahmen,finde ich.Ach meien Möbel bleiben nicht verschont,denn die kleinen Monster lieben Möbel und Leder und da ich eine Ledercouch habe,kannst du dir vorstellen,wie das dann aussieht.Ecken der Schränke werden gerade geknabbert,was auch praktischer ist,denn wozu braucht man Ecken an den Wohnzimmerschränken?Nicht wahr.
    Sollte die Grauen mal karnk werden,kann es sehr teuer sein,ich spreche aus Erfahrung,denn ich ahbe schon mehrere tausend Euro dafür ausgegeben.Ich möchte meien lieblinge nicht mehr missen,aber du solltest es dir gut überlegen.Ich vergleiche meien beiden immer mit 2 kleinen Babys,die aber nicht wirklich erwachsen werde.
    Viel Spass bei deiner Entscheidung,
    Andrea
     
  5. Mimimaus

    Mimimaus Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Graue sind wunderbare Tiere ich möchte meine süße auch nicht mehr missen.Ich bin selbständig und arbeite von zu Haues.Die kleinen brauchen viel abweckslung und Zeit.Wie schon meine Vorredner geschrieben haben sind sie öfters laut.Unser hat es sich angewöhnt immer um 6Uhr aufzustehen und deshalb auch macht sie Morgens auch öfters Theater :dance:,also mit Ausschlafen ist da nichts.ABER ICH LIEBE SIE SEHR.
     
  6. #5 dagi.piepmatz, 25. März 2010
    dagi.piepmatz

    dagi.piepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea.K., vielen Dank für den Einblick in euer Vogelleben, durch die Rosi´s sind die Nachbarn halt schon einiges gewöhnt, die Zwitschern und Pfeiffen in einer Lautstärke das ich Sie beim offenen Fenster unten auf der Strasse hören kann.(Ich wohne im 3.Stock) Ich habe auch noch einen Dalmatiner, Jacky, mittlerweile 10 Jahre alt, hatte vor einigen Jahren einen schweren verkehrsunfall, mein Sprunggelenk ist Matsch und ich fange halt an mich für ein weniger Laufintensives Hobby zu begeistern, das mit den Familienmitgliedern kann ich nachvollziehen.Die voliere würde natürlich so gross wie geht sein, dachte an 1,2x1,5x2 mtr, Äste und beschäftig7ung besorgen ist bei uns kein Problem, schleppe auch für die Rosi´s dauernd den halben Obsthain vom Nachbarn mit.
    Weg muss ich morgens um 07:00, wäre dann bis 17:00 nicht da, das wäre dann trotzdem für die beiden zu lange ?
     
  7. #6 dagi.piepmatz, 25. März 2010
    dagi.piepmatz

    dagi.piepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ira, die Voliere dachte ich so 1,2x1,5x2mtr,natürlich immer mit genug Knabberästen.
    leider muss ich aufgrund meiner Sprunggelenksverletzung eine Umschulung machen, also morgens um 07:00 weg und komme um 17:00 mnachhause, Freitags und am Wochennede kein Problem.
    Mit Mphrenkopfpapgeien habe ich mich noch nicht befasst, lernen die auch Sprechen ?
     
  8. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also,von der Größe der Voliere und der Zeit,in der du nicht im Hause bist,würde ich ein ganz klares NEIN zur Anschaffung von Graupapageien sagen.Wie würdest du denn die Haltung aus Sicht eines Vogels bei dir sehen.Wäre es für dich in Ordnung,wenn du mit einem Partner vo 7-17Uhr im Badezimmer eingesperrt wärst ,um danach eventuell noch mal für 2 Stunden raus könntest,denn danach ist für Graue Schlafenszeit.Sorry,wenn ich so direkt bin,aber es gibt schon genügend Papageien,die nicht vernünftig gehalten :+schimpfwerden und du bist wenigstens so vernünftig und informierst dich vorher:prima:Gruß Ira
     
  9. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi Dagi,
    ich finde es auch sehr gut,das du dir Gedanken machst.Habe ich damals leider nicht,da ich das Forum hier nicht kannte und auch nicht wirklich fit mit dem Pc war,das kam erst nach und nach.
    Natürlich möchte ich dir den Wunsch,Graupapageien zu halten ,nicht ausreden,aber leider brauchen Sie Freiflug und Beschäftigung.Hättest du die Möglichkeit ein Vogelzimmer einzurichten,wäre es o.k,das du den ganzen Tag nicht da bis,denn dann haben die Grauen Bewegung und Beschäftigung,Sie können klettern ,fliegen und sich gegenseitig auf die Nerven gehen.Ich wußte auch vieles nicht,was ich nach und nach lernen mußte und das hab ich,glaub mir.
    Gehe nochmal in dich und überlege ,ob du vielelicht noch warten willst,bis die bedingungen besser sind.
    Viel Glück,du wirst bestimmt die ideale Entscheidung treffen.
    Andrea
     
  10. #9 Tierfreak, 26. März 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Dagi,

    ein herzliches Willkommen hier im Forum :bier: :).

    Ich finde es auch gut, dass du dich vorher informieren möchtest :prima:

    Die von dir genannten Maße reichen wirklich nicht aus, erst recht, wenn die Tiere über weiter Teile des Tages in der Voliere bleiben müssen :trost:.

    Laut Mindestmaßen des Gesetzgebers sind für Graue 2 x 1 qm Grundfläche vorgegeben. Falls die Vögel kaum Freiflug bekommen, sollte man sogar noch größere Maße einplanen. Graupapageien sind halt recht große Vögel und wie alle Vögel sind es Tiere der Lüfte und Weite und sie sollten auch rund um die Uhr die Möglichkeit haben, zumindest ein paar Flügelschläge in ihrer Behausung machen zu können, daher brauchen sie auch entsprechend mehr Platz wie andere Arten :zwinker:.

    Du kannst ja auch mal hier stöbern, dort haben wir viele Infos rund um die Graupapageihaltung gesammelt. Wenn du dann sonst noch Fragen hast, einfach her damit :zwinker:.
     
  11. #10 dagi.piepmatz, 26. März 2010
    dagi.piepmatz

    dagi.piepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tierfreak,
    danke für die Info´s, ich frage mich nur warum solche /Käfige /Volieren im Handel als Papageienkäfige angeboten werden ?
    Die Voliere beim Züchter war glaube ich auch nicht so gross.
    Es ist etwas schwierig, ich wollte die Vögel auch nicht sofort anschaffen,sondern mich eben informieren, lt.den Züchtern ist das alles nicht so problematisch, aber die wollen ja auch Vögel verkaufen.
    ich habe gesehen du wohnst im Westerwald, was ja vom Hunsrück aus nicht so weit ist,könnte ich dich/deine Grauen einfach mal besuchen um mehr richtige Info´s zu kriegen ?
    Viele Grüsse
    Dagi
     
  12. Suman933

    Suman933 Guest

    Hi Dagi

    was glaubst Du welchen Mist alles im Handel (neben weissen und runden Käfigen) angeboten werden. Das ist das Gesetzt von Angebot und Nachfrage!! Wenn diese Dinger keiner mehr kauft, werden auch keine mehr produziert. Aber so lange es Leute gibt die glauben, Papas auch in kleine Käfige zwängen zu müssen, weil sie stilmässig so zur Wohnung passen, werden diese auch hergestellt.

    Find ich toll dass Du die Möglichkeit wahrnehmen möchtest, Dich bei Tierfreak vor Ort zu informieren und dir alles im "Original" anschauen möchtest - das zeigt Verantwortungsbewusstsein.

    Gruss Dieter
     
  13. #12 dagi.piepmatz, 26. März 2010
    dagi.piepmatz

    dagi.piepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Käfige- Graupapageien

    Hallo Dieter, ja es ist schwer da gute Info´s zu finden, für die Ros´s gelten halt andere Dimensionen.
    Wie bist du den zu deinen Grauen gekommen , wie hältst du sie , waren Sie schon mal krank ?
    Ja, ich glaube es wird Zeit, wenn ich die Möglichkeit habe mir bei anderen Haltern das ganze im Original anzusehen und zu informieren. Info´s aus einer Hand genügen da wohl nicht.
     
  14. #13 Tierfreak, 26. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Dagi,

    klar kannst du mich gern mal besuchen, wenn das von der Entfernung für dich passt. Nächste Woche muss ich allergings erst mal ne Woche ins Krankenhaus :k (keine Angst, nix ernstes, nur Hyposensibilisierung wegen meiner Wespenstichallergie). Aber danach können wir mal gucken, wann es vielleicht passt :zwinker:.

    Es ist leider wirklich so, dass die Papageienkäfige im Zoohandel für Papageien eigentlich fast immer ungeeignet sind.
    Ein Punkt, der da sicher auch eine Rolle spielt, ist der Platz den vernünftige Volieren einnehmen.
    Zum einen würde sowas im Laden sicher vielen Verkäufern zuviel Stellplatz wegnehmen, den sie lieber andersweitig nutzen wollen und zum anderen würde mancher Käufer vor dem Kauf eines evtl. auch dort angebotenen Papageien sicher auch erst mal zurückhaltend reagieren, wenn sie ehrlich über die Mindestmaße der dazugehöreigen Voliere informiert würden.
    Das ist dann doch das liebe Geld oft im Vordergrund, was Händler sich mitnehmen möchte :(.

    Witzigerweise sind 2 x 1x 2 m Volieren ( B x T x H) im Vergleich auch noch nicht mal unbedingt viel teurer, wie die normalen zu kleinen Papageienkäfige. Entsprechende Bausätze bekommt man im Internet z.B. schon ab ca. 270 euro. Ich würde daher lieber auch gleich das Geld in was vernünftiges investieren, ehe man sich nachher doch ärgert, das man soviel Euros für so ein kleines Ding ausgegeben hat :zwinker:.

    Ich weiß ja nicht, wie die Gegebenheiten bei euch vor Ort sind. Falls du noch ein Zimmer hast, was du evtl. entbehren kannst, würde ich jedoch auch eher zu einem richtigen Vogelzimmer raten. Meine leben auch völlig frei in einem solchen und wir sind wirklich sehr zufrieden mit dieser Haltungsform. Ein Vogelzimmer hat wirklich einige Vorteile für die Vögel und ihren Halter, was Andrea ja auch schon ansprach :zwinker:.
     
  15. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,eine wirklich gute Idee von dir und bei Manuela bist du auch an der richtigen Adresse.:zustimm:Da sieht man wieder,wie gut es ist,sich hier im Forum auszutauschen und sich gegenseitig zu helfen:beifall:
    @Manuela:Ist sehr nett von dir,dass du dir die Zeit nimmst und somit wieder etwas gutes für die Papageien und deren Besitzer tust.:prima:Ist nicht selbstverständlich,wollte ich nur mal kurz loswerden.Gruß Ira
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Danke Ira :trost:.
    Hier gibt es aber auch noch viele andere User, dich eingeschlossen, die sich ebenfalls viel Mühe machen und helfen, wo sie können, was ich super finde. Nur dadurch lebt ein Forum wie diese hier :). Wollte ich auch nur nochmal gesagt haben :D.
     
  17. Mimimaus

    Mimimaus Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch auf der suche nach einer großen Zimmervolliere as ist nicht einfach glaube mir.Es lohnt sich aber wirklich.Hat jemand von euch gute internetadressen wo man die Volieteile kaufen kann(von ehrlichen Menschen die einem nicht übers Ohr ziehen wollen?).
     
  18. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo minimaus,
    ich hatte vor einem Jahr das gleiche Problem.Bin bei Ebay fündig geworden.
    Es sei denn,du baust selber!!!
    Liebe Grüße,Andrea
     
  19. #18 Fridolin12, 29. März 2010
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hallochen,

    eben wegen der Käfiggröße, Dauer der Abwesenheit zu Hause bauen / basteln wir gerade für unsere Grauen !

    Der "alte" Käfig ist mE u laut einschlägigen Informationen zu klein, nun wirds die Eßecke mit ca 8 - 9 m² : klingt besser, nicht wahr?! Ich hab keine Voli gefunden die erschwinglich und groß genug war, in die Ecke gepaßt hätte und wir sie trotzdem noch anders hätten nutzen können ( eben als Eßecke ).

    "Leider" kann ich´s nicht ganz allein hinkriegen, weil als Kompromiss eine irre Idee in die Welt gesetzt wurde und nun umgesetzt wird : großen eckigen Käfig kaufen, die Elemente als Trennwand umfunktionieren / umbauen .... so sollen dann alle was davon haben : Graue, Besitzer und Besitzerin - und wer´s anschauen mag :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Fridolin,

    Also das kann ich mir bildlich grad nicht so gut vorstellen... klingt aber spannend! :zwinker: Erklär es doch mal ein bisschen genauer. :)
     
  22. #20 Fridolin12, 29. März 2010
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hallo Dorit,
    naja : die Eßecke mit ca 2,5 x 3 m : da braucht Voli angefertigte Elemente, sonst gibts zwangläufig Platzverluste ( jedenfalls in Breite und Höhe, paßte jedenfalls nix ). Dann : mein Mann mag den üblichen "Kaninchendraht" mit 2,5 x 2,5 cm nicht - also suchen nach rechteckigen wie eben bei den Käfigen verwendet - o Preise, und überhaupt : erst mal jemand fähigen finden, der die gewünschte Elementgröße bauen KANN - o Preise !!!

    Und so kam die Käfig - Idee : wird ja in Teilen geliefert und vom Käufer zusammengebaut : okay, also baumers halt anders zamm .... :D

    Da mein Mann jetzt leider 2 Wochen nicht verfügbar ist und ich es wohl allein nicht hinkrieg ( hab noch nie mit Winkelschleifer gearbeitet, und eine Kraftfrage auch weil ich zwar so ein 10 bis 15-kg - Teil schleppen kann aber ich will die Wohnungseinrichtung ja nicht gleich zertrümmern ... ) - nun dauerts in Gottes Namen noch bissi länger - schon wurscht, hab lang genug gebraucht bis es überhaupt Gestalt annahm ! Wenn´s interessiert : ich kann ja mal versuchen Foto einzustellen wenns geschafft ist :D
     
Thema:

Graupapageienanschaffung