Grünfink auf dem Weg zur Besserung

Diskutiere Grünfink auf dem Weg zur Besserung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe über der Genesung meinen Kleinen bereits im Forum Kanarienvögel berichtet. Da es aber vielleicht kein Einzelfall des...

  1. Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
    Hallo,

    ich habe über der Genesung meinen Kleinen bereits im Forum Kanarienvögel berichtet. Da es aber vielleicht kein Einzelfall des Untergewichts und einer totalen Schwäche sein wird, hier nochmal die Geschichte in kürze:

    Kurzfristig sah es sehr schlecht aus, da wog er nur 18g und schien förmlich dahin zu schmelzen. Da bekamm er eine Antibiotika-Kur, eine andere Salbe für die Bürzeldrüse (die entzündet war) und von mir volgende Präparate/Futtermittel in unterschiedlicher Dosierung: Vogellampe, Oreganotropfen, Propolistropfen, Lebertran, Keimlinge, Salate, Honig, Korvimin oder Nekton S, vollwertige artgerechte Samenmischung, Kalkstein, Mitternachtsschmaus (einfach 30 Min Zeit nochmal zu fressen), Freiflug auf 30 Minuten/Tag reduziert. Der arme wurde zwar etwas "dicker" (20g) verlor davor aber reichlich an Federn, die nicht nachwuchsen. Der Schnabel und die Krallen haben sich auch zuvor dunkel verfärbt, das röntgen (auf mein Drängen gemacht) hat die Lebervergrößerung bestätigt. Das war vor einem Monat und wird zum Glück nun (langsam) Geschichte.

    Ich tat folgendes:

    - ich mischte das Futter neu - reicherte es mit Hanf-, Negger-, und Mariendiestelsamen ein, ich fing an Kolbenhirse zu geben,

    - um den hohen Eiweißbedarf zu decken, habe ich tierisches verfüttert: täglich ca. 40 große Fruchtfliegen und 3 Wachsmaden (frisch),

    - um den Federwuchs zu stimulieren, habe ich ein Kieselerde-Präparat mit Calzium (von Rossmann) verabreicht.


    Hinzu kamen/blieben: Vogellampe, Ökospinat, Äpfel, Vogelmineralstein, Kalkstein, SC 40 Tropfen, Kamillentee und Nekton S. Honig hab ich abgesetzt .

    Dazu viel Pflege und "Liebe" und sieht da, der Vogel ist runder, lebendiger, unabhängiger und vor allem befiederter (alles nachgewachsen, sogar der Schwanz wurde länger!) - und das bereits nach 2 Wochen dieser ungewöchnlichen "Kur"! Ich erkenne ihn kaum wieder!
    Die Bürzeldrüse hat sich trotz aller TA-Medikamente nicht gebessert. Nach 2 Monaten ist sie verhärtet, verstopft, vernarbt aber nicht mehr entzündet. Ich glaube so langsam, es ist doch ein Tumor. Da sich aber der Vogel so prächtig erholt hatte, scheint es etwas "gutartiges" zu sein - hoffe ich. Ich bin gespannt, was der TA sagt...

    Grüße
    die Vogelkrankenschwester :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Grünfink auf dem Weg zur Besserung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grünfink Tumor

Die Seite wird geladen...

Grünfink auf dem Weg zur Besserung - Ähnliche Themen

  1. Grünfink / Zitronenzeisig oder etwas anderes?

    Grünfink / Zitronenzeisig oder etwas anderes?: Hi Leute Heute habe ich zwei Vögel beobachtet, die ich nicht ganz sicher bestimmen kann. Spontan hätte ich gesagt, es handelt sich bei beiden um...
  2. Was könnte das sein?? ( = Grünfink)

    Was könnte das sein?? ( = Grünfink): Hi Leute Ich habe neulich einen grauen Singvogel mit blau-gelben Flügeln gesehen. Er war etwa spatzengross. Für eine Blaumeise war der Rest des...
  3. Wildvögel- Grünfinken scheinbar krank, was ist zu tun?

    Wildvögel- Grünfinken scheinbar krank, was ist zu tun?: Hallo, habe an meiner Vogelfutterstation draussen bemerkt, dass wohl 2 Grünfinken krank sind, sie haben einen aufgeplusterten Körper, scheinen...
  4. Bestätigung: Junger Grünfink?

    Bestätigung: Junger Grünfink?: Hallo Forum Ist das ein junger Grünfink? Fundort: Naturschutzgebiet Thurauen, Datum: 07.08.2016. [ATTACH] Besten Dank für Eure Hilfe!...
  5. Bitte um Bestätigung: Grünfink?

    Bitte um Bestätigung: Grünfink?: Hallo Forum Ich habe Mühe mit der Bestimmung, glaube aber, dass nur ein Grünfink in Frage kommt. Leider ist der Schnabel versteckt. Fundort:...