Guten Tach

Diskutiere Guten Tach im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Also erstmal dickes Lob für das Forum hier habe die letzen 2 Stunden vieles durch gelesen. So jetzt mal ein "LAUTES HALLO AN ALLE" Auch zum...

  1. xJanx

    xJanx Guest

    Also erstmal dickes Lob für das Forum hier habe die letzen 2 Stunden vieles durch gelesen.

    So jetzt mal ein "LAUTES HALLO AN ALLE"

    Auch zum Anfang eine kleine Geschichte von mir..

    Ich habe vor ca 2 Woche eine 10Jährige NymphenHenne übernommen.
    Naja komplett Falsche Haltung,Spiegel im Käfig,selten Freiflug und natührlich 10 Jahre alleine.

    Dann habe ich mal was probiert.Ich besitze noch 2 Wellis also habe ich die Wellis rausgelassen und wie frech die sind sind die beiden Racker sofort in den Käfig des Nymphen gegangen.0l
    Irgendwie war mir nicht wohl dabei.Aber es passierte zum Glück nichts.Die Vögel waren 2Std zu dritt im Käfig .

    Jetzt habe ich mir vor 2 Tagen noch einen Nyphen für meine Morle dazu geholt.Es klappt sogar sehr gut.Es gibt keine zanckerei oder beisserei.Ausser wenn beide zugleich an einem Napf fressen wollen gibts bisschen ärger,aber ich habe gleich noch 2 Näpfe geholt!!

    Nun ne Frage.Wird die 10Jährige den neuen mitbewohner für immer aktzeptieren?Oder könnte noch was schlimmeres passieren?Sie lieben sich zwar noch nicht aber hassen sicherlich auch nicht!!

    Was bedeutet das wenn derNymphensittich seine beiden Flügel komplett ausbreitet und wie im Sturzflug nach unten schaut (im Käfig).Machen aber beide manchmal

    Achso und nun zur letzen Frage :D Die 10Jährige also wenn ich meinen Finger zu ihr hinstrecke dann hackt sie ein bisschen tut aber nicht weh mehr teilweise ist das knabbern.Aber wenn ich mit Kolbenhirse ankomme isse ein ganz liebe.:o :o .Hat sie vielleicht angst vor der Hand?Ich weiss ja nicht wie sie beim vorbesitzer behandelt wurden ist.DAS WARS JETZT WIRKLICH!!

    Gruss Jan :0- :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xJanx

    xJanx Guest

    Leider habe ich keine digital Kamera.Aber sobald mein Film entwickelt ist gibt es Fotos ;)
     
  4. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Halllo Jan,

    zuerst mal ein "kräftiges" HALLO zurück :D

    Und, schön, daß Du der Kleinen nun doch noch ein nymphengerechtes Leben bieten willst.

    Daß die Beiden nicht streiten und beißen ist schon mal ein sehr gutes Zeichen,
    zumal die Kleine ja keine anderen Nymphen kennt.

    Wie die Beiden sich weiter verstehen kann ich Dir natürlich nicht sagen,
    da mußt Du einfach weiter beobachten.
    Aber ich kann Dir aus Erfahrung sagen, daß das Alter (oft) keine
    große Rolle spielt.
    Ich habe Beispielsweise einen mind. 17 jährigen Hahn, der eine 1 jährige Partnerin bekommen hat.
    Die Beiden haben sich sofort zusammen getan und nach 1/2 Jahr hatten sie Junge :D

    Wenn sie die Flügel ausbreiten und sich auf der Stange runterhängen lassen ist das eine Spielerei,
    also keine Sorge, sie drohen nicht!

    Bin gespannt wie es bei Dir weiter geht.
     
  5. xJanx

    xJanx Guest

    Erstmal vielen Dank für deine Antwort :)

    Kannste mir vielleicht auch ohne den Vogel zu kennen auf die obere Frage ne Antwort geben?

    Gruss Jan:0- :0- :0-
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Von mir auch ein kräftiges Hallo :0- !

    Ich Habe auch zu einer 10 J. Henne einen nestjungen Hahn gekauft. Am Anfang standen die Käfige nebeneinander und sie konnten sich im Freiflug bewundern und beschnüffeln. Im großen Käfig der Henne wohnte noch ein Welli. Nach kurzer Zeit ging mein Mucki in den Großen und nicht mehr in seinen Käfig. Die beiden verstanden sich sehr gut und wurden in jeder Beziehung ein Paar...;) . Aber das Glück dauerte nur 3 Jahre, dann starb er ganz plötzlich 8( 0l .
    Sie lebt jetzt bei meinen Papa der auch einen alten behinderten Nympherich besitzt.

    Zur nächsten Frage: Ich habe vor kurzen inder WP einen Bericht einer Verhaltensforscherin für Nymphen gelesen. Sie sgte das sich die Frauen "aufhängen" wenn sie in Brutstimmung sind. Meine 3 Weiberl beherschen das aufhängen gut. Ob sie in Brutstimmung sind, weiß ich nicht.

    Zur letzten Frage: Mein Mädi Liebt es auch an meinen Fingern zu knabbern. Mal mit mal ohne Gefühl. Am liebsten hat sie den Fingernagel quer im Schnabel und beißt zu. :p
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Corspa

    Corspa Guest

    Hallo Jan,

    ich denke schon, das sie Angst vor der Hand hat8o

    Meine Beiden kommen auch nur auf einen Ast wenn ich ihn hinhalte, aber nicht in die Nähe miner Hand.
    Aber Du kannst sie ja so weiter an Deine Hand gewöhnen, vielleicht klappts dann ja noch besser nach'ner Zeit.

    Liebe Grüße Cordula
     
  9. Anton & Co

    Anton & Co Guest

    Finger hacken

    Hallo Jan!
    Es gibt die unterschiedlichsten Gründe für das Hacken.
    -Wenn ich meine Flecki auf den Finger nehmen will um sie beispielsweise in die Voliere zu setzten, macht sie ein wildes Gesicht und stürzt sich hackenderweise auf den Finger wobei sie im letzten Moment "abbremst" und mich nur noch sanft anstupst. Ich denke, sie will überprüfen, ob von dem Finger Gefahr ausgeht (ob ich z.B. zurückhacke)und wie ich reagiere. Halte ich still, dann setzt sie sich gnädigerweise auf meinen Finger und läßt sich durch die Gegend tragen.
    -Mogli knabbert mit Vorliebe an meinen Fingern, wenn ich ihn kraule. Er will mich dann zurückkraulen. Es ist ganz zärtlich.
    -Anton, der Chef im Hause, tut genau wie Flecki so ,als würde er sich auf mich stürzen um dann auch so abzubremsen (so nach dem Motto: Ich könnte dich zerfleischen, aber ich will nicht), um zu zeigen, daß er der Chef ist und ich nichts zu sagen habe.

    Du siehst, es gibt unzählige Ursachen für dieses Verhalten. Man sollte nur immer darauf achten, daß der Vogel abhauen kann, wenn er Angst bekommt und ihn nicht in die Ecke drängen und er deshalb zubeissen muß.

    Das soll nicht klugscheißerisch klingen. Ich wollte nur meine Erfahrungen mitteilen.
     
Thema:

Guten Tach