Hilfe bin sehr verzweifelt

Diskutiere Hilfe bin sehr verzweifelt im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an Alle, manche von euch haben ja verfolgt das meine Lilly angefangen hat zu brüten und Sammy ein paar Tage später auch . Die beiden...

  1. Nicole26

    Nicole26 Guest

    Hallo an Alle,

    manche von euch haben ja verfolgt das meine Lilly angefangen hat zu brüten und Sammy ein paar Tage später auch . Die beiden wechseln sich immer ab. Lilly sitzt nachts drin und Sammy tagsüber. Seit gut einer Woche sind beide auch immer draussen in meiner Wohnung damit sie sich abwechseln können. Bis jetzt ist alles gutgegangen. Von Samstag mittag bis Sonntag mittag war ich nicht zu Hause und als ich dann am Sonntag Mittag heimgekommen bin dachte ich oh mein Gott... in meiner Wohnung lagen überall kleine Federn und als ich mir Lilly genauer betrachtet hab seh ich, dass sie keine Kopffedern mehr hat. Alles kahl.. sogar der Kamm weg einfach weg !!!
    Ich gleich zum Brutkasten und Sammy rausgeloggt und bei ihm sieht es genauso aus. Ich hab dann erstmal losgeheult und war total verzweifelt. Lilly hat sogar eine kleine verkrustete Stelle.
    Am Montag (gestern) bin ich dann von der Arbeit zu Hause geblieben um die beiden mal zu beobachten.
    Also Lilly brütet bis 9 Uhr und dann ist Sammy zu ihr in den Kasten und sie kam raus und war dann den ganzen Tag nicht von meiner Schulter wegzubringen. Als es dann Abend wurde hat Lilly sich vor den Kasten gesetzt und geschrien. Sammy kam dann raus und ist mit einem wilden Gegreische auf sie los "und auch auf mich". Das Ganze ging so ca. 5 Minuten dann ist er wieder rein und Lilly zu mir. Nach weiteren 15 Minuten hat sie es nochmal versucht und dann kam Sammy raus und sie konnte rein.
    Da ich ja am Samstag und Sonntag leider nicht zu Hause war kann ich nur annehmen dass sie aufeinanderlos sind als Lilly in den Kasten wollte.
    Kann mir jemand sagen ob sowas vorkommen kann und was ich machen soll... bin total verzweifelt. Meine beiden Süßen sehen wirklich übel zugerichtet aus. Ich hoffe auch dass nichts ernsthaftes zurückgeblieben ist. Fressen tun sie beide!
    Wachsen die Kopffedern wieder nach?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kabuske

    kabuske Guest

    Moin Nicole,

    das einzige, wobei ich dir etwas sagen kann ist:
    Ja. Bei mir gab es vor ein paar Monaten eine Massenkeilerei, aus der eine Henne auch kopfgerupft herauskam. Zwar nicht kahl, aber doch mit deutlichem Loch im Gefieder und verschorfter Wunde. Ist wunderbar nachgewachsen und nichts nachgeblieben.

    Ansonsten hoffe, ich dass dir noch jemand etwas zum Verhalten deiner Vögel sagen kann. Alles Gute!
     
  4. Bell

    Bell Guest

    Oh je :(

    Ich kann Dir nur raten zu Ablösungszeiten zuhause zu sein und zu beobachten, damit Du notfalls eingreifen kannst.

    Kann es denn auch sein, daß sie sich die Wunden garnicht gegenseitig zugefügt haben, sondern überall in Panik gegengeflogen sind ? Die Federn waren ja überall in der Wohnung verteilt.

    Das Agressionpotential handaufgezogener Nymphen, während der Brut, ist allerdings meiner bisherigen Erfahrung nach, enorm, besonders bei Hähnen, so daß ich mir einen Kampf Deiner Beiden auch vorstellen könnte.

    Wieder ein Grund mehr, keine Handaufzuchten zu machen bzw. zu kaufen.

    viele Grüße

    Bell

    Ach ja : Sofern die Kopfhaut nicht total geschädigt wurde, wachsen natürlich auch die Federn wieder nach.
     
  5. Nicole26

    Nicole26 Guest

    Danke für die schnellen Antworten.

    @ Bell
    Ich weiß nicht ob es Panik war aber ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen. Außerdem hab ich ja gestern mitbekommen wie Sammy gegen Lilly losging als sie ihn ablösen wollte. Er ist ja auch auf mich losgegangen und hat mich attakiert, mit Geschreie und Bissen :(

    Da sie ja bis jetzt immer so um 20 Uhr abgelöst haben, bin ich daheim und kann eingreifen wenn nötig.
    Ich hoffe dass es nach der Brutzeit besser wird und wenn ich dann in 2 Monaten noch ein Pärchen bekomm wird es ja vielleicht auch besser :? HOFFENTLICH sonst weiß ich auch nicht was ich machen soll.

    Na dann hoffen wir mal das die Kopffedern nachwachsen (sehen nämlich jetzt voll beschissen aus die zwei :D )
     
  6. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Vielleicht ist es auch eine Platzfrage. Ich konnte bei meinen immer beobachten, daß sie sich nur innerhalb des Kastens abgewechselt haben. Suki, das Weibchen, meldet sich normalerweise leise piepend an, bevor sie reinkommt. Jakob hüpft einfach so rein. Dann sitzen sie eine Weile gemeinsam im Kasten, und dann kommt der andere heraus. Keile gibt's da keine. Aber mein Kasten ist auch ein wahrhaftes Umgetüm, Selbstbau, weil die die im Handel erhältlichen alle zu klein fand.

    Ansonsten kann ich dich beruhigen, die Federn wachsen alle wieder nach. Während der Aufzucht der letzten Jungen hatte Jakob ja angefangen, die Kleinen zu rupfen. Nachdem die Kleinen ausgeflogen waren, legte sich das wieder bzw. sie wehrten sich auch schon mal oder flogen weg, aber ich war dann auch ein Wochenende nicht zuhause und komme wieder und Spike hatte auch keinen Kamm mehr - sah ziemlich lächerlich aus, wie er mit seiner einzigen Feder, die noch übrig war, versuchte zu balzen und zu imponieren :D Hatte aber den Vorteil, daß ich Spike und Suki schnell unterscheiden konnte, farblich sehen die sich nämlich sowas von ähnlich....

    Inzwischen ist alles wieder nachgewachsen, und ich schnauze manchmal den falschen an... Das hat ungefähr vier Monate gedauert. Wenn deine jetzt in die Frühjahrsmauser kommen, könnte es sogar noch schneller gehen.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  7. Nicole26

    Nicole26 Guest

    Platzfrage

    Ich weiß nicht ob es tatsächlich eine Platzfrage ist.
    Also wenn Lilly im Kasten sitzt dann geht Sammy zu ihr rein um sie dann abzulösen und dass ist kein Problem... nur umgekehrt!!!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Federmaus, 1. April 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nicole :0-


    Ich kann mir vorstellen das Du verzweifelt bist :( 0l .

    Eine Idee habe ich noch. Hast du immer noch den Wellikasten? vielleicht ist der zu klein.
    Meine beiden HA saßen teilweise miteinander im Kasten, ohne das die Federn flogen.
     
  10. Nicole26

    Nicole26 Guest

    Kasten wohl doch zu klein

    Ja ich hab immer noch den kleinen Kasten. Werd wohl doch mal einen größeren holen. Aber ich glaub nicht dass es das Problem ist. Weil wie gesagt, wenn Sammy Lilly ablöst dann sitzt er auch erstmal ein paar Minuten bei ihr drin und es gibt kein Geschrei. Nur umgekeht ist es jedesmal ein Drama. Aber er läßt sie ja nicht mal auch nur in die Nähe des Kastens. Sowie sie auch nur in die Nähe kommt, schießt er raus und geht auf sie los. Ich glaub der spinnt !!! Nee, mal ernsthaft, denke er ist teilweise schon sehr aggressiv. Legt sich das wenn mehr Nymphis dazu kommen :?
     
Thema:

Hilfe bin sehr verzweifelt

Die Seite wird geladen...

Hilfe bin sehr verzweifelt - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...