Hilfe, habe keine Ahnung...

Diskutiere Hilfe, habe keine Ahnung... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen, ich bin ganz neu hier und auch die Graupapgeien sind für mich Neuland!! Am Samstag haben wir zwei super süße Graupapageien...

  1. mocki1

    mocki1 Guest

    Hallo Zusammen,

    ich bin ganz neu hier und auch die Graupapgeien sind für mich Neuland!!

    Am Samstag haben wir zwei super süße Graupapageien "gerettet"!!

    Der Vorbesitzer hatte sie in einem viel zu kleinen Käfig, der total verdreckt war, die Vögel hatten total verdrecktes Wasser und kaum Futter. Furchtbar!! 8(

    Na ja, jetzt sind sie bei uns, nur haben wir so gut wie keine Ahnung von Graupapgeien und hab jetzt natürlich einige Fragen. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen.


    Die zwei Süßen kratzen sich sehr häufig, haben vielleicht auch so eine Art Schnupfen? Zumindest steckt einer der Grauen immer seine Kralle in die Nase und juckt sich. Sind das evtl. Milben. Was kann ich da machen.

    Im Futter der Tiere waren übermäßig viele Erdnüsse mit Schalen und wie ich jetzt gelesen habe dürfen die ja gar nicht verfüttert werden. Was soll ich machen. Direkt weg, oder nach und nach weniger davon. (Sie lieben Erdnüsse!!)

    Ist es normal, das sie am Gitter vom Käfig schlafen?

    Liebe Grüße

    Mocki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Mocki,

    Herzlich Willkommen bei uns :prima:
    Klasse, dass ihr die armen Geschöpfe retten konntet.
    Nach dem, was du schreibst, würde ich sie unbedingt einem TA (papageienkundig!) vorstellen.
    Sie können sowohl Parasiten, wie auch Aspergillose (von den Erdnüssen) haben.
    Entsorge die Erdnüsse und kauf stattdessen Erdnüsse ohne Salz (von Ültje). Diese sind unbedenklich und ebenso lecker ;)

    Wenn sie Angst haben, schon. Hast du an der Inneneinrichtung was geändert bzw. ist es ein neuer Käfig für sie?
    Dann müssen sie sich erst dran gewöhnen - kann dauern ;)

    Wie groß ist denn der Käfig und kennst du die Geschlechter und das Alter der Beiden?
     
  4. Mausy1963

    Mausy1963 Guest

    Hallo

    Bin auch neu hier aber schon seit 1 1/2 Jahren graupapgeibesitzerin und ich finde es toll das die beiden bei euch ein neues zu hause gefunden haben.:zustimm: :zustimm: :zustimm:

    Ich würde aber trozdem die Tiere vorsichtshalber von einem Tierarzt untersuchen lassen schaden kann es nicht.

    Mfg
    Daniela
     
  5. #4 Monika.Hamburg, 10. Februar 2006
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Mocki,

    herzlich willkommen im Forum !:zustimm:

    Toll , das ihr die Beiden jetzt bei Euch habt !:beifall:

    Biete ihnen jetzt viel Obst (Apfel, Banane, Birne usw.) an.

    Aus der Ferne kann keiner von uns feststellen ob Deine Beiden Milben oder oder haben, deshalb auch die Empfehlung , einen Tierarzt und wenn möglich einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen !:)
     
  6. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Mocki,

    herzlich Willkommen hier bei uns.

    Auch ich sage: Erdt mal ab zum TA.
    Sie müssen unbedingt geröntgt werden um zu sehen ob sie vielleicht Aspergillose haben.
    Wenn du dann aber schon mal da bist, würde ich auch gleich Blut abnehmen lassen und sie auf verschiedene Krankheiten untersuchen lassen.
    Auch das Geschlecht könntest du gleich mit bestimmen.

    viel Obst und Gemüse kannst du ihnen geben außer Avokado und Kohlsorten.
    Vielleicht kannst du ja auch von draußen ein paar frische Obstbaumzweige zum knabber abschneiden.

    Falls in dem Käfig diese furchtbaren Holzstangen drin sind, tausche diese bitte gegen Naturäste aus. z.B. Weide oder Obstgehölz.

    Wenn man wie du ganz am Anfang steht hat man bestimmt auch viele viele Fragen.
    Keine Sorge die kannst du hier alle loswerden.

    Ich finde es klasse, daß du sie daraus geholt hast.
    Wieso wurden sie unter solchen unwürdigen Umständen gehalten.

    Und schmeiß das Körnerfutter in die Biotonne.
    Bei z. B. Fressnapf gibt es ein tolles Futter ohne Erdnüsse mit Hagebutten und Chilischoten drin.
    Sieht lecker aus und riecht auch lecker.

    Du kannst auch al versuchen sie mit einer Blumenspritze abzusprühen.
    Vielleicht mögen sie das ja.
    Auf deine Luftfeuchtigkeit solltest du auch achen. 60% wären optimal.

    So nun lies dich erst mal quer durchs Forum.

    Haben die Beiden denn auch einen Namen?
     
  7. #6 Bianca Durek, 11. Februar 2006
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mocki,

    du hast ja jetzt schon einige Ratschläge bekommen, nur solltest du diese nicht sofort in die Tat umsetzen.

    Graupapageien sind sehr sensible Wesen und reagieren auf jede Veränderung mit einem Schock.

    Das die Beiden sich öfters kratzen kann damit zusammenhängen, dass sie nie die Möglichkeit hatten zu baden oder zu duschen.

    Ein besonderes Papageienbad brauchst du nicht zu kaufen, es reicht ein grosser Blumentopfuntersetzer aus Plastik, manche Papageien baden auch in Schüsseln.

    Ich vermute einmal, dass du sie noch nicht aus dem Käfig gelassen hast und deshalb gäbe es die Möglichkeit die Beiden jetzt entweder, wenn der Käfig nicht allzu gross ist, in der Badewanne abzuduschen. Besser wäre es natürlich wenn du es mit einer sauberen Blumendusche machen könntest.

    Diese füllst du mit einem Teelöffel Obstessig auf einen halben Liter Wasser und besprühst sie. Da du zwei zu duschen hast wirst du diese Flasche mehrmals nachfüllen müssen. Durchnittlich brauche ich ein Liter Wasser pro Vogel.

    Sollten wirklich noch die 08/15 Holzstangen in dem Käfig sein, so belasse sie im Moment noch und biete ihnen erst im Frühjahr, wenn sich das erste Grün an den Bäumen zeigt neue Äste an. Diese kannst du dann später gegen die alten Holzstangen auswechseln.

    Den Tierarztstress solltest du im Moment noch vermeiden. Warte lieber ab bis sie sich einigermassen eingewöhnt haben.

    Wichtig ist noch, dass sie sich nicht in stark geheizten Räumen, oder in der Küche aufhalten dürfen. Tabakrauch und andere Dämpfe sind für sie ebenso sehr gefährlich.

    Bezüglich des Futters empfehle ich dir die Loro-Parque Mischung, diese sollte allerdings nur ein Drittel der täglichen Nahrung sein. Zusätzlich solltest du ihnen viel Obst und Gemüse anbieten. Nüsse wie schon erwähnt nur in Lebensmittelqualität und ungesalzen.
     
  8. mocki1

    mocki1 Guest

    [
    Wenn sie Angst haben, schon. Hast du an der Inneneinrichtung was geändert bzw. ist es ein neuer Käfig für sie?
    Dann müssen sie sich erst dran gewöhnen - kann dauern ;)

    Die zwei Süßen (hießen übrigens bis Samstag beide Charly, ganz toll:nene: , haben jetzt eine umgetauft in Charlotte!):idee: sind noch in ihrem alten Käfig, da wir unsere Voliere ist in der Mache.

    Wie groß ist denn der Käfig und kennst du die Geschlechter und das Alter der Beiden?[/QUOTE]

    Der Käfig ist 85 x 85 x 140cm, also viel, viel zu klein, die Geschlechter kennen wir nicht, die zwei sollen so 7-8 Jahr alt sein.
     
  9. mocki1

    mocki1 Guest

    Hallo,

    erst mal vielen Dank für die vielen Tipps.

    Charly und Charlotte haben sich schon wunderbar bei uns eingelebt.

    Wir haben sie noch in ihrem alten Käfig da unsere Voliere (250cm brei, 240cm hoch, 100cm tief:freude: ) erst in ungefähr 1 1/2 Wochen fertig ist.

    Charly frist mir schon Obst und Karotten aus dem Mund!! :)

    Wir besprühen die zwei täglich mit Wasser, davon können sie gar nicht genug bekommen. Und wenn die Flasche leer ist, schmeißt Charly sich in den Trinknapf.

    Sie erzählen und pfeiffen ohne Ende, es ist einfach nur herrlich, unser Fernsehkonsum hat erheblich nachgelassen, die zwei sind besser und lustiger als jeder Film!!!

    Sie kratzen sich so gut wie gar nicht mehr und Atemgeräusche sind auch keine mehr zu hören!!

    So, wir halten Euch auf dem laufenden. Sobald wir eine Digitalkamera haben, werden wir auch Bilder von den zwei Süßen reinsetzen!!!

    Liebe Grüße und nochmal vielen Dank!!
    Mocki und Peter
     
  10. #9 Bianca Durek, 14. Februar 2006
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0

    Stopp, auf keinen Fall aus dem Mund füttern, das ist zu gefährlich für die Vögel.
     
  11. mocki1

    mocki1 Guest

    Wieso gefährlich für die Vögel?
     
  12. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Gefährlich, weil wir Unmengen von verschiedensten Bakterien in unserem Mund spazieren tragen, die einem Vogel teils gänzlich unbekannt sind, und einem Vogel mit evtl. schon leicht geschwächten Immunsystem extrem schaden können.
    Also nicht sehr empfehlenswert :k

    LG
    Alpha
     
  13. mocki1

    mocki1 Guest

    Oh man, was ich noch alles lernen muß:+keinplan

    Werde die Tiere nie mehr mit dem Mund füttern!!!
    Vielen Dank für den Hinweis!!!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Hummel123

    Hummel123 Guest

    Den Tierarzt aufzusuchen finde ich auch nicht verkehrt!!!

    Ihr kommt aus MG? Da kann ich die Tierklinik in Mayen empfehlen!!!
    Einer unseren beiden war auch schon da und benimmt sich immer noch total normal, Ende des Monats müssen wir auch noch mal hin und nehmen auch den Weg von Troisdorf in kauf, denn lieber der Weg, als dass das Tierchen nachher nen Schock vom Arztbesucht hat!!!

    Zudem habe ich mich über die Klinik mal informiert und durchweg positives gehört!!!

    Aber toll, dass ihr die beiden aufgenommen habt,

    Grüße, Oliver und Maike.:prima:
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Freut mich, das Charly und Charlotte sich schon so toll bei Euch eingelebt haben :zustimm:!

    In der neuen Voliere haben sie ja dann auch viel Platz zum toben.

    Kann mir gut vorstellen, das nun bei Euch der Fernseher weniger Beachtung hat.
    Ich find Geier-TV auch viel spannender als den ollen Fernseher :zwinker:!
     
Thema:

Hilfe, habe keine Ahnung...

Die Seite wird geladen...

Hilfe, habe keine Ahnung... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...