Hilfe nötig

Diskutiere Hilfe nötig im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Wellihalter, könnt ihr mal bitte hier schauen Schnelle HILFE benötigt ? Es geht um einen kranken Welli, der nicht futtert. Wie kann man...

  1. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Wellihalter,

    könnt ihr mal bitte hier schauen Schnelle HILFE benötigt ?
    Es geht um einen kranken Welli, der nicht futtert. Wie kann man Brei herstellen, um ihn nicht verhungern zu lassen???

    Danke für euere Hilfe!;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evelin

    Evelin Guest

    Habe zum Glück noch nie einen meiner Wellis "zwangsfüttern" müssen und kenne mich daher leider auch nicht aus.

    Aber ich drücke gaaaaaaaaaaaaaaanz fest die Daumen, dass sich schnell ein paar Leute melden, die Erfahrung auf diesem Gebiet haben und vielleicht weiterhelfen können, damit es der arme Kleine vielleicht doch übersteht und wieder gesund wird.

    Viel Glück :0-
     
  4. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Futterbrei

    Zwieback oder Eierbisquit einweichen, ein bißchen Traubenzucker drüberund Magerquark kann auch dazu.

    Hirse in Kamillentee einweichen und geben
     
  5. Liora

    Liora Guest

    frag doch mal bei katrin schgwark nach die hat schon zugefüttert?!

    liora
     
  6. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Die Erkrankung von

    kleineren Vögeln wie WS ist fast immer heikel.
    Die Empfehlungen von Masch sind gut.

    Wellis und andere Sittiche haben Bakterien, die einen benötigen sie um zu leben, die anderen schlummern in Ihnen, bis dann eines Tages durch Streß etc. die Krankheit ausbricht. Hier ist der Wellensittich besonders problematisch, da er uns die Anzeichen einer kommenden Erkrankung sehr lange verschweigt, bis es für uns ersichtlich ist. Meist hilft dann nur ein sehr rascher Gang zum TA. Dann ist Geduld und Hoffnung gefragt. Ist es früh genug kann der TA helfen, ist es zu spät, kann man sie meist besser einschläfern lassen. Längere Behandlungen um dann doch zu sterben, sehe ich als nicht richtig an.

    Das Wort Karantäne wird von vielen unterbewertet, die schon WS haben und dann kommt einer dazu, so wie ein TA vor Check up. Ich kann es nur immer wieder empfehlen.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  7. #6 katrin schwark, 10. Juli 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Sybille

    Entweder einen Brei machen, wie Masch es beschrieben hat, oder ein Babygläschen kaufen, wo kein Zucker drin drin. Am besten einen Obstbrei mit Vollkorn) Ich nehme in solchen Fällen immer direktes Handaufzuchtfutter, weil da alle Vitamine und Mineralien drin sind, die sie brauchen. Zur Zwangsfütterung: Am besten eine kleine Spritze nehmen, und das Futter langsam in den Schnabel schieben. Er wird früher oder später schlucken. Aber nicht zu weit rein. Wenn er die Luftröhre nicht verschliesst, erstickt er. Sonst gibt es nur noch die Kropffütterung, die aber ein Anfänger nicht machen sollte. Dann vom TA machen oder genau zeigen lassen.
    Ich hoffe, der kleine übersteht alles gut und wird wieder gesund.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfe nötig