Hilfe! Papageinkrankheit oder Tuberkulose

Diskutiere Hilfe! Papageinkrankheit oder Tuberkulose im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Meine arme kleine Springsittichhenne ist in der Vogelklinik :( Sie hat eine Augenentzündung, allerdings konnten weder Bakterien noch...

  1. Ni_kk_i

    Ni_kk_i Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg, München, Nürnberg
    Hallo!

    Meine arme kleine Springsittichhenne ist in der Vogelklinik :(

    Sie hat eine Augenentzündung, allerdings konnten weder Bakterien noch Pilze beim Abstrich festgestellt werden. So blieb sie über Nacht in Oberschleissheim.

    Heute habe ich mit der Ärztin telefoniert. Niere, Milz und Leber sind vergrößert. Sie bekommt jetzt Antibiotika und Augensalbe. Die Diagnose steht noch nicht fest, aber zur tollen Auswahl stehen anscheinend nur zwei Krankheiten:

    - Papageinkrankheit
    - Tuberkulose

    Wenn wir Glück haben, auch nur eine normale Infektion, aber da konnte noch nichts Nähreres festgestellt werden.

    Bei der Tuberkulose wird der Vogel eingeschläfert werden müssen und bei der Papageinkrankheit wird weiter behandelt (natürlich wird das dann dem Vetamt gemeldet und Protokoll geführt - da weiß ich schon bescheid).

    Ich hatte keinen direkten Kontakt mit dem Vogel (ausser Fangen für den Transport), trotzdem habe ich etwas Angst mich angesteckt zu haben. Weiß denn einer von euch, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, oder was ich machen sollte? Die TÄ hat nichts gesagt, daher bin ich auch noch ruhig. Aber vielleicht hat jemand von euch Erfahrungen...

    Der andere Springsittich ist wohl auf, schreit aber die ganze Zeit nach der Partnerin (die wohl noch eine ganze Woche in der Klinik bleiben wird, bis das Ergebnis da ist).

    Wie genau verhalten sich denn die Bakterien in der Luft? Sterben die ab, wenn sie mit Sauerstoff in Berührung kommen, oder sind sie resistent? Ich werde heute Abend die Voliere (soweit wie möglich) auseinandernehmen und mit heissem Wasser ausspülen (mit Lappen abwischen).

    Ich habe noch einen Hund. Diese können in äusserst seltenen Fällen auch Tuberkulose bekommen.

    Ich bin ziemlich fertig und mach mir große Sorgen. Habt ihr Tips für mich? :traurig:

    LG
    Nikki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 4. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wenn es tatsächlich eine Tuberkulose (ich denke die meinen aviäre Mycobakteriose) ist, kannst Du alles was mit Deinem Sittich in Berührung kam wegschmeißen. Das Ansteckungsrisiko ist bei gesunden Menschen eher als gering anzusehen.

    Sollte eine Psittakose festgestellt werden, ist die gut zu behandeln, im Gegensatz zu der Tuberkulose.
    Beide Krankheiten werden über Kotstaub verbreitet, die Psittaskose auch noch über Augen-, Nasen und Trachealsekret. Wenn Du Angst hast Dich angesteckt zu haben, geh zum Arzt und laß einen Rachenabstrich vornehmen (so wurde es bei mir gemacht, ich hatte den Mist schon zweimal, Gott sei Dank nicht durch meine Vögel).

    Jetzt warte erst mal ab, was bei den Untersuchungen herauskommt.
    Heißes Wasser allein wird bei den Krankheiten als Desinfektion nicht ausreichen. Sollte es wirklich Tuberkulose sein, schmeiß einfach alles weg, womit der Vogel in Berührung kam. Als Desinfektionsmittel wird Lysovet PA und Tegodor 73 angewandt.

    Halt uns auf dem Laufenden, wie es Deiner Henne in der Klinik geht und was dabei herauskommt.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. #3 Ni_kk_i, 4. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2009
    Ni_kk_i

    Ni_kk_i Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg, München, Nürnberg
    Hallo und danke für die Antwort!!!

    Wie sieht es denn mit dem Ansteckungsrisiko beim Hund aus? Tuberkolose kommt bei denen ja auch vor, aber äusserst selten (auch vom Mensch übertragen). Ich hab letzten Monat erst eine TA-Rechnung von über 1000€ gehabt, da mein Hund operiert wurde.. hört das denn nie auf :( irgendwie hab ich totales Pech grad.

    Der andere Springsittich dreht voll durch.. sie ruft den ganzen Tag nach ihr... :( hab jetzt bisschen Beschäftigung besorgt :+schimpf

    Ich habe die Voliere durchgeputzt, alles rausgeworfen (ausser Näpfe) und die Gitterstangen abgezogen.. mit Wasser erstmal. Schaden tuts ja nicht :)
    Sollte es wirklich Tuberkulose sein, kann ich dann auch die Voliere wegwerfen?
    Was ist dann mit dem Partnervogel? Ist es verantwortlich zu diesem (der Gesunde) einen Neuen dazuzuholen (also wenn es TBC ist und Kiwi stirbt)?
    Sorry mir schießen gerade 10000 Fragen durch den Kopf.

    Arme Maus... hoffentlich gehts ihr nicht ZU schlecht...

    LG
    Nikki
     
  5. #4 charly18blue, 4. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nikki,

    prinzipiell ist es wohl möglich, aber dann müßte Dein Hund sehr engen Kontakt mit Deinem Vogel und dessen Ausscheidungen gehabt haben.

    Ich habe grad mal nachgelesen und wenn es wirklich Tuberkulose ist, schmeiß auch die Voliere weg. Diese Erreger sind in der Außenwelt sehr lange überlebensfähig. Bei Außenvolieren sagt man, dass verseuchter Boden z.B. mindesten 2 Jahre als verseucht gilt.

    Hab übriges grad diese Liste hier noch gefunden, das Desinfektionsmittel Tegodor scheint vom Markt genommen worden zu sein, wegen des Formaldehyds.

    Wann kannst Du mit Ergebnissen aus der Tierklinik rechnen?

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Wen es chlamydia ist, wurde ich uberhaupt nicht in panik fallen.
    Es ist nicht so ansteckend. Die gefahr ist grosser bein kindern und immungeschwachten leuten.

    Meine Ta sagte zu mir mal: "ich habe sehr lange in quarantane stationen gearbeitet wo Chlamydia war und micht nie angesteckt"

    Kannst spater mal, wenn alles ruhiger wird, einen test bei dir machen lassen.

    Ich habe mich auch um einen kakadu mit chlamydia von meiner freundin gekummert und medikamente verabreicht, mit ihm auto gefahren 7 wochen lang jede woche ein mal, alles jeden tag gesaubert ..nix bekommen.

    Nahm immer eine dusche (auch haare gewaschen) und wechselte alle kleidung befor ich zu meinen eigenen vogel zuruckging.
    Chlamydia fur hunde, katzen ist eine andere die die vogel eigentlich nicht anstecken soll.
     
  7. Ni_kk_i

    Ni_kk_i Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg, München, Nürnberg
    Das Ergebnis erhalte ich erst in einer Woche *seuftz*.

    Ich habe sehr engen Kontakt, da es sich um eine Zimmervoliere in meinem Schlaf- und Wohnzimmer handelt. Der Hund hat aber keinen näheren Kontakt und hatte er auch noch nie.
    Ich habe die Henne aber schon öfter auf/in der Hand gehabt, sie ist sehr zutraulich.. naja..

    Was mach ich denn mit dem anderen Springsittich? Der schreit den ganzen Tag durch?! :( Jeden Morgen werde ich um halb sechs geweckt.. bin schon total fertig. Wenn das so weitergeht quatiere ich ihn in der früh in einem kleineren Käfig aus, bis ich dann aufstehe. Ich muss gerade viel arbeiten und bräuchte dringend Ruhe...

    Also einfach mal hoffen, dass es nichts Schlimmes ist..
    Sie konnten am Kloaken-Abstrich keine Chlamydia entdecken, das ist ja schonmal "was".

    Ich rufe um 14 h wieder dort an um genauere Infos zu erhalten. Bis dahin überleg ich mir Fragen. Ich war gestern echt etwas überrumpelt 8o

    Danke für die Antworten!
    Nikki
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Also das scheint schon etwas positives zu sein. Wenn keine chlamydia um die kloake und keine chlamydia im kot, dann scheiden sie im moment keine aus also ist die ansteckungsgefahr wahrscheinlich nicht da.

    (Und wie haben die das festgestellt das im abstrich keine Chlamydia sind..haben die das ins labor geschickt? aber dann, warum hast du nicht die anderen resultate? )

    Ein vogel de chlamydia hat, ist ansteckend wenn die baktérien aktive werden und der vogel sie ausscheidet.Eine stresssituation u. oder ein geschwachtes immunsystem sind oft die trigger.. usw..
     
  9. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Nikki,

    das klingt ja wirklich alles besorgniserregend. Ich hoffe es ist keine der beiden Krankheiten.
    Leider habe ich bei Springsittichen und Ziegensittichen schon sehr häufig der "Augenform" der Tuberkulose gesehen. Die waren meistens von einem nicht vorgelkundigen Tierarzt schon ewig vorbeandelt worden. Aber die könnte man leicht und ziemlich schnell durch eine Ziehl-Neelsen färbung nachweisen.
    Alles Gute Luzy
     
  10. Ni_kk_i

    Ni_kk_i Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg, München, Nürnberg
    Der Vogel wurde heute eingeschläfert, eine Gewebeprobe hat die Tuberkulose bestätigt . :traurig:

    Wenn ich das eher gewusst hätte, wäre ich zu anderen Tierärzten gegangen, die haben das aber jeweils immer nur als eine Augenentzündung abgestempelt. Zwischendurch war es besser.. ich wusste ja nie dass das SO ein Ende nimmt :k

    Ich will mir gar nicht ausmalen was das für Folgen hat. Meine Springsittichdamen sitzt kreischend im Käfig, topfit... aber wenn sie es auch hat muss sie ebenfalls eingeschläfert werden.. und die Wellis die 2-3 Jahre in der Voliere mitgelebt haben???? Die dann auch????

    Heisst das ich kann meine kompletten Federbällchen einschläfern lassen?

    Ich bin total fertig und werde den zweiten Vogel morgen in die Klinik bringen. Mir ist das zu heikel.. ich selbst werde auch einen Arzt besuchen....

    Traurige Grüße,
    Nikki
     
  11. #10 charly18blue, 9. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nikki,

    das Ergebnis ist ja wirklich schlimm :trost:. Am Besten fragst Du die Ärzte in der Tierklinik wie Du mit den ganzen Sachen verfahren sollst, Voliere usw.. Wie ich Dir schon schrieb sind die Erreger sehr lange überlebensfähig. Da ist eine gründliche Desinfektion schon angesagt.

    Ich hoffe sehr, dass sich keiner Deiner anderen Vögel angesteckt hat.

    Liebe Grüße Susanne
     
  12. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Oje das tut mir leid!!
    lass dir aus der Klinik ein Desinfektionsmittel für den Käfig usw mitgeben (Lysovet oder Venovet!). Was auch super wirkt und nur geringe Einwirkzeiten hat ist Gigasept® FF (neu) Der Erreger ist im Naturboden 2 bis 3 Jahre haltbar. Aber Stellen die man desinfizieren kann, lassen sich gut reinigen. Die Futtergefäße kann man auskochen.
    Die Augenform dieser TBC ist meist nicht so ansteckend für andere Vögel. Also stress dich nicht all zu sehr. Dich selbst kannst Du schlecht testen lassen, da der Hauttest nicht auf Mykobakterium avium reagiert. Aber ein gesunder Mensch muss,meiner Meinung nach, keine großen Sorgen machen.

    alles Gutel LUzy
     
  13. Ni_kk_i

    Ni_kk_i Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg, München, Nürnberg
    @Luzy..

    ach wie schön, ein Fünkchen Hoffnung :)

    Nach dem Mittel halt ich gleich mal Ausschau. Die beiden waren in einer Zimmervoliere untergebracht. Das blöde ist, dass ich halt mit ihnen in einem Zimmer geschlafen hab und sehr viel Kontakt hatte. Aber Panik mach ich jetzt auch nicht, mir geht es gut :D

    Meine arme Henne... sie muss noch eine Weile warten bis ein Mann einziehen kann.. erst wenn sie als negativ bestätigt wurde suche ich einen Partnervogel. Vorher ist das wohl zu gefährlich für das arme neue Tier.

    Mein toter Vogel befindet sich gerade in der Pathologie und mittags bekomm ich dann den Rückruf.

    Ich weiß nicht ob es nur Augen-TBC war, denn sie hatte ja Veränderungen an Organen und am Knochenbau...

    So.. ich sammle jetzt mal Kot für die Probe.

    LG
    Nikki
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Nikki,

    was ist bei der Untersuchung der Kotprobe von dem Partnertier rausgekommen?

    lieber Gruss Luzy
     
  16. Milupa

    Milupa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RE
    ...drück Euch die Daumen! :traurig:
    Gruß Uwe
     
Thema: Hilfe! Papageinkrankheit oder Tuberkulose
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mykobakterien desinfektion natron

    ,
  2. gigasept bei tuberkulose

    ,
  3. Tuberkulose bei Graupapagei

    ,
  4. tuberkulose bei agaporniden,
  5. meine freundin hat tuberkulose wie soll ich mich verhalten
Die Seite wird geladen...

Hilfe! Papageinkrankheit oder Tuberkulose - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...