Hilfe, was ist das

Diskutiere Hilfe, was ist das im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Kann mir jemand sagen ob das normal ist ? Auf Ninas Kopf sind so komische Stellen

  1. Anny

    Anny Guest

    Kann mir jemand sagen ob das normal ist ? Auf Ninas Kopf sind so komische Stellen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anny

    Anny Guest

    ???

    Ist das die Mauser ?
     

    Anhänge:

  4. Anny

    Anny Guest

    Oder

    Hat sie sonst etwas ?
     

    Anhänge:

  5. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Anny,

    kenne mit ja mit Edelpapageien nicht aus - man kann es etwas schlecht erkennen, fehlen an den Stellen Federn?
    Könnte es sein, dass vor lauter "Liebesausbruch" Charlie Nina gerupft hat?

    Je nach Antworten welche Du von den Edelpapageien-Haltern hier bekommst - falls Du (jetzt oder irgendwann mal) zu einem Tierarzt musst, hast Du einen guten Papageienarzt? Nicht jeder (d.h. die meisten nicht) kennen sich mit Papageien/Vögeln aus.
     
  6. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen ...würde auch sagen das es rupfstellen sind..oder eine komische mauser m,ein Mohrenkopf jerryco sieht am kopf genau so aus...er war mit einem zwergara vergesellschaftet und der scheint ihn etwas abgemäht zu haben.... jetzt wachsen die federn wieder nach...
     
  7. #6 katrin schwark, 15. Dezember 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Anny

    Ich glaub ich hab mit meinem Hahn in etwas das selbe Problem. Ich muss gestehen, ich weiss nicht was es ist. Bei meinem fangen die Stellen am Auge an, und gehen an der Seite vom Kopf weiter. Sie sind aber nicht so doll wie bei Deiner, sondern eher unauffälliger. Ich hatte erst an einen Pilz gedacht, aber dann müsste sie auch was haben. Meine bekommen jetzt das Nekton Bio zum Gefiederaufbau. Ich hoffe, das es hilft. Er hatte am Rücken auch so ein zerrupftes Gefieder, aber das ist schon nach kurzer Zeit weggegangen. Nun warte ich auch mal auf Antworten.
     
  8. Anny

    Anny Guest

    Re:

    Dass es Charlie war glaube ich nicht, so vertraut sind sie doch nocht nicht oder dann machen sie das nur wenn ich nicht zuhause bin. Ich hoffe es ist nichts ernstes.


    Gruss Anny
     
  9. Anny

    Anny Guest

    Inge

    Ich habe schon einen Tierarzt. Habe mich bei ihm erkundigt bevor wir uns für den Charlie entschieden haben ob er sich mit Papageien auskennt. Er hat mir mitgeteilt dass er sicher wenn etwas ist sich den Vogel ansehen kann aber falls es etwas ernsteres wäre er uns an einen Fachkundigen Tierarzt weiterleiten würde. Ja, es sieht so aus als ob dort Federn fehlen würden. Gestern war noch alles in Ordnung:? Kann es sein dass die zwei über Nacht miteinander "Kuschel-Rupfen" machen ? Was kann man dagegen tun ?


    Anny
     
  10. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Re: Inge

    Mit "ansehen" ist meist nicht geholfen - ich empfehle Dir, wenn Du mal zum TA gehst/musst, dann geh gleich zu einem fachkundigen.
    Baden ist auch von Dir nicht so weit weg, da ist Dr. Sandmeier, kann ich Dir wirklich empfehlen, er weiss mit Vögeln/Papageien umzugehen, Adresse etc. siehe hier www.kleintierpraxis.ch

    Betr. den Stellen und rupfen oder nicht, solltest vielleicht mal einige Tage noch genauestens beobachten.
     
  11. Anny

    Anny Guest

    Danke

    Inge für die Adresse. Ich werde Nina sicher genau beobachten und wenn es sich verändert werde ich mal Kontakt mit dem Tierarzt aufnehmen. Vielleicht kann er mir ja schon mal mündliche Tipps geben was es sein könnte.


    Gruss Anny:0-
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Anny
    Gibt es im Alter von 5 Monaten eine Mauser bei den Edlen :?, Hast du irgendwo diese kleinen Kopffederchen auf dem Käfigboden gefunden?
    Ich werde mal Rolf Nübel auf diesen Beitrag hinweisen. Vielleicht weiss er Rat.
     
  13. Anny

    Anny Guest

    Mauser

    Hallo Karin, ich weiss nicht ob sie mit 5 Monaten eine Mauser haben. Ich habe den Käfigboden untersucht und ja es liegen ein paar kleine rote Federchen am Boden aber es sind auch ziemlich viele kleine weisse Flaumfederchen dort.:? :? Ich bin ratlos. Also ich denke mal es wird wohl Charlie sein der Ihr da die Federn rupft und zwar dann wenn er sich unbeobachtet fühlt :? :k Ich hoffe jedenfalls dass es nicht eine Hautkrankheit ist. Bei Charlie ist ja gar nichts zu sehen, im Gegenteil, ich bin richtig stolz auf die wundschönen Schwanz und zum Teil auch Schwungfedern die er bekommen hat.

    Gruss Anny
     
  14. Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Hilfe, was ist das ?

    Hallo, Anny !


    Nur mal keine unnötigen Sorgen machen - wenn sich Deine Nina (das Weibchen) nicht an irgend einer Stelle im Käfig oder der Voliere gescheuert (verletzt) hat, dann kann es nur Charly (der Hahn und Partner) bei der Gefiederpflege gewesen sein.

    Sicherlich - so sieht es auch aus, hat er ihr hier bei der Gefiederpflege einzelne, kleinere Federn im Stirnbereich herausgezwickt.

    Achte, auch wenn dies nicht besorgnisvoll ist, trotzdem darauf das er dies nicht zur Gewohnheit werden läßt.
    Manches Mal (z.B. bei Mineralmangelerscheinungen) krabbern sie die Kielenden der Federn auf, um so diesen Mangel auszugleichen.

    Dies ist aber hier gewiss nicht der Fall ! Zur Vorsicht würde ich aber darauf achten, das ein Kalk/Minaralstein vorhanden ist - und würde für ein paar Tage mal die Zweige eines Johannisbeerstrauches (schwarze Sorte) reichen, damit sie hier die Möglichkeit haben, eventuelle Mängel auszugleichen und den Knabbertrieb entfalten können.

    Sollte es mit dem Zupfen der Federn anhalten - bitte sofort zurück melden!

    Ansonsten alles Liebe - und noch recht viel, viel Spaß und Freude mit den beiden, wünscht Dir, Rolf !:0-
     
  15. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Re: RE: Hilfe, was ist das ?

    Hallo Rolf
    oh, sind die besonders gut? (Gleich morgen früh in den Garten wetz und abschnippel) und was ist mit den roten?
    Im Moment knabbern unsere gern an Kiwizweigen.
     
  16. Anny

    Anny Guest

    Hallo Rolf

    Da fällt mir ja ein Stein vom Herzen dass Du das so locker siehst. Habe schon meinen Mann ganz verrückt gemacht wegen dieser Sache und mir auch schon überlegt die Nacht bei den zweien zu verbringen um zu beobachten was da abläuft.:D Ich werde das ganze sicher gut beobachten und Euch auf dem Laufenden halten. Das mit der Johannisbeerstrauch ist auch gut muss nur noch welche finden:? Kalkstein ist schon in der Voliere. Ja, wir geniessen jeden Tag mit den zweien es ist einfach goldich solch intelligente und witzige Tiere um sich zu haben.

    Vielen lieben Dank Anny :0-
     
  17. Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Johannisbeersträucher zum benagen für Edelpapageien !

    Hallo, Karin !

    RE: Johannisbeersträucher für die Edelpapageien - zum benagen !

    Natürlich kann man hier auch ruhig die rote Sorte verwenden (reichen) zum benagen, aber die schwarze Sorte mögen viele Arten noch lieber - und diese verströmen auch noch beim zerbeißen einen angenehmen Geruch ! Obwohl hier sind ja auch die Geschmäcker (Ansichten) verschieden, was auch gut so ist.

    Auf jeden Fall stellen die Zweige der Johannisbeere eine Abwechslung dar - neben all den anderen Zweigen (Haselnuss, Erle, Eberesche, Weiden und versch. Obstbaumzweige), die wir sonst so zum Verzehr reichen können - und wer die Sträucher im eigenen Garten hat, kann mal schnell auf diese Reserve zurückgreifen.

    Im übrigen lassen sich im Spätherbst diese Früchte (Beeren) auch sehr gut tiefgefrieren, um sie jetzt in den Wintermonaten unseren Tieren anzubieten.

    Auch eignen sich hierfür sehr gut folgende Früchte/Beeren :

    (gefroren oder getrocknet)

    - Ebereschen

    - Hundsbeeren (Heckenrose)

    - Weißdorn

    - Schlehen

    - Hagebutte

    - Feuerdorn (gelbe und rote Sorte),

    um so ein reichhaltiges Angebot an versch. Vitaminen/Balaststoffen den Tieren zu bieten, was die Natur für sie bereit hält.


    Foto :

    Weißdornstrauch mit Früchten !
     

    Anhänge:

  18. Anny

    Anny Guest

    Hallo

    Ich habe nun die beiden sehr genau beobachtet. Habe über nacht die Videokamera angestellt um zu sehen ob sie sich in der Nacht heimlich kraulen. Ist aber nicht der Fall. Fazit, ich glaube nicht dass Charlie ihr die Federn rupft. Da ich das ganze nun sehr genau beobachte habe ich heute gesehen dass bei einem Auge auch ein ganz kleines Loch (kahle Stelle) ist. Sollte ich vielleicht doch zum TA gehen ? Bei Charlie ist alles i.O. Ich danke schon mal für Eure Tipps


    Gruss von der besorgten Anny :0-
     
  19. Anny

    Anny Guest

    So

    Ich habe heute ein paar Kopffedern von Nina dem TA gebracht zur Untersuchung. Ich hoffe es ist harmlos.:k Der TA meint es könnte ein Pilz oder so sein, was ich nicht hoffe. Hat jemand schon Erfahrung mit Pilzerkrankung gemacht ?


    Gruss Anny :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anny

    Anny Guest

    Befund

    Habe heute das Ergebnis vom Tierarzt bekommen. Die Federn waren positiv, also ein Pilz. Nun muss ich Nina jeden Tag eincremen. Ich hoffe sie nimmt mir das nicht all zu übel.0l Jedenfalls kann ich jetzt etwas dagegen tun.


    Frohe Weihnacht an alle.


    Anny:0-
     
  22. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Re: Befund

    Hallo Anny
    ohje, hoffentlich hilft die Salbe schnell (wie steht es denn mit der Ansteckungsgefahr?)
    Wünsche auch noch frohe Weihnachten
     
Thema:

Hilfe, was ist das

Die Seite wird geladen...

Hilfe, was ist das - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...