Huhn hat Entenei ausgebrütet

Diskutiere Huhn hat Entenei ausgebrütet im Forum Wassergeflügel im Bereich Hühner- und Entenvögel - abgetrennt von hier Hallo, weil meine Probleme thematisch zu Euren Beiträgen passen, schreibe ich mal und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt! Die...
G

Gwennie24

Neuling
Beiträge
2
abgetrennt von hier

Hallo,
weil meine Probleme thematisch zu Euren Beiträgen passen, schreibe ich mal und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt!

Die Großeltern von meinem Freund haben auch Enten und Hühner. Eine der Enten hatte gebrütet, ist aber leider verstorben (war länger krank). Daraufhin hat eines der Hühner das Ei ausgebrütet und das Küken ist geschlüpft, wurde dann aber weder vom Huhn noch den anderen Enten angenommen. Es lag kalt und allein im Stall auf dem Boden, sodass wir es in die Wohnung (Wärmelampe, etc.) geholt haben. Der Großvater meinte, dass es ohnehin nicht überleben wird… es hat überlebt, ist jetzt 2,5 Wochen alt, putz munter und kann alles, was eine Ente können muss (allein essen, trinken, baden, gründeln,…). Leider hat sie sich aber logischerweise an uns gebunden. Ich möchte, dass sie in 4-6 Wochen in den Stall zum Weiher (abgezäunt) zu den anderen Enten zieht. Sie ist dort regelmäßig und kennt die anderen Enten auch, soll aber jetzt wegen Kälte, Greifvögeln etc. nicht komplett da bleiben.

Habt ihr Tipps, wie die „Auswilderung“ und „Abnabelung“ von uns gut klappen kann? Mein Plan war, sie erstmal tagsüber über längere Zeiträume allein dort bei den anderen Tieren zu lassen (1,2,3,4h steigernd), damit sie sich dran gewöhnt, ähnlich wie ein Kind im Kindergarten. Ich habe aber keine Erfahrung mit Enten und mein Freund auch nur begrenzt über die Großeltern, die eine andere Beziehung zu Tieren haben (alter Schlag & Metzger: wenn es überlebt, dann gut…).

Zudem wird eine der älteren Enten von den anderen auch gemobbt. Insgesamt sind es 4 erwachsene Enten und ein Erpel. Eine der Enten wurde extrem von den anderen gejagt und ihr wurden die Federn ausgerupft, dass sie wirklich schlimm aussah und schlecht gehen konnte. Daraufhin haben wir die Ente und eine weitere, mit der sie sich sehr gut versteht, zu den Hühnern getan, bis sie wieder fit war. Jetzt sieht sie wieder sehr gesund aus (Gefieder nachgewachsen und läuft normal), wird aber von den anderen 3 Enten bei jedem „Zusammenführungsversuch“ sehr aggressiv gejagt und gebissen, sodass ich wirklich Sorgen um ihre Gesundheit habe. Habt ihr auch dazu Tipps?

Liebe Grüße
Gwennie
 
Servus,
Sie ist dort regelmäßig und kennt die anderen Enten auch, soll aber jetzt wegen Kälte, Greifvögeln etc. nicht komplett da bleiben.
Also hatte sie schon Kontakt zu den Alttieren? Ich würde sie gibt es im Stall eine Möglichkeit ein abgetrenntes Gehege für sie einzurichten, dass sie die anderen Enten sieht? Vielleicht jetzt auch schon anfangen weniger Kontakt mit dem Kleinen zu verbringen.


Zusammenführungsversuch“ sehr aggressiv gejagt und gebissen, sodass ich wirklich Sorgen um ihre Gesundheit habe. Habt ihr auch dazu Tipps?
Wie lange waren die 2 Enten weg und und wie lange hat der Zusammenführungsversuch gedauert? Weil das jetzt auch die Rangordnung erstmal durcheinander bringt, wenn da 2 "neue" Tiere dabei sind.

VG Nik
 
Servus,

Also hatte sie schon Kontakt zu den Alttieren? Ich würde sie gibt es im Stall eine Möglichkeit ein abgetrenntes Gehege für sie einzurichten, dass sie die anderen Enten sieht? Vielleicht jetzt auch schon anfangen weniger Kontakt mit dem Kleinen zu verbringen.



Wie lange waren die 2 Enten weg und und wie lange hat der Zusammenführungsversuch gedauert? Weil das jetzt auch die Rangordnung erstmal durcheinander bringt, wenn da 2 "neue" Tiere dabei sind.

VG Nik
Hi Nik,

Danke für die Antwort!

Sie hat eigentlich jeden Tag Kontakt zu den Alttieren. Circa eine Stunde durch einen Zaun und 20-30 Minuten im Gehege zusammen. die Tiere sind nur nachts im Stall und da gibt es zwar einen durch Gitter abgetrennten Bereich, aber keinen Strom für die Wärmelampe und es ist noch zu kalt für sie, weil sie noch kein voll ausgebildetes Gefieder hat …


Die waren nie ganz weg, sondern nur durch einen Gartenzaun getrennt. Aber in Sichtweite. Wir haben es jetzt schon 3-4 mal versucht, aber immer nur kurz, weil es extrem auf die Ente los gehen und die dann schreit wir am Spieß…

LG
 
Thema: Huhn hat Entenei ausgebrütet

Ähnliche Themen

F
Antworten
10
Aufrufe
11.708
Penelope67
P
W
Antworten
13
Aufrufe
10.712
theus
T
S
Antworten
2
Aufrufe
196
Seidi
S
R
Antworten
1
Aufrufe
355
HansGustav
HansGustav
Zurück
Oben