hy bin neu hier und möchte mich vorstellen

Diskutiere hy bin neu hier und möchte mich vorstellen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; bin patrick und habe einen grauen laura ist ein jahr alt pfeipft und spricht wie ein grosser lese schon seit längerer zeit eure anzeigen und muss...

  1. Schnappo

    Schnappo Guest

    bin patrick und habe einen grauen laura ist ein jahr alt pfeipft und spricht wie ein grosser lese schon seit längerer zeit eure anzeigen und muss sagen es ist sehr hilffreich mann lernt nie aus kann ich dazu nur sagen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Patrick,

    Herzlich Willkommen im VF :bier:
    Schön dass es dir hier gefällt und ich wünsche dir weiterhin viel Spaß hier und dass du noch recht viel Wissenswertes über das Leben der Grauen Monster erfahren kannst :zwinker:
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Patrick,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :D !

    Ich hoffe, das Du viel Spass hier mit uns im Forum haben wirst :zwinker: .

    Deine Laura scheint ja eine kleine Quasselstrippe zu sein.

    Hast Du sie von klein auf bei Dir ?
     
  5. Daffy

    Daffy Guest

    Hallo Patrick!

    Auch von mir ein herzliches willkommen!

    Erzähle doch mal etwas mehr von deiner Laura.Seit wann hast du sie,hat sie einen Partner oder ist sie alleine?Wir wollen immer alles wissen.


    Viele Grüsse Daffy!
     
  6. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Patrick,
    auch von mir ein ebenso ganz herzliches Willkommen hier!
    Schön, dass Du Dich noch mehr über Deinen Mitbewohner informieren willst. :zustimm:
    Und Du hast völlig Recht, man lernt nie aus was unsere gefiederten Freunde angeht. Solltest Du Fragen haben, so frage uns Löcher in den Bauch.
    Alles was wir wissen, geben wir hier gern weiter.
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag und hoffe ganz bald viel über laura und Euer Leben zu lesen.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  7. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Patrick,

    auch vom mir und unseren Grauen ein herzliches Willkommen.

    Natürlich würden wir uns freuen über deine kleine Laura noch ein bisschen mehr zu erfahren.

    Hast du vielleicht auch ein paar Bilder.
    Lebt sie alleine bei Dir?

    Erzähl uns ein bisschen wir sind doch immer alle sooooooooooo neugierig:D :D
     
  8. Schnappo

    Schnappo Guest

    mehr über meine kleine

    schön dass gleich alle so viel wissen wollen meine kleine ist um genau zu sein neun monate hab sie von einem guten freund bekommen der in dem selben vogel verein ist wie ich hab sie mit 10 wochen bekommen und dann bis zur entwöhnung selber mit der hand aufgezogen sie ist total verspielt und manchmal kopft sie mir total auf dem kopf herum hab auch noch einen kleinen welli den ich zwangs weise auch mit der hand aufziehen musste er spricht auch wie ein buch(mama,papa,gute nacht,mach käckerchen usw.) dann hab ich auch noch einen kleinen malteser der sich prächtig mit den beiden vögeln versteht also im grossen is bei mir oder zu mindest bei uns immer volle aktion angesagt noch etwas zu laura sie ist ausserdem auch noch stubenrein pfeift pippi langstrumpf,bellt wie eine grosse ruft den kleinen welli den ganzen tag er heisst übrigings baby und wenn er mal nicht antwortet wird sie auch schon mal lauter hab da gleich auch noch ne frage wegen bilder hochladen wie macht mann dass hier am besten wäre nett wenn ihr mir da mal ein paar ratschläge geben könnt dank danke schon mal im vorraus und wundert eucht nichtr dass ich alles klein schreibe ich hab dass noch nicht so verstanden mit der rechtschreibung oder sgen wir mal hab keine lust immer so darauf zu achten:)
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Schnappo

    Nicht das Kleinschreiben macht Probleme beim Lesen, sondern dass du keinerlei Satzzeichen verwendest. Das macht das Lesen ziemlich anstrengend, find ich. Ein paar Punkte und Kommas wären hilfreich ;)

    Wenn du schon einiges gelesen hast, dann weisst du sicher auch, dass du Probleme mit deiner Laura bekommen kannst, wenn du sie weiterhin länger als Einzelgrauer bei dir leben lässt, nicht?
    Ebenso dein Welli... er vermisst sicher etwas einen Zweitwelli.
    Vertragen die zwei sich denn? Oder lässt du sie getrennt in den Freiflug?
     
  10. #9 Monika.Hamburg, 17. Dezember 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Schnappo,

    auch ich begrüsse Dich hier ganz herzlich !:zustimm:

    Jo, ein paar Punkte oder Kommas oder Absätze wären ganz prima !;)
     
  11. Schnappo

    Schnappo Guest

    probleme oder nicht

    ich werd mir mühe geben mit den satzeichen!!!!
    die frage habe ich mir auch schon gestellt ob es in dieser hinsicht probleme geben könnte.ich hab mich auch ausreichend darüber informiert und sehr viele unterschiedliche meinungen darüber gelesen.ich bin ja nun auch selber züchter und hab auch noch ein pärchen graue die regelmäßig junge ziehen, und aus verschiedenen gründen musste ich den einen oder anderen vogel auch einzeln verkaufen(aus unterschiedlichen gründen wie z.b. platz od.geldmangel).ich habe bis jetzt noch keine neg. erfahrungen damit gemacht,und meine vogelfreunde aus unserem verein konnten auch noch keine neg. ereignisse schildern.klar ist die paarhaltung immer besser,aber es sind auch nicht immer nur die eine sache die zur verhaltensstörung führt es können auch noch ganz andere dinge dazu beitragen.erfahrungen die mann mit vögeln macht sind sehr wichtig dabei,leute die keine schlechten erfahrungen damit machen werden bestimmt nicht irgend wo ein buch darüber schreiben "mein vogel und ich-einzelhaltung ist besser"nein bestimmt nicht.mann hört immer nur die schlechten dinge.ich kann natürlich von keinen neg. erfahrungen berichten,entweder hatte ich bis jetzt glück, vielleicht liegt es auch an den genen der vögel ich weiss es nicht.mann kann so und so nicht in den vogel hineinschauen ,wie er sich fühlt in der einzelhaltung vieles bleiben halt nur vermutungen und dinge der beobachtung.ich kann bei meinen vögeln auch nur vermuten,meine vermutung ist auf diesem stand dass es meinen vögeln super geht.sie spielen miteinander,rufen sich,fliegen kreuz und quer in der wohnung herum und freuen sich jeden morgen dass wir da sind.ich kann sie natürlich auch zusammen raus lassen,kann sogar zwischen durch einkaufen gehen:alles kein problem!!!!!
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hi Schnappo,
    natürlich gibt es sehr viele Leute mit einem einzelnen Vogel und dieser Vogel ist scheinbar glücklich und zufrieden.
    Diese Leute können dann auch nichts anderes berichten.
    Such mal etwas hier im Forum und du wirst aber Leute finden, die einen Einzelvogel hatten und sich überzeugen ließen, diesen zu vergesellschaften.
    Diese User haben erst hinterher gesehen, wie ein glücklicher Geier aussieht und wissen erst jetzt, dass es viel besser für den Vogel ist.
    Diesen Unterschied muss man sehen/erleben.

    Der Mensch MEINT nur zu wissen, dass es dem Geier gut geht und dass er zufrieden ist, da er keinen Vergleich hat, wie sein Vogel wäre, hätte er einen Partner/Partnerin. Der Geier hat da leider keine Wahl und kann nur hoffen, dass der Mensch in seinem Sinne handelt (was leider nicht immer der Fall ist). :zwinker:
     
  13. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    ich habe auch so gedacht wie du schnappo: wenn mein vogel sich normal verhält, nicht rupft oder schreit, ist er doch glücklich.

    ist er vielleicht auch. aber ein glücklicher vogel kann immer noch glücklicher werden. ein mensch kann einen artgleichen partner einfach nicht ersetzen. er kann nicht 24h neben ihm auf einer stange sitzen, wenns ihm nicht gut geht, oder ihn so kraulen wie er es gern hätte.

    ich habe rocco erst als richtigen vogel kennengelernt, als er verpartnert war. die bandbreite an verhaltensweisen konnte er bei mir nicht zeigen. er behandelt mich wie seinen menschen und susi wie seine partnerin. mir tut es doppelt leid, dass ich nicht früher eine partnerin geholt habe: rocco ist jetzt glücklicher und ich habe so viel mehr freude an beiden.

    dass menschen einen papagei allein halten, ist eigentlich für mich nur egoismus und zeigt das völlige fehlen der fähigkeit, die bedürfnisse eines tieres anzuerkennen und zu respektieren. aber ich gebe susi ab und behaupte das gegenteil, wenn rocco mir ein buch schreibt mit dem titel: "juhu, endlich wieder single. die freuden eines einzelvogels."

    es gibt auf der seite www.radikal-kakadu.de.vu den hinweis, dass ein papagei ausnahmsweise nur dann einzeln gehalten werden sollte, wenn er eine ansteckende krankheit hat. die seite solltest du dir mal anschauen, schnappo. selbst bei der unfähigkeit eines vogels, sich zu verpartnern, plädiere ich für einen zweitvogel als gesellschaft. wenn sich beide tolerieren und es für sie keinen stress bedeutet. eine verpartnerung kann eine schwierige sache sein und ist tierquälerei, wenn sich beide vögel hassen. aber das entbindet nicht von der verpflichtung, es dann mit einem anderen vogel zu versuchen. und beiden vögeln zeit zu lassen.

    eine einzelhaltung wird zum glück immer stärker begründungsbedürftig. manchmal helfen einfach auch keine argumente. aber bilder glücklicher paare. an so was kann man doch nicht einfach so vorbeisehen. als ich gesehen habe, wie rocco einen mohrenkopfpapagei kraulte und dabei so glücklich aussah, war es um mich geschehen. wollte ich ihn glücklich machen, mußte eine partnerin her. zum glück habe ich diese kleine schmuserei gesehen!!!! denn ich bin ein elender klugscheißer und hätte 1000 argumente gefunden, um einen kritiker der einzelhaltung zuzulabern. aber dieser anblick meines vogels brach mir das herz und ich schämte mich richtig für meine ignoranz, die ich bis dahin an den tag legte. da brauchte ich keine bücher und auch kein vogelforum für. ich liebe meinen vogel - und er hat mir gezeigt, was er liebt.

    viele grüße
    stefan
     
  14. Fabian75

    Fabian75 Guest

    hier auch noch ein sehr wichtiger Link http://www.vogelkauf.info/

    Den Rest erspare ich mir ;-) FIsh hat alles in einem kurzen freudlichen text gesagt :zustimm:
     
  15. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hi Schnappo,

    erstmal willkommen im VF. Schön das Du zu uns gefunden hast.
    Zum Thema Einzelhaltung ist bereits alles geschrieben. Lese dich doch ein bischen durchs Forum, Du wirst einiges finden zum Thema Einzelhaltung.

    Wenn ich richtig gelesen habe bist du selber ein Züchter von Grauen?
    Die meisten Züchter machen sich meiner Meinung kaum gedanken um Einzel oder Paarhaltung hauptsache die Kassen klingeln.
    Das ist aber wirklich schade, dass es nur vereinzelt Züchter gibt, die Kunden gleich auf Risiken einer Einzelhaltung aufmerksam machen.

    Ich möchte Dir nur sagen, jeder Graue lässt sich verpaaren auch wenn es etwas länger dauert (bei meinen 11 Monate) es geht. Man muß es aber eben nur versuchen.

    Ich wünsche Dir hier im Forum viel Spaß, und vorallem viel Lernbereitschaft. Wenn Du offen für Anregungen und Tips bist, dann wirst Du automatisch
    für Deinen Schützling nur das Beste tun, und Ihr Glück in den Vordergrund stellen.

    Frohe Weihnachten euch allen

    Gruß
    Simona
     
  16. Schnappo

    Schnappo Guest

    hallihallo!!!!!!!
    wünsche euch erstmal noch nachträglich schöne weihnachten.zu fish muss ich sagen,ich weiss wie zufriedene geier aussehen habe selber noch ein pärchen graue und ich seh wie wohl sie sich fühlen.und ich kann behaupten dass sich meine kleine bei mir wohl fühlt..es ist nicht so als ob ich mich ertst seid gestern mit der vogelhaltung beschäftige.ich kenne viele leute die papageien halten,auch viele die einen papageien einzeln halten und ich habe bis jetzt wirklich noch keine schlechten erfahrungen gemacht.es gibt auch halter, wo es paare gibt wo eines der vögel ein rupfer ist,ohne irgend eine ursache dafür zu finden.wie wohl fühlt sich da deiner meinung der vogel.er fühlt sich doch scheinbar wohl er hat einen partner den ganzen tag um sich, hat eine gute ernährung,aber er rupft.ich bin züchter und sehe wirklich nicht dass geld,erfreue mich jeden tag an meinen vögeln und sehe dass es ihnen gut geht und nur dass zählt für mich.klar gibt es viele leute die rupfer zu haus haben,aber mann weiss nie die genaue ursache dafür.es können viele gründe sein,es muss nicht immer die einzelhaltung sein. es sind einfach nur VERMUTUNGEN,keiner kann in den kopf der vögel gucken.vielleicht würden wir uns erschrecken wenn wir es könnten,vielleicht aber auch nicht.ich sehe den vergleich bei vögeln und ich kann sagen meinen vögeln geht es gut.
     
  17. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich finde schon allein die Vorstellung schrecklich, dass ein derart geselliges Tier alleine zu Hause hockt, und wartet jede Minute auf sein "Herrchen" und dass dieser sich endlich mal ne Weile mit ihm beschäftigt.
    Speziell Papageien sind normalerweise fast nie allein. Entweder im Schwarm, oder aber mit Partner (z.B. bei der Brut).
    Und nun gibts doch leider immer noch so viele Papageien, die einzeln leben müssen - ganz entgegen ihrer natürlichen Veranlagung.
    Dass davon nicht jeder rupft liegt wahrscheinlich nur daran, dass Papageien recht anpassungsfähige Tiere sind, und/oder dass sie als Küken bereits auf den Menschen fehlgeprät wurden.

    Ich finds einfach nur traurig, dass die Menschen ansich wissen wie Papageien von Natur aus veranlagt sind, dies aber teilweise vollkommen ignorieren und sich deren Anpassungsfähigkeit (für die Tiere nachteilig) zu nutze machen :(

    Ich kann nur hoffen, dass die Mindestanforderungen an die Papageienhaltung (oder Ähnliches) bald Gesetz, und damit Pflicht werden.

    LG
    Alpha
     
  18. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    schön geschrieben, alpha.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    *gaaanz dick unterstreich* !

    Azrael
     
  21. Seth

    Seth Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi,
    Sorry, aber wenn ich Dein Eingangsposting hier lese, habe ich nicht den Eindruch, vor den Zeilen eines erfahrenen Graupapageienzüchters zu sitzen - zumal von Deinem Zuchtpaar nicht die geringste Rede ist.

    Auch in Deinem zweiten Posting, wo Du aufzählst, was Du alles für Tiere hast,
    verschweigst Du noch, daß Du (wiederhole mich) ein erfahrener, Züchter bist, der mit seinem Zuchtpaar schon mehrere erfolgreiche Aufzuchten verbuchen kann!

    Irgendwie kann ich mich des Eindruckes nicht erwehren, daß wir es hier mit einem Fake zu tun haben...
     
Thema:

hy bin neu hier und möchte mich vorstellen