Ich eröffne mal einen neuen Thread: Rosenköpfchen Micksy, war beim TA

Diskutiere Ich eröffne mal einen neuen Thread: Rosenköpfchen Micksy, war beim TA im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, ersteinmal herzlichen Dank an diejenige von euch die tröstende Worte gefunden haben, ich habe einen echten Durchhänger gehabt,...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    ersteinmal herzlichen Dank an diejenige von euch die tröstende Worte gefunden haben, ich habe einen echten Durchhänger gehabt, aber jetzt geht es wieder, nochmal vielen lieben Dank !

    So da mein TA(der leider nicht vogelkundlich ist) meinem kleinen Sorgenkind nicht helfen konnte, trotz mehrmaligen Besuchen, habe ich kurzerhand eine Privat-PN an Pe geschrieben da sie ja in Stuttgart wohnt, also nicht gar so weit von mir weg und sie hat mir eine Ärztin empfohlen( nochmal Kusshand an Pe, Danke für den Tip) bei der ich gestern einen Termin hatte.

    Natürlich war sch.... Wetter und bei strömenden Regen auf der Autobahn daß war eine Gaudi:k , aber das ist ja wohl in dem Falle egal, ich bin ganz langsam und vorsichtig gefahren, damit ich nicht`s passiert, bin trotzdem eine dreiviertelstunde zu spät zum Termin gekommen, den es war nicht nur ein Wetterchaos, sondern ein Verkehrschaos, aber die TA hat es ganz locker aufgenommen, puuuh, ich bekomme doch immer so ein schlechtes Gewissen wenn ich mal zu spät komme.

    Also daß zur Vogeschichte, jetzt kommt der eigentliche Teil der leider nicht so toll ist:

    Sie hat sich ersteinmal gründlich erschrocken die TA als sie mein Brathähnchen gesehen hat, obwohl ich sie vorgewarnt hatte und sie gemeint hat sie erschreckt nie:) :( , daß sagt ja schon alles wie es um mein kleines Spätzchen aussieht !

    Also die Wunde ist extrem nekrotisch, vereitert und sieht katastrophal aus, ich war am Montag bei meinem TA in Mühlacker der da meinte, da muß man nicht`s machen, geben sie ein bischen Salbe drauf daß wird schon wieder8( , na toll, hat mich mein Gefühl doch nicht getrügt !

    Sie hat ersteinmal den Flügel mit einem Betäubungsspray eingesprüht um die restlichen Federn auf dem Flügel zu ziehen, da sie ja mit der Wunde und dem Blut total verklebt waren, obwohl es so traurig ist war es aber auch total süss, die Helferin hat ja meine Kleine in der Hand gehabt und die hat sich total am Finger von der Helferin festgekrallt gehabt und als die TA fertig war hat sie nur gemeint zu der Helferin sie kann sie jetzt wieder in den Käfig setzen, meint ihr meine Micksy hätte den Finger losgelassen ? Nein man mußte wirklich sanfte Gewalt anwenden daß meine Micksy den Finger wieder losließ, so geschockt war die Kleine was da mir ihr geschieht ! Ich hatte zum Glück den Partner dabei und da ist sie sofort zu ihm hingekuschelt als sie wieder im Käfig war und er hat sie gleich sanft am Kopf gekrault, wie wenn er sie trösten will, süss:). Ach ja einen Hautabstrich hat sie auch gleich gemacht, am Montag bekomme ich das Ergebniss. Und Kragen hat sie auch wieder dran, diesesmal aber eine andere Ausführung, keinen Trichter, sondern wie so eine Art Halskrause, da ist daß Sichtfeld nicht so eingeschränkt und sie kann besser klettern. An Salben hat sie mir mitgeben für tagsüber Lacrybiotic-C und für Nacht`s Vitamin A-Pos. Dann hat sie mir noch Ney Psorin mitgegeben, daß ist eine Ampulle wovon ich ihr jeweils zwei Tropfen direkt in den Schnabel geben muß und für die Leber hat sie mir Hepeel Tabletten aufgeschrieben davon soll ich eine in 1 ml Wasser auflösen und direkt in den Schnabel geben. Und am Montag sehen wir dann welches Antibiotika wir geben können.
    Aber sie hat auch gesagt daß es sein kann wenn der Flügel abstirbt, also besser gesagt die Wunde bis zum Knochen reicht, ist die Gefahr einer Blutvergiftung gegeben und wir müßten den Flügel abnehmen, ich hoffe daß es nicht soweit kommt, den ich weiß ja nicht ob sie den Stress der Narkose verkraften wird, den sie hat ja jetzt schon so viel mitgemacht.
    Ach ja der Ernährungszustand ist noch in Ordnung, zwar ein bischen wenig, aber ist noch nicht zu wenig.

    Oh man wenn die TA`s doch gleich zugeben würden daß sie von Vögel keine Ahnung haben ? Ich habe damals extra nachgefragt und da hat es geheißen , natürlich kennt sich der Herr Doktor mit Vögeln aus er hat ja schließlich studiert, haha daß ich nicht lache.

    Und dann Frau Oppenländer in Mutterschutz, wäre also genau das gleiche in grün gewesen wenn ich nach Remshalden gefahren wäre.

    Meint ihr nicht auch daß es eigentlich zum Pflichtstudium gehören müßte Vogelheilkunde ? Ich meine so viele Vögel wie es in den Haushalten gibt, wäre es doch angemessen oder ?

    Na ja ich hoffe daß es für meine arme Maus noch nicht zu spät ist und ich werde weiter an ihrer Seite kämpfen bis sie nicht mehr will oder nicht mehr kann.

    Liebe Grüße

    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marianne

    Marianne Guest

    Hallo Petra,

    da freue ich mich aber für Dich und Dein kleines Vögelchen, daß ihr bei einer guten Ärztin gelandet seid!

    Ich kann Deinen Ärger sehr gut teilen, über Tierärzte die im Bereich Vögel über ein mehr oder weniger "Halbwissen" verfügen und meinen "da gucken wir mal...". Und wenn der Vogel stirbt, dann tut es ihnen zwar leid, aber das nützt dem Tier dann auch nichts mehr...

    Und jemand zu finden, der wirklich weiß was er tut und die Ahnung U N D Erfahrung hat: eine Stecknadel im Heuhaufen...

    Frag doch mal am Telefon: sind Sie vogelkundig und haben Sie Erfahrung in der Behandlung von Vögeln? Wer sagt dann schon: "Nein, tut mir leid. Gehen Sie zu dem oder dem..." von den Ärzten stellt doch keiner sein Licht unter den Scheffel, weder Humane noch Veterinäre. Ich sag's ja: es ist reine Glückssache für Dein Tier an den richtigen Arzt zu kommen und richtig behandelt zu werden.

    Ich bin richtig frustriert, ja das stimmt. Und wenn mein Charly auch noch krank wird, weiß ich nicht wohin mit ihm. Der letzte TA, der meinem Woody nicht helfen konnte, weil er nicht wußte, was er hat, empfahl mir jetzt im Nachhinein ich solle Vogelkot von Charly untersuchen lassen. Ja, sicher - aber wo? Denn zu ihm werde ich sicher nicht mehr gehen.

    Laß mal nachdenken, wieviele Tiere brauche ich, wenn bei jedem Versuch eins sterben muß, bis ich einen richtig guten TA finde? Klingt jetzt bös, ich weiß, aber ich bin auch richtig bös im Moment!

    Ich wünsche Deiner Micksy alles Gute und baldige Besserung! :-)

    Liebe Grüße
    Marianne
     
  4. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HI Petra,
    Hab ja auch grad so ein Sch...Erlebnis hinter mir und meine ( meinte ich schon vorher) ein Studium macht noch keinen Einstein...wenn ihr wißt was ich meine..
    ICh hoffe nur für deinen Vogel, das er wieder in Ordnung kommt und nicht unter NAchwirkungen leiden muß, aber normalerweise, wenn die Wunde gut gereinigt wurde und er auch regelmäßig mitSalbe behandelt wird, hat er doch eine Große Chance zu gesunden..
    Gute Besserung für Micksy..
    Gruß Olly
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    werde mal weiterberichten obwohl es wohl nicht so viele zu interessieren scheint, schade:( !

    Na ja es wird so langsam nur mit dem Kragen kann sie sich überhaupt nicht abfinden. Das Ergebniss vom Labor ist leider nicht da habe heute angerufen also muß man weiter abwarten.

    Die Salben schlagen relativ gut an, ich konnte heute schon ein großes Stück Kruste wegnehmen und daß ganz ohne Anstrengung.

    Na ja mal abwarten was rauskommt, ob es nun Pilze oder Bakterien sind die auf der Wunde wachsen.

    Liebe Grüße

    Petra
    :0- :0-
     
  6. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Das hört sich doch schonmal gut an...
    berichte weiter, wenns was neues gibt! Ich weiß zwar nicht immer was dazu zu sagen , aber schon interessiert zu...
    gute Besserung an den Patienten..
    LG
    Olly
     
  7. #6 Nicole Unger, 30. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi Petra,
    ich denke schon, dass es einige interessiert, wie es Micksy geht, es lesen nämlich einige dieses Thema.

    Ich hoffe, dass es mit dem Kleinen bergauf geht, zum Glück hast du jemanden gefunden, der sich anscheinend damit auskennt.

    *daumendrück*

    Liebe Grüße Nicole
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Nymphie - Petra,
    doch es ist interessant! Nicole hat da schon recht.


    Viel
     

    Anhänge:

  10. #8 claudia k., 2. Oktober 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    hi petra,

    das liest sich - nach meiner erfahrung bei der gleichen krankheit bei berta - sehr gut!
    lacrobiotik bekommt sie auch. da ist übrigens antibiotika drin, aber es hilft!!! und berta geht es gut!
    manchmal geht es eben nicht ohne, und es kommt ja "nur" äußerlich drauf.
    bei berta ist es bis jetzt die salbe die am besten half und hilft.

    ich will ja nicht rumklugscheissern, aber wenn ich lese "nekrotisches gewebe" und "eiter"... da sind immer bakterien dabei! ... mein ewiges reden.
    selbst ein nicht vogelkundiger ta muss doch sowas sehen!
    du hast des öfteren geschrieben, sie hätten die haut untersucht, so eine große wunde nekrotisch, kommt doch nicht von heute auf morgen.
    (sorry, aber das macht mich schon wieder wütend - nicht auf dich, versteh' mich bitte richtig, auf ta's im allgemeinen.)
    man hätte der kleinen doch einiges leid ersparen können.

    nun gut, mein gemotze hilft dir jetzt auch nicht weiter.

    aber jetzt scheinst du ja bei der richtigen tierärztin zu sein.
    liest sich ganz ähnlich wie dr. piepers behandlung, und die hat bei berta endlich angeschlagen.

    lieber gruß,
    und schnelle besserung für michsy, jetzt bin ich absolut zuversichtlich!
     
Thema:

Ich eröffne mal einen neuen Thread: Rosenköpfchen Micksy, war beim TA

Die Seite wird geladen...

Ich eröffne mal einen neuen Thread: Rosenköpfchen Micksy, war beim TA - Ähnliche Themen

  1. Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?

    Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?: Ich habe derzeit eine Voliere für mein Rebhuhnpaar(Bei Fragen einfach melden).Die ist an den Seiten mit 12.7mm Volierendraht abgedichtet und oben...
  2. Wenn man mal nicht da ist..

    Wenn man mal nicht da ist..: Wir wollten dieses Jahr in den Urlaub fliegen. Jemand der sich um die beiden kümmert haben wir natürlich. Nun stellt sich meine Frage. Ich will...
  3. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  4. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  5. Katharinasittiche neu eingezogen

    Katharinasittiche neu eingezogen: Hallo zusammen, ich bin seit Samstag Besitzer von zwei Katharinasittichen (9 Wochen jung, Männchen und Weibchen). Beide sind futterfest und...