Ist das normal daß Schwarzköpfchen so schwerfällig fliegen

Diskutiere Ist das normal daß Schwarzköpfchen so schwerfällig fliegen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr Lieben, ich hoffe ich kann wieder auf eure Hilfe hoffen. Und zwar dreht es sich diesesmal um meine Schwarz- köpfchen Rocky und...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    ich hoffe ich kann wieder auf eure Hilfe hoffen.

    Und zwar dreht es sich diesesmal um meine Schwarz-
    köpfchen Rocky und Speedy.

    Also in meinen Augen fliegen die beiden ganz schön
    schwerfällig und in jedem Buch liest man das die
    Schwarzis ja ausgezeichnete Flieger sind, aber meine ?

    Da ist ein rumgeschraube, das hört sich an wie wenn
    ein Hubschrauber am Himmel der Motor ausgegangen
    ist.

    Wenn ich es jetzt mit meinem Rosenköpfchen Teddy
    vergleiche, sind die beiden gerade erst ins "Übungs-
    flugzeug" gestiegen und mein Teddy hat schon den
    Flugschein. Der saust durch die Gegend das es
    eine Pracht ist, aber meine Schwarzis ? Obwohl
    mein Rocky ja von Anfang an bei mir Freiflug bekommen
    hat und somit eine Verkümmerung der Muskulatur
    ausgeschlossen werden kann, bei Speedy weiß ich
    nicht so genau, die sitzt eh am gernsten im Nistkasten.

    Zu fett sind die beiden auch nicht, sie spachteln zwar
    für ihr Leben gerne aber die Brustmuskulatur ist
    in Ordnung.

    Federkleid ist auch in Ordnung und auch sonst fällt
    mir nicht`s ein was das schwerfällige Fliegen verursachen
    könnte.

    Ach ja die Ausdauer ist auch nicht so überragend.

    Während mein Teddy (Rosenkopf) vier mal im Zimmer
    ohne Unterbrechung rumsausen kann, schafft mein
    Rocky (Schwarzkopf) gerade mal 2 Runden und dann
    ist die Landung irgendwo am Vorhang oder sogar auf
    dem Boden, aber komischerweise richtig hecheln tut
    er dann auch nicht,also ein Atmungsproblem scheint
    auch nicht vorzuliegen.

    Also das ganze ist mir doch ein Rätsel !

    Ach ja warum ich nur von meinem Rosenkopf Teddy
    spreche, meine Micksy kann leider fast gar nicht mehr
    fliegen, durch den Polyomavirus hat sie leider viele
    Federn am rechten Flügel verloren, kurze Strecken klappen
    noch ohne Probleme aber mehr ist leider nicht drinne,
    aber das ist ja bei meinen Schwarzis auch nicht
    gegeben, sie haben alle Flügelfedern vollständig.

    :? :? :? :?

    Vielleicht hat mir ja jemand einen Tip was das sein
    könnte.

    Danke im voraus.

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Nymphie,

    also eigentlich sind auch Schwarzköpfchen ausgezeichnete Flieger. Ich habe im Sommer welche frei fliegen sehen im Palmitos Parque auf Gran Canaria, wo sie frei leben und fliegen. Du kannst mir glauben: Sie sind ausgezeichnete Flieger! In großen Bögen flogen sie durch's Tal. Ein herrlicher Anblick!

    Liebe Grüße
     
  4. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Petra!

    Also Du hast schon alles ausgeschlossen, was mir als Grund für ihr schlechtes Fliegen: mangelnde Kondition bzw. zurückgebildete Flugmuskulatur, Fettleibigkeit aufgrund zu fettreicher Körnermischung (wieviel gibst Du ihnen denn täglich und wie setzt sich die Mischung zusammen?), Vitamin- und Mineralstoffmangel, der sich auch auf die Kondition auswirkt (wie sieht es mit dem Obstfressen aus? gibst Du Vitamin- und Mineralstoffpräparate?).
    Sind die beiden denn ansonsten gesund? Gefieder okay? Augen klar? Wie sieht der Kot aus?
    Ganz ausschließen kann man ja auch nicht, das sie einfach aus einer "schlechten" Zuchtlinie stammen und eben über eine angeboren schwache Konstitution verfügen. Woher hast Du sie denn?
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    danke ersteinmal für die Antworten.

    @Rüdiger ich versuche mal deine Fragen zu beantworten.

    Also die Augen sind groß und glänzend. Der Kot ist
    von meinem Rocky ok. Von meiner Speedy sind es
    ziemlich große Flatschen, hängt aber glaube ich damit
    zusammen daß sie am Unterbauch eine Fettgeschwulst
    hatte, die sich jetzt mit homöopathischen Globulis
    ganz gut zurückgebildet hat, das Schwanzwippen ist
    nicht mehr da und die Atmung hat sich auch normalisiert,
    also bei ihr würde ich es verstehen wenn sie nicht
    so gut fliegen kann. Das Gefieder ist ohne Lücken und
    glänzt sehr schön.

    Zur Ernährung:

    Also ich füttere meinen acht Geiern das Agaporniden
    spezial und das Großsittichfutter von Rico`s.
    Das Großsittichfutter ist ohne SB, nur diesesmal
    habe ich mal die Kräutermischung ausprobiert und
    da sind wieder einige SB-Kerne drinne.
    Kolbenhirse gibt es täglich je ein Kolben rote und
    weiße, aber keine Angst sie vergreifen sich nicht
    nur an der Kolbenhirse. Einmal oder alle zwei Wochen
    verfüttere ich das Kochfutter von Rico`s.
    Zweimal pro Woche gebe ich über die Körner das
    Prime, das ist ein Vitamin- und Mineralstoffpräparat.
    Obst und Gemüse gebe ich täglich. Zu trinken gebe
    ich Vittel-Mineralwasser weil bei uns das Leitungs-
    wasser zu kalkhaltig ist und obendrein gebe ich
    ungefähr zwei mal pro Woche ein bischen Multi-
    vitaminsaft mit hinein.

    Also für mein Gedenken ist das Futter nicht schuld,
    den meine anderen vier Geierlein, darunter zwei
    Nymphen und eine Halsbanddame und halt wie
    gesagt mein Rosenköpfchen können wie eine
    eins fliegen, wie geschrieben mein anderes Rosen-
    köpfchen und mein Nymphenweibchen Coco
    können kaum noch fliegen, das hat aber andere
    Ursachen, bei meiner Micksy(Rosenkopf) ist es
    wie gesagt dieser blöde Virus und bei meiner
    Coco(Nymph) ist es die Gicht.

    Also wegen der Zuchtlinie:

    Mein Schwarzköpfchen Rocky ist vom gleichen Züchter
    wie mein Rosenkopf Teddy, es ist ein Hobbyzüchter
    und sehr kompetent.

    Mein Schwarzköpfchen Speedy habe ich auch von
    einem Hobbyzüchter, der sie aber nur in einem
    kleinen engen dunklen Behausung gehalten hat,
    alleine weil sie einen Schnabeldeffekt hat.
    Das war mir aber egal !
    Ihn habe ich ja auf einer Vogelausstellung bei uns
    kennengelernt und ich habe ihn gefragt ob er noch
    einzelne Schwarzköpfchen hat den mein Schwarz-
    kopf bräuchte dringend einen Partner, er meinte
    nein die zwei sind schon vergeben und er hätte
    nur noch ein einzelnes das er aber niemanden
    zumuten möchte. Ich habe näher nachgefragt und
    er meinte nur, sie wollen doch auch kein Vogel
    mit einem Schönheitsfehler ! Da habe ich ihn nur
    angeschaut und gemeint, das ist mir egal hauptsache
    es versteht sich mit meinem Schwarzköpfchen.
    Er hat mir dann den Schwarzkopf geschenkt und
    die beiden haben sich von der ersten Sekunde an
    geliebt !!
    Und der Schnabeldefekt ist wirklich nicht so schlimm,
    mir fällt er schon gar nicht mehr auf. Es ist an der
    rechten Schnabelseite wie ein Grater, die Eltern
    hätten scheinbar zu heftig gefüttert und dadurch
    wäre der Schnabel gesplittert. Aber es behindert
    sie in keinster weise sie kann alles mit dem Schnabel
    machen wie ein gesunder Vogel auch und das ist
    doch die Hauptsache !!

    Entschuldigung wenn ich wieder ausgeschweift bin,
    aber dieses Thema macht mich immer noch so wütend,
    der hat den Vogel behandelt, wie wenn er was
    ansteckendes hätte und alleine gehalten !!!

    So ich hoffe ich habe jetzt all deine Fragen beantwortet.

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Petra!

    Tja, das sieht ja alles gut aus. Die Futtermischung kenne ich auch und die ist zu empfehlen, da sollte es nicht dran liegen. Selbst wenn die beiden zu wwenig Obst fressen gleichst Du das ja durch Prime aus und abwechsklungsreich ist die Küche allemal.

    Gibt es für die beiden einfach zu wenig Anreize zum Fliegen?
    Wenn sie problemlos in den Käfig zurückkehren könntest Du ihnen ja Leckerbissen an verschiedenen Stellen des Zimmers anbieten, damit sie mehr fliegen müssen.

    Ich habe ja auch Rosen- und Schwarzköpfchen gehalten und kann auch nicht sagen, das die Schwarzköpfchen ungeschicktere Flieger waren, im Gegenteil, da noch etwas zierlicher waren sie auch wendiger.

    P.S. Abschweifungen sollten immer erlaubt sein und es war ja auch übel!
     
  7. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Rüdiger,
    ersteinmal Danke für deine prompte Antwort.

    Also genügend Anreiz ist schon da im Zimmer,
    nämlich ein super Kletterbaum*auf die Schulter
    klopf*, dann eine afrostarke Weinrebe an der
    die Geierlein gerne herumklettern und natürlich
    diverse Poster an der Wand zum rumnagen,
    also alles da was ein Vogelherz glücklich macht,
    ach ja den Badeplatz mit hauseigenem Schwimmbad
    darf ich natürlich nicht vergessen !

    Und seit ich vor 14 Tagen mal wieder frische Zweige
    vom Wald mitgebracht habe hat es sogar mein
    "Stubenhocker" von Speedy nicht nehmen lassen,
    rauszuklettern und daran rumzunagen. Na ja
    Winter ist eine blöde Zeit da bekommt man keine
    frischen Äste !

    Also ich will es nicht zu sehr vermenschlichen aber
    mein Rocky war eigentlich schon immer so ein
    kleiner Träumer und der schnellste war er obendrein
    auch nicht, es hat ja sage und schreibe 2 Monate
    gedauert bis er sich in Berlin mal einen potenziellen
    Partner näher angeschaut hat, Susanne ist schier
    verzweifelt und ich auch. Und dann leider hat ja
    das Schicksal grausam zugeschlagen und mein
    Lucky der Rocky`s Herz nach so langer Zeit erobert
    hatte ist plötzlich verstorben !

    Grüssle

    Nymphie (Petra)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Ist das normal daß Schwarzköpfchen so schwerfällig fliegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwarzköpfchen fliegt nicht

    ,
  2. schwarzkopf agaporniden schnabel wetzen

    ,
  3. obst für Rosen- und Schwarzköpfchen

    ,
  4. content
Die Seite wird geladen...

Ist das normal daß Schwarzköpfchen so schwerfällig fliegen - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  3. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Ist das normal

    Ist das normal: Hallo zusammen ich hab einen 3 Monat alten Amazone, ich hab ihn jetzt 5 Tage bei mir er ist aber noch ziemlich ängstlich geht noch nicht auf mein...