Kanarienvogel - Beingebrochen ?!

Diskutiere Kanarienvogel - Beingebrochen ?! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde! Ich brauche unbedingt einen Rat von denen die wirklich was von Vögeln verstehen! Am Freitag war ich beim Tierarzt mit...

  1. Orange

    Orange Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfreunde!

    Ich brauche unbedingt einen Rat von denen die wirklich was von Vögeln verstehen!

    Am Freitag war ich beim Tierarzt mit meinem Kanarienhahn (7), da er den Tag über nur lag oder auf einem Bein stand (linkes Bein hochgezogen).Das war wirklich seeehr ungewöhnlich für das muntere Vögelchen.

    Dieser meinte er hätte nur das Bein verstaucht.
    Die Untersuchung bestand aber nur darin, ihn recht grob mit Handschuhen 0l einzufangen und vorsorglich mal die Krallen zu schneiden. Korvimin (Vitamine) haben wir auch bekommen.
    Leider haben wir in einer Umgebung von 25 km keinen anderen Tierarzt.... 8(

    Jetzt hat mein Kanarie (Oki) aber seit 4 Tagen einen Knubbel über den "Krallenansatz". Ich habe ich die Befürchtung, dass es doch vielleicht ein Beinbruch ist und der Knubbel ein sich herausdrückender Knochen. In der Anlage ist sind Bilder. Oder sind es Ablagerungen?

    Oki steht immernoch nur auf einem Bein. Wenn er beide braucht zum losfliegen, streckt er das andere ganz widerwillig raus und hat auch sichtliche Schmerzen wenn es etwas berührt (die Stange z.B).
    Fressen, sich putzen, trinken und singen tut er alles noch.

    Hat jemand von euch eine Idee was die Heilung beschleunigt und ob es wirklich "nur" eine Verstauchung ist?

    Vielen lieben Dank für eure Hilfe!

    Orange
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 1. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Orange,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Ganz ehrlich, das Beinchen sieht nicht besonders gut aus, auf jeden Fall rot und entzündet. Sollte es ein Bruch sein, würde er das Bein gar nicht mehr benutzen, auch der Greifreflex wär nicht mehr da. Es würde schlaff herabhängen. Bloß dieser Knubbel ist schon sehr merkwürdig!
    Hast Du in unserer Datenbank mal nachgeschaut, ob nicht doch ein vogelkundiger Tierarzt in Deiner Umgebung zu finden ist. 25 km bis zu so einem TA ist nicht viel. Viele hier fahren sehr viel weiter, um zu einem fachkundigen Tierarzt zu kommen.
    Das ist allerdings der Hit, was hat der geglaubt was der kleine Vogel mit ihm macht, den Finger abbeissen? Unglaublich 0l. Vor allem verletzt er ihn unter Umständen durch die Hanschuhe noch, da man damit kaum ein Gefühl hat. Wir fixieren selbst große Papageien nur mit einem Handtuch.

    Leider kann man wirklich nur spekulieren, was der Hintergrund des "Knubbels" ist und es sollte ein Fachmann anschauen.
     
  4. #3 IvanTheTerrible, 1. März 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das ist ne Hornschuppe, nichts von Bedeutung. Eher altersbedingt.
    Notfalls Vaseline nehmen.
    Da auf dem Foto beide Beine belastet werden, würde ich garnichts machen, das hat sich in 2 Wochen erledigt.
    Ivan
     
  5. #4 Alfred Klein, 1. März 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Orange,

    Also, gebrochen ist das wohl nicht. Bei Knochenbrüchen ist der Greifreflex der Zehen weg, die sind dann gelähmt. Dies ist ja offensichtlich hier nicht der Fall.
    Trotzdem ist das was ganz und gar nicht in Ordnung, das Beinchen ist gerötet und sieht entzündet aus. Das wäre wohl ein Fall für einen vogelkundigen Tierarzt. So was gibts, das sind Spezialisten die sich wirklich mit Vögeln auskennen. Leider hast Du nicht angegeben wo Du her kommst sonst hätten wir Dir sicherlich einen vogelkundigen Tierarzt empfehlen können. Du kannst aber unter www.vogeldoktor.de mal nachschauen wo der für Dich nächste Spezialist zu finden ist. Es kann sein daß Du deswegen einen weiteren Weg auf Dich nehmen mußt, ich fahre auch 100km einfachen Weg. Dies ist aber normal, so viele Spezialisten gibts halt in D nicht.
     
  6. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Orange,
    Ivan hat es ja schon geschrieben: das ist eine Hornschuppe, völlig harmlos. Kein Beinbruch.
    Ein rotes oder entzündetes Bein kann ich beim besten Willen nicht erkennen.
    Das alles sollte nach einer Woche wieder in Ordnung sein.
    Gruß
    Dermichi
     
  7. Orange

    Orange Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure schnellen Antworten!:zustimm:

    Auf jeden Fall bin ich beruhigt, dass es wohl kein Bruch ist.
    Ich wohne im Westerwald, nähe Puderbach (57639). Der nächste TA ist dann wohl laut Datenbank in Siegen...

    @Dermichi: Das Bein ist in der Realität in der Tat etwas rötlicher als das vollkommen Gesunde. Auf meinem (Handy-)Foto ist es aber nicht so gut zu sehen.

    Leider habe ich morgen eine Prüfung und kann mir nicht frei nehmen :-(
    Wenn es am Donnerstag nicht besser aussieht, fahre ich nach Siegen.
     
  8. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Orange,
    ich habe gerade mal nachgeschaut; das sind von Dir über 70km bis nach Siegen!
    Leider wird hier im Vogelforum der Eindruck erweckt, daß nur die Tierärzte aus der Datenbank fähig sind, allen anderen wird nichts zugetraut.
    Warte lieber noch ab, immerhin hast Du ja eine Diagnose (verstaucht).
    Gruß
    Dermichi
     
  9. #8 Alfred Klein, 1. März 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Dermichi,

    Es hat seinen guten Grund warum wir auf die vogelkundigen Tierärzte hinweisen. Wie Du in diesem Thread gerade gelesen hast hat der TA von Orange einen Kanarie, wohl aus Angst, mit einem Handschuh gegriffen. Einen Kanarie, so einen zarten Vogel. So was beweist ja schon daß normale Tierärzte absolut Null Ahnung haben. Wir alteingesessenen User hier wissen sehr wohl was wir für einen Rat geben. Da kannst Du als Neuling noch nicht mitreden, dafür fehlen Dir doch die Erfahrungen welche langjährige Vogelhalter wie z.B. ich im Laufe der Zeit gemacht haben.
    Und was die Diagnose angeht, verstaucht ist möglich, es kann aber aufgrund der Rötung des Beines was man auf dem Foto sehr gut erkennen kann sehr gut auch eine Entzündung sein. Wobei ich letzteres als wahrscheinlicher ansehe.
    Übrigens, ich fahre auch 100km einfachen Weg zum TA.
     
  10. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred,
    genau das meine ich.
    Hier werden die wildesten Ferndiagnosen und Vermutungen gestellt, ohne das Tier oder die Lebensumstände zu kennen.
    Wegen einer möglicherweise harmlosen Verletzung werden Leute kilometerweit in der Gegend umhergeschickt.
    Der TA hat das schließlich studiert, er weiß, was er da tut. Warum sollte er Angst vor dem Vogel haben (deine Vermutung)?
    Er wird seine Gründe für den Handschuhgebrauch haben.
    Wie kommst Du darauf, daß ich "Neuling" bin, keine Erfahrungen als Vogelhalter habe und deshalb nicht mitreden kann?
    Gruß
    Dermichi
     
  11. #10 charly18blue, 1. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich denke , dass es einfach in unserer Verantwortung liegt zum Besuch bei einem dafür ausgebildeten, nämlich vogelkundigen Tierarzt zu raten. Von hier aus kannn man nur spekulieren, was ich auch zum Ausdruck gebracht habe, was es ist. Natürlich kann der Hintergrund harmlos sein, kann aber genausogut nach hinten losgehen und es ist doch etwas Schlimmeres. Ich gehe lieber einmal zuviel zum TA als einmal zu wenig.
    Und der einzige Grund warum der TA den Vogel mit Handschuh gegriffen hat, war der, dass er keine Ahnung hat. Welchen Grund hätte er denn sonst haben sollen so ein zerbrechliches, zartes Vögelchen mit einem Handschuh (Leder?) zu greifen?
    Ich bleibe dabei, ich würde mit dem Kleinen zum vk TA gehen und abklären lassen was los ist. Auch wenns 70 km sind. Das wäre mir mein Vogel allemal wert.
     
  12. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,
    wie kommst Du auf Leder?
    Man muß in der heutigen Zeit (Benzinpreise) schon abwägen, ob man möglicherweise wegen nichts 140 km in der Gegend umherfährt, oder?
    Gruß
    Dermichi
     
  13. #12 IvanTheTerrible, 1. März 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Grundsätzlich kann man sagen, das wenn ein Vogel wegen einer Fußverletzung sein Bein ins Gefieder zieht, es dann etwas dunkler wirkt, wenn es wieder ausgestreckt wird, da es gewärmt und besser durchblutet ist. Ich kann hier nichts auffälliges entdecken. Wenn du aber verunsichert bist, weil hier solche Beurteilungen fallen, so suche einen TA auf.
    Machen können wird er bei einer Verrenkung eh nicht viel...aber wenn es dich beruhigt........
    Ivan
     
  14. #13 charly18blue, 1. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ganz einfach, weil normalerweise die Handschuhe mit denen Vögel fixiert werden aus Leder sind. Und ob Orange zum vk TA fährt und die 140 km auf sich nimmt, mußt Du ihm schon selber überlassen.
     
  15. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Ach so, Du warst also bei der Untersuchung dabei.
    Natürlich darf und wird Orange selbst entscheiden, ob er das auf sich nimmt.
     
  16. #15 charly18blue, 1. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Jetzt wirds so langsam OFF TOPIC. Ich arbeite als Tierpflegerin und Du darfst davon ausgehen, dass ich weiß wie Handschuhe aussehen, mit denen Vögel gefangen bzw. fixiert werden.
     
  17. #16 IvanTheTerrible, 1. März 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Für einen Kanarienvogel braucht man Handschuhe??
    Das ist ja neu.
    Ivan
     
  18. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    @ Orange

    Auf Bild zwei sieht das Beinchen über dem Gelenk deutlich röter aus, als auf Bild eins (wenn es nicht an der Belichtung liegt).
    Kanarien neigen leider dazu, gerade auch wenn sie etwas älter werden, vermehrt Hornschuppen /schienen zu bilden. Diese neigen auch teilweise dazu sich etwas aufzwölben. Sie können dem Vogel das Bein unter Umständen arg einschnüren, so das es zu Missempfindungen kommt.
    Darunter kann sich dann auch schon mal Vogelsand "verfangen", der dann zu Reibungen führt, was den Vogel schmerzen kann.
    Als einfache Überprüfung / Maßnahme bevor Du gar nichts tust, bzw. Zeit hast wieder zum TA zu fahren, schlage ich folgendes vor:

    Fang den Vogel heraus, und bade sein Beinchen im lauwarmen bis warmen Wasser, um die Hornschiene aufzuweichen und ganz vorsichtig zu lösen (evtl. eine Pinzette benutzen).
    Nicht reißen oder popeln ! Das kann zu Verletzungen führen wenn sie noch nicht aufgeweicht genug ist.
    Wenn Du sie dann gelöst hast, nimmst Du Nivea- oder Bepanthencreme und reibst den Fuß und das Beinchen damit hauchdünn ein, fertig. Wenn Du gar nichts hast nimm Speiseöl :idee:
    Sollte es sich nur um verklemmte Sandkörnchen oder übermäßiges Hornwachstum gehandelt haben, ist das Problem gelöst und der Vogel wird alsbald wieder sein Beinchen benutzen und die Rötung wird verschwinden.

    Ansonsten kommst Du um einen weiteren TA-Besuch nicht herum ;)
     
  19. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Orange,
    lange nichts von Dir gehört. Wie geht es dem Vogel? Warst Du noch mal beim Tierarzt?
    Gruß
    Dermichi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Orange

    Orange Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!:0-

    Entschuldigt bitte, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe.
    Meinem Oki geht es zum Glück wieder super!
    Ich war nicht mehr bei einem TA.
    Der Knubbel hat sich täglich zurückgebildet und ist jetzt garnicht mehr vorhanden.
    War wohl eine Hornschuppe.... Behandelt habe ich es nicht.
    Oki geht sehr gerne in sein Vogelbad (in dem Fall hat er die Schuppe also selber aufgeweicht) und hat auch glaub ich etwas daran geknabbert .
    Er steht auch wieder "mit beiden Beinen im Leben " :-)

    Nochmals danke für alle Antworten!

    Lieben Gruß,

    die Orange
     
  22. #20 IvanTheTerrible, 7. März 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Hatten hier ja Leute geschrieben, was mit dem Vogel ist und das sich das alles von selbst regelt.
    Ich hatte auch nichts auffälliges außer einer Verrenkung gesehen.
    Es hat also noch nicht mal 2 Wochen gedauert, sondern nur gut 1 Woche, bis alles in Lot war.
    Ivan
     
Thema: Kanarienvogel - Beingebrochen ?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel bein gebrochen

    ,
  2. kanarienvogel bein verletzt

    ,
  3. kanarienvogel rotes bein

    ,
  4. kanarienvogel fuß gebrochen,
  5. kanarienvogel bein verstaucht,
  6. kanarienvogel gebrochenes bein,
  7. was machen wenn kanarienvogel fuß verletzt,
  8. kanarienvogel zieht bein hoch,
  9. kanarienvogel fuß hängt,
  10. kanarienvogel sitzt auf einem bein,
  11. kanarienvogel hinterzehe,
  12. kanarienvogel rot bis zum bein,
  13. kanarienvogel steht auf einem bein,
  14. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten221090-kanarienvogel-beingebrochen.html,
  15. kanarienvogel fuß verletzt,
  16. beinbruch kanarienvogel behandlung,
  17. kanarienvogel steht nur auf einem bein,
  18. kanarienvogel beinbruch,
  19. kanarienvogel bein gerötet,
  20. vitamin kanarien beine,
  21. tierarzt kanarienvogel bein abgeschnitten,
  22. kanarienvogel bein angebrochen heilungsdauer,
  23. kanarienvogel fuß gebrochen geht er wieder gesund,
  24. vogel Hornschiene,
  25. kanarienvogel bein
Die Seite wird geladen...

Kanarienvogel - Beingebrochen ?! - Ähnliche Themen

  1. hallo mein Kanarienvögel verliert federn am kopf und sm schnabel

    hallo mein Kanarienvögel verliert federn am kopf und sm schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federe am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  3. Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel

    Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel: Hallo. Vlt hat jemand Erfahrung damit. Ich habe vor 5 Wochen einen Kanarienvogel von einem Bekannten bekommen. Ich wollte diese Henne zu meinem...
  4. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  5. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...