kann das eine katze gewesen sein?

Diskutiere kann das eine katze gewesen sein? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo zusammen, ich habe im garten eine voliere (selbstgebaut) mit drei wänden aus holz und die frontseite mit 19x19 mm draht. bewohnt mit...

  1. laz

    laz meist stiller leser

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim (Ruhrpott West)
    hallo zusammen,

    ich habe im garten eine voliere (selbstgebaut) mit drei wänden aus holz und die frontseite mit 19x19 mm draht. bewohnt mit (jetzt nur noch) 7 nymphen.

    heute morgen, als ich meine nymphies versorgen wollte, stellte ich fest, dass zwei auf dem boden lagen und als ich näher hin ging, stellte ich fest, dass einer davon sehr blutig war.
    ich habe direkt die beiden piepser geschnappt und bin zum tierarzt gefahren und die diagnose war:
    bei einem vogel fehlten beide unterschenkel (der tierarzt musste ihn einschläfern) und bei dem anderen vogel das komplette bein bis zum rumpf (er ist noch beim tierarzt).

    bis zu dem zeitpunkt hatte ich den draht einfach und habe heute direkt, nach der rückkehr vom tierarzt, angefangen eine zweite drahtschicht innen zu ziehen, damit die kleinen nicht mehr am aussengitter hängen können.
    während des arbeitens stellte ich fest, dass noch ein weiterer nymph in mitleidenschaft gezogen worden war. er sass die ganze zeit beim restlichen schwarm und hat sich auch so nicht wirklich viel anmerken lassen.
    sofort wieder zum tierarzt und diagnose: bei ihm fehlen 3 zehen... (auch der nymph ist noch beim tierarzt)

    nun meine frage, kann es eine katze aus der nachbarschaft gewesen sein, die vor der voliere sass und nur darauf gewartet hat, bis einer von den nymphen am gitter hängt, um sich dann die kleinen zu krallen?

    die untersuchung meiner voliere zeigte, dass keinerlei möglichkeiten für nager besteht, ins innere zu kommen.
    die aussenwände aus holz weisen keinerlei beschädigungen auf. die voliere steht auf einem betonsockel und ist von innen gefliest.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    oh man, das ist ja schrecklich, die armen Pieper!
    Es gibt im Forum etliche Berichte über ähnliche Vorfälle, darum ist es unbedingt erforderlich, Aussenvolieren durch doppetes Gitter abzusichern.

    An eine Katze glaube ich nicht, sie könnte zwar einem am Gitter hängenden Vogel in den Fuß beißen, aber nicht das ganze Bein abbeißen. Bei 19x19 Gitter kann sie weder ihre Schnauze weit genug durchstecken, noch ihre Pfote, um den Vogel heranzuziehen.
    Es wird wohl eher ein Marder gewesen sein.
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Laz,
    ich denke, daß es ein Marder war. Wenn Du doppelt verdrahtest mach Abstandhalter dazwischen!
    Ich habe den Fehler gemacht, es ohne zu probieren - das Ergebnis war niederschmetternd. Wenn ein Tier gegen springt, gibt nämlich der äußere Draht nach und die Vögel werden noch erwischt.
    Ich habe einfach kleine Bambusstücke zwischen gesteckt. Jetzt geben beide Drähte nach.
    Was ich auch noch erneuert habe: Ich habe von außen einfache Rollos angebracht, die ich abends zur Hälfte runter ziehe. Die Vögel sitzen in der Regel zum Schlafen auf den oberen Ästen. Durch das runtergelassene Rollo werden sie so nicht von den Katzen gesehen und in der Nacht herrscht Ruhe.
     
  5. #4 Sittichmama, 1. Oktober 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich tippe auch auf Marder. Die Art der Verletzungen spricht dafür.

    Im letzten Jahr gab es einige Fälle dieser Art und bei allen war ein Marder beteiligt.

    Ich drücke Deinen beiden Patienten die Daumen, dass ihre Verletzungen überleben.
     
  6. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hoffe auch das Beste für Deine Verletzten Vögel !!!
    Kommen Marder nur Nachts oder greifen sie auch tagsüber an bzw. zu ?
     
  7. laz

    laz meist stiller leser

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim (Ruhrpott West)
    vielen dank für die guten wünsche, morgen früh (ab elf uhr) kann ich anrufen und hoffen, dass meine beiden wieder gesund zurück kehren.

    eine frage mal, was macht den unterschied zum marder aus? ich wohne hier mitten im ruhrpott. hier sollte doch hoffentlich kein marder hausen...

    mittlerweile ist doppelt verdrahtet (ca 5 bis 7 cm luft)
     
  8. laz

    laz meist stiller leser

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim (Ruhrpott West)
    guten morgen zusammen,

    um 11 uhr habe ich mit der tierärztin telefoniert.
    den beiden nymphen geht es den umständen entsprechend gut. der mit dem verbundenen fuss (wo drei krallen fehlen) hat einige probleme,mit dem verband zu laufen. der nymph, wo das ganze bein fehlt hat wohl arge gleichgewichtsprobleme, ist aber auch schon auf die stange geklettert.

    gefressen haben beide und sie verbleiben noch bis zum ende der woche beim tierarzt und werde weiter behandelt.

    ich hänge noch zwei fotos an, einmal die voliere (fertigstellung war im märz und einzug der vögel war im april) und ein foto, wo die ersten sechs nymphensitte zu sehen sind. der zimt-hahn ganz rechts ist der, dem die drei krallen fehlen und der dritte von rechts (geperlt) ist der, dem das ganze bein fehlt.

    hallo Isrin, vielen dank für den tipp :) ich schaue mich um, was ich da noch zwischen packen kann.
     

    Anhänge:

  9. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Marder sind vorwiegend nachts unterwegs....aber ich habe als Kind mal ein Meerschweinchen tagsüber an einen Marder verloren, drauf verlassen , daß sie nur nachts unterwegs sind kann man sich also nicht
     
  10. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Laz,

    schoen zu lesen das es den 2en den umstaenden entsprechend gut geht.

    mit der zeit lernen sie dies behinderung anzunehmen und auch damit zu leben, hauptsache sie kommen durch, ist eh ein wunder das sie nicht verblutet sind.

    nochmal kraeftig daumen drueck, fuer die nysis :trost:
     
  11. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    ´Hallo,
    ich wohne auch im Ruhrpott,Essen,wir haben einfach alle möglichen Tiere in der Stadt,Mader,Füchse,Enten,die auf Häuserdächer brüten,obwohl kein Gewässer in unmittelbarer Umgebung sind.Habichte und Falken,die mitten in der Stadt jagen,diese,wie nennt man sie,ich glaube,Kulturfolger,sind überall. :+klugsche
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Grade Marder leben auch auf dem Land lieber auf Dachböden als im Wald....und zwar schon immer ! In früheren Zeiten haben sie deshalb auch dne Namen "Poltergeist" bekommen ....sie sind wirklich unglaublich laut wenn sie nachts miteinander spielen ....wenn man nicht weiß,daß es sich um einen Marder handelt ist die Geräuschkulisse echt unheimlich.
    Im Haus meiner Eltern wohnte einer der so manchen unwissenden Übernachtungsbesuch ernsthaft irritiert hat...der war es auch ,der am hellichten Tag meine Meersau gemeuchelt hat
     
  13. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe als Kind ein Zwergkaninchen verloren. Früh morgens war es noch lebendig, als ich aus der Schule kam, war der Draht aufgebissen und vom Kaninchen nur noch der Körper ohne Kopf im Garten zu finden... :k
    Mein Vater hat danach eine Marderfalle aufgestellt und auch einen gefangen. Das Tier haben wir im Wald ausgesetzt und zum Glück ist es nicht wieder gekommen.
     
  14. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Laz,

    Streu um Deine Voliere eine dicke, etwa 2 Fuß breite Mehlschicht. Glätten. Anhand der Abdrücke kann man die Tierart bestimmen, evtl Laufwege zurückverfolgen und vielleicht sogar erkennen ob (ich vermute auch nen Marder) das Tier überhaupt durchs Gitter wollte oder evtl. sogar einen anderen Weg in die Voliere hat. Marder kommen im Ruhrgebiet sehr oft vor, mittlerweile sogar Waschbären. Wohne auch im Ruhrgebiet und habe im Durchschnitt 1-2 Marderabwehren in der Woche durchzuführen.

    MfG

    Georg
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Laz,
    habe eben noch mal Deinen Bericht gelesen. Ich hoffe sehr, daß es Deinen Vögeln bald wieder besser geht. Der mit dem einen Bein wird es schnell lernen nur mit einem Bein auszukommen. Habe eine Wellihenne, die hat den Unterschenkel verloren. Kommt seit Jahren prima zurecht.

    Jetzt noch mal zu den Abstandshaltern: Bei dem Abstand, den Du zwischen den Drähten hast, bieten sich Wäscheklammern an. Kannst Du leicht festklipsen und die Länge müßte auch passen.

    Übrigens: Meine Rollos habe ich unten mit Häkchen versehen um sie am Gitter festzuhalten - nicht, daß sie bei Wind flattern. Die Seiten habe ich mit Klammern (Gardinenbedarf) geklipst. Sind abends nur wenige Handgriffe. Katzen sind bisher noch nicht hintergekrochen und der Marder, der hier in der Straße sein Unwesen treibt, hat es auch noch nicht probiert.
     
  16. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ich glaube auch, daß es sich bei dem Täter um einen Marder handelt. Wir hatten bei Züchterkollegen schon mehrere solche Fälle. Ich bin schon mehrfach nachts wach geworden wo die Marder bei uns mitten auf der Straße ihre Revierkämpfe (?) ausgefochten haben. Einmal war sogar eine Katze mittendrin!

    Unser Mittel der Wahl ist Elektrozaun. Da man im Normalfall nur eine kurze Zaunlänge zusammenbekommt reicht ein billiges Gerät mit Trockenbatterie völlig aus. Die Batterie hält dann ein ganzes Jahr. Der Elektrozaun ist für Kinder und andere Haustiere ungefählich und der dünne Draht ist an der Voliere fast nicht zu sehen.

    Gute Besserung für deine Vögelchen

    Viele Grüße
    Maja
     
  17. laz

    laz meist stiller leser

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim (Ruhrpott West)
    hallo zusammen,

    vielen dank für die vielen tipps :) ,die ich auch nach und nach in die tat umsetzen werde.

    zuerst das wichtige: heute bei der tierärztin angerufen, den beiden geht es gut!!! sie bleiben noch einige tage zur beobachtung da und bekommen weiter antibiotika. sie fressen und trinken :freude:

    heute morgen war ich dann schauen, wie es den anderen nymphis in der voliere geht und allen geht es gut!

    habe einen kothaufen vor dem volierengitter gefunden... ob mir jemand was damit mitteilen wollte?

    ich wünsche allen noch einen schönen restlichen feiertag!
     
  18. #17 Sittichmama, 3. Oktober 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Marder ist nachtaktive Tiere, aber wenn sie Hunger haben, sind sie auch tagsüber unterwegs.

    Ich wohne mitten in der Stadt und habe nachts auch schon Marder und Fuchs gesehen.

    Ich denke mal, sie folgen einfach dem für sie am einfachsten erreichbaren Nahrungsangebot.

    Nymphen können gut mit Behinderungen leben. Ich kenne sogar einen, der keine Füsse mehr hat. Er bewegt sich nur auf den Stümpfen.
     
  19. Yalova

    Yalova Guest

    Das ist ja echt schrecklich was da mit den Tieren pasiert ist! 8(

    Es könnte wirklich sein, das eine Katze durch die gitter ihre Pfote durchgeteckt hat. Ein Mader kommt schwer durch die Gitter, es könnte sein das deine Voliere nicht ganz dicht ist und irgendwelche größeren offenen Stellen hat. Dann würde auch ein Mader hineinkommen.

    Ich finds echt schlimm, die armen Vögel. Ich hoffe ihnen geht wider gut
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Hallo

    Dein Vogel wird damit lernen zu leben. Meine Nymphenhenne hat auch nur 1 Bein und sie hat sich prima damit arangiert, auch wenns mitleiderregend aussieht. Sie legt sogar eier (unbefruchtet). Es dauert nur eine Zeit langbis sich der Körper davon erholt hat.

    Alles Gute wünsch ich euch!
     
  22. laz

    laz meist stiller leser

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim (Ruhrpott West)
    hallo zusammen,

    der zweite nymph ist seit freitag auch wieder zurück, jedoch noch mit einem verband. ich hoffe, er darf morgen wieder (ohne verband) in die voliere zurück!

    seit über einer woche ist er jetzt quasi ein "stubenhocker"...

    noch einen guten start in die neue woche!
     
Thema:

kann das eine katze gewesen sein?

Die Seite wird geladen...

kann das eine katze gewesen sein? - Ähnliche Themen

  1. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  2. Wir brauchen Tipps für eine trächtige Katze

    Wir brauchen Tipps für eine trächtige Katze: Unsere Katze bekommt babys wir sind auf dem gebiet neu und unerfahren und haben etwas angst davor ,sie ist dick und rund sonst eher nur am...
  3. Mönchsgrasmücke aus Katzenmaul gerettet

    Mönchsgrasmücke aus Katzenmaul gerettet: Hallo! Ich habe heute nachmittag eine kleine Mönchsgrasmücke aus einem Katzenmaul gerettet. Wir haben es in eine Astgabel gesetzt, die Mutter, die...
  4. Amselästling vor Katze gerettet - und jetzt?

    Amselästling vor Katze gerettet - und jetzt?: Huhu, ich hoffe, ich bin an der richtigen Stelle für einen guten Tipp. Wir hatten einen Amselästling im Garten, der gestern Abend aber fast einer...
  5. Jungtaube geholfen vor Katzen

    Jungtaube geholfen vor Katzen: Hallo liebe Taubenexperten .. Ich habe hier vor unseren Balkon ein Baum wo zwei Täubchen ein nest mit einer jungtaube haben.. Diese jungtaube sass...