kleine Graue bei eienem Zoomarkt

Diskutiere kleine Graue bei eienem Zoomarkt im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, ich habe mal ein paar kleine Fragen. Ich habe am Wochenende gesehen, das unser Zoofachmarkt 3 kleine Grautiere anbietet. Ich...

  1. #1 Australiaman, 15. September 2003
    Australiaman

    Australiaman Guest

    Hallo Leute,
    ich habe mal ein paar kleine Fragen.
    Ich habe am Wochenende gesehen, das unser Zoofachmarkt 3
    kleine Grautiere anbietet.
    Ich hätte den Markt gerne sofort angezeigt nur leider kenne ich die Bestimmungen leider nicht genau.

    Die kleinen Grauen sitzen alle in einm Käfig von etwa 80x60x70 cm und das Dach ist halbrund. Ganze 2 Stangen sind drin.
    2 der beiden sind am Hals komplett Federlos und es sind kaum noch Federansätze zu sehen. Alle 3 sind sehr ruhig und kratzen sich sehr viel!. Nun aber noch der Hammer: Orginal Verkaufschildaufschrift: Wir sind erst 10 Wochen alt und deshalb ist unser Federkleid noch nicht komplett ausgeprägt. Deshalb sehen wir noch aus.


    Sagt mal spinne ich oder werden hier Rupfer verkauft an Ahnungslose?? 1. Käfig zu klein. 2. Kranke Tiere. 3. Betrugsversuch durch das Schild. 4. Zu jung (10 Wochen).

    Kann man da was machen???
    Der LAden ist in Duisburg im Innenhafen (weiß nicht ob ich Namen nennen darf)
    Danke für die Infos von euch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Caro48

    Caro48 Guest

    schnell handeln

    .... also in Hessen gibt es ein zuständiges Veterinäramt, deshalb nehme ich an, das es in NRW auch eines gibt. Meist bei der Stadtverwaltung untergebracht.

    Du solltest dort schnellstens hinschreiben oder anrufen! Die Vögel werden in einem viel zu kleinen Käfig gehalten. Das ist der Hauptgund! Graue dürfen meines Wissens nach auch nur bis zu 6 Monaten zum Verkauf stehen. Außerdem solltest Du Deinen Verdacht ruhig mitteilen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Leute dort sehr engagiert sind und den Hinweisen aus der Bevölkerung nach gehen.

    Hast Du denn gesehen ob die Augen der Grauen noch komplett schwarz ausgefüllt sind? Vermutlich sind es Rupferchen die da angeboten werden und vermutlich haben sie auch gesundheitliche Probleme. Du solltest schnellstens aktiv werden.
     
  4. #3 Australiaman, 15. September 2003
    Australiaman

    Australiaman Guest

    danke für die Antwort.
    meine freundin wird heute beim Veterinäramt anrufen und den Verdacht melden. Bei allen Grauen sind die Augen sehr dunkel, so wie die bei unseren wahren als wir sie bekamen (sind vom Züchter und wir wiessen 100% wie alt sie sind).
    Das Kartzen der Vögel ist wirklich nicht ok, denn es ist zu oft und die kleinen sehen wirklich schlecht aus. Ich hatte mit denen schon einmal ärger bei der Haltung von Terrarientieren. Die nehmen sich nicht viel an und schieben dumme Haltungsbedingungen vor die sie in irgendwo gelesen haben. Sowas nennt sich Fachmarkt.
    Ich kann den Züchter auch nicht verstehen der die dort verkauft.
    Denn dieser hat die ja auch nicht gesund verkauft. Ich sag nur: die sind geil auf den sch.... €uro!!

    Sowas dort regt mich echt auf.
     
  5. Lexi

    Lexi Guest

    kleiner Zwischenbericht

    nu hab ich also beim Veterinäramt angerufen....
    mamamia, bis die mal aus den Puschen kommen, das dauert aber. Erst meinte er, dass sei die normale Jugendmauser (mit 10 Wochen!) auf meine zweifelnden Kommentare hin erklärte er mir, dass ja gerade die Federn am Hals sehr weich wären und darum schneller ausfielen...und als er bemerkte, dass ich anscheinend etwas mehr Ahnung von Grauen habe, als er annahm fing er damit an, dass diese Zoohandlung noch nie aufgefallen sei und er sich das gar nicht vorstellen könne...auf meine Frage, ob es für Handlungen andere Haltungsbedingungen gibt ist er gar nicht eingegangen.
    Dann wollte er bis zur normalen Regelkontrolle im Herbst warten.
    Erst als ich nicht lockergelassen habe erklärte er sich bereit, mal jemanden vorbeizuschicken! :s
    Dass man so kleine Geierleins schon verkaufen darf sei ganz normal. Das wären ja schließlich keine Wildfänge, sondern deutsche Nachzuchten! Aha....
    Schade, dass Menschen, deren Arbeit darin besteht Tiere zu schützen sich so zurückhaltend gegenüber Vermutungen verhalten und wie in diesem Fall die Zoohandlung schon in Schutz nehmen, bevor sie den Sachverhalt geprüft haben.
    Ich bin jedenfalls gespannt, ob noch weiter irgendetwas passiert...
     
  6. Caro48

    Caro48 Guest

    *staun*

    ...das überrascht mich aber....

    scheint ein sehr "kompetenter" Mensch gewesen zu sein.

    Er muss der Sache nach gehen! Alleine die Käfiggröße ist schon bestimmungswidrig.

    Die zuständigen Leute hier in Hessen waren da viel engagierter. Man hat mich damals zurück gerufen und mich informiert. Ferner wurde mir zu gesagt, dass sie den von mir gemeldeten Fall künftig regelmäßig überprüfen.
     
  7. Pimboli

    Pimboli Guest

    Hallo,

    leider habe ich den Thread heute erst gelesen..................

    Ich werde heute noch dort vorbeifahren und versuchen, als Tierschutzverein etwas zu erreichen.............

    Bei Innenhafen fällt mir nur M****** in der Schifferstraße ein, oder liege ich falsch?

    Werde natürlich von meinem Besuch berichten.
     
  8. #7 Australiaman, 18. September 2003
    Australiaman

    Australiaman Guest

    nöö da liegst du vollkommen richtig. ich hoffe das die noch da sind, denn sonst beginnt eine Horrortour für die Kleinen und auch für den Halter.
     
  9. Pimboli

    Pimboli Guest

    Hallo :0-

    ich war gerade in besagtem Zoomarkt und kann wohl ein bisschen "Entwarnung" geben.

    Von den 3 Grauen ist einer verkauft, 2 sind noch da und bei den beidne handelt es sich um ganz junge Tiere.
    Nach langen Diskussionen mit dem Filialleiter hat er mir die Cites gezeigt, die beiden sind 15 Wochen alt (vermutlich haben sie nur ein "10 Wochen Schild", keine Ahnung was das mit dem Schild soll, die Geier sind Ende Juni geboren).

    Untergebracht sind die Beiden in einer Wagner & Keller "Diamant", 101 x 77 Fläche, 168 hoch. Also für ein Zoogeschäft gar nicht sooo schlecht.
    Der Filialleiter hat mir zugesichert, dass das "Bodengitter" entfernt wird und die Beiden mehr Obst bekommen sollen (hatten nur Körner und Wasser), sowie ein Schälchen Grit.

    Ich werde das aber im Auge behalten, kaufe in dem Markt zwar nicht ein (zu teuer), aber bin öfters in der Nähe.
     
  10. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo zusammen,

    ich persönlich finde es auch nicht gut Papageien über Zoohandlungen zu verkaufen, aber das ist eine andere Sache.

    Ich finde es aber auch nicht gut, ohne vorherige Informationen eingeholt zu haben, ein Zoogeschäft anzuzeigen.

    Was ich hier bemängeln würde ist das Alter in dem die Tiere abgegeben werden, es sei denn sie sind doch schon älter wie Pimboli schrieb.

    Es ist durchaus normal, dass die Stellen um Hals, bzw. Richtung Kropf in dem Alter noch nicht komplett befiedert sein können! Wenn es sich um Geschwister handeln sollte muss man auch noch bedenken, dass zwischen dem 1. und dem 3. ca. 1 Woche Altersunterschied liegt.

    Das Kratzen rührt mitunter daher, dass noch einige Kiele nicht voll ausgebildet sind und das juckt nunmal.

    Die vorübergehende Haltung in so einem kleinen Käfig halte ich für in Ordnung! Mit 10 Wochen sind die Vögel noch nicht flugfähig und würden normalerweise noch im Nistkasten sitzen (Ausflug ca. mit 12 Wochen)! In einer großen Voliere könnte es sein, dass sie sich sämtliche Knochen brechen, da sie noch gar nicht wissen wie sie mit ihren Flügeln umgehen müssen, bzw. wie man punktgenau und kontrolliert landet.

    Aber auch wenn sie älter sind hatten sie sicher ihre Flügel noch nie richtig im Einsatz und es in einer großen Voliere im Zoohandel zu lernen halte ich nicht für gut.

    Wenn ich nachrechne und sie sind Ende Juni geboren, dann komme ich auf ein Alter von ca. 12-13 Wochen und nicht auf 15 Wochen ;) !

    OK in diesem Alter sollte das Federkleid komplett sein, aber es könnte sein, dass es sich um Naturbruten handelt, die erst spät aus dem Kasten genommen wurden, weil die Eltern die Kleinen gerupft haben und man erst dann mit einer HZ begonnen hat. Dieses Problem hatte hier im Forum auch Geiergitti und es ist normal, dass dann erst die Federn wieder langsam nachwachsen.

    Ich würde es viel wichtiger finden, wenn die Tiere nicht in Einzelhaltung gehen würden und man darauf achten würde, dass so ein Grauer nicht zeitlebens alleine, nur mit dem Menschen als Kontakt, sein Dasein fristen muss.

    So mancheiner weiß gar nicht, was er seinem Tier damit antut und hinterher, wenn keine bzw. nur ganz schlecht eine Vergesellschaftung möglich ist, ist der Jammer groß, wenn dann die ersten Federn fliegen :( 8o !
     
  11. Australiaman

    Australiaman Guest

    danke für deine antwort cora,

    das sind sehr gute Einwände die du beschrieben hast. Warum ich mich so aufgeregt habe ist das die Vögel sehr schlecht aussahen und auch noch aussehen. Leider ist schon einer Verkauft und ich kann mir denken welcher der 3. Ich kann wetten,das der nun in einzelhaft sitzt aber das ist ein anderes Thema. Leider sind in diesem Markt die Mitrarbeiter nicht oder zuwenig auf diese Vogelarten geschult. Das haben wir mehrfach miterleben müssen. Die haben uns mit den Ziegensittichen damals falsch beraten und haben uns über Graue so manches Märchen erzählt. Sollte ein grauer Gerupft sein, so kann man mit einer Beschreibung die du gemacht hast, dem Kunden viel mehr helfen als mit einem Schild das alles normal sei. Wir haben die auch nicht gleich angezeigt sondern hatten uns erkundigt und auf Misstände aufmerksam gemacht. Ich halte es für unverantwortlich einen kaum futterfesten Vogel so früh abzugeben und dann noch in Hände die meistens keine Ahnung haben.
    Naja , ich hoffe es geht dem Vogel gut.
     
  12. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Aussi,

    ich denke schon, dass der Vogel futterfest ist! Lt. Pimboli sind die Kleinen ja doch nicht 10 Wochen alt.

    Sie sitzen sicher auch schon eine Weile in dem Zoohandel und in der Gruppe lernt einer vom anderen. Sie werden selbstständig fressen, sonst wäre in dem Laden schon etwas passiert.

    Ich glaube darüber brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, zumindest nicht in diesem Fall! Aber es gibt leider auch andere Fälle, das stimmt, und Papageien sterben einen langsamen Hungertod, weil sie noch nicht ganz selbstständig fressen können.

    Worüber ich mir immer Sorgen machen ist die mangelnde Aufklärung in so einem Laden, da die Betreiber meist selbst nicht genügend Bescheid wissen! Da wird u.U. Einzelhaltung befürwortet, Futter mit zu viel Sonnenblumen und Erdnüssen verkauft, nicht darauf hingewiesen wie wichtig Obst, Gemüse und Vitamine sind und solche Dinge! Über Probleme in der Haltung wird meist gar nicht geredet und stellen die sich dann irgendwann ein ist der Halter evtl. damit überfordert.

    Bestes Beispiel, dass man sagt der Vogel sei in der Jugendmauser und stellt so den zukünftigen, unbedachten Vogelhalter zufrieden und ruhig.

    Ein Grauer in dem Alter rupft nicht selbst, es sei denn er hätte ein Problem mit Parasiten oder Pilzen, was durchaus sein kann, alleine noch aus den Tagen aus dem Nistkasten, denn dort herrscht alles andere als ein gesundes Klima. Ein Jungvogel mit gutem Immunsystem kommt alleine damit klar, aber es gibt auch Tiere da muss man ein wenig nachhelfen in der Anfangszeit und sie aufbauen.

    Leider werden die Vögel oft nicht mit einem Gesundheitszeugnis verkauft und so ist erst nach dem Kauf festzustellen, ob es sich bei den fehlenden Federn um eine Pilzerkrankung, Virus oder Parasiten handelt oder ob die Tiere im Nistkasten evtl. von den Eltern gerupft wurden oder doch noch so jung sind, dass noch nicht alle Federn da sind, nämlich dann, wenn plötzlich noch mehr Federn fehlen und irgendwann der Halter von alleine merkt, dass da was nicht stimmen kann, da die angebliche Jugendmauser nicht enden will, sondern immer schlimmer wird.

    Und das ist es worüber ich mich immer grün und blau ärgere, die vielen Lügen und die Darstellung das ordentliche Papageienhaltung ein Kinderspiel ist, aber leider wird das nicht nur vom Zoohandel so gehandhabt, sondern auch manche Züchter gehen so vor!

    Im Prinzip will der neue Halter das Beste für seinen Vogel und macht doch viel verkehrt ohne es zu wissen oder zu wollen und nicht jeder informiert sich vor dem Kauf ausreichend, leider! So kann man auch Abgabetiere produzieren, weil der Halter irgendwann nicht mehr damit klarkommt und seine Nerven nicht stark genug sind das alles mit seinem Vogel durchzustehen.

    Man darf nicht alles schwarzmalen, aber man muss auch mit offenen Augen durchs Leben gehen, nicht immer einfach, wenn man einen gesunden Mittelweg finden will.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Lexi

    Lexi Guest

    Möchte hier auch noch einmal betonen, dass ich niemanden "angezeigt" habe. Ich habe mich danach erkundigt, wie die Haltungsvorschriften für Zohandlungen sind und wollte erfragen, ob das normal ist, dass nur am Hals die Federn (noch dazu ohne einen Kielansatz) fehlen.
    erst als der vom Veterinäramt mir so gar nicht entgegenkommen wollte und auch noch von Jugendmauser anfing wollte ich, dass sich das jemand mit Ahnung wenigstens mal ansieht. Erst daraufhin habe ich ihm auch den Namen der Zoohandlung genannt.
    Ich bin sicherlich nicht dafür, dass man jemanden schlecht redet, ohne Ahnung zu haben, aber ich wollte diese Ahnungslosigkeit auch nicht als Ausrede benutzen, um gar nichts zu machen.
    Leider erwies sich der Veterinärbeamte als nicht sehr informativ und ich habe wieder etwas gelernt....schade.
    ich würde mir auch nie wieder ein Tier in einer Zoohandlung kaufen und nutze den Futterkauf dort immer, um mich vor den Käfigen laut über Haltungsbedingung etc. zu unterhalten *grins* so gaaaanz unauffällig natürlich, damit die anderen Kunden dass nicht hören können...;)
    Dass es den beiden verbliebenen Geierchen anscheinend doch recht gut geht dort freut mich. :)
    Ich danke allen für die Antworten und das Engagement.
    Bei nächsten Mal weiß ich ja nun, dass wir eine kompetente Hilfe direkt um die Ecke haben...ne pimboli ? :D
     
  15. Pimboli

    Pimboli Guest

    Naaabend :0-

    stimmt, mit Ende Juni und 15 Wochen saß ich wohl etwas auf der Leitung. ::D

    Ich denke auch, dass die Kleinen futterfest sind, als ich reinkam wurde gerade gefüttert und beide haben mit "dicken Backen" gemampft. ;)

    Das Körnerfutter sah auch gar nicht soooo schlecht aus, zumindest bestand es nicht zum Großteil aus Sonnenblumenkernen. Frisches Wasser war sogar in mehreren Näpfen vorhanden, das Einzige was mir (mal davon abgesehen, dass ich der Meinung bin, lebende Tiere gehören überhaupt nicht im "Laden" verkauft) nicht gefallen hat, war eben das Gitter über der Einstreu (Buchenholzgranulat) und das fehlende Obst, evtl. noch nen Schälchen Grit.

    Der Filialleiter hat nach einiger Zeit zu unserem Gespräch die verantwortliche Angestellte dazugerufen und mir wurde versichert, dass diese Mängel beseitigt werden.
    Da ich öfter mal in der Innenstadt bin, werde ich das auf alle Fälle im Auge behalten, vielleicht schauen Lexi und Australiaman ja auch mal wieder vorbei. ;)

    Auf alle Fälle:

    Lieber 10 x zu oft hellhörig geworden, als einmal zu wenig.
     
Thema:

kleine Graue bei eienem Zoomarkt

Die Seite wird geladen...

kleine Graue bei eienem Zoomarkt - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...