Kofi musste in der Tierklinik bleiben ...

Diskutiere Kofi musste in der Tierklinik bleiben ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Neuigkeiten von Kofi! Hallo @ all, die Neuigkeiten gibt es später, nur so viel, Kofi hat sich gut eingelebt. Jetzt geht es in die TiHo Hannover...

  1. #1 HinzundKunz, 19. März 2004
    HinzundKunz

    HinzundKunz Guest

    Neuigkeiten von Kofi!

    Hallo @ all,
    die Neuigkeiten gibt es später, nur so viel, Kofi hat sich gut eingelebt.
    Jetzt geht es in die TiHo Hannover ...
    Die 1. Hürde ist geschafft, er ist in seinem Transportkäfig!
    Bin ganz aufgeregt, drückt uns die Daumen.
    Bis später!
    LG, Judith.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Judith,

    DRÜCK:D

    Es wird schon nicht so schlimm werden:0-
     
  4. Evelin

    Evelin Guest

    Und............. wie steht`s?
    Ist mit Kofi alles in Ordnung ???
    *Daumen drück*
     
  5. #4 HinzundKunz, 19. März 2004
    HinzundKunz

    HinzundKunz Guest

    Ach, es ist einfach ungerecht ...
    Eigentlich wollte ich Euch allen ja von den vielen positiven Neuigkeiten berichten:
    Dass Kofi immer ruhiger uns gegenüber wurde, kaum noch vor Angst schrie,
    dass er gaaanz langsam seinen neuen Freiraum in der Voliere erkundete,
    dass er seine ersten Laute pfiff,
    dass er Obst und Gemüse kennen lernte (Banane muss matschig sein, am besten mit etwas Honig bestrichen; Apfel, frische Gurke und Weintrauben sind auch o. k., Joghurt und Brei bisher nur unter das Körnerfutter geschmuggelt etc. pp.)
    dass er sich in unser Herz geschlichen hat und wir in lieben ...
    Tja, und dann in der TiHo Hannover.
    Beim `Rausholen viel auf, dass er blutete. Es war eine alte, nicht verheilte und nicht fachmännisch versorgte, tiefe Rißwunde am linken Flügel aufgebrochen. Müsste eigentlich genäht werden ...
    wurde aber vorerst nicht gemacht, weil das Röntgen die allseits gehasste Diagnose Aspergillose ergab.
    Lunge stark befallen, Herz soweit noch o. k., Leber leicht vergrößert, aber noch nicht zirrhotisch, aber die Nieren sehen stark angegriffen aus.
    Da er ja sooo viel Angst hatte und wie wild geschrien hat, meinte die Tierärztin, dass er im Moment noch nicht narkosefähig ist, außerdem wollte sie ihm erstmal eine Infusion legen, um durch die Bewässerung die Nieren zu entlasten. Montag soll er dann in Narkose gelegt werde, um die Wunde zu nähen.
    Parallel wird vorsichtig mit der Behandlung der Aspergillose begonnen, da die starken Antimyotika natürlich als Nebenwirkung auf Leber und Nieren gehen.
    Naja, da ist dann eigentlich nur noch am Rande erwähnenswert, dass er durch beidseitiges Stutzen nicht fliegen kann, er tatsächlich ein Wildfang ist (offener Ring), er schon älter zu sein scheint (ab 8 J. aufwärts) und er gleich noch eine Feder gezogen bekommen hat (wg. DNA).
    Und dieses Viech ist soooo lieb, ich habe dann erstmal nur heulen können ...
    Die Tierärztin machte uns Mut, dass sie meinte, er sei ein Kämpfer. Eigentlich hätte man bei dem Erkrankungsbild eher einen schon vom Verhalten her "kränkeren" Vogel erwartet.
    Jetzt muss ich das erstmal verdauen ...
    Die nächsten Tage werde ich bestimmt noch ein paar Fragen hier `reinstellen.
    Drückt unserem Kofi die Daumen!!!
    Es ist schrecklich, an der leeren Voliere vorbei gehen zu müssen.
    Wir vermissen Dich Süßer, halt durch!!!
    LG, Judith nebst Anhang.
     
  6. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Judith

    Das ist ja auf gut deutsch gesagt große Sch.....:( . Manchmal kann man eben zuhause nicht behandeln und so ein Aufenthalt ist unvermeidbar. Ich drücke Kofi fest die Daumen und alle Geierkrallen das er den Kampf gewinnt....... er wird es ganz bestimmt schaffen.
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Judith,

    das sind ja nun wirklich schlechte Nachrichten:(
    Ich könnte es mir auch vorstellen, einen von meinen Beiden mal in der Klinik zu lassen...
    Aber sicherlich ist es erstmal für Kofi das Beste und er wird ja dort gut versorgt.
    Ich drücke dir und Kofi die Daumen und Krallen, dass er recht bald wieder nach Hause darf.
     
  8. #7 Coramäuschen, 19. März 2004
    Coramäuschen

    Coramäuschen Guest

    Hallo Judith,

    Auch meine beiden "Grauen" und ich drücken dir ganz,ganz fest die Krallen und Daumen,das es deinem "Spatz"schnell wieder besser geht und er alles gut übersteht.
    Laß mal wieder von dir hören,wenn alles überstanden ist.

    Jana
     
  9. #8 crowlover, 19. März 2004
    crowlover

    crowlover Guest

    :( :~ :s

    das iss ja schlimm... fühle mit euch...

    wird schon werden *daumendrückz*

    crow :~
     
  10. #9 crowlover, 19. März 2004
    crowlover

    crowlover Guest

    *nachträglich die daumen drückz* - wie ist es denn gelaufen - erwarten bericht....

    ganz liebe grüße,

    crow
     
  11. #10 Angelika K., 19. März 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Judith.

    Wir kennen uns nicht.....und ich gehöre hier eigentlich nicht her..
    aber.. er ist in der TiHo gut aufgehoben !!

    Unsere Charly hat überlebt !!!! Sie war 9 Tage in der Vogelklinik, ist bestimmt noch krank, es geht ihr von Tag zu Tag besser. Die TÄ und alle die dazu gehören HABEN IHR GEHOLFEN. Obwohl es manchmal ( bei Besuchen) schlimm für mich aussah, haben die sich sehr lieb um unsere Charly gekümmert. Das wird bei deinem Kofi auch der Fall sein. Die sind ja nur dafür da!!!!!
    Die nächsten Tage werden sicherlich traurig für euch sein.
    Er ist dort nicht alleine!! Es sind bestimmt auch Artgenossen da. :)
    Zwar ist im Moment alle schlimm für euch, aber...... DAS WIRD WIEDER !!!!! :)
     
  12. #11 HinzundKunz, 20. März 2004
    HinzundKunz

    HinzundKunz Guest

    Danke für Eure lieben Worte!!!
    Es tut immer gut, mit "Gleichgesinnten" darüber zu reden, das kenne ich aus meinen Hundeforen. Da ist das Verständnis doch gleich ganz anders.
    Es ist schon komisch, obwohl Kofi noch nicht so lange bei uns ist, machen wir uns viele Sorgen und wollen ihn nicht verlieren ...
    Wir sind ja ein wenig aktiv im Dobermann- und Doggenschutz, haben selbst vier von der Sorte, davon drei "Second-hand-Hundis" und davon wiederum zwei alte, kranke und behinderte.
    Als im letzten Jahr unsere Trinity, Doggenhündin, zu uns kam, ging es uns ähnlich, wie jetzt mit Kofi. Sie ist eine ca. 8 jährige, als Zuchthündin missbrauchte, schwer arthrosekranke Süße, die zudem einen Milchleistentumor hat und nur noch 30 kg wog (Doggen wiegen je nach größe 50-70kg). Wir dachten, dass sie die ersten drei Tage nicht überlebt. Und wir haben sie vom ersten Moment an geliebt. Jetzt lebt sie immer noch so vor sich hin und freut sich ihres Lebens.
    Naja, von daher passt Kofi schon ganz gut zu uns.
    Auch für ihn werden wir alles tun, dass er noch eine schöne lange Zeit bei uns sein kann und wenn er sich stabilisiert hat, werden wir natürlich auch einen passenden Partner für ihn suchen.
    Montag ist ja ein kritischer Tag, wegen der Narkose ...

    @ Angelika K.: Danke auch für Deine Worte. Habe natürlich gleich mal Eure Geschichte nach gelesen. Ihr habt ja auch eine besch... Zeit hinter Euch.
    Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl in der TiHo. Die Ärztin machte einen netten und kompetenten Eindruck. Klar ist so eine große Institution ganz anders, als eine kleine Tierarztpraxis, aber eben auch mit dem Vorteil, dass man dort durch Forschung etc. immer weiß, dass die nach dem neuesten Stand arbeiten.
    Natürlich ist die Unterbringung nicht immer das tollste, aber ich habe durch meine Hundis schon gute Erfahrungen dort gemacht. Klar muss man immer alles weiterhin kritisch sehen. Aber ich glaube schon, dass Kofi dort in guten Händen ist...

    Danke Euch allen!!!
    LG, Judith.
     
  13. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Armer Kerl !

    Mensch, hoffentlich klappt am Montag mit der Nerkose und
    der Operation alles, damit er sich dann in Ruhe bei Euch
    erholen kann !
     
  14. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Judith,

    ich drücke Eurem lieben Kofi ganz fest die Daumen dass es ihm bald besser geht, dass er auf die Behandlung gut anspricht und recht bald wieder nach Hause darf.

    Alles, alles Liebe für den kleinen Patienten........
     
  15. #14 tobi+billy+paul, 21. März 2004
    tobi+billy+paul

    tobi+billy+paul Guest

    kleiner kofi

    Hi
    Auch wir drücken alle krallen für kofi damit er wieder schnell gesund wird der kleine. Können uns in deine lage reinversetzen es ist schlimm wenn ein tier krank ist.Ich mache mir obwohl der graue nicht zu uns gehört soviel sorgen als ob es meiner wäre ich hoffe für kofi (und für euch ) das er bald wieder auf´m Dampfer ist ( so sagen wir Norddeutschen).Drück ganz doll kralle und Daumen. :)
    Gruss Ina und die Vogelbande:0- :0- :0-
     
  16. #15 HinzundKunz, 22. März 2004
    HinzundKunz

    HinzundKunz Guest

    Neuigkeiten!

    Habe heute morgen mit der TiHo telefoniert.
    Kofi geht es gut, die Medikamente gegen die Aspergillose haben gut angeschlagen.
    Er würde auch nicht mehr so schreien, sei ein ganz lieber, ließe sich auch anfassen.
    Zu dem Zeitpunkt war die Kurznarkose noch nicht erfolgt, um seine Risswunde zu nähen.
    Dann rief mittags nochmals jemand an.
    Sie haben noch eine Röntgenaufnahme des linken Flügels gemacht. Der wurde unfachmännisch gestutzt, also kupiert, es waren zwei Glieder stehen gelassen worden, was nicht o. k. ist, wenn man das schon macht, dann nimmt man alles ab.
    Das hat zur Folge, das es ihn schmerzt und er sich eben an dieser "Beule" immer wieder alles aufreißt.
    Deshalb wird er nun morgen doch richtig operiert und diese 2 Glieder werden abgenommen.
    Rechts sind zum Glück "nur" die Federn gestutzt.
    Trotzdem wird Kofi wohl nie wieder fliegen können ...
    Naja, wir denken positiv und freuen uns, ihn bald wieder zu Hause zu haben.
    Erst hieß es Mittwoch wäre möglich, aber ich denke, wegen der verschobenen OP wird es sich dann doch ein klein wenig verzögern.
    Drückt die Daumen!!!
    LG, Judith.
     
  17. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Hier wird auf jeden Fall gaaaanz feste gedrückt !!!
     
  18. Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Ganz fest die Daumen drück...

    Hallo Judith

    Auch von uns alles Gute!!!

    Denken ganz dolle an Dich und Deinen Kofi und hoffen, daß der kleine Racker alles gut übersteht!

    Aber die erste Info aus der Klinik hört sich doch schon mal positiv an!

    Also, ganz feste von uns Dauem und Krallen gedrückt!

    Weiß wie schlimm das ist, wenn der Liebling krank ist und man nicht mehr wie abwarten kann.

    Bin mir aber sicher, daß Dein Kofi das alles gut übersteht!

    Ganz liebe Grüße
    Kati
     
  19. #18 HinzundKunz, 23. März 2004
    HinzundKunz

    HinzundKunz Guest

    Kofi kommt wahrscheinlich Donnerstag nach Hause!!!

    Euer Daumen- und Krallendrücken hat geholfen, danke!!!
    Kofi hat heute seine OP gut überstanden, nachdem er aus der Narkose aufgewacht war, hat man mich angerufen.
    Er bändelt schon mit einer älteren Grau-Henne an, mit der er zusammen sitzt. Wobei die ihn angemacht habe, hätte ihn gleich mit einem "Hallo" begrüßt. :p
    Tierärztin meinte, er könne vor dem Wochenende nach Hause und da ich Freitag unterwegs bin, wohl am Donnerstag. :)
    Bin total aufgeregt und freue mich.
    Hoffentlich geht nichts mehr schief ...
    LG, Judith.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Daumen werden erst losgelassen, wenn er wieder gesund und
    munter bei Euch zu Hause ist...
    (kräftig weiterdrück...)
     
  22. fisch

    fisch Guest

    Hallo Judith,

    schön, dass Kofi die OP so gut überstanden hat:)
    Ich drücke dir nun die Daumen, dass du ihn Donnerstag wieder mit nach Hause nehmen darfst.
    Finde ich übrigens toll, dass du von der Tierklinik so gut unterichtest wirst. Da fühlt man sich doch gleich viel besser.
    Hoffentlich ist Kofi nicht allzu traurig, wenn er sich wieder von der Dame trennen muss;)
     
Thema:

Kofi musste in der Tierklinik bleiben ...

Die Seite wird geladen...

Kofi musste in der Tierklinik bleiben ... - Ähnliche Themen

  1. Heute 18.15 Uhr Tierklinik Wahlstedt auf NDR

    Heute 18.15 Uhr Tierklinik Wahlstedt auf NDR: Hallo, heute gibt es auf NDR einen Bericht über die Tierklinik in Wahlstedt, wo auch die vogelkundige Tierärztin arbeitet. Einige unter Euch...
  2. Wo bleiben Tauben, die nicht dem Standard entsprechen?

    Wo bleiben Tauben, die nicht dem Standard entsprechen?: Hallo, Eins vorweg, ich will hier keine Tierschutzdisskussion anstoßen. Ich kenne da jemanden, der nur in kleinem Rahmen eine kleine Rasse...
  3. fast Blinder Kanarienhahn sucht endgültige Bleibe

    fast Blinder Kanarienhahn sucht endgültige Bleibe: Ich habe hier einen fast blinden Kanarienhahn der ein neues Heim sucht. Habe ihn aus schlechter Haltung übernommen , nun ist er soweit das er ein...
  4. Türkentaubenkinder bleiben hier

    Türkentaubenkinder bleiben hier: Grüßt euch miteinander, letzten Winter saßen plötzlich 2 Tauben in meinem Kirchschaum, da gabs ein Vogelhaus mit etwas Futter. Die haben es...
  5. Heute zugeflogen. Er heißt Lucky und darf bleiben

    Heute zugeflogen. Er heißt Lucky und darf bleiben: Hallo, heute auf der Arbeit ist was lustiges passiert. Ich dachte ich hätte Halluzinationen als ich einen Vogel im Büro singen hörte. Doch...