Kolkrabe

Diskutiere Kolkrabe im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo zusammen, ich bin auf der suche nach einem oder zwei nestjungen kolkraben. wer kann mir behilflich sein oder kennt einen züchter? für...

  1. Sevine

    Sevine Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    ich bin auf der suche nach einem oder zwei nestjungen kolkraben. wer kann mir behilflich sein oder kennt einen züchter?
    für nachrichten im forum hier oder per pn bin ich wirklich sehr, sehr dankbar.

    gruss
    Sevine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zunami

    zunami Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Da wo ich geboren bin.
    Darf man fragen, warum Du nach diesen Wildvögeln suchst?
     
  4. #3 Mr.Knister, 20. April 2009
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    in den einschlägigen Klweinanzeigenmärkten wurden gerade Nachzuchten angeboten. google??
     
  5. Sevine

    Sevine Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen,
    hab nur schnell vor der arbeit hier reingeschaut. ich schreib heute abend eine ausführlich antwort. schönen montag euch allen.
    Gruss
    Sevi
     
  6. Sevine

    Sevine Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    hallo zunami und die anderen,

    wir wohnen hier am ende der welt, auf ner alm und ich informiere, lese und beobachte seit jahren die kolkraben. darum hat sich bei mir der wunsch nach einem eigenen kolkraben von jahr zu jahr gesteigert. wir haben hier einige brutpaare, die ich nun schon sehr lange beobachte. aber nest plündern und so geschichten sind nicht mein ding. darum dachte ich mir, es muss ja züchter geben. gibt es auch. aber nicht so sehr seriöse züchter, wie mir anrufe bewiesen haben.

    nun ich habe mit dem oder den kolkraben im prinzip gar nix vor. ich habe vor, sie in einer voliere (die sehr groß ist) zu halten, bis ein vertrauensverhältnis zu mir entstanden ist. danach ist mein bestreben, den oder die kolkraben "frei" (wenn man das so nennen kann) zu halten. d.h. - so meine vorstellung - mit mir unterwegs sein (wir sind den ganzen tag im berg und im wald unterwegs) und nur in notfällen in eine voliere.
    zum besseren verständnis sei gesagt, dass unser "garten" 1.500 hektar umfasst.
    ich bin mir bewusst, dass es durchaus passieren kann, dass sich mein oder meine raben in die freiheit verabschieden. aber mit diesem risiko muss ich dann leben und der kolkrabe hat hier dann aber auch ein sicheres leben.

    ich hoffe, dies genügt erstmal zur ersten information. ich beantworte gerne weitere fragen.

    Gruss
    Sevi
     
  7. Sagany

    Sagany Guest

    Also erstmal sind das soziale Tiere die man nicht einzeln halten sollte sondern Paarweise. Alles andere ist Quälerei. Was du vorhast nennt man fehlprägen, du würdest den vogel der ja sonst keine echten artgenossen als einen menschen, nämlich dich zur verfügung hätte auf dich als menschen fehlprägen. der vogel wäre völlig desozialisiert. würde möglicherweise fremnde menschen angreifen und sich damit auch selbst in gefahr bringen. andere kolkraben, sprich wildlebende exemplare würden ihn niemals akzeptieren und vertreiben, wahrscheinlich sogar schwer verletzen. in der natur suchen diese tiere sich ihre eigenen reviere. deiner wäre dann also gezwungen im revier eines wilden kolkrabenpaares zu leben ,die dann natürlich immer wieder versuchen würden den störenfried zu vertreiben.
    du stellst dir das viel zu einfach vor. es sind wildtiere. keine haustiere.
     
  8. zunami

    zunami Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Da wo ich geboren bin.
    Hi Sevi,
    Sagany hat es auf den Punkt gebracht. Der Rabe wäre vollkommen abhängig von Dir. Wenn er davon fliegen würde, könnte er sich in der Natur schwer durchsetzen, da fehlgeprägt. Es mag für Dich ein schöner Gedanke sein, einen Kolkraben als steten Begleiter zu besitzen. Bedenke einmal die Situation aus der Sicht der eigentlichen Lebensweise des Kolkraben. Die individuellen Bedürfnisse kann ihm kein Mensch bieten.

    Außerdem, wie ist überhaupt die rechtliche Situation. Genehmigung? Die u.Naturschutzbehörde hätte sicher das letzte Wort.

    Ich kann mir schlecht vorstellen, daß es legalle Züchter in Deutschland gibt, die dann auch noch als seriös gelten? :nene:
     
  9. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Es gibt oft Rabenvögel, die flugunfähig sind und ein Gutes Zuhause suchen.

    Vielleicht bietest du diesen Tieren noch ein gutes Leben.

    Einzelhaltung ist sowieso auch für mich abzulehnen. Rabenarten werden auch als Paar schell sehr zutraulich. Es sind superschöne und intelligente Tiere.

    Flugunfähige fliegen dir ja auch nicht weg und können sich trotzdem in einem so großen Garten super bewegen.


    Wäre das nicht eine gute Idee :idee: wovon alle etwas hätten?

    LG
    Christine
     
  10. Benedikt

    Benedikt Guest

    Hallo!
    Ich kanns mir nicht verkneifen zu diesem Thema etwas zu schreiben. Auch wenn ich mir da wahrscheinlich nicht wirklich Freunde mache.
    Ich weiß es zwar nicht, aber glaube, dass man Krähen durchaus mit Kolkraben vergleichen kann (wenn nicht korrigiert mich bitte)

    Ich habe, wie ich noch kleiner war eine Krähe aufgezogen -und ich gebs zu- sie hatte nachher eine leichte Fehlprägung. Eine leichte sag' ich deshalb, weil sie zwar immer wenn wir im Garten waren zu uns gekommen ist und mit uns "spielen" wollte, oder was zum Fressen, ABER trotzdem ist die Krähe auch öfters zu wilden Artgenossen geflogen und es ist auch manchmal vorgekommen, dass sie 2-3 Tage lang weg war und dann plötzlich wieder im Garten gessen ist.
    Sie ist auch nie auf fremde Menschen losgegangen.
    Vielleicht habe ich mit diesem Vogel nur großes Glück gehabt.

    Aber wenn, dann nur Paarweise halten!! Und falls diese unheimlich cleveren Vögel einmal auf dich geprägt sind, muss man sie -wenn sie nicht in einer Voliere sind- unbedingt "erziehen"!!

    Mit der Geschichte wollte ich euch nur sagen, dass es auch anders geht, als Sagany gesagt hat, obwohl er mit seiner Aussage auf jeden Fall Recht hat!!

    MfG Benedikt
     
  11. #10 frank doutheil, 8. Mai 2009
    frank doutheil

    frank doutheil Guest

    Hallo,schon fündig geworden? Gruss Frank
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Konrad Lorenz hat gezeigt, dass es durchaus möglich ist, handaufgezogene Kolkraben so erfolgreich auszuwildern, dass sie sich normal verpaaren und dabei trotzdem ein herzliches Verhältnis zu Menschen haben können. Dabei könnnen sie durchaus rasch lernen, Fremde zu fürchten (siehe Lorenz´ Rabe Roa)
    Nirgends könnten die Voraussetzungen so etwas nachzumachen besser sein, als in der geschilderten Bergeinsamkeit und ich denke, die Nachzuchtraben haben so auf jeden Fall die Chance auf ein erfüllteres Leben, als in den kleinen Volieren, in denen sie sonst fast immer landen würden.
    Es soll ja kein Wildvogel eingeengt werden, sondern einer (zwei) Nzten eine Chance auf mehr Freiheit als üblich gegeben werden.
    Klar gibt es da ein Risiko für die Tiere -aber auch eine Chance.
    Intelligent, wie Kolkraben sind, halte ich die ganze Sache für durchaus möglich und nicht verwerflich.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Eumo

    Eumo Wildvögel

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    34355 Staufenberg/Niedersachsen
    Dem würde ich mich anschließen.

    Gruß Jens
     
  15. Benedikt

    Benedikt Guest

    Ja, da bin ich ganz Deiner Meinung!!
    Allerdings glaube ich nicht, dass das auch unerfahrene Menschen so leicht schaffen.
    Man müsste sich informieren und sichs gut überlegen, ob man sich solch eine aufwendige (aber sicher schöne und lustige) Arbeit antun will.
    Ich würds machen.

    LG
    Benedikt
     
Thema: Kolkrabe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kolkrabe zucht