Küken schafft es nicht

Diskutiere Küken schafft es nicht im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen Meine Agas haben Eier gelegt .aber so wie es aussieht schafft das Küken es icht aus dem Ei zu schlüpfen. Was kann ich tun oder wie...

  1. maudle

    maudle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterlingen
    Hallo zusammen
    Meine Agas haben Eier gelegt .aber so wie es aussieht schafft das Küken es icht aus dem Ei zu schlüpfen. Was kann ich tun oder wie soll ich helfen. Im voraus vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich würde gar nichts machen...wenn das Jungtier nicht alleine aus dem Ei kommt ist es wahrscheinlich zu schwach....wie gesagt ich würde nix machen und der Natur ihren Lauf lassen.
     
  4. Fabian75

    Fabian75 Guest

    dem kann ich absolut zustimmen, ausser du hättest Orangköpfchen oder eine sonstige seltene Art..
     
  5. Robbyamy

    Robbyamy Maggy

    Dabei seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    dem kann ich nur zustimmen,ich greife da auch nicht ein, sondern suche den Fehler bei mir. Habe nach 2 solchen Bruten festgstellt, dass die Luftfeuchtigkeit einfach zu gering war. Seitdem ich täglich sprühe und Luftbefeuhter laufen habe, klappt es.
    Meine Tarantas haben 3 JV auf die Stange gebracht und Madam sitzt auf weiteren 4 Eiern, davon 3 befruchtet.
    Laß die Vögel einfach machen.

    PS:haste Zuchtgenehmigung?
     
  6. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo,
    wie hast Du denn festgestellt, das es schon schlüpfen will und nicht rauskommt?
    Vielleicht braucht es ja noch ein, zwei Tage.
    Oder ist das Ei schon etwas offen und das Küken kommt nicht weiter raus.

    So ein Schlüpfen kann schon einige Zeit dauern.

    Ich kann verstehen das Du da gerne helfen möchtest. Aber warum sollte man nur helfen wenn es eine seltenere Agaart ist?

    LG
    Christine
     
  7. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    ein Küken was es nicht schafft zu schlüpfen wird mit Sicherheit auch in der Aufzuchtphase schlecht wegkommen.....heisst, am Ende wäre die nächste "Rettungsaktion" die Handaufzucht und das lohnt sich wohl eher bei Arten, welche schwer nachzuziehen sind, um den Bestand zu stärken.....allerdings ist ja bis heute nicht klar um was für Agap. es sich handelt
     
  8. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht sind es ja Grünköpfchen...dann würde ich auf jeden Fall dem Kücken helfen:D:D:D
     
  9. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    wir wollen doch dem Loro P. und ähnlichen Institutionen keine Angst machen...Vorsicht mit solchen Aussagen :+schimpf
     
  10. maudle

    maudle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterlingen
    Hallo alle zusammen
    Es sind Pfirsichköpfchen und für mich was besonderes , weil jedes Tier was besonderes ist . Aber das Küken ist leider Tod , es schaffte es wohl nicht alleine . Nun zu der Luftfeuchtigkeit : Ich habe den ganzen Tag ein Luftbefeuchter laufen. Auch verschiedene Wasserbehälter stehen im Raum . Eine Schale mit Wasser steht in der Voliere . Die Frage von dir Spatzel ja das Ei war offen und ich sah das Küken aber es war da wahrscheinlich schon Tod , obwohl ich täglich Nestkontrolle mache. LG von mir an alle
     
  11. #10 vogelfreund89, 30. November 2008
    vogelfreund89

    vogelfreund89 Manuel

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    hy.

    zu der luftfeuchtigkeit:

    ich würde jeden bzw. jeden 2ten tag den nistkasten mit wasser einsprühen.
    das steigert die luftfeuchtigkeik im nest und es wird sicher bein nächsten mal helfen.

    aber auf keinen fall zu viel sprühen den sonst fängt das nistmaterial zu schimmeln an und auch die eier sterben ab
     
  12. maudle

    maudle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterlingen
    hy.

    zu der luftfeuchtigkeit:

    ich würde jeden bzw. jeden 2ten tag den nistkasten mit wasser einsprühen.
    das steigert die luftfeuchtigkeik im nest und es wird sicher bein nächsten mal helfen.
    Hallo
    Ja ich mach das , aber mehr wie 3 Tage warte ich nicht . Es sind dann über 4 Wochen nach dem letzten Ei wo gelegt wurde . Sie sind befruchtet aber an was das jetzt liegt weiss ich nicht . Ich glaube die Henne hat sie nicht richtig bebrütet . Aber dennoch danke für die Hilfe . Ich halte euch auf dem laufenden.Tschüss und schöne Woche
     
  13. #12 vogelfreund89, 1. Dezember 2008
    vogelfreund89

    vogelfreund89 Manuel

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    am besten ist wenn man da macht sobald die henne anfängt zu brüten.

    und dann aber wirklich solange bis die jungen schlüpfen
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Silvia

    Silvia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17168 groß Wüstenfelde Kreis Güstrow
    junge aufgezogen

    Hallo maudle,
    ich habe insgesamt 9 Agas,davon nur 1 Pärchen.Ausser einem Männchen ist der Rest Weibchen ,obwohl ich bei 2 Züchter war um Mänchen zu bekommen,aber naja ,keiner konnte mir die Garatie geben ob es Männchen sind. Da meine Süssen in Kokosnüssen schlafen (auch zusammen)habe ich nicht gedacht das sie darin Eier legen und junge ausbrüten würden .Die Agas können darin kaum ein Nest bauen ,wegen der glatten Fläche, dennoch ist es dem Pärchen gelungen anfang des Jahres 2 Junge auszubrüten.Allerdings wurden die Kleinen nach 14 Tagen aus dem Nest geworfen ,und nicht mehr gefüttert.Ich habe sie dann mit viel Zeitaufwand aufgezogen (konnte sie sterben lassen),auch mit Hilfe der Familie. Nun sind die beiden zutraulich ,wohnen aber mit den anderen zusammen in der Voliere. Ich will damit sagen ,das es sich immer lohnt .
    Gruß Silvia
     
  16. maudle

    maudle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterlingen
    Ich will damit sagen ,das es sich immer lohnt .


    Sie sind leider in derSchale wahrscheinlich schon Tod . Es ist heute das 2 gewesen wo Tod kam .
     
Thema: Küken schafft es nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. küken schafft es nicht aus der schalr