Liebesbrief an einen unzähmbaren Vogel

Diskutiere Liebesbrief an einen unzähmbaren Vogel im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Eine Liebeserklärung an einen wilden Vogel Ich habe ein paar bewegende Gedanken und Gefühle, die ich gerne mit euch im Forum teilen möchte,...

  1. #1 Mogascha, 5. Juli 2004
    Mogascha

    Mogascha Guest

    Eine Liebeserklärung an einen wilden Vogel

    Ich habe ein paar bewegende Gedanken und Gefühle, die ich gerne mit euch im Forum teilen möchte, weil es vielleicht manchen genau so geht wie mir, Menschen, die sich ärgern etwas nicht bezähmen zu können.

    Am Anfang war ich sehr enttäuscht von meiner Mimi, der wilde, wachsame, unnahbare Vogel. Ich habe mich geärgert, weil dieser Geier so überhaupt gar nichts mit mir zu tun haben will. Immer wachsam fliegt sie sofort weg, wenn ich in ihre Nähe komme, selbst wenn sie in der Voliere ist und ich draußen bin verkrümelt sie sich sofort in die Ecke sobald ich mich nähere.
    Toll! Und was soll ich mit so einem Vogel, dachte ich mir.
    Und dann kam Bonnie zu mir, (als Partner für Mimi) gerupft, gestört, apathisch und mir aus der Hand fressend!
    Ja mir aus der Hand fressend! Ich fand es toll, dass sie, im Fachgeschäft, gleich ans Gitter kam und mir am Finger geknabbert hat. Super die Zutraulichkeit das war es was ich wollte. Klar kann ich mich auch noch als Retter des armen zerrupften Vogel aufspielen, aber ich hätte sie auch als gesunden Vogel genommen.

    Nun habe ich Mimi und Bonnie oder besser gesagt: Tag und Nacht!
    Mimi die Wilde, ein wunderschöner Vogel, sein Gefieder liegt an und schimmert wie eingeölte Muskeln bei einem Bodybuilder. Ihr Blick ist, unbezähmbar, natürlich, wachsam, ihre Bewegungen, präzise, gewollt, akrobatisch.
    Mimi! Ich liebe dich, weil du ein eigenwilliger, wilder Vogel bist, unverfälscht und ich dich beobachten kann als Vogel, nicht als ein vom Mensch getrimmtes Kuscheltier, du bist wie der Mond und die Sterne unerreichbar aber faszinierend anzusehen und ich werde nicht versuchen dich zu ändern.
    Bonnie, die oder der Gezähmte hat es mich gelehrt, was tun wir Menschen den Tieren an?

    Es ist toll Kontakt mit den Tieren zu haben, aber wir sollten es ihnen selbst überlassen den Kontakt zu uns zu knüpfen oder auch nicht, ihnen in Gefangenschaft genug Freiraum zu geben sich Selbst zu entfalten.
    Natürlich spiele ich weiterhin mit Bonnie und freue mich auch an ihrer Nähe zu mir, denn ich bin und bleibe ein Mensch.

    Wie stand es da? Und macht euch die Erde untertan!
    ( Gab es dazu auch eine Gebrauchsanleitung? )

    Grüssle Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andrea 62, 5. Juli 2004
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Tanja,
    das hast Du einfach wunderbar ausgedrückt. Man sollte einen Vogel „Vogel“ sein lassen, so gut es in Gefangenschaft geht. Mir war es eigentlich nie das Wichtigste, dass meine Vögel zahm werden, mir macht es Spaß ihnen zuzuschauen, wie sie miteinander agieren und ob sie zu mir kommen wollen ist ihre Entscheidung. Klar möchte man ein bisschen Zutraulichkeit, sie sollen ja nicht panisch herumfliegen, wenn man in ihre Nähe kommt, aber dieses Vertrauen kommt von ganz allein. Und jedes Tier reagiert halt auch anders. Deinen Brief sollten sich alle die Halter mal zu Herzen nehmen, die sich so ein Kuscheltier/Spielzeug wünschen. Manchmal kann man die Fragen schon nicht mehr lesen „Wann/wie bekomme ich meinen Vogel handzahm?“
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Tanja,

    wenn doch nur mehr Menschen so denken würden!
     
  5. #4 Mogascha, 5. Juli 2004
    Mogascha

    Mogascha Guest

    Hallo Andrea und Dagmar

    Ich bin ja auch erst durch Bonni bekehrt geworden aber besser spät wie nie.
    Der Unterschied zwischen diesen beiden Vögeln ist so krass, dass ich es garnicht richtig beschreiben kann. Nur, dass mir Bonni sehr leid tut, da ihr alles Natürliche abhanden gekommen ist. Ihre psychischen Stöhrungen lassen zwar immer mehr nach und so langsam bildet sich auch ihr Gefieder wieder. Aber sie ist im Vergleich zu Mimi kein ,,richtiger Vogel,, mehr sondern eine vom Menschen misshandelte und bemidleidenswerte Kreatur.

    Darum habe ich meinen Liebesbrief, den ich in einem Anflug von Sentimentalität im Word geschrieben und lange gespeichert hatte, nun ins Forum gestellt.
    Ich glaube er regt zum Nachdenken an und hoffe damit einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Mensch-Tierbeziehung geleistet zu haben.

    In diesem Sinne
    Grüssle Tanja
     
  6. #5 ChristineF, 5. Juli 2004
    ChristineF

    ChristineF Guest

    :) Das hast du gut gemacht - man sollte wirklich manchmal seine Gedanken, die einem so durch den Kopf gehen, aufschreiben, ehe sie wieder für eine Weile weg sind, aber irgendwann doch mal wieder auftauchen und dann hat man meist nichts zu Schreiben dabei... ;) (jedenfalls geht es mir oft so) :jaaa:
     
  7. #6 Vogel-Mami, 5. Juli 2004
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    *habtränenindenaugen*

    Hallo liebe Tanja,


    Du sprichst mir so aus dem Herzen!

    Laß Dich mal feste drücken dafür!


    Ganz herzliche Grüße :blume:

    Ursula
     
  8. achel

    achel Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Brieskow-Finkenheerd
    hallo tanja, das hast du wirklich super geschrieben. ich liebe solche zeilen, denen man entnehmen kann, dass sich der verfasser richtig viele gedanken gemacht hat. und vor allem treffen die zeilen direkt auf den punkt... :blume:
     
  9. #8 Federmaus, 9. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tanja :0-

    Schön Dich mal wieder zu lesen hier (und ich bin noch nicht zum Tauchen gekommen :heul: ).


    Ich hoffe das viele User die Zeilen hier lesen und sich Gedanken machen. Viele Vögel müssen ja gehen weil sie nicht zahm sind (z.B. mein Charlie ist so einer) :k .
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 pc-bella, 9. Juli 2004
    pc-bella

    pc-bella Futtersponsor

    Dabei seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Schöne Worte, gefällt mir super! Als meine Jakoline vor knapp 20 Jahren als erster Mopa zu uns kam, habe ich nach einer Weile auch akzeptiert, das wir 2 nicht zusammen auf dem Sofa hocken werden. Das ist bis zu ihrem Tod im April auch all die Jahre so geblieben, selbst als Boni dazu kam.
    Ich muß nicht mehr den superzahmen Vogel haben. Es reicht mir, wenn sie nicht vor mir flüchten und in meine Nähe kommen um zu schauen, was ich mache. Ich möchte Vögel, denen es gut geht und kein Spielzeug für mich.
     
  12. Mogascha

    Mogascha Guest

    Ich freue mich, dass ihr meine Gedanken teilt,wenn ich mehr dazu schreibe zerrede ich meinen Brief nur, also lasse ich es lieber.

    @ Heidi
    8o was !!! Du warst immer noch nicht Tauchen ???
    Zahlst du immer noch deine Traumvilla- Voli ab? ;) Schaffst du es dieses Jahr noch in unsere Gefilde?

    Gruss an Alle Tanja
     
Thema:

Liebesbrief an einen unzähmbaren Vogel

Die Seite wird geladen...

Liebesbrief an einen unzähmbaren Vogel - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  3. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)