Männchen mit Fischgrätmuster

Diskutiere Männchen mit Fischgrätmuster im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebe Leute, vor ein paar Wochen haben wir uns ein Nymphenpäarchen gekauft. Das Weibchen 'Perle' ist eindeutig ein naturfarbenes...

  1. Stolli

    Stolli Guest

    Hallo liebe Leute,

    vor ein paar Wochen haben wir uns ein Nymphenpäarchen gekauft.

    Das Weibchen 'Perle' ist eindeutig ein naturfarbenes Weibchen. Bei dem Männchen 'Krümel' werde ich so langsam stutzig. Er ist eine grau/weiße Schecke, ganz ohne den geringsten Fitzel gelb oder rot. Unter dem Schwanz hat er aber genau das gleiche Muster wie Perle, halt nur ohne den Gelbstich. Singen tun beide nicht richtig. Da er schon 2 Jahre alt ist, wird sich das Gefieder auch nicht mehr verändern. Ist das jetzt ein Männchen oder doch nur ein verkapptes Weibchen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0


    Hallo Stolli,
    meinst du damit, dass es auch keinen orangenen Wangenfleck hat ? Dann tippe ich nämlich auf einen Weißkopf-Schecken, und da könnte es gut ein Weibchen sein. Schwanzfedern gebändert, 2 Jahre alt und singt nicht, hm ;) ?
    Bei gelben Schecken allerdings können die Männchen einfarbige, gebänderte oder melierte Schwanzfedern haben, oder auch alle drei Arten (haben sowohl meine Scheckenhenne als auch der Scheckenhahn, er hat ziemlich viel gelb, sie weniger).
    Also nochmal: ohne Orange-Bäckchen tippe ich auf Weißkopf-Schecke :) .
     
  4. Stolli

    Stolli Guest

    Hallo Maja,
    danke für deine Mitteilung. Weißkopfschecke hört sich gut an. Die Wangen sind so grau wie der Rücken, aber sonst ist der Kopf weiß.
    Also vielleicht doch ein zweites Weibchen....

    Ich würde mir wahrscheinlich gar keine Gedanken machen, wenn sich meine beiden verstehen würden. Aber Perle möchte immer schmusen und Krümel hackt sie dann weg.
    Was soll ich machen, weiter abwarten oder versuchen einen Vogel zu tauschen? Die Vorbesitzer haben sich nicht viel darum gekümmert.

    Gruß, Stolli
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stolli,
    du schreibst, ihr „habt euch vor ein paar Wochen ein Nymphenpärchen gekauft und „die Vorbesitzer haben sich nicht darum gekümmert“ ? Der eine Vogel ist angeblich zwei Jahre alt, wie alt ist denn der andere Vogel, wie lange sind die beiden schon zusammen, haben sie Freiflug, kleiner Käfig usw. ?
    So kann man eh nur Vermutungen anstellen, wenn man so wenig über die Tiere weiß.
    Aber ein paar Anhaltspunkte kann ich dir geben:
    Auch bei einem echt verpaarten Pärchen kann es immer wieder zu Streitigkeiten kommen.
    Bei Vögeln, die durch Zufall zusammengekommen sind, kann die Phase des Aneinandergewöhnens durchaus mehrere Monate dauern, sogar länger, wenn eines der Tiere jahrelang alleine war. Außerdem sind sich auch nicht alle Vögel gleich sympathisch, manche mögen sich auf Anhieb, andere nie, manche arrangieren sich miteinander. Sollten die beiden erst die paar Wochen zusammen sein, gib ihnen einfach Zeit sich kennenzulernen. Wenn sie viel Freiflug haben, kann das auch helfen. Da sind sie nämlich nur zusammen, wenn sie es wollen, im Käfig sind sie gezwungen enger beieinander sein.
    Sind sie allerdings wirklich schon lange zusammen, würde ich sie nicht trennen. Außer, du kannst dafür sorgen, dass jeder einen möglichst gegengeschlechtlichen Partner bekommt.
    Konntest du denn schon mal beobachten, dass einer den anderen krault oder noch nie ?
     
  6. Stolli

    Stolli Guest

    Hallo Maja,

    hier das ganze in ausführlicher Form.

    Vor knapp 2 Jahren hat sich jemand direkt vom Züchter ein junges Pärchen Weißkopfschecken(?) besorgt. Nach einem halben Jahr ist eines der Tiere gestorben. Daufhin ist eine junge Henne (Perle, jetzt 1,5 Jahre) zu dem verbleibenden Vogel (Krümel, jetzt 2 Jahre) dazugesetzt worden. Dieser erste Besitzer soll sich sehr mit den Vögeln beschäftigt haben, da waren sie sogar handzahm. Dieser Besitzer bekam jedoch eine Federallergie und hat das Pärchen Weihnachten 2000 an eine befreundete Familie abgegeben. Dort hatte sich jedoch niemand die Zeit genommen, sich weiter mit ihnen zu beschäftigen, als Ausgleich haben die beiden ständigen Freiflug bekommen. Es hat dort sogar schon mal ein Ei im Käfig gelegen. Als die Katze dann in diesem Zimmer ihre Junge zur Welt gebracht hat(oh-oh), beschloß diese Familie, die Vögel lieber abzugeben.
    Und jetzt kommt unsere Familie ins Spiel. Wir hatten Anfang der Sommerferien einen Nymphensittich eingefangen und viel Spaß mit dem Vogel. Auch meine Kinder (7/4) waren toll, sehr behutsam. Bevor wir ihm einen Partner besorgen konnten, ist er jedoch gestorben. Ende August lasen wir dann in der örtlichen Kleinanzeigenzeitung, daß ein handzahmes Nymphenpärchen mit Käfig zu verkaufen sei.
    Die ersten zwei Wochen haben wir sie ganz im Käfig gelassen, damit wir uns in Ruhe kennenlernen konnten. Danach haben wir ihnen öfter mal für ein paar Stunden Freiflug gegönnt.
    Ich habe es bisher ein einziges Mal gesehen, daß Krümel sich kurz von Perle kraulen ließ, ist das immerhin schon als guter Anfang zu werten? Aber sonst hackt er immer nach ihr, wenn sie schmusen will, teilweise muß sie dabei Federn einbußen.
    Perle tut mir immer wieder leid, wenn sie sich so eine Abfuhr holt.

    Hast du Hoffnung, daß die beiden sich besser miteinander arrangieren? Wieviel Zeit muß ich ihnen den lassen?

    Gruß, Stolli
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Schwierig

    Hallo Stolli,
    erstmal herzlichen Dank für deinen ausführlichen Bericht :) !
    Da haben die beiden armen Kerlchen ja schon eine richtige Odyssee hinter sich. Hoffentlich sind sie bei euch jetzt am Ende ihrer Reise angelangt ;) .
    Schade, dass niemand beobachten konnte, von wem das Ei stammte. Wurde es denn bebrütet ? Wenn es abwechselnd von beiden bebrütet wurde, würde es sich wohl um ein echtes Pärchen handeln. Saß nur immer ein und derselbe Vogel drauf, wohl eher nicht. Auch Hennen ohne Hahn können Eier legen. Mich wundert nur, dass, falls das Ei weggenommen wurde, die betreffende Henne nicht nachgelegt hat. Eier dürfen auf keinen Fall weggenommen werden, sonst legt die Henne bis zur Erschöpfung nach. Am besten durch Plastikeier ersetzen, das Tier brüten lassen (ca. 3 Wochen), bis sie von alleine das Interesse verliert, dann kann man das Gelege entfernen. Könnte ja auch bei dir passieren, wenn sowieso schon mal ein Ei da war. Du weißt ja sicher, dass man eine Zuchtgenehmigung braucht, wenn man Nachwuchs wünscht ;).
    Liebe (r) Stolli, Freiflug solltest du deinen beiden Nymphen unbedingt täglich gönnen, auch ein größerer Käfig ersetzt das auf keinen Fall, Freiflug ist für ihre Gesundheit sehr wichtig !
    Auf der einen Seite ist es ein gutes Zeichen, dass sie sich mal kraulen. Allerdings wenn sie doch schon recht lange zusammen sind, und es passiert so selten, ist es jedenfalls nicht die große Liebe :~. Auch zwei Hennen können sich gut verstehen, das gegenseitige Kraulen gehört zum Sozialverhalten und zur Gefiederpflege. Wenn natürlich der eine dem anderen die Federn vom Kopf rupft, ist das nicht so günstig.
    Hättest du denn den Platz und die Möglichkeit, jedem einen Partner zu geben ? Es gibt Züchter, die erlauben, dass sich die Tiere selbst einen Partner aussuchen.
    Wenn du nur zwei halten kannst, müsstest du sonst überlegen, welchen du abgibst. Dann aber bitte auch den nur zu einem Partner :) .
    In jedem Fall, die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.
    Aber vielleicht haben auch andere dir noch was zu sagen :).
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Männchen mit Fischgrätmuster

Die Seite wird geladen...

Männchen mit Fischgrätmuster - Ähnliche Themen

  1. Buchfink Männchen und Weibchen?

    Buchfink Männchen und Weibchen?: Hallo zusammen, ich habe wiedermal ein Problem :-). Der Vogel oben rechts ist ein Buchfink Männchen aber bei dem zweiten bin ich mir irgendwie...
  2. Suche einen Blaustirnamazone Männchen

    Suche einen Blaustirnamazone Männchen: Hallo ich bin ganz Dringend auf der sucheNach einem Blaustirnamazone. Da ich eine Gelbstirnamazone aus einer sehr schlechten Haltung geholt habe,...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  5. Welcher Vogel ist das , und Männchen oder Weibchen

    Welcher Vogel ist das , und Männchen oder Weibchen: [ATTACH] Hallo wisst ihr vielleicht was das für ein Vogel ist und ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist. Schon mal danke voraus:zustimm: