Mäusebussarde dürfen bejagt werden?

Diskutiere Mäusebussarde dürfen bejagt werden? im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe gelesen, dass Mäusebussard teils unter das Jagdrecht fallen. Aber es sind doch geschützte Greifvögel mit Anhang B. Liegt hier das...

  1. #1 Greifvogelfan, 28.06.2017
    Greifvogelfan

    Greifvogelfan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe gelesen, dass Mäusebussard teils unter das Jagdrecht fallen. Aber es sind doch geschützte Greifvögel mit Anhang B. Liegt hier das Jagdrecht über dem Naturschutzgesetz? Ich bin Vogel Liebhaber und wäre darüber sehr traurig. Wäre ja evtl. eine Tendenz zu befürchten, dass die Tiere dann noch ausgestopft so verkauft werden dürften. Da gäbe es bestimmt Jäger, die daraus Profit schlagen. Normalerweise braucht man entsprechende Dokumente. Wie sieht es in diesem Fall aus? Ist doch richtig, dass man alleine für jede einzelne Feder eine EG Bescheinigung braucht. Kann mir da jemand erklären, ob das stimmt. Lg
     
  2. Anzeige

  3. #2 Peregrinus, 28.06.2017
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.441
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich sehe, Du bist ziemlich unbedarft und hast Dich noch nicht mit der Materie beschäftigt.

    Nun denn: Ja, der Mäusebussard unterliegt teilweise dem Jagdrecht (je nach Bundesland). Doch wo ist das Problem? Er hat nirgendwo in Deutschland eine Jagdzeit und die Tötung eines solchen Vogels ist in ganz Deutschland ein Straftatbestand. Im Übrigen ist er eine Art des Anhangs A.

    Verkaufen geht so oder so nicht, da die Vögel nach BWildSchV einem Vermarktungsverbot unterliegen.

    Und nein, es ist nicht richtig, dass man für eine Feder eine EG-Bescheinigung benötigt. Bei dieser handelt es sich nämlich um ein Handelsdokument, nicht um ein zwingendes Besitzdokument. Es ist inzwischen zur behördlichen Unsitte geworden (und wohl entsprechender Unwissenheit entsprungen), in der EG-Bescheinigung das einzig zulässige Besitzdokument zu sehen.

    VG
    Pere ;)
     
    Dirk71 gefällt das.
  4. Dirk71

    Dirk71 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen
    In den Bundesländern, in denen Greifvögel im Jagdrecht stehen, haben sie keine Jagdzeit!
    Das heißt: Ganzjährig geschont!
    Der Jagdpächter hätte aber, z.B. bei einem Verkehrsopfer, das Aneignungsrecht und kann dann bei die entsprechenden Bescheinigungen beantragen.
     
  5. #4 Peregrinus, 29.06.2017
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.441
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ob das mit dem Aneignungsrecht durchweg so ist, vermag ich nicht zu sagen. In Baden-Württemberg ist der Mäusebussard nicht mehr im Jagdrecht. Von den Greifvögeln ist es nur noch der Habicht (das mag verstehen, wer will, ich jedenfalls nicht), wobei hier ausdrücklich kein Aneignungsrecht für den Jagdausübungsberechtigten besteht.

    VG
    Pere ;)
     
  6. Eric

    Eric Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    8735 St. Gallenkappel
    Auch noch etwas aus der Praxis. Es fallen dermassen viele Bussarde als Verkehrs und andere Opfer an, dass es keine geschäftliche Motivation zur Erlegung von der Präparatorenseite her gibt. Gerade hier (CH) wo das Aneignungsrecht einiges lockerer ist als bei euch, finden im Vergleich viel weniger illegale Erlegungen statt und jeder Präparator erhält Unfalltiere bis zum Abwinken. Sie sind hier "Staatseigentum" das wegen Nichtgebrauchs, im Falle eines gemeldeten Totfundes, ohne Weiteres dem Finder überlassen wird.
     
  7. #6 DanielG, 01.07.2017
    DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Mit diesem nicht ganz einfachen juristischen Sachverhalt (dem Jagdrecht unterliegend, aber ohne Jagdzeit) hat sich damals schon der Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar bis auf die Knochen blamiert. Indem er sich darüber lustig machen wollte, dass der Wisent im deutschen Jagdrecht aufgelistet wird.

    Vorher habe ich diesen Herrn geschätzt, aber damit hat er seine Glaubwürdigkeit und Seriosität doch erheblich beschädigt.

    Ein Minimum an Recherche hätte ihm das erspart.......
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Mäusebussarde dürfen bejagt werden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Darf ich einen ausgeschopten mäusebussard Verkaufen

    ,
  2. jagdrecht bussard verkaufen

Die Seite wird geladen...

Mäusebussarde dürfen bejagt werden? - Ähnliche Themen

  1. Mäusebussard?

    Mäusebussard?: Hallo, ist das ein Mäusebussard? Fundort: Schönau im Schwarzwald, 13.10.2018 [ATTACH] [ATTACH] Viele Grüße MVogel
  2. Mäusebussard oder was anderes ?

    Mäusebussard oder was anderes ?: Diesen Greifvogel habe ich gestern bei uns im Ruhrgebiet tief über eine Brachwiese fliegen sehen. Der Vogel hielt sich nicht höher als drei Meter...
  3. Ist das ein Mäusebussard?

    Ist das ein Mäusebussard?: Gesehen heute in Bremen an der Weser Vielen Dank für eure Hilfe. LG BrigitteEz
  4. Mäusebussard?

    Mäusebussard?: Liebe Forumsmitglieder, mein Mann und ich durften am Sonntagmorgen beobachten, wie ein Raubvogel nur ein paar Meter von unserem...
  5. Dürfen Wellensittiche diese Gräser bekommen?

    Dürfen Wellensittiche diese Gräser bekommen?: Hallo, war gestern am Rhein und habe ein paar Gräser für meine Sittiche gesammelt. Meint ihr sie dürfen das bekommen? Leider habe ich da nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden