Mandarinentennest geplündert!

Diskutiere Mandarinentennest geplündert! im Wasserziergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo! Leider wurde heute Nacht von einem Nesträuber das Baumhöhlennest meiner Mandarinente geplünder, 12 Eier, alle weg....

  1. #1 Corny80, 05.05.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Leider wurde heute Nacht von einem Nesträuber das Baumhöhlennest meiner Mandarinente geplünder, 12 Eier, alle weg. :traurig::traurig::traurig: Eins habe ich aufgebrochen in der Nähe des Teiches gefunden, eins war noch ganz, alle anderen spurlos verschwunden.
    Die Baumhöhle steht halt nicht direkt im Wasser,aber ganz nah. Anscheinend muss ich die jetzt komplett ins Wasser stellen und mit Pappe wasserdicht machen (an der unteren Stelle zumindest). Werde ich morgen machen. Hoffentlich macht sie ein zweites Gelege. Ist echt bitter.
    Was für ein Tier kann das gewesen sein? Wahrscheinlich ein Marder,oder? Aber frisst der auch die Eier. Gut,dass sich die Ente wenigstens gerettet hat.
    Hab mich heute schon den ganzen Tag gewundert,warum sie nicht mehr brütet, bis ich dann am Abend Klarheit bekam.
    Also muss die Baumhöhle im Wasser stehen,oder? Geht bei uns wohl nicht anders. Einen riesigen Zaun kann ich da nicht hinmachen, sieht schrecklich aus.

    Ich hoffe auf Antworten.
    Hattet ihr sowas auch schon mal?

    Gruß, Corny
     
  2. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    das ist ja kein schöner anblick o.O

    Ich denke auch dass es ein Marder war, die klauen sehr oft Eier, meistens incl brütender Ente...

    ich würde das Nest nicht direkt ins Wasser stellen sondern mit einem Pfahl ein bissten über das Wasser bauen, sonst ist das Holz dehr schnell verrottet.
     
  3. #3 Hoppelpoppel006, 06.05.2011
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    268
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    daß ist aber schade, tut mir wirklich leid um die Brut. Wie lange hat die Ente schon gesessen? Aber zum anderen sei froh, daß sich wenigstens die Ente retten konnte. Ich denke auch, daß es ein Marder sein könnte. Wir hatten auch mal son Pech, aber daraus haben wir leider traurige Erfahrungen gemacht. Wir hatten eine Zwergente, die nicht im Stall brüten wollte. Die hatte sich im Dickicht unsere Koniferen ihr Nest gemacht. Wir haben alles versucht sie in eine Behausung neben die Koniferen zu bekommen, damit sie nachts sicher ist, klappte nicht. Als ich dann eines Morens kam, die andern Enten aus dem Stall ließ und ihr Futter hinstellte, war das furchtbare passiert. Über Nacht war ein Räuber gekommen hatte die Eier und auch die Ente mitgenommen. Das Nest war zerstört und es lagen nur noch ein paar Federn von ihr, zum Teil blutig herum... Der Tip von Mergus ist gut, ist das möglich bei Dir. Vor allem denke auch an Winter, wenn der Teich friert und der Stall direkt mit dem Wasser auf einer HÖhe ist, ist die Ente auch nicht sicher vor Raubeug.

    Liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker
     
  4. #4 Criddoff, 06.05.2011
    Criddoff

    Criddoff Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Schade!!
    Es muss aber nicht zwangsläufig ein Marder gewesen sein!Ratten sind genauso schlimm,auch wenn man sie nicht sieht,bei größeren Anlagen mit Wasser und Tieren,wo immer Futter zu finden ist,da sind auch Ratten! Wie wärs mit "Anti-Ratten-Futter"?!
    Die Idee mit den Brüthöhlen im Wasser,bzw überm Wasser ist gut! Da kommt zumindest ein Marder nicht so schnell dran!
    lG Criddoff
     
  5. #5 Corny80, 07.05.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    es war mit sicherheit ein marder. davon haben wir hier genug (leider).
    ich hab jetzt den boden und den unteren bereich der baumhöhle mit isolierpappe verkleidet und stelle sie auf eine steinplatte ins wasser, so dass ringsherum wasser ist. da sollte nichts mehr passieren. hoffentlich legt die kleine nochmal, müsste sie aber,oder?

    sie brütete übrigens erst seit ein paar tagen, als es passierte. besser, als wenn es kurz vor dem ende gewesen wäre...
     
Thema: Mandarinentennest geplündert!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wildente geplündert

Die Seite wird geladen...

Mandarinentennest geplündert! - Ähnliche Themen

  1. Vogelei in Mandarinentennest

    Vogelei in Mandarinentennest: Hallo! Heute habe ich im Nest der Mandarin- bzw. Brautente (vielleicht legen beide wieder in die gleiche Höhle, was ich nicht hoffe) ein viel...
  2. Katze hat Nest geplündert und ich hab eingegriffen!

    Katze hat Nest geplündert und ich hab eingegriffen!: Hallo, gestern abend hat die Nachbarskatze ein Vogelnest versucht zu räubern. Das Nest war in unserer ThuyaHecke ungefähr auf meiner Augenhöhe....
  3. Schwanennest von Menschen geplündert

    Schwanennest von Menschen geplündert: Bei uns in Gießen haben Unbekannte wieder einmal ein Schwanennest geplündert. Und jedes mal ist es dieselbe Vorgehensweise: Man wartet so lange...