Maulbeere

Diskutiere Maulbeere im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin, Moin, hat schon jemand von euch mal Maulbeeren verfüttert? Gruesse, Detlev

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    hat schon jemand von euch mal Maulbeeren verfüttert?

    Gruesse,
    Detlev
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ja dieses Jahr das erste mal. Meine Vögel waren begeistert.
     
  4. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Detlev,
    könntest du deine Fragen mal spezifizieren? Welche Vogelart interessiert dich, an die wir schon evtl. Maulbeeren verfüttert haben sollen? Und an welche Vogelarten hat Cedric sie verfüttert - welche Menge - wie häufig?
    Danke für deine Auskunft
    LG
    Susanne
     
  5. #4 Angelika K., 17. November 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.
    Nein noch nicht. Ich habe aber vor zwei Jahren einen dunklen Maulbeerbaum ( Morus nigra) bei mir im Garten gepflanzt.
    Jetzt warte ich auf Früchte um sie meinen Amazonen zu geben, falls sie sie mögen, was ich Moment noch bezweifle, weil die Früchte dunkel sind.

    Hätte auch lieber einen Baum mit weißen Früchten gehabt.

    Wird bei mir also noch ein paar Jahre dauern. :D
     
  6. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    Dann bleiben sie für dich, die weißen Früchte schmecken fad.

    Gruesse,
    Detlev
     
  7. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Knallrümpfiger Kröter und jede andere beliebige Art.

    Gruesse,
    Detlev
     
  8. #7 Uhu, 17. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2007
    Uhu

    Uhu Guest

    Noch mal hallo Detlev,
    wenn ich diesen Link hier
    richtig deute, schreibst du selbst, dass bei Freilandbeobachtungen Halsbandsittiche beim Verzehr von Maulbeeren beobachtet wurden.
    Da heißt es:
    "Aufgenommen habe ich alle bei Bielfeld genannten Arten und Teile, wenn diese für Papageien empfohlen wurden, weitere Nahrungspflanzen werden etwas unspezifisch für Körnerfresser empfohlen, können also sicher auch von Halsbandsittichen gefressen werden."
    Und im nächsten Link (Maulbeere):
    "Diese fressen sehr systematisch die noch unreifen weißen Beeren. Zur Reife gelangen kaum Früchte."
    In diesem Text - auf den du verlinkt hast - heißt es auch:
    "Doris schreibt dazu im APN Forum: "Die Äste schaffe ich oftmals als 'Begrünung' für die Vogelzimmer heran, sie werden gerne zernagt. Auch die Beeren selbst sind beliebt. Maulbeeren lassen sich auch verfüttern."
    In Tabelle 2 ist die Maulbeere nicht aufgeführt - obwohl du im ersten Link die Maulbeere als von Halsbandsittichen gefressen angibst.
    Versteh ich jetzt überhaupt nicht mehr ---
    Hast du selbst schon mal Maulbeerenkompott o.ä. probiert?
    Danke für deine Auskunft!
    LG
    Susanne
     
  9. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Also noch mal:
    hat schon jemand von euch mal Maulbeeren verfüttert?

    Gruesse,
    Detlev
     
  10. Uhu

    Uhu Guest

    Tut mir Leid, die Art kenne ich nicht.
    LG
    Susanne
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Detlev,

    ich habe sie erst vor wenigen Wochen in getrockneter Form bestellt und mische zwei Löffel davon unter ca. 1 kg Körnerfutter und meine vier Kongos sind begeistert davon.
     
  12. Langer

    Langer Guest

    Hi Detlev

    Ich versteh jetzt Deine frage nich(inhaltlich schon)---------worauf willst Du hinaus ?
    Schreib jetzt bidde nich wieder was vom "Rotbackenpfeifdrüsling" :D

    In Leipzig hab ich Dich auch sehr gut verstanden----------gieb "der ganzen Acktion doch mal n anstoß"
     
  13. #12 Uhu, 17. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2007
    Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Detlev,
    sei nicht ungeduldig mit mir ..... aber ich will ja auch etwas dazu lernen! Jetzt hab ich diese Seite gefunden:

    (Bitte an Modi, Link verstecken!)
    Da gibt's ja auch schon wieder unterschiedliche Arten von Maulbeeren.....
    Welche meinst du denn?
    Die Unterart war ja auch beim Avocado-Thema und beim Eukalyptus von Bedeutung! - Kannst du mir dazu was schreiben? (Wenn du mir auch meine anderen Fragen nicht beantwortet hast ... und ich hab nach dem komischen Papageiennamen gegoogelt - aber da kommt nichts - nicht ein einziger Treffer! Ist vielleicht ein Rechtschreibfehler drin???)
    Übrigens - deine Artikel in der Papageien-Zeitschrift habe ich alle gelesen - Kompliment!
    LG
    Susanne
     
  14. samerjona

    samerjona Mitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Der Knallrümpfige Kröter (im Original: Blast-Ended Skrewt ) ist wohl eine illegale Neuzüchtung aus der Kreuzung eines Mantikor und einer Feuerkrabbe.

    L.g.
    Sandra
     
  15. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    Ich will auf nichts anderes heraus außer Haltererfahrungen beim Verfüttern von Maulbeere zu sammeln. Ich arbeite an einem Artikel dazu und die Webseite bedarf auch mal wieder Überarbeitung. Ist das so schwer? Kein Hintergedanke kein gar nichts. Einfach: wer hat es verfüttert, gerne auch an welche Art. Denn über die Suchfunktion war in den Vogelforen nix zu finden.

    Gruesse,
    Detlev
     
  16. samerjona

    samerjona Mitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Habe dieses gefunden und frage mich wie bei Angelika K. dann ein Maulbeerenbaum wähst!
    Es gibt insgesamt 12 verschiedene Maulbeerarten, von denen drei Stück zu den Wichtigsten zählen: die schwarze, die rote sowie die weiße Maulbeere. Die Maulbeere ist auf der gesamten Welt verbreitet, nur leider in Europa nicht. In den wärmeren Regionen unseres Kontinents kann die Maulbeere jedoch künstlich kultiviert werden.

    Deshalb die frage sind jetzt wirklich Maulbeeren gemeint oder Brombeeren da stark ähnlich?
     
  17. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    wirklich Maulbeeren! Sie können in Europa wachsen wo Wein wächst. In Südfrankreich gibt es sogar verwilderte Reste aus ehemaliger Seidenproduktion. Ich hab die Beeren schon gekostet.

    Das mit den getrockneten Beeren war schon mal ein guter Hinweis - auf die Idee war ich nicht gekommen. Es muß sie auch als Tiefkühlware geben. Nur frisch wegen schlechter Lagerfähigkeit wohl nicht.

    Gruesse,
    Detlev
     
  18. Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Ich nochmal.

    Bei uns hier wächst ein Maulbeerbaum. Am Deich nahe der Leine (Hochwassergebiet)
    Der Baum ist nur sehr sehr hoch (10/12m?). An die Früchte kommt man ohne große Leiter nicht ran.

    Deswegen bin ich ja darauf gekommen, diesen in meinem Garten zu pflanzen, der sowieso nur aus Vogelfutterpflanzen besteht. :D
    Unser Garten ist groß. Der Baum hat Platz.
    Ich habe den Baum ja auch in unserer ansässigen Baumschule gekauft.

    Die Früchte die runterfallen sind dann leider schon matschig.

    Ich mache nächstes Jahr mal ein Foto.
     
  19. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    bei uns in der nähe von köln in brauweiler ... steht ein mehrere hundert jahre alter maulbeerbaum ... welche art es ist weiß ich leider nicht
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. die Mösch

    die Mösch Guest

    Ist ja nicht schwer, kannst Du ja auch selber machen: Guckst Du einfach mal hier .
     
  22. #20 ginacaecilia, 18. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    mein schwager nebenan hat aus sizilien ( er ist sizilianer ) einen weißen maulbeerbaum vor 2 jahren mit gebracht. einfach ein kahler stamm. nun ist er so grün, hatte beeren. kann also hier wachsen. hätte ich mehr gewusst, hätte ich mit den rückschnitt für die vögel geholt. die maulbeeren sind ekelig süß. nun, nächstes jahr weiß ich bescheid.
     
Thema: Maulbeere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maulbeere papageien

    ,
  2. maulbeere vögel

    ,
  3. maulbeeren vögel

    ,
  4. sperlingspapageien maulbeeren,
  5. maulbeeren karlsruhe,
  6. papagei maulbeeren,
  7. maulberrbaum zum zernagen für papagei
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.