meine zukuenftigen grauen (vorsicht - lange geschichte) )

Diskutiere meine zukuenftigen grauen (vorsicht - lange geschichte) ) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebes Grauen Forum - ich habe nun seit langem euere Beitraege gelesen und bin sehr beeindruckt von euch allen - Ihr seid wundervolle und...

  1. Liz

    Liz Guest

    Liebes Grauen Forum - ich habe nun seit langem euere Beitraege gelesen und bin sehr beeindruckt von euch allen - Ihr seid wundervolle und verantwortungs bewusste Papageien Halter!
    Daher moeche ich mich an Euch wenden mit einingen meiner Fragen - aber bitten verzeiht mein holpriges Deutsch - also:

    1) Mein Mann und ich haben nach langem Ueberlegen beschlossen das wir ein Paerchen Graue zu uns nehmen werden. Das war das Einfache - er ist mit Papgeien aufgewachsen, ich habe sehr viele Graue kennengelernt bei meiner (herrvorgenden) Vogel Tieraerztin (habe einen Star)- und bin ganz hin und weg. Platz ist Da, Zeit auch, die innen/aussen Voliere ist im bau - alles lauft bestens....aber ich find keinen Zuechter den ich mag.

    2) Das Problem ist folgendermasen: Americaner halten ungern Paare; lieben alles handaufgezogene und sind im algemeinen sehr unaufgeschlossen gegenueber neuen ideen. Ich bin Americanerin also darf ich das sagen; Naturlich gibts die Ausnahmen - aber zu selten. Soweit war ich bei 12 (!!) Zuechtern - keiner hat die Eltern auch nur teilweise aufzeihen lassen. Natuerlich wollen sie auch mit Nachgelegen Geld machen...bin ziehmlich ratlos. Die meisten Anlagen waren sehr sauber und die voegel 'ok' bis 'gut' untergebracht.

    hier eines der besseren anlagen das ich besucht habe:

    http://www.parrotsonly.com/

    Diese leute waren sehr freundlich, haben mich ueberall hingelassen und super sauber. (aber gleich sooo viele tiere?!) Aber reine handaufzucht. Wie's aussieht werde warscheinlich von hier meine tiere bekommen - aber so ganz gluecklich mit ihnen bin ich nicht.

    Soweit habe ich 3 rettungsvoegel von meiner TA fuer 4 wochen in pflege gehabt ( drei voellig nackte Graue) aber sie haben ein tolles zuhause. Ich weiss nicht ob ich bereit bin gleich mit rettungs Graue anzufangen.

    3) Gibt es eine unterart die Ihr vorzieht? Hier wollen alle grosse Graue und sagen mir Congos sind die besten - ????.

    4) Ich habe noch nie ein Tier gekauft. Mein Hund habe ich von der Autobahn, mein Star war ein halb toter,kalter findling, mein Katze holte ich aus einem gullie - Also brauch ich hilfe.
    Bis jetzt haben Tiere mich ausgesucht - jetzt ist's anders herum.

    5) Gleich zwei babies oder erst einer und dann warten - und wie lange?

    Vielen, vielen Dank fuer Euere Zeit - ich bin gespannt auf Euere Meinungen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. behb

    behb Guest

    Hallo Liz,

    da hast Du es wirklich nicht leicht.

    Du hast völlig recht, als Papageien-Neuling sollte man nicht unbedingt mit Problemfällen anfangen.

    Zu Deiner Frage nach Unterarten: es gibt da noch den etwas kleineren Thimney-Graupapagei, er hat einen braunen schnabel und einen nicht so roten Schwanz.


    Vielleicht findest Du einen Züchter, der mit der Hand aufzieht, die Jungtiere aber länger bei den Eltern lässt.

    Um den "Schaden" für das Tier so gering wie möglich zu halten, solltest Du Dir auf alle Fälle gleich zwei Tiere besorgen. Wenn Du nicht züchten willst, kann es ruhig ein Geschwisterpärchen sein. Da sie von klein auf gemeinsam Aufwachsen, ist die Chance größer, dass sie sich vertragen.
    Wenn du Dir erst einen holst und dann später noch einen zweiten dazu besteht die Gefahr, dass der erste Vogel schon zu sehr Menschengeprägt ist.
    Sie sind trotzdem beide zutraulich, haben aber sich zum gemeinsamen spielen.

    Und es ist immer wieder schön mit anzusehen, wenn sich zwei Graue kraulen, sich füttern und gemeinsam spielen.
    Wir haben auch zwei Graupapageien und sie sind zahm, fangen an mit sprechen.
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Grauer

    Hallo Liz,

    willkommen in "Europa" :) - ausserdem, Dein Deutsch ist hervorragend. Ich finde es toll, dass Du Dir - obwohl es in Amerika anders üblich ist - Gedanken um "natürliche Aufzucht" und "Paarhaltung" machst.

    Hier im Forum ist auch Ann (Username Lily) - sie hat einige Verbindungen in die Staaten. Vielleicht kann sie Dir einige Tipps geben, sicherlich gibt es auch bei Euch Graue die auf einen guten liebevollen Platz warten.

    Mit Deiner Tierliebe, die so aus dem Bauch kommt (sagt man bei uns so) ;) - sehe ich keine Probleme, auch einen Grauen aufzunehmen, der einen Platz sucht - bzw. zwei Graue.
    Man kann auch mit jungen kleinen Probleme bekommen, oder?

    Ann wird sicherlich noch antworten, ich schick ihr mal ne PN (sie ist im Urlaub, in Costa Rica) :)
     
  5. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Liz!

    Erstmal danke an Inge fuer den Hinweis.

    Ich habe meinen ersten Grauen (Hector) in NYC gekauft. er war zwar handaufgezogen, aber wurde mit ganz vielen anderen zusammengehalten. Handaufzucht ist nicht gleich Handaufzucht. Also wenn es irgendwie geht wuerde ich das Tier und die Zuchtanlage anschauen gehen.

    z.B. Bei Hector habe ich erst nach zwei Wochen des taeglichen Besuches (when I was really hooked) gesehen, dass er mit einer Kropfsonde gefuettert wurde. Das hatte dann das Ergebnis, dass er furchtbare Angst vor Haenden hatte. Nicht ganz Sinn und Zweck der Sache.

    Wg. Grauen wuerde ich mich, wenn ich mir in den US welche kaufen wollte, an Pam Clark wenden. Sie erreichst Du ueber die featherpicking liste (www.featherpicking.com). Sie ist sehr aufgeschlossen und ist z.B. die Einzige, die ich kenne die ihre Voegel auch ungestutzt abgibt (was ja in den USA leider von vielen als verantwortungslos angesehen wird).

    Ausserdem wuerde ich mal auf der Freeflight liste (www.thepiratesparrot.com) nachfragen. Dort gibt es sehr viele Besitzer von Grauen. Vielleicht kann Dir dort auch jemand weiterhelfen mit Zuechtern, die mehr bei Dir in der Naehe sind.

    Wenn Du so gar nicht weiterkommst, kenne ich in Phoenix Zuechter von papageien (allerdings leider keine Grauen) und einen Wholesaler von Zuchtpaaren (Die ueberhaupt nicht zahm und meist aelter und auch teurer sind). Die sind beide sehr nett und koennten Dir evtl auch weiterhelfen.

    Also lass mich bitte wissen, wenn Du noch mehr Hilfe brauchste.

    Liebe Gruesse,

    Ann.
     
  6. #5 Jens-Manfred, 11. November 2002
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    tapfere Preise

    Die angegebene Seite in den USA ist ja nett gemacht. Aber bei den Preisen wird ganz schön zugelangt !
    Jens
     
  7. Gizmo

    Gizmo Guest

    Preise

    Hallo

    Manfred@ dachte ich auch, aber die Amis wollen ja anscheinend nur Handaufzuchten und gestuzte Tiere daher denke ich kommen die hohen Preise.
     
  8. Liz

    Liz Guest

    vielen dank fuer die links - bin ich froh das ich euch geschrieben habe!
    Es ist wirkilch schwer halbwegs normal aufgezogene Graue hier zu finden - und ich habe noch keinen ungestutzten Grauen gesehen. Es wird auch zu wenig betont wie wichtig es ist immer viel obst und gemuese zu fuettern - pellets und ein obst 'treat' sind normal -
    nochmals danke Ann - die Monteray Zuechter sind leider einer der besseren - habe sehr viele noch unglueckliche Graue gesehen - aber als sie raus fand das ich zwei wollte sagte sie mir gleich das sie weniger zahm werden und nach der geschlechtsreife aggresive - was soll ich davon halten? Timneh's sind scheuer, leiser, lauter, sanfter und verspielter, bissiger - je nachdem wen ich frage - Fuer Camaroon's gilt das gleiche - keine bestaendigkeit in der information - Congo's sind die beliebtesten - sind 'nice and big'...
    Meine voliere ist fast fertig - sie ist mehr eine flugbahn - ca 8 meter lang aber nur 2.5 meter breit - geht am gartenzaun entlang - wir haben ungiftige kletter pflantzen fuer schatten gepflanzt und ein wasser spruehanlage mit timer eingebaut - also wird taeglich um 1pm fuer 15 min warmes wasser am ende der voliere geprueht - mal schauen wie die das moegen. Das eine ende der voliere liegt am hauswand an und wir haben eine verschliesbare hundetuer als uebergang zur innen voliere in ein kleines fenster eingesetzt - wir streiten uns noch ueber die genaue endeinrichtung der innenvoliere - sie ist etwas klein - ca 2x2 meter grundflaeche und hoch bis zur decke - die wand wurde verkachelt - badezimmer kacheln mit palmen - schoen tropisch(haha) - sie sollen nur da schlafen -
    Wir ihr sehen koennt mach ich ein riesiges theater um meine zukuenftigen Grauen - ich werde fotos anhaengen sobald ich etwas zum herzeigen habe....
     
  9. behb

    behb Guest

    Wow, deine Papageien werden es richtig schön haben!
     
  10. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Liz!

    Hast Du Pam Clark erreicht?

    Dass Graue zusammen weniger Zahm werden, kann ich nicht bestaetigen. Ich glaube,d ass es oft so sit, dass die Leute sich weniger mit den Tieren beschaeftigen, wenn sie ein Paar haben.

    Wie immer gilt, dass man das zurueckbekommt was man an Muehe und Liebe reinsteckt (ausser bei Maennern vielleicht <haha> ;))

    Zahme Zuchtpaare sind aggressiver als Nichtzahme, da sie keine Angst vorm Menschen haben und so ihre Gelege nachdruecklicher verteidigen. Vielleicht hat sich das was Du gelesen hast darauf bezogen?

    Auf alle Faelle hoert es sich so an, als ob die Grauen ein Paradies bei Dir vorfinden werden <freu>

    Liebe Gruesse,

    Ann.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Liz

    Liz Guest

    Dear Ann - Ich habe Pam Clark vor 2 tagen ein email geschickt - habe aber noch nicht von ihr gehoert - hat warscheinlich zu viel zu tun - ihre site ist wirklich voller guter information -
    bis bald, Liz
     
  13. Liz

    Liz Guest

    wie es der zufall will lebt sie nur 2 stunden weit weg von mir - musste das noch dazu tun...
     
Thema:

meine zukuenftigen grauen (vorsicht - lange geschichte) )

Die Seite wird geladen...

meine zukuenftigen grauen (vorsicht - lange geschichte) ) - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...