Mottenvernichtungsmittel und Wellensittiche

Diskutiere Mottenvernichtungsmittel und Wellensittiche im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, mein Name ist Carina und ich bin dann wohl die neue hier ;-) Leider ist der Grund meiner Registrierung weniger angenehm, seit...

Schlagworte:
  1. #1 BirdPrincess, 26. April 2013
    BirdPrincess

    BirdPrincess Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, mein Name ist Carina und ich bin dann wohl die neue hier ;-)

    Leider ist der Grund meiner Registrierung weniger angenehm, seit es wieder etwas wärmer ist, haben wir Motten im Haus 8( das allein wäre jetzt nicht s schlimm, wenn wir nicht grad unsere Wellensittiche in der Wohnung hätten. Irgendwie müssen die nun weg doch ich weiss nicht so recht wie. Am einfachsten wäre es natürlich mit Insektengift, die Vögel kann ich für ein paar Stunden in einem anderen Raum unterbringen. Doch reicht das wirklich um meine Tiere nicht zu vergiften?
    Bei der Suche per Google nach einer vernünftigen Lösung bin ich nun auf so genannte Schlupfwespen gestoßen, auf http://www.schlupfwespen.org steht geschieben das das das für Mensch und Tiere vollkommen ungefährlich sein soll. Das klingt irgendwie schon sinnvoller als die Wohnung mit Gift zu belasten. Hat von euch da schon irgendjemand Erfahrungen? Irgendwie klingt mir das ein bischen sehr nach Esoterik oder klappt das wirklich?

    Es wäre super wenn mir wer weiterhelfen könnte, die Motten müssen unbedingt weg!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BirdPrincess, 26. April 2013
    BirdPrincess

    BirdPrincess Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    achja, freue mich natürlich auch über alternative Tipps zu meinem Problem!
     
  4. #3 September, 27. April 2013
    September

    September Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du Kleidermotten?
    Alle Schränke ausräumen, Kleider ausschütteln, Schränke auswischen und gründlich saugen und wischen.

    Bei Lebensmittelmotten: Befallene Lebensmittel wegschmeissen und ebenfalls alle Schränke auswischen.
     
  5. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Webb es sich um Lebensmittel-Motten handelt: das kennen sicher einige Vogelbesitzer. Die Vögel krümeln mit ihrem Futter, die Dose ist nicht richtig zu, die Kolbenhirse liegt nen Tag zu lang rum, schon kommen diese Motten an.
    Wir hatten auch schon Probleme mit denen und tatsächlich hat es gereicht, alles an offenen Körnern, Knabberstangen etc zu entsorgen, alle Schränke auszuwaschen und gründlich zu saugen.
    Sie sind bisher nie wieder gekommen, also bevor ich zum Gift greifen würde, würde ich es auch erstmal so versuchen.
     
  6. #5 BirdPrincess, 28. April 2013
    BirdPrincess

    BirdPrincess Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Tipps, ich denke es kann wirklich sein das die im Futter sitzen. Ich werde nun erstmal alles wegwerfen und neu kaufen. Eventuell habe ich ja Glück!
     
  7. Samira

    Samira Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    63xxx
  8. Samira

    Samira Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    63xxx
  9. #8 Krabatz, 23. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ich wollte nur mal kurz zu den verschraubbaren dosen etwas beitragen.

    wenn jemand kaffetrinker ist und löslichen kaffee bevorzugt, dann kann er die leeren gläser (mit verschraubbaren oder einrastenden deckeln) anschließend in heißes spüliwasser legen. so lösen sich die aufkleber daran sauber ab. anschließend ne runde in die spülmaschine. die deckel mit der hand spülen. die gehen sonst in der spülmaschine kaputt. zu heiß!

    dann hat man auch super behälter die man verschließen kann. ich hole mir immer große rechteckige mit schwarzen deckel. immer die selben. das sie auch zusammengestellt zusammen passen. da habe ich jetzt zucker, mehl, sonnenblumenkerne...etc. drin. die stehen auf meinem regal in der küche,sehen auch stylisch aus und man muss nicht noch zusätzlich geld ausgeben. :)

    ich dachte, ich erwähne das mal eben.
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Krabatz

    Nein, du musst keinen Grund angeben (darfst aber), wenn du deinen eigenen Beitrag innerhalb der kurzen Zeitspanne, in der das überhaupt möglich ist (ca. 10 Minuten) etwas änderst.

    Aber dieses Feld ist wichtig, wenn ein Moderator bei einem User etwas ändert, z.B. Beleidigungen etc. entfernt, damit andere das auch nachvollziehen können. Sonst würde jeder User gleich auf die Barrikaden gehen, wenn ein Moderator in seinem Text "herumpfuscht" und schreit gleich ZeterMordio "Zenzur" :D (Hatten wir alles schon). :+klugsche
     
  11. #10 Krabatz, 23. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @Karin

    nööö, dass war vorher anders! ich hatte garkeine möglichkeit den satz zu korregieren, ohne den grund dafür anzugeben. ok, ich hätte da als grund auch *dagobert duck schreiben können...keine ahnung ob das dann auch funktioniert hätte!?

    vorher war das nicht so. läuft da bei eurer technik etwas schief?

    und nur mal vorweg. ich beherrsche die groß und kleinschreibung schon. nur ist sie mir im i-net oft zu müßig. da ich sehr schnell tipper, kann mir auch schon mal ein fehler unterlaufen.

    den sehe ich dann meistens erst nach dem abschicken und er stört mich. keine ahnung warum, aber ich möchte ihn korrigieren. aber doch bitte ohne das ich das öffentlich dokumentieren muß. ja was ist das denn!? *pffffffffff

    da man hier keine möglichkeit hat wie zB. in anderen foren - vorschau vor dem abschicken, schicke ich einfach. dann erst kann ich im ganzen sehen was ich geschrieben habe. und dann, ja dann fallen mir im nachhinein die fehler auf.

    jetzt werden einige denken...ja mensch guck doch vorher nochmal drüber (vor dem abschicken). jo, recht haben sie! denn anders ist es wohl hier nicht möglich.


    ps. aber hier geht es ja eigentlich um motten und so. also wieder zurück zum thema! :grin2:

    (hmm seltsam...jetzt konnte ich korrigieren ohne gezwungen zu werden den grund anzugeben) komisch! *verwundertguck
    aber hahaha...ich begründe den grund jetzt mal... ICH WOLLTE DAS WIR ZUM EIGENTLICHEN THEMA ZURÜCK KOMMEN!
    :grin2:
     
  12. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Krabatz,

    Beiträge ließen sich schon immer ohne Angabe einer Begründung ändern, die Begründung ist freiwillig.
    Eine Beitragsvorschau gibt es selbstverständlich auch, du musst nur beim Antworten vorher auf "erweitert" klicken, dann hast du den Button neben "Antworten".

    Hier läuft nur selten etwas mit der Technik schief, das "Problem" ist zu 99% vor dem PC angesiedelt. ;)
     
  13. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @Raven

    ahsoooo...so nach dem motto ich bin doof!? *huch (war mir noch garnicht aufgefallen) aber gut, dass du es erwähnst!
    aber hey...ich bin neu hier und habe noch welpenschutz. :grin2: :zwinker:


    und das eigentliche thema war nach wie vor... MOTTEN & CO
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wenn man Mottenbefall hat, so hat das zunächst einmal nicht ursächlich damit zu tun, ob Futter in Papiertüten oder Schraubdosen gelagert wird. Auch nicht damit, ob die Kolbenhirse oder Futterkrümel ein paar Tage herumliegen.
    Es muss eine Motte da sein, oder da gewesen sein, die Eier abgelegt hat. Es müssen Raupen geschlüpft sein, die heranwachsen, aus dem Futter in irgendwelche dunklen Ecken kriechen und sich verpuppen konnten. Wenn die dann schlüpfen, dann hat man auf einmal eine größere Anzahl Motten herumfliegen.

    Motten holt man sich durch Zuflug von draußen ins Haus, was aber wohl seltener vorkommt. Meistens holt man sie sich mit befallenen Futtermitteln ins Haus. Deshalb ist jeder neue Einkauf auf Motten zu untersuchen. Wenn die Körner wie an einer Perlenschnur aufgereiht an der Hand hängen bleiben, dann sofort weg damit, bzw. zurückbringen!

    Gegen die fliegenden Insekten hilft der Staubsauger und die Pheromonfalle. Wirklich eklig sind die Raupen, weil sie auch Lebensmittel wie Mehl, Zucker, Kekse, Schokolade, usw. befallen. Und wenn sie es zum Verpuppen in unzugängliche Ecken schaffen (hinter Schränken z. B.), dann hat man nach 2 - 4 Monaten wieder Motten herumfliegen.

    Ausführliche Beschreibung: KLICK
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Jeder ist mitunter mal doof :0-

    Och, hier gibt's auch eine Welpenspielecke :+klugsche
     
  16. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @Raven

    bist du evtl. ein *kleinkarierter-korinthen-rabe der immer das letzte wort haben muss? :grin2::zwinker:

    aber mal wieder zurück zum thema! :grin2: lalala...:+pfeif:

    deine vorletzte info ist ja wirklich... :zustimm:
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Da ich ja seit 2 Monaten ein (Stereo)Mikroskop zu Hause habe, gucke ich mir jedes neue Futter mal stichprobenmäßig an.

    Meine Ergebnisse:

    frische, grüne Hirse:
    auch wenn von außen keine (schwarze) Fransenflügler (Gewittertierchen) bzw. auch die orangen Larven davon zu sehen waren: IN den grünen Körnern sitzen oft die orangen Larven (und entwickeln sich dann weiter, bzw. krabbeln halt auch aus den Körner raus).
    Alles von außen mit freiem Auge der KH nicht anzusehen !!
    Ich wollte eigentlich nachsehen, wie die Keimlinge in der frischen, grünen Hirse aussehen und dabei habe ich diese Entdeckung gemacht.

    Kolbenhirse:
    auf einem Kolben (den ich probemikroskopiert habe und festzustellen, ob dort schwarze Belege oben sind - evtl. eine Getreidepilzkrankheit - welche ich bei einer wo anderes gekauften KH schon hatte) waren 3 lebende Staubläuse und eine Milbe (Artbestimmungs-Schätzung: eine Raubmilbe)
    Alles von außen mit freiem Auge der KH nicht anzusehen !!

    (abgepacktes) Körnerfutter:
    Meine Sichtkontrolle durch mehrmaliges Drehen und Wenden der Packung um nach "Fäden" zu suchen ergab, dass keine Fäden drinnen zu sehen waren.
    Mikroskop-Kontrolle: Es waren sehr viele Kotspuren zu finden und dann natürlich auch die Larven dazu (und es waren viele Larven drinnen). Die Larven sind von meiner Laienhaften Bestimmung her: Lebensmittelmotten.
    Alles von außen mit freiem Auge der KH nicht anzusehen !!

    Die Larven sind momentan in einer Petrischale zur weiteren (auch videomäßigen) Untersuchung. Die Fresswerkzeuge von denen sind ein WAHNSINN!! so eine Art kleine Stanleymesser oder so.
    Videoaufnahmen muss ich erst schneiden, werde sie dann auch hier reinstellen.

    Mit einer Lupe mit Vergrößerung von ca. 8x kann man das Kleingetier im Futter auch schon sehen.
    (nicht jeder hat Mikroskop)

    Ich friere jetzt alles Futter (Korn, KH, frische Hirse) generell im Tiefkühler ein. Nach 48 Stunden ist alles Kleingetier tot. Ich schaue aber vorher, ob ein großer Befall von Kleintieren ist: wenn ja: dann Futter gleich wegschmeißen, weil dann die Kotverunreinigung im Futter sehr groß ist.

    Ich friere das Futter deswegen ein, weil sich "Staubläuse" und "Fransenflügler" mit "jungfräulicher Zeugung" vermehren können - sofern die Umweltbedingungen stimmen (warm, etc.) und ich keinen Wert mehr darauf lege, dass ich mir das Vogelzimmer wieder mit Kleintieren versaue (nachdem ich die Plage mit den Reismehlkäfern endlich los bin: http://www.vogelforen.de/showthread...mehlkäfer-am-Käfigboden&p=2595920#post2595920

    Ich habe nach dem Einfrieren und wieder auftauen des Vogelfutters von den Körnern eine Keimprobe gemacht und nach 24 Stunden haben die Körner gekeimt. Das Einfrieren schadet der Futterqualität also nicht.

    Auf jeden Fall aber mind. 48 Stunden einfrieren. Manche Kleinstlebewesen können bei niedrigen Temp. einige Zeit überleben und tauen dann wieder zum Leben auf.

    Ob ein eventueller Befall mit Eiern von Kornkäfern, die von den Kornkäfern IN die Körner gelegt werden und dann von dort schlüpfen (von außen sieht man daher auch nichts, bzw. auch nicht durch Mikroskopuntersuchung), mit Einfrieren abgetötet wird, kann ich nicht sagen (hatte GsD noch keine Kornkäfer).
    Die Eier von Staubläusen haben ein Einfrieren nicht überlebt.

    lg, Lutinos
     
  19. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    hier sind die versprochenen Videoaufnahmen:
    Larven beim Fressen
    und
    Larven beim Kot absetzen
    http://www.vogelforen.de/showthread...n-Kot-absetzen-(Videos)&p=2597552#post2597552
     
Thema: Mottenvernichtungsmittel und Wellensittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motten in der wohnung wellensittich

    ,
  2. wellensittiche mot

    ,
  3. mottenvernichtungsmittel

    ,
  4. lebensmittelmotten bei wellensittiche ,
  5. seit sittich in wohnung motte,
  6. seit wir wellensittiche haben haben wir motten,
  7. mottenlarven mauersegler
Die Seite wird geladen...

Mottenvernichtungsmittel und Wellensittiche - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...