Muss noch immer auf 2. Nymphen warten!

Diskutiere Muss noch immer auf 2. Nymphen warten! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallihallo! Wie schon gesagt, heute wollte ich mir aus dem Tierheim ein Nymphenweibchen holen und sie mit meinem Hahn zusammenbringen. Aber...

  1. Angelika

    Angelika Guest

    Hallihallo!

    Wie schon gesagt, heute wollte ich mir aus dem Tierheim ein Nymphenweibchen holen und sie mit meinem Hahn zusammenbringen. Aber leider kommt mir schon wieder was dazwischen!

    Die ARGE Papageienschutz bekam heute einen kranken Grauen in Pflege, der Hilfe dringender nötig hat als mein Jakob wegen seiner Vergesellschaftung. Nur das Problem: Der Graue "besetzt" jetzt die Voliere, wo Jakob und die Nymphen-Dame Bekanntschaft schließen hätten sollen :( also wird die Vergesellschaftung verschoben. Schade. Hab mich schon total auf heute gefreut. :( Am Mittwoch Abend sollte ich erfahren, ob sie noch eine andere Voliere frei haben oder ob Jakob und ich noch warten müssen auf die Vergesellschaftung. Ein Vergesellschaftungsversuch bei mir wäre wohl nicht so klug-denke Jakob würde nur an mir kleben und die Nymphen-Dame nur ignorieren.

    Tja-leider keine guten Neuigkeiten! Habe das Gefühl irgendjemand legt mir dauernd Steine auf den Weg und erprobt meine Geduld, dass es endlich mit der Vergesellschaftung klappt :( echt *würg*

    LG Angelika (melde mich, wenns endlich was erfreuliches gibt) :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Angelika,
    du - und Jakob natürlich - habt aber auch ein Pech :( !
    Falls die ARGE keine Voliere frei hat in absehbarer Zeit, wäre es dann nicht möglich, dass du Jakob in seinem Käfig zu ARGE bringst und er mit der neuen Henne erstmal dort bleibt ? Den Käfig solltest du vorher umgestalten usw., haben wir, wenn ich mich recht erinnere, schon mal durchgesprochen. Oder wäre der Käfig zu groß zum Transport ?

    Aber ich darf nochmal Bell zitieren, ok. ?:
    „Ich kann Dir wirklich nur raten Deinen Jakob in eine Voliere mit vielen Nymphen zu geben, wo er sich erstens wieder an Artgenossen gewöhnt, zweitens sich seine Partnerin selbst aussucht und drittens keine Menschenseele und vor allem Du nicht bist. „

    Angelika, konntest du keinen Züchter ausfindig machen ? Mir ist klar, dass das sehr schwer ist – aber man könnte bei den Tierärzten nachfragen, ob die Züchter kennen. Oder die Leute von der ARGE, kennen die denn niemanden :? ? Ich glaube auch, dass Jakob auf jeden Fall einige Wochen von dir weg bleiben muss und ob er einfach so eine Henne akzeptiert, hm......Für ihn wäre es sicher so besser, sich umzugewöhnen. Natürlich verstehe ich, dass es auch für dich schwer wäre, dich länger von ihm zu trennen, das ist mir schon klar, du hast ihn ja lieb :).

    Drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du so oder so bald eine Lösung findest.
     
  4. Angelika

    Angelika Guest

    Hi!

    Am Mi erfahre ich auch, ob ich Jakob im Käfig zu einer anderen Mitarbeiterin der ARGE bringen kann und im Käfig daneben sitzt dann das Weibchen etc. Die ARGE hat zwar einen Nymphen-Welli-Schwarm, aber das sind alles fixe Paare die der Besitzerin im Laufe der Zeit auch ans Herz gewachsen sind. Dort wollen wir die beiden (oder nur Jakob) auch nicht reinsetzen, weil ich nicht möchte, dass die "Schwarmordnung" gestört wird und dann evt ein altes Pärchen getrennt wird weil Jakob sich dazwischendrängt. Also würden wir Jakob und das Weibchen eben in den Käfigen in ein anderes Zimmer stellen und dort sollen sie sich dann kennenlernen.

    Züchter habe ich keine gesucht, da ich Jakob irgendwie nicht in ganz unbekannte Hände geben möchte. Die Leute vom Papageienschutz kenne ich mittlerweile (sind auch auf der gleichen Uni wie ich, eine der Mitarbeiterinnen ist Prof. an der Uni) und ich vertraue ihnen. Klingt vielleicht blöd-aber den Züchter kenne ich nicht. Er kann mir garantieren, dass alle seine Tiere gesund sind und am Schluß bekomme ich Jakob doch krank zurück (wie soll ich alle möglichen Krankheiten als Laie erkennen). Oder die anderen Vögel reagieren agressiv auf Jakob und der Züchter trennt sie nicht rechtzeitig und und und klingt alles wie Horrorvisionen. Aber ich hoffe ihr versteht mich. Ich habe Jakob seit 11 jahren, kann ihm jetzt erst eine Paarhaltung ermöglichen (warum, habe ich schon erklärt) und jetzt ist es schon schwer genug, ihn überhaupt (wenn auch nur für kürzere Zeit) der ARGE "zu überlassen". Ich vertraue der ARGE aber, und so kann ich den "Trennungsschmerz" besser verkraften.

    Klingt vielleicht blöd oder vielleicht findet es jemand lächerlich aber wie Jakob das erste mal weg war, sagte ich automatisch "Hallo Jakob-wie gehts?" als ich von der Uni heimkam. Und mir fehlte sein Geplappere und alles einfach, und ich fragte mich die ganze Zeit, wie er sich wohl bei der Vergesellschaftung macht. Und ich schaffe es einfach nicht, Jakob in völlig fremde Hände zu geben auch wenn es bei einem Züchter evt besser wäre für eine Vergesellschaftung.

    Ich hoffe, ihr versteht so einigermaßen was ich meine!?

    LG Angelika :)
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Hallo Angelika,

    ich habe das zwar schon des öfteren gefragt, aber leider nie eine Antwort von Dir erhalten :

    Wie lang ist die Zeit, die Jakob in der Papageien Arge zwecks Vergesellschaftung bleiben soll ?

    Ich kann Dir mit ziemlicher Sicherheit sagen (Ausnahmen bestätigen die Regel !), daß 4 Wochen nicht reichen. Auch 4 Monate nicht.

    Vielleicht 4 Jahre - um ihn von Deiner Person zu "lösen" ?

    Warum ich das frage ? Weil ich denke, daß wenn Du ihn chon aus seiner gewohnten Umgebung reißt, dann sollte er dort verbleiben können bis er sich wirklich seinen Artgenossen zugewendet hat.
    Wenn nicht, dann ist das nur Streß für ihn.

    Was ist mit Burli ? Ist der noch bei Dir ? (Auch das habe ich schon gefragt, aber leider wiederum keine Antwort bekommen).

    Vielleicht diesmal ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. Angelika

    Angelika Guest

    Hoppla! Dann hab ich nur im Vogelchatt darüber geplaudert wo Burli ist. Burli sitzt bei der ARGE und baggert andere Männchen an. Anscheinend ist er schwul. Ein Nymphen für ihn wird noch gesucht, da er jetzt nur versucht, fixe Paare auseinanderzubringen. es geht ihm aber ansonsten gut.

    Jakob könnte grundsätzlich ewig dortbleiben. Ich glaube nur, dass Jakob schon so fehlgeprägt ist, dass er sich wahrscheinlich nicht mehr mit einem anderen Nymphen verpaaren wird. Ich hätte aber gerne, dass er wenigstens einen anderen Nymphen akzeptiert und dann mit der Zeit draufkommt, dass andere Vögel doch nicht so doof sind. Wir würden daher warten, bis sich die beiden gut verstehen und dann überlegen, wie es weitergeht. Also die beiden evt wieder zu mir geben. Bekannte von mir vergesellschafteten 2 Kakadus und es dauerte knappe 2 Jahre, bis sich die beiden auch gegenseitig kraulten etc. also dass es lange dauern kann...darauf bereite ich mich eh schon vor.

    LG Angelika
     
  7. Bell

    Bell Guest

    Hallo Angelika,

    Du wirst wahrscheinlich leider Recht behalten, was die Verpaarung mit einem anderen Nymphen betrifft, deswegen würde ich Jakob auch nicht dem Streß aussetzen, sondern ihm einfach ein Pärchen vor den Schnabel setzen, welches sich schon gut versteht.
    So kann er sich in aller Ruhe an die Artgenossen gewöhnen, von ihnen lernen und es ist dennoch nie einer allein.

    Ich stelle es mir für den anderen Nymphen, dem sich Jakob wahrscheinlich nie ganz zuwenden wird, ziemlich traurig vor mehr oder minder allein zu sein mit einem Artgenossen neben sich, der nix mit ihm/ihr anzufangen weiß.

    Ich habe eine solche Verpaarung auch mal versucht und der dazugesellte Nymph hat sich nach einer Weile die Seele aus dem Leib geschrien - bis ich einen weiteren Nymphen dazu holte. Von da an, war es ok und ich habe sogar nach 1,5 Jahren kleine Fortschritte bei dem Fehlgeprägten erkennen können.


    Wegen Burli hatte ich wohl was überlesen - sorry.


    liebe Grüße

    Bell
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Muss noch immer auf 2. Nymphen warten!

Die Seite wird geladen...

Muss noch immer auf 2. Nymphen warten! - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...